The American Way of Bonsai ...

Ausstellungen, Workshops, Arbeitskreise, Events u. -Organisationen, Reisen, Besuchen in Bonsai-Gärten und Töpferstuben.
Antworten
Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 4673
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:

The American Way of Bonsai ...

Beitrag von abardo » 01.11.2014, 20:49

… bzw. Bonsai in Florida

Ich war gerade zwei Wochen in Florida, und für mich das erste mal, dass ich mich in einer komplett anderen Klimazone intensiv auch mit der dortigen Bonsaikultur auseinandersetzen konnte. Vorab hatte ich mich bei einem lokalen Bonsaiclub informiert, was man sich ansehen sollte. Viel hat Florida da nicht zu bieten, eine kleine Dauerausstellung im botanischen Garten in Sarasota, dazu einen kleinen Club mit einem sehr schönen, privaten Garten, aber zum Glück auch eine Bonsaischule, die ihren Namen wirklich verdient:

Wigert’s Bonsai Nursery in Ft. Myers
1.JPG
Max hat dort ja schonmal eine Gestaltung in 2012 gehabt, siehe http://bonsai-fachforum.de/viewtopic.php?t=33813

Aber seht selbst …

Auf dem grossen Gelände wohnen Andrea und Erik Wigert und betreiben seit 12 Jahren die Bonsaischule, mit einem grossen Anzuchtbereich, einem Schulungsgebäude, zwei Arealen als Dauerausstellung, einem Verkaufsbereich für die Bäume und auch für Schalen, alles sehr professionell, mit Liebe und handwerklichen Geschick aufgezogen.
2.JPG
3.JPG
4.JPG
5.JPG
Zuletzt geändert von abardo am 01.11.2014, 20:56, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße, Frank
___________
Keine Prinzipien, keine Parolen - http://BONSAI.ZONE

Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 4673
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:

Re: The American Way of Bonsai ...

Beitrag von abardo » 01.11.2014, 20:52

Hat sich viel verändert, einige von Max' gezeigten Bäumen konnte ich aber auch jetzt noch in 2014 bestaunen.
Hier ein paar Bilder vom Eriks Bonsaidauerausstellung.
6.JPG
7.JPG
8.JPG
9.JPG
10.JPG
10.JPG (163.44 KiB) 1889 mal betrachtet
11.JPG
Zuletzt geändert von abardo am 01.11.2014, 20:56, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße, Frank
___________
Keine Prinzipien, keine Parolen - http://BONSAI.ZONE

Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 4673
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:

Re: The American Way of Bonsai ...

Beitrag von abardo » 01.11.2014, 20:54

Das die Klimazone die Arten zur Bonsaigestaltung vorgibt, war mir natürlich klar, aber die "Floridianer" werden gleichzeitig auch von Importproblemen und vom nicht vorhandenen Alter der Bäume beeinflusst. In Amerika ist nunmal nichts wirklich alt.
Somit sind natürlich die bei uns als "Indoors" verschrieenen Arten wie Ficus, Fukientee, chinesische Ulmen und Bougainvillas, aber auch "Rain Trees", die vorherrschenden Arten. Dazu dann schon ein paar heimische Wacholder und Schwarzkiefern. Ahorne oder Äpfel, bzw. generell laubwerfende Arten wachsen hier natürlich nicht.

Importe aus Japan machen natürlich auch keinen Sinn, Andrea sagte mir, dass Sie eher nach Indonesien "schauen" und das beeinflusst natürlich auch die Gestaltungen, die oft ziemlich "unjapanisch" sind.
Weiterhin gibt es in Florida eigentlich keine alten Pflanzen, die man bergen könnte. Florida ist flach und sumpfig und entweder ist es striktes Naturschutzgebiet oder wird Rechteck für Rechteck platt gemacht, um Ferienareale entstehen zu lassen. Yamadoris in Florida zu bergen, ist also kaum möglich.
Zusätzlich hat Amerika sehr strikte Regeln, was überhaupt importiert werden darf.

Erik greift deshalb gerne auf Bäume zurück, die in anderen warmen Regionen der USA gefunden werden. Typisch ist, dass einfach ein älterer grosser Baum ausgebuddelt und der Stamm radikal gekappt wird, fast jeder Baum hat eine grosse Schnittstelle, die es dann geschickt zu verbergen gilt. Und das beherrscht Erik ziemlich meisterhaft.
c01.JPG
c02.JPG
c03.JPG
c04.JPG
c04.JPG (187.27 KiB) 1887 mal betrachtet
Zuletzt geändert von abardo am 01.11.2014, 20:57, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße, Frank
___________
Keine Prinzipien, keine Parolen - http://BONSAI.ZONE

Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 4673
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:

Re: The American Way of Bonsai ...

Beitrag von abardo » 01.11.2014, 20:55

Auch seine Liebe zum Detail und fast geometrischen Ausrichtungen (typisch Amerika, die schneiden jede noch so kleine Hecke in Form) sind wirklich beeindruckend.
d01.JPG
d01.JPG (187.93 KiB) 1885 mal betrachtet
d02.JPG
d02.JPG (173.08 KiB) 1885 mal betrachtet
d03.JPG
Die Gestaltungen gefallen vielleicht nicht jedem, den typisch amerikanischen Touch kann man aber schon erkennen und erklärt sich dann auch hoffentlich aus diesem Bericht. Insofern fand ich es sehr lehrreich, zu sehen und zu erfahren, wie ein Land seinen eigenen Bonsaistil ganz natürlich aus seiner eigenen Kultur und den lokalen Gegebenheit entwickelt.

War ein toller Tag …
Zuletzt geändert von abardo am 01.11.2014, 21:16, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße, Frank
___________
Keine Prinzipien, keine Parolen - http://BONSAI.ZONE

Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 4673
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:

Re: The American Way of Bonsai ...

Beitrag von abardo » 01.11.2014, 21:13

Hier noch ein paar typische grosse Bäume aus der Region zum Vergleich:
e00.JPG
Auch die Natur kann Literaten ...
e01.JPG
... und Nebaris ...
e01.JPG (135.22 KiB) 1850 mal betrachtet
e03.JPG
e04.JPG
... oder kurioses.
e05.JPG
Doch mal was altes: eine ca. 500 Jahre alte Cypresse
e05.JPG (175.28 KiB) 1850 mal betrachtet
e07.JPG
e06.JPG
Und Schluss.
Grüße, Frank
___________
Keine Prinzipien, keine Parolen - http://BONSAI.ZONE

Benutzeravatar
Wil
Beiträge: 1057
Registriert: 02.10.2011, 22:30
Wohnort: Kreis Borken

Re: The American Way of Bonsai ...

Beitrag von Wil » 01.11.2014, 21:27

Hallo,

hat bestimmt Spaß gemacht mal da reinzuschauen wie die Amerikaner das so machen. Sieht interessant aus. Aber, die Sumpfzypressenbonsai, die mag ich nicht. Sicherlich ist das Geschmacksache, aber meine wird nie so "gekünstelt" aussehen.

LG Wil
"Auch wenn alle einer Meinung sind, können alle Unrecht haben"
Bertrand Russel

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22447
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: The American Way of Bonsai ...

Beitrag von Heike_vG » 02.11.2014, 22:10

Hallo Frank,
abardo hat geschrieben:… bzw. Bonsai in Florida
....Viel hat Florida da nicht zu bieten, eine kleine Dauerausstellung im botanischen Garten in Sarasota, dazu einen kleinen Club mit einem sehr schönen, privaten Garten, aber zum Glück auch eine Bonsaischule, die ihren Namen wirklich verdient:
In Florida gibt es aber noch einiges mehr in Sachen Bonsai, was sich lohnt. Z.B.
http://www.bonsai-fachforum.de/viewtopi ... 10&t=26390
Jim Smith ist auch eine interessante Adresse in Florida. Leider sind die Fotos hier im BFF nicht mehr vorhanden, die mal jemand gezeigt hat, die waren leider nur von Photobucket verlinkt und sind nun weg.

LG, Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 4673
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:

Re: The American Way of Bonsai ...

Beitrag von abardo » 03.11.2014, 07:29

Heike_vG hat geschrieben: In Florida gibt es aber noch einiges mehr in Sachen Bonsai
LG, Heike
Na super, warum frag ich Depp nicht gleich hier im BFF nach, anstatt mich auf den dortigen Bonsai-Verband zu verlassen *kopfkratz*
Grüße, Frank
___________
Keine Prinzipien, keine Parolen - http://BONSAI.ZONE

Lindwurm
Beiträge: 2005
Registriert: 25.04.2004, 01:52

Re: The American Way of Bonsai ...

Beitrag von Lindwurm » 03.11.2014, 23:24

Heike_vG hat geschrieben:.......
Jim Smith ist auch eine interessante Adresse in Florida. Leider sind die Fotos hier im BFF nicht mehr vorhanden, die mal jemand gezeigt hat, die waren leider nur von Photobucket verlinkt und sind nun weg.

LG, Heike
https://www.flickr.com/photos/l1ndwurm/ ... 502704561/

*daumen_new*

Benutzeravatar
migo
Freundeskreis
Beiträge: 4524
Registriert: 04.02.2006, 21:49
Wohnort: östl. Ruhrgebiet

Re: The American Way of Bonsai ...

Beitrag von migo » 04.11.2014, 17:10

Hallo Albert,
schön mal wieder von dir zu hören.
Und natürlich Danke für den Link, war damals schon total begeistert davon. *daumen_new*
Tschüüss, Michael

Schützt unsere Wälder, eßt mehr Biber!

Antworten