Die Suche ergab 3045 Treffer

von Eva Warthemann
04.04.2018, 15:11
Forum: Anzucht
Thema: Allgemeine Frage zur Anzucht aus Samen
Antworten: 5
Zugriffe: 772

Re: Allgemeine Frage zur Anzucht aus Samen

Hallo Ronny! Die drei Arten würde ich erst anfang Mai aussähen. Eine Folientüte mit ein paar Luftlöchern darübergestülpt schützt etwas vor kalten Nächten, zuviel Feuchtigkeit und zu starken Austrocknen des Substrates. Sowie sich die Keimblätter zeigen, würde ich die Folientüte tagsüber entfernen und...
von Eva Warthemann
27.03.2018, 21:44
Forum: Gestaltung
Thema: Wundverschluss bei chin. Ulme
Antworten: 36
Zugriffe: 2301

Re: Wundverschluss bei chin. Ulme

Beim Liguster könnte es ein Nässeschaden sein, bei der Ulme ev. Spinnmilben. Das sind nur Vermutungen, Dazu müsste man die kompletten Bäume sehen mit dem Substrat.
von Eva Warthemann
20.03.2018, 17:12
Forum: Gestaltung
Thema: Wundverschluss bei chin. Ulme
Antworten: 36
Zugriffe: 2301

Re: Wundverschluss bei chin. Ulme

Wenn Nadja bis ins frische Holz geschnitten hat, bildet sich auch ein Wundkallus. Bei der Ulme kann das ein Weilchen dauern, aber Bonsaianer haben ja viel Geduld.
von Eva Warthemann
20.03.2018, 16:59
Forum: Basics
Thema: Bonsei Einsteiger
Antworten: 28
Zugriffe: 1836

Re: Bonsei Einsteiger

Du erinnerst mich an meine Anfängerzeiten. Ich begann mich ca. 1975 für Bonsai zu interessieren. Er ste Bäume hatte ich dann so ab 1980. Crassula hier bei uns auch als Affenbrotbaum genannt und ein Ficus.Die Crassulas habe ich noch immer jedoch der Ficus hat irgendwann das Zeitliche gesegnet.
von Eva Warthemann
20.03.2018, 16:03
Forum: Basics
Thema: Bonsei Einsteiger
Antworten: 28
Zugriffe: 1836

Re: Bonsei Einsteiger

Der sieht schon wesentlich besser aus. Allerdings mit einheimischen Buchsbäumen hatte ich keine guten Erfahrungen gemacht. Manche Bäume wollen einfach nicht.
von Eva Warthemann
20.03.2018, 15:37
Forum: Basics
Thema: Bonsei Einsteiger
Antworten: 28
Zugriffe: 1836

Re: Bonsei Einsteiger

Schade, das Du Dir solche künstlich verformte Bäume ausgesucht hast. Sie wirken sehr unnatürlich mit ihrer S-form. Wenn Du Dich hier im Forum mehr eingelesen hast, wirst Du feststellen, das die S-form kaum angestrebt wird. Aber das sind die typischen Anfängerfehler. Zum üben sind aber wohl geeignet....
von Eva Warthemann
07.03.2017, 11:15
Forum: Basics
Thema: Gelbe Blätter an Chinesischer Ulme
Antworten: 3
Zugriffe: 1099

Re: Gelbe Blätter an Chinesischer Ulme

Hallo Fredi! Noch ein Tip für Deine Chin. Ulme: falls Du einen Garten oder Balkon hast dann stell sie im Frühjahr, wenn keine Nachtfröste mehr zu erwarten sind raus. Dann bildet sie keine vergeilten Triebe mehr aus so wie jetzt. Man sieht das dann an wesentlich kürzeren Internodien der Blätter . LG ...
von Eva Warthemann
17.02.2017, 20:05
Forum: Baumpräsentationen u. -besprechungen
Thema: Die Aschenputtel - Hainbuche
Antworten: 17
Zugriffe: 2882

Re: Die Aschenputtel - Hainbuche

Um Stämmen zu verdicken gibt es schon Methoden. Diese sind jedoch nur für Bäume mit Rauher Rinde geeignet. Die Rinde der Hainbuche ist zu glatt. Würde man sie mit Einritzungen oder Einstiche verletzen um den Stamm zu verdicken, würde man die Verletzungen immer sehen. Bei einer Kiefer sieht man das n...
von Eva Warthemann
27.11.2015, 18:30
Forum: Basics
Thema: blutiger Anfänger auf der Suche nach Tipps und Unterstützung
Antworten: 4
Zugriffe: 1072

Re: blutiger Anfänger auf der Suche nach Tipps und Unterstüt

Hallo Michelle! Vor etlichen Jahren habe ich mal einige Äste einer Salweide über den Winter zum Bewurzeln gebracht. Die Trauerweide reagiert ebenso. Bei meinem Versuch habe ich einige Äste in einen Eimer mit Wasser gestellt und ein paar habe ich in einen Blumentopf, gefüllt mit 2/3 Sand und 1/3 Blum...
von Eva Warthemann
09.11.2015, 21:11
Forum: Basics
Thema: Blutiger Anfänger mit Immergrünen Bonsai
Antworten: 6
Zugriffe: 1408

Re: Blutiger Anfänger mit Immergrünen Bonsai

Hallo Bonsaineuling! Du besitzt einen Portulacaria afra, wird auch Pfennigbaum genannt und gehört zu den Sukkulenten. Es ist eine gute Wahl für einen Bonsaineuling, da er recht leicht zu pflegen ist und nicht zu viel Wasser braucht. Also nicht täglich giessen. Hier im Forum gibt es ein paar Speziali...
von Eva Warthemann
24.10.2015, 21:11
Forum: Dies & Das
Thema: Winterhobby
Antworten: 494
Zugriffe: 40546

Re: Winterhobby

Hallo Ihr Lieben! Ich freu mich, das sich hier mal wieder viel tut. In die Sterne schaue ich auch sehr gerne. Auch ein Teleskop ist vorhanden, nur mit der Sternenfotografie hab ich mich noch nicht befasst. Ja und vor lauter Sternenbildern ist leider Roberts Buddelschiff voll untergegangen. Ein Schif...
von Eva Warthemann
24.10.2015, 20:19
Forum: Basics
Thema: Hainbuchen-Rohling schneiden oder drahten?
Antworten: 23
Zugriffe: 2730

Re: Hainbuchen-Rohling schneiden oder drahten?

Hallo Frank!
Die zweite gedachte Ansichtsseite könnte mir auch gefallen, dafür würde ich aber den Stamm um ca.15° aufrichten. Kann sein, das dann der unterste Ast wieder etwas nach oben platziert werden muß.
Liebe Grüße Eva Warthemann
von Eva Warthemann
20.10.2015, 20:28
Forum: Dies & Das
Thema: Winterhobby
Antworten: 494
Zugriffe: 40546

Re: Winterhobby

Hallo Heiner!
Ich bin sehr beeindruckt! Was für eine Geduldsarbeit *daumen_new* *daumen_new* *daumen_new*
Auch die Motivwahl entspricht voll meinem Geschmack!
Ich hoffe Du zeigst uns noch mehr von Deinen Arbeiten.
Liebe Grüße Eva Warthemann
von Eva Warthemann
19.10.2015, 19:54
Forum: Anzucht
Thema: Ahorn- Anwurzlungs Problem bei Stecklingen
Antworten: 16
Zugriffe: 4978

Re: Ahorn- Anwurzlungs Problem bei Stecklingen

Hallo Andreas!
Wenn Du die Möglichkeit hast an die Spenderbäume zu kommen, warum machst Du nicht mal einen Abmoosversuch? Ist für mich die bessere Variante an einen Ahornableger zu kommen. Dabei spart man sich viele Entwicklungsjahre da man ziemlich dicke Ahornableger abmoosen kann.
LG E.Warthemann
von Eva Warthemann
19.10.2015, 19:33
Forum: Basics
Thema: Hainbuchen-Rohling schneiden oder drahten?
Antworten: 23
Zugriffe: 2730

Re: Hainbuchen-Rohling schneiden oder drahten?

:-D :-D :-D Ich bastle seit 6Jahren an einer 1,10m hohen Hainbuche mit einem Stammdurchmesser von ca.18-20cm herum,,da gibt es so richtig viel zurückzuschneiden. Im kommenden Frühjahr muß ich an die Wurzeln ran. Momentan steht sie noch in einem Mauerkübel. Das wird ein Kraftakt. Ich müßte sie mal fo...