Das Kettensägenmassaker und was daraus wurde

Der richtige Ort Bonsai (Baum in Schale mit gewisser Reife) vorzustellen und zu präsentieren. Der Threadersteller möge bitte im Eröffnungsthread darauf hinweisen wenn allgemeine Kommentare unerwünscht sind. Andernfalls stellt sicher, dass ihr etwaige fachliche Kritik durch die "DREI SIEBE" gesiebt habt!
Benutzeravatar
Reiner
BFF-Autor
Beiträge: 4038
Registriert: 06.01.2004, 01:11
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Das Kettensägenmassaker und was daraus wurde

Beitragvon Reiner » 14.06.2007, 05:19

Hallo Freunde,
erinnert Ihr Euch noch an den Tag, als die Säge sägen wollte?
Es kommt der Tag, da will die Säge sägen...
Das ist bald drei Jahre her. Deshalb wird es Zeit, Euch einmal die Fortschritte meiner Thuja zu zeigen. Das Totholz faulte rasch im Wurzelbereich, weshalb ich das zum Teil entfernen mußte. Der gesamte untere Totholzbereich ist nun mit Zweikomponentenharz versiegelt. Ein tolles Zeug, jetzt ist alles absolut wasserdicht und mit Jinmittel läßt es sich auch bleichen.
Es wird allmählich :D .
Reiner
Dateianhänge
Thuja-aktuell.jpg
Thuja-aktuell.jpg (54.89 KiB) 6746 mal betrachtet
Deine Organe kommen nicht in den Himmel! Spende rettet Leben.

Reiners Bonsai Blog

Benutzeravatar
Holger
Moderator
Beiträge: 2430
Registriert: 07.01.2004, 19:30
Wohnort: Essen

Beitragvon Holger » 14.06.2007, 07:53

Hallo Reiner,

normalerweise sind so Totholzgestaltungen ja überhaupt nicht mein Ding - ich finde die meistens unnatürlich und irgendwie spricht mich das nicht an.

Deine Thuja finde ich allerdings einfach nur gut - tolles Teil.

Gruß
Holger

Wolfgang S
Beiträge: 150
Registriert: 06.01.2004, 11:40
Wohnort: Bei Heidelberg

Beitragvon Wolfgang S » 14.06.2007, 10:36

Hallo Reiner,
wie heißt den das Zweikomponenten-Wundermittel?
Ich habe ein ähnliches Problem und bin bisher immer auf die englischen und amerikanischen Wood-Hardener gestoßen.

Gruß und Danke,
Wolfgang

Benutzeravatar
basco
Beiträge: 793
Registriert: 13.04.2006, 17:44
Wohnort: SO, Schweiz

Beitragvon basco » 14.06.2007, 10:41

Holger hat geschrieben:Hallo Reiner,

normalerweise sind so Totholzgestaltungen ja überhaupt nicht mein Ding - ich finde die meistens unnatürlich und irgendwie spricht mich das nicht an.

Deine Thuja finde ich allerdings einfach nur gut - tolles Teil.


dem kann ich nur zustimmen. ich bin auch kein totholzfan, einiges ist mir oft zu gekünstelt. das hier aber gefällt mir ausgesprochen gut in ihrem naturalistischen stil.
Bäumige Grüsse,
Phil

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 19028
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Beitragvon Heike_vG » 14.06.2007, 12:34

Auch mir gefällt das Ergebnis außerordentlich gut, Reiner! Sehr überzeugend! *daumen_new*
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Barnie
Beiträge: 151
Registriert: 07.01.2004, 11:43
Wohnort: Ulm

Beitragvon Barnie » 14.06.2007, 12:52

Hallo Rainer,

da bleibt mir nichts anderes übrig als mich anzuschließen,
klasse Teil *respekt* gefällt mir außerordentlich gut.
Gruss aus dem Süden Deutschlands
Barnie

Jean-Luc
Beiträge: 592
Registriert: 06.09.2006, 15:40

Beitragvon Jean-Luc » 14.06.2007, 13:08

Hallo,


sehr schöne Thuja, allerdings stört mich etwas, die strikte Seitenverteilung:

Links grün von oben bis unten und rechts von oben bis unten nur Totholz. (zumindest kommt dies so bei diesem Photo rüber)

Würde das mein Baum sein, würde ich überlegen, den untersten Ast zu entfernen. . . . . oder diesen ebenso als Jin zu gestalten. . . . .


Mfg, Jean-Luc

Andreas Ludwig
Freundeskreis
Beiträge: 3931
Registriert: 29.03.2005, 16:50
Wohnort: Schweiz

Beitragvon Andreas Ludwig » 14.06.2007, 13:21

Jean-Luc - Ich glaube, du siehst den sichtbaren Umriss als den ganzen Baum. Es will aber der Rest eines noch viel grösseren Baums sein.

Du müsstest irgendwo einen grossen alten Mammutbaum finden. Wenigstens als Bild im Internet. Stell dir einen grossen Knall vor. Blitz, Wind, Brand, stürzender Nachbarsbaum, alles zusammen...

Das Grün rundrum verteilen oder auf eine Krone im oberen Bereich zurückzuschneiden würde diese «Geschichte» total verwischen. Eine bessere entsteht aber nicht dadurch, der Bäume wäre nachher vielleicht formal ausgeglichen und aufgeräumt, aber seelenlos.

Benutzeravatar
Reiner
BFF-Autor
Beiträge: 4038
Registriert: 06.01.2004, 01:11
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Beitragvon Reiner » 14.06.2007, 13:46

Hallo Andreas,
ein toller Kommentar, der die gestaltete Geschichte auf den Punkt bringt :D .
Reiner
Deine Organe kommen nicht in den Himmel! Spende rettet Leben.

Reiners Bonsai Blog

Benutzeravatar
Reiner
BFF-Autor
Beiträge: 4038
Registriert: 06.01.2004, 01:11
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Beitragvon Reiner » 14.06.2007, 13:48

Wolfgang S hat geschrieben:Hallo Reiner,
wie heißt den das Zweikomponenten-Wundermittel?
Ich habe ein ähnliches Problem und bin bisher immer auf die englischen und amerikanischen Wood-Hardener gestoßen.

Gruß und Danke,
Wolfgang


Hallo Wolfgang,
dass Wundermittel ist aus dem Schiffszubehör. Damit werden Planken gegen Salzwasser geschützt. Das habe ich vom Michael Tigges bekommen, der den Namen wohl kennt.
Reiner
Deine Organe kommen nicht in den Himmel! Spende rettet Leben.

Reiners Bonsai Blog

Michael T.
Beiträge: 1175
Registriert: 06.01.2004, 12:16
Wohnort: Sauerland

Beitragvon Michael T. » 14.06.2007, 14:44

Tut mir leid,
den Namen kenn ich leider auch nicht, ich hab das Zeug von meinem Bruder in neutralen Fläschchen abgefüllt bekommen. Er ist grad dabei ein altes Holzmotorboot zu restaurieren und hat sich lange mit dem Thema Holzkonservierung beschäftigt, bis er sich für dieses Zeug entschieden hat. Der große Vorteil gegenüber anderen Epoxydharzen ist, daß das Zeug flüssig wie Wasser ist und sehr tief ins Holz einzieht, also nicht nur oberflächlich konserviert. Außerdem ist es nahezu farblos.
Leider bekommt man das Zeug in Deutschland nicht im Handel (zumindest war es vor 2-3 Jahren so), mein Bruder hat es sich damals aus Norwegen kommen lassen.
Bei Gelegenheit erfrag ich den Handelsnamen mal und reiche ihn nach.
Überigens kann man damit auch morsches Totholz wieder stabilisieren!

@Reiner,
so langsam wird´s was *daumen_new*
Viele Grüße aus dem Sauerland,
Michael

Wolfgang S
Beiträge: 150
Registriert: 06.01.2004, 11:40
Wohnort: Bei Heidelberg

Beitragvon Wolfgang S » 14.06.2007, 16:13

Hallo, der Kevin Willson hat das Morsche-Holz-Verfestigerzeug Wood-Hardener genannt. Gibt es in England an jeder Ecke und es dient dazu, z.B. morsche Fenster wieder zu verfestigen.
Das Problem ist eher, es nach DE geschickt zu bekommen, deshalb war ich so dahinter her.
Ich werde im Herbst mal einen Tanukistamm mit dem Wood-Hardener behandeln und sehen, ob das sich dann noch mit Jinmittel färben läßt.

Gruß und Danke,
Wolfgang

Benutzeravatar
Charly
Beiträge: 316
Registriert: 15.02.2007, 18:51
Wohnort: Neu-Ulm

Beitragvon Charly » 14.06.2007, 17:14

Hallo Reiner!
Da hast Du ja das Optimalste aus einer Heckenpflanze rausgeholt! Super Teil!!!! *respekt* *daumen_new*
Gr. Charly
Wenn Du in ein Dorf gehst,richte Dich nach seinen Gepflogenheiten!

Benutzeravatar
Martin_S
Beiträge: 10476
Registriert: 05.01.2004, 20:26
Wohnort: Linker Niederrhein, da wo et geil is'

Beitragvon Martin_S » 14.06.2007, 17:17

Klasse Werdegang Reiner!
Normalerweise kann ich den Thujen aus unserer Heimat nicht viel abgewinnen (im Gegensatz zu denen die Reiner Goebel hier früher zeigte, oder die die N.Lenz in der Sammlung hat. "Eben(d) Jammerdori") aber die da ist schon geil, woll?
M
Beste Grüße
Martin

Je suis Charlie!

Benutzeravatar
holgerb
BFF-Autor
Beiträge: 5169
Registriert: 22.09.2004, 17:24
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitragvon holgerb » 14.06.2007, 17:24

Ich kann mich noch gut an meinen ersten Ak-Besuch in Dortmund erinnern.

Da waren wir bei Torsten im Gewächshaus, es war schweinekalt und Reiner hatte die Thuja mit.

Da war das Grün noch recht bräunlich und ich hatte damals gedacht, "die kriegt er nie durch".


Tolle Sache das, Reiner! Die Erklärung von Andreas finde ich auch sehr passend.

Es muss nicht immer der perfekt gestylte Baum sein.... die Kunst nicht perfekt zu sein macht hier einen ganz besonderen Reiz (ich hoffe, das wirre Gerede kann irgendeiner verstehen..)


Gruß

Holger
"The mind is like a parachute. It doesn't work unless it's open."
- Frank Zappa -


Zurück zu „Baum-Präsentation“



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: luckytom und 7 Gäste

  •  Suche
  • erweiterte Suche


  •  Dir gefällt das BFF?

  •  Das BFF empfiehlt
  • Bonsaischule Enger

    Die neuesten Angebote:

  •  Impressum, Nutzungsbedingungen