2018 BCI Convention Mulhouse France

Ausstellungen, Workshops, Arbeitskreise, Events u. -Organisationen, Reisen, Besuchen in Bonsai-Gärten und Töpferstuben.
Antworten
Benutzeravatar
Marco_H
Beiträge: 328
Registriert: 04.05.2010, 14:42
Wohnort: Westerwald

Re: 2018 BCI Convention Mulhouse France

Beitrag von Marco_H » 17.10.2018, 21:22

Ja, Frank, wenn ich mich recht erinnere, ist die Schale unter der Fichte von Erik Križovenský.

Die Präsentation von Francois Gau war wirklich der Hammer und hat mir auch sehr imponiert! Buchs selbst grandios gestaltet und Schale perfekt passend dazu selbst getöpfert...wow!

Übrigens, danke euch für die vielen Fotos hier!
Gruß aus dem Westerwald

Marco

Bonsai ist die Kunst der Zeit!

Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 3803
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:

Re: 2018 BCI Convention Mulhouse France

Beitrag von abardo » 17.10.2018, 21:34

Moya hat geschrieben:
17.10.2018, 21:04
Frank SOLCHE Schalen macht nur Erik!
War zu vermuten, hab ja selber welche.

Allerdings sah mir die recht hell aus und in Erik's Galerie hatte ich die auch noch nicht gesehen.

Und ich kenne mittlerweile auch zwei Künstler, die ähnliche machen, allerdings noch nicht in der Qualität. Da hoffe ich, dass sowas bald mal auf einer guten Ausstellung genutzt wird.
Grüße, Frank
___________
Force de subversion, onzième commandement - http://BONSAI.ZONE

herbertoy
Beiträge: 114
Registriert: 18.01.2007, 16:07
Wohnort: Leipzig

Re: 2018 BCI Convention Mulhouse France

Beitrag von herbertoy » 19.10.2018, 13:42

Heike_vG hat geschrieben:
17.10.2018, 20:10
Ach, das waren mal zwei einzelne Buchsbäume? :shock: Die passen so toll zusammen, dass man sie für eine gewachsene Einheit hält, wenn man es nicht weiß. *daumen_new* Vielen Dank für die Info, Harald!

Liebe Grüße,
Heike
Hallo,

2011 in Saulieu waren die beiden Buchs noch getrennt und machten auch solistisch eine hervorragende Figur. 2013 zeigte Gau, ebenfalls in Saulieu, die beiden erstmals als Kombi, wie die drei Aufnahmen zeigen.

Grüße
herbert
Dateianhänge
2011-10-08 Saulieu, Buxus sempervirens II, Francois Gau, Yixing.JPG
2011-10-08 Saulieu, Buxus sempervirens II, Francois Gau, Yixing.JPG (198.31 KiB) 933 mal betrachtet
2011-10-08 Saulieu, Buxus sempervirens I, Francois Gau, Yixing.JPG
2011-10-08 Saulieu, Buxus sempervirens I, Francois Gau, Yixing.JPG (185.78 KiB) 933 mal betrachtet
2013-10-19 Saulieu, Buxus sempervirens, Francois Gau, Greg Ceramics.JPG
2013-10-19 Saulieu, Buxus sempervirens, Francois Gau, Greg Ceramics.JPG (164.71 KiB) 933 mal betrachtet

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 21715
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: 2018 BCI Convention Mulhouse France

Beitrag von Heike_vG » 19.10.2018, 14:36

Vielen Dank für diese eindrucksvollen Bilder, lieber Herbert! Das ist schon wirklich eine spannende Geschichte, dass tatsächlich zwei schon ausstellungsreife Bäume dann so gut kombiniert werden konnten.

Liebe Grüße,
Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Odoridori
Beiträge: 3088
Registriert: 04.12.2011, 15:46
Wohnort: Südhessen

Re: 2018 BCI Convention Mulhouse France

Beitrag von Odoridori » 19.10.2018, 18:47

Ach ja und zu der Schale mit den Gargoyle Füssen von 2013 habe ich auch noch
einen Baum von Mulhouse, der Stand im Zoologischen Garten.
Viele Grüße Holger
Dateianhänge
20181014_105509 (2)_1000x1000_210KB.jpg
Schale und Baum wohl auch Francois Gau
20181014_105509 (2)_1000x1000_210KB.jpg (161.43 KiB) 851 mal betrachtet
20181014_105502 (2)_1000x1000_210KB.jpg
Buxus
20181014_105502 (2)_1000x1000_210KB.jpg (184.15 KiB) 851 mal betrachtet
Nichts kann den Menschen mehr stärken,
als das Vertrauen, das man ihm entgegenbringt.
Paul Claudel

herbertoy
Beiträge: 114
Registriert: 18.01.2007, 16:07
Wohnort: Leipzig

Re: 2018 BCI Convention Mulhouse France

Beitrag von herbertoy » 21.10.2018, 17:59

Nachdem Saulieu "abgearbeitet" ist, beginne ich mit meinen Rundgang durch die Ausstellungen in Mulhouse. Den Anfang macht die bci-Schau. Die Reihenfolge der Bilder entspricht dem Alphabet (botanische Bezeichnung). Kommentare sind immer subjektiv.

Wir starten mit Acer bis Buxus
Dateianhänge
2018-10-12 Mulhouse, Acer buergerianum, Enzo Ferrari, Japan.JPG
Dies Größe dieses Dreispitzs über Stein ist auf den Bild nur schwer einzuschätzen - aber das Teil ist ein echter Klopper und aufgrund seines Gewichtes nur für durchtrainierte Bonsai-Liebhaber zu handeln. Sehr schöner Baum mit "echten" Ästen (nicht wie bei Acer häufig angepfropft).
2018-10-12 Mulhouse, Acer buergerianum, Enzo Ferrari, Japan.JPG (197.69 KiB) 722 mal betrachtet
2018-10-12 Mulhouse, Acer buergerianum, Jardin Albert Kahn, Taiwan.JPG
Das Exponat stammt aus dem Jardin de Albert Kahn in Paris, benannt nach seinem Stifter, der die vier ha große Anlage um 1900 am Stadtrand von Paris errichten ließ. Höhepunkt des Parks ist der japanische Garten, aus dem die in Mulhouse gezeigten Bäume stammen.
2018-10-12 Mulhouse, Acer buergerianum, Jardin Albert Kahn, Taiwan.JPG (203.02 KiB) 722 mal betrachtet
2018-10-12 Mulhouse, Acer palmatum 'Kiohyme', Région PACA.JPG
Breit ausladender "Sonnenschirm"-Palmatum in schöner Schale. Leider hat man versäumt, den Stammfuß freizulegen.
2018-10-12 Mulhouse, Acer palmatum 'Kiohyme', Région PACA.JPG (126.26 KiB) 722 mal betrachtet
2018-10-12 Mulhouse, Acer palmatum 'Shishigashira', Wilfried Nieswandt, China.JPG
Hervorragender Löwenkopf-Ahorn in beginnender Herbstfärbung. Gerade noch den Balanceakt zwischen reiner Silhouette und erkennbarer Strukturierung gemeistert. Baum, der mich begeistert hat.
2018-10-12 Mulhouse, Acer palmatum 'Shishigashira', Wilfried Nieswandt, China.JPG (230.72 KiB) 654 mal betrachtet
2018-10-12 Mulhouse, Acer palmatum, Gebhardt Frammelsberger, John Pitt.JPG
Ein weiterer feiner Palmatum aus Deutschland. Überhaupt haben die deutschen Aussteller die Schau wirkliuch bereichert.
2018-10-12 Mulhouse, Acer palmatum, Gebhardt Frammelsberger, John Pitt.JPG (258.14 KiB) 654 mal betrachtet
2018-10-12 Mulhouse, Acer palmatum, Jardin Albert Kahn, Japan.JPG
Auf diesem Bild wird ein Manko der Ausstellung deutlich. Die Bäume standen viel zu eng. Teilweise konten keine Beisteller untergebracht werden, dann wusste man nicht welcher Beisteller zu welchem Baum gehörte, und schließlich gab es sogar Situationen in denen sich, wie hier, die Exponate berührten!
2018-10-12 Mulhouse, Acer palmatum, Jardin Albert Kahn, Japan.JPG (208.67 KiB) 654 mal betrachtet
2018-10-12 Mulhouse, Acer palmatum, Pierre Hérault, Naturstein.JPG
Wald von Palmatum. Sauber auf Natursteinplatte aufgebaut. Kein Aufreger, aber sehr ordentlich.
2018-10-12 Mulhouse, Acer palmatum, Pierre Hérault, Naturstein.JPG (218.88 KiB) 651 mal betrachtet
2018-10-12 Mulhouse, Betula pendula, Hermann Hass, Peter Krebs.JPG
Wenn Hermann eine seiner Birken meldet, kann sich der Veranstalter freuen, denn der Meister dieser Spezies liefert zuverlässig Höchstleistungen. Mulhouse bildete keine Ausnahme.
2018-10-12 Mulhouse, Betula pendula, Hermann Hass, Peter Krebs.JPG (222.08 KiB) 651 mal betrachtet
2018-10-12 Mulhouse, Buxus balearica, Luis Vallejo, Japan.JPG
Zu den Höhepunkten der bci-Ausstellunfg zählten zweifelsohne die Buchs. Den Anfang machte Luis Vallejo mit der Balearen-Variante und setzte gleich Maßstäbe. Schale ist ein Gedicht.
2018-10-12 Mulhouse, Buxus balearica, Luis Vallejo, Japan.JPG (237.06 KiB) 651 mal betrachtet
2018-10-12 Mulhouse, Buxus sempervirens, Alain Zanetti, Isabelia.JPG
Die Schwierigkeit bei weit auseinanderstrebenden Doppelstämmen ist es, die Kronen in vernünftige Beziehung zueinander zu setzen. Alain Zanetti ist dies hervorragend gelungen.
2018-10-12 Mulhouse, Buxus sempervirens, Alain Zanetti, Isabelia.JPG (195.65 KiB) 651 mal betrachtet
Zuletzt geändert von herbertoy am 21.10.2018, 20:27, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
hopplamoebel
Beiträge: 763
Registriert: 18.05.2014, 22:08
Kontaktdaten:

Re: 2018 BCI Convention Mulhouse France

Beitrag von hopplamoebel » 21.10.2018, 18:59

Moin Herbert,

vielen Dank für die Bilder und Kommentare - wie immer ein Highlight für mich!!!

Persönlich bin ich von den Buchs sehr angetan. Seit 3 Jahren versuche ich mich selber mit der Spezies, da sie viele gute Anlagen mitbringt. Trotzdem sieht man sehr selten Exemplare dieser Qualität - wahre Prachtexemplare ihrer Gattung!!!

LG,
woodman
So ist nun weder der etwas, der pflanzt, noch der begießt, sondern Gott, der das Gedeihen gibt.

Sanne
Beiträge: 4757
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: 2018 BCI Convention Mulhouse France

Beitrag von Sanne » 21.10.2018, 19:30

herbertoy hat geschrieben:
21.10.2018, 17:59
Nachdem Saulieu "abgearbeitet" ist, beginne ich mit meinen Rundgang durch die Ausstellungen in Mulhouse.
Schön, dass Du keine Mühen scheust und hier Bilder von Mulhouse auch zeigen und kommentieren magst. Danke, Herbert. *daumen_new*

Grüße, Sanne

herbertoy
Beiträge: 114
Registriert: 18.01.2007, 16:07
Wohnort: Leipzig

Re: 2018 BCI Convention Mulhouse France

Beitrag von herbertoy » 05.11.2018, 17:37

Hallo,

... sorry für die Pause, aber ich hatte einiges um die Ohren. Aber jetzt geht es weiter mit nochmals neun Buxus und einmal Carpinus betulus.
Dateianhänge
2018-10-12 Mulhouse, Buxus sempervirens, Bernard Tosch, Deutschland.JPG
Mächtiger Ansatz, schöne Bewegung in der unteren Hälfte. Die gerade obere Stammhälfte geschickt mit einem Laubpolster kaschiert.
2018-10-12 Mulhouse, Buxus sempervirens, Bernard Tosch, Deutschland.JPG (188.72 KiB) 474 mal betrachtet
2018-10-12 Mulhouse, Buxus sempervirens, Didier Weiss, Brian Albright.JPG
In der Stammbewegung die pure Eleganz, gepaart mit toller Verjüngung. Albright-Schale phantastisch, selbst wenn sie auf den ersten Blick ein wenig hoch erscheint.
2018-10-12 Mulhouse, Buxus sempervirens, Didier Weiss, Brian Albright.JPG (213.99 KiB) 474 mal betrachtet
2018-10-12 Mulhouse, Buxus sempervirens, Didier Weiss, Geoffroy.JPG
Noch einmal Didier Weiss. Stamm bei weitem nicht so schön wie bei der Nr.1, aber erneut sehr gut ausgearbeitetes Grün.
2018-10-12 Mulhouse, Buxus sempervirens, Didier Weiss, Geoffroy.JPG (180.25 KiB) 474 mal betrachtet
2018-10-12 Mulhouse, Buxus sempervirens, Dominique Michel, Klika.JPG
Stammverlauf und Stelzbeinigkeit erinnert stark an Tierformen bei chinesischen Penjing. Die beiden parallel nach rechts laufenden Äste gefallen mir nicht so sehr, ebenso wie der (zu) deutlich sichtbare Draht. Schön präsentiert, auch wenn mir der Tisch von der Fläche her etwas groß erscheint.
2018-10-12 Mulhouse, Buxus sempervirens, Dominique Michel, Klika.JPG (155.11 KiB) 474 mal betrachtet
2018-10-12 Mulhouse, Buxus sempervirens, Enzo Ferrari, China.JPG
Von Eleganz hält der Ferrari-Buchs nichts, dafür strotzt er förmlich vor Kraft. Daher stimmt auch die fast primitiv anmutende Glasur der Schale. Toller Tisch.
2018-10-12 Mulhouse, Buxus sempervirens, Enzo Ferrari, China.JPG (167.2 KiB) 474 mal betrachtet
2018-10-12 Mulhouse, Buxus sempervirens, Francois Gau, Gau.JPG
Baum und Schale wurden an dieser Stelle ja schon besprochen - nur so viel noch: Normalerweise würde eine solche Schale jeden anderen Baum dominieren, hier ist aber die Präsenz des Bonsai so stark, dass er immer noch im Vordergrund bleibt.
2018-10-12 Mulhouse, Buxus sempervirens, Francois Gau, Gau.JPG (207.33 KiB) 474 mal betrachtet
2018-10-12 Mulhouse, Buxus sempervirens, Gilles Hanauer, Japan.JPG
Einmal mehr das ganze Potential von Buchs für die Bonsai-Gestaltung demonstriert: Der "Fehler" des den Stamm kreuzenden,kleinen ersten Ästchens kann mir in diesem Zusammenhang gestohlen bleiben.
2018-10-12 Mulhouse, Buxus sempervirens, Gilles Hanauer, Japan.JPG (208.87 KiB) 474 mal betrachtet
2018-10-12 Mulhouse, Buxus sempervirens, Jean-Michel Adam, Greg Ceramics.JPG
Der einzige Buchs der Ausstellung, mit dem ich nicht warm werde. Verhältnis Stamm - Grünmasse stimmt m.E. nicht, Pflanzposition etwas seltsam, der Tisch sehr gewöhnungsbedürftig.
2018-10-12 Mulhouse, Buxus sempervirens, Jean-Michel Adam, Greg Ceramics.JPG (187.96 KiB) 474 mal betrachtet
2018-10-12 Mulhouse, Buxus sempervirens, Jean-Paul Polmans, Bryan Albright.JPG
Gelungene Verbindung von Kraft und schöner Bewegung. Grün stilistisch sehr japanisch, sehr klassisch, sehr konservativ.
2018-10-12 Mulhouse, Buxus sempervirens, Jean-Paul Polmans, Bryan Albright.JPG (178.94 KiB) 474 mal betrachtet
2018-10-12 Mulhouse, Carpinus betulus, Jürg Stäheli, Stäheli.JPG
Immer wieder eine Freude, Jürgs Hainbuchen-Wald zu erleben. Wünsche mir nur, etwas mehr von den einzelnen Stämmen zu sehen.
2018-10-12 Mulhouse, Carpinus betulus, Jürg Stäheli, Stäheli.JPG (176.25 KiB) 474 mal betrachtet

herbertoy
Beiträge: 114
Registriert: 18.01.2007, 16:07
Wohnort: Leipzig

Re: 2018 BCI Convention Mulhouse France

Beitrag von herbertoy » 05.11.2018, 19:33

Dritter Teil: Euonymus bis Larix
Dateianhänge
2018-10-12 Mulhouse, Euonymus europaeus, FFB Région Ouest.JPG
Neben Individual-Anstellungen präsentierte in Mulhouse bei den BCI auch die Regionen (zu vergleichen mit den Regionalverbänden des BCD) der FFB jeweils einen Baum. Der Westen war mit diesem Pfaffenhütchen (?) vertreten. Schönes Teil, habe aber Zweifel, ob es sich tatsächlich um einen "europaeus" handelt.
2018-10-12 Mulhouse, Euonymus europaeus, FFB Région Ouest.JPG (244.25 KiB) 437 mal betrachtet
2018-10-12 Mulhouse, Fagus crenata, Julian de Marco, Japan.JPG
Gute Kerb-Buche mit sehr schön gleichmäßiger Verjüngung. Nach meinem Geschmack ein wenig hoch.
2018-10-12 Mulhouse, Fagus crenata, Julian de Marco, Japan.JPG (278.41 KiB) 437 mal betrachtet
2018-10-12 Mulhouse, Ficus retusa, Jardin Albert Kahn, China.JPG
China-Ficus aus dem Lehrbuch. Für europäische Verhältnisse sehr gute Luftwurzeln. Schale passend.
2018-10-12 Mulhouse, Ficus retusa, Jardin Albert Kahn, China.JPG (205.69 KiB) 437 mal betrachtet
2018-10-12 Mulhouse, Ginkgo biloba, Cindy & Rald Verstraeten, Japan antik.JPG
Ginkgo muss man mögen, denn sie sind meist nach Schema F gestaltet: Mehr oder minder dicker Stamm, dann viele, meist dünne Äste nach oben und eine eiförmige Krone. Der in Mulhouse passte genau in dieses Muster, war aber dennoch einer der deutlich besseren Sorte.
2018-10-12 Mulhouse, Ginkgo biloba, Cindy & Rald Verstraeten, Japan antik.JPG (219.83 KiB) 437 mal betrachtet
2018-10-12 Mulhouse, Juniperus chinensis 'Itoigawa', Manfred Hagen, Peter Krebs.JPG
Ganze vier Wacholder waren angestellt, im Saulieu waren es eine Woche vorher 15(!). Der erste hier zählte zur ruhigeren Sorte und setzte auf Ausgewogenheit. Fehlender Tisch und verschmutzte Schale gehen auf diesem Level eher nicht ...
2018-10-12 Mulhouse, Juniperus chinensis 'Itoigawa', Manfred Hagen, Peter Krebs.JPG (245.24 KiB) 437 mal betrachtet
2018-10-12 Mulhouse, Juniperus chinensis, Paul & Lijdie Buets, Tokoname.JPG
Ausgezeichneter China-Wacholder mit vorbildlich strukturiertem Grün. Die Präsentation mit dem herrlichen Shohin Buxus harlandii ist nicht weniger gut geraten.
2018-10-12 Mulhouse, Juniperus chinensis, Paul & Lijdie Buets, Tokoname.JPG (159.33 KiB) 437 mal betrachtet
2018-10-12 Mulhouse, Juniperus chinensis, Walter Schmutz, Tokoname.JPG
Der Schweizer Walter Schmutz ist für seine fein gearbeiteten Wacholder bekannt. Dieser gute Ruf ist berechtigt, wie hier deutlich zu sehen ist. Interessante Präsentation mit Baum und Beisteller auf dem Tisch - passt in diesem Fall gut. Farbe von Stamm, Schale und Tisch gut aufeinander abgestimmt.
2018-10-12 Mulhouse, Juniperus chinensis, Walter Schmutz, Tokoname.JPG (149.89 KiB) 437 mal betrachtet
2018-10-12 Mulhouse, Juniperus sabina, Olivier Barreau, Juan Delire.JPG
Hatte die Reise vom Burgund (Saulieu) ins Elsass angetreten. Konnte seine Qualitäten aufgrund der beengten Platzverhältnisse nur bedingt ausspielen (ich habe die Bilder fast alle extrem seitlich beschneiden müssen, um die Nachbarbäume "unsichtbar" zu machen).
2018-10-12 Mulhouse, Juniperus sabina, Olivier Barreau, Juan Delire.JPG (213.25 KiB) 437 mal betrachtet
2018-10-12 Mulhouse, Larix decidua, Heinz Pfirter, Japan.JPG
Wäre die Schale etwas höher und der Baum etwas tiefer eingepflanzt, könnten die Oberflächenwurzeln mehr geordnet werden. Die deutliche Spitze entspricht nicht der Erscheinung eines gereiften Baums.
2018-10-12 Mulhouse, Larix decidua, Heinz Pfirter, Japan.JPG (244.25 KiB) 437 mal betrachtet
2018-10-12 Mulhouse, Larix decidua, Hubert Helwig, Peter Krebs.JPG
"Dicke Berta" in geneigter Form. Baum schön gestaltet (vielleicht etwas hoch), doch die Präsentation erscheint mir nicht stimmig: Die ovale Schale mit deutlich "weiblichem" Charakter passt nicht, der Tisch ist für mich suboptimal.
2018-10-12 Mulhouse, Larix decidua, Hubert Helwig, Peter Krebs.JPG (167.23 KiB) 437 mal betrachtet

Benutzeravatar
René Niwaki
Beiträge: 250
Registriert: 20.03.2015, 20:13
Wohnort: Schwalmtal/ Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: 2018 BCI Convention Mulhouse France

Beitrag von René Niwaki » 06.11.2018, 08:54

Tolle Bilder!

Mir gefallen vor allem die Lärchen und der Ginkgo *clap*
Gruß, René :)

PS: Schaut mal vorbei:
https://www.instagram.com/alphabonsai

herbertoy
Beiträge: 114
Registriert: 18.01.2007, 16:07
Wohnort: Leipzig

Re: 2018 BCI Convention Mulhouse France

Beitrag von herbertoy » 06.11.2018, 14:46

Es geht weiter mit Larix bis Olea
Dateianhänge
2018-10-12 Mulhouse, Juniperus sp., Manfred Roth (Erstgestaltung John Naka 'Goshin-Wald').JPG
Beinahe hätte ich einen Wacholder vergessen - und was für einen! Der "deutsche Goshin Wald" von John Y. Naka, eine Ikone der Bonsai-Gestaltung.
2018-10-12 Mulhouse, Juniperus sp., Manfred Roth (Erstgestaltung John Naka 'Goshin-Wald').JPG (244.48 KiB) 302 mal betrachtet
2018-10-12 Mulhouse, Larix decidua, Jean-Paul Polmans, Tokoname.JPG
Mit der Lärche von Jean-Paul Polmans sind wir wieder in der alphabetischen Ordnung. Ein in vielfacher Beziehung vorbildlicher Baum: Kompakt, in sich geschlossen, reife Borke, Negativraum am genau richtigen Platz. Ein geniales Teil, das ohne große Show einfach nur gut ist.
2018-10-12 Mulhouse, Larix decidua, Jean-Paul Polmans, Tokoname.JPG (180.11 KiB) 302 mal betrachtet
2018-10-12 Mulhouse, Larix decidua, Michel Esseira (Erstgestaltung John Naka), Japan.JPG
Noch ein Baum, der ursprünglich von Naka gestaltet wurde. Hier würden mich Bilder des ursprünglichen Zustands interessieren.
2018-10-12 Mulhouse, Larix decidua, Michel Esseira (Erstgestaltung John Naka), Japan.JPG (149.6 KiB) 302 mal betrachtet
2018-10-12 Mulhouse, Larix decidua, Paul Putseys, Japan antik.JPG
Shari und Jins auf der rechten Seite gut plaziert, denn sie lenken vom an dieser Stelle schnurgeraden Stamm ab. Aststellung im oberen Teil nach meinem Geschmack zu waagrecht.
2018-10-12 Mulhouse, Larix decidua, Paul Putseys, Japan antik.JPG (215.47 KiB) 302 mal betrachtet
2018-10-12 Mulhouse, Larix decidua, Tony Tickle, Bryan Albright.JPG
Sehr schöne Lärche in mittlerer Größe. Beisteller sehr verspielt (damit muss man bei Tony Tickle immer rechnen).
2018-10-12 Mulhouse, Larix decidua, Tony Tickle, Bryan Albright.JPG (146.37 KiB) 302 mal betrachtet
2018-10-12 Mulhouse, Larix decidua, Werner Busch, Walsall.JPG
Werner hatte als einziger seine Larix komplett entnadelt. Somit war die exzellente Feinverzweigung gut sichtbar. Besonders hervorzuheben ist, dass er auch junge Triebe mit "einbaut" und auf diese Weise eine Vergreisung der Verzweigung vermeidet.
2018-10-12 Mulhouse, Larix decidua, Werner Busch, Walsall.JPG (179.63 KiB) 302 mal betrachtet
2018-10-12 Mulhouse, Olea europaea, Ana Maria Calleja, Japan.JPG
Nicht weniger als 15 Oliven standen in Mulhouse. Den Auftakt bildet dieses Exemplar mit einem beeindruckenden, ausgehöhlten Stamm und tollen kleinen Blättern - halt spanische Schule und spanisches Klima.
2018-10-12 Mulhouse, Olea europaea, Ana Maria Calleja, Japan.JPG (157.67 KiB) 302 mal betrachtet
2018-10-12 Mulhouse, Olea europaea, Beg Marinko, Walsall.JPG
Hier fließt das Shari förmlich wie Lava den Stamm hinab. Verzweigung erscheint noch relativ jung.
2018-10-12 Mulhouse, Olea europaea, Beg Marinko, Walsall.JPG (212.08 KiB) 302 mal betrachtet
2018-10-12 Mulhouse, Olea europaea, Christian Vos, Vladimir Ondejcik.JPG
Auch Christian Vos' Olive könnte im Grünbereich noch zulegen. Momentan nutzt sie ihr großes Potential nicht vollständig aus.
2018-10-12 Mulhouse, Olea europaea, Christian Vos, Vladimir Ondejcik.JPG (187.38 KiB) 302 mal betrachtet
2018-10-12 Mulhouse, Olea europaea, Didier Weiss, Bryan Albright.JPG
Der ganze Baum geht irgendwie nach rechts. Im letzten Viertel der Krone ändert er die Fließrichtung und weist letztlich nach links.
2018-10-12 Mulhouse, Olea europaea, Didier Weiss, Bryan Albright.JPG (249.2 KiB) 302 mal betrachtet

herbertoy
Beiträge: 114
Registriert: 18.01.2007, 16:07
Wohnort: Leipzig

Re: 2018 BCI Convention Mulhouse France

Beitrag von herbertoy » 06.11.2018, 15:16

Weitere zehn Oliven
Dateianhänge
2018-10-12 Mulhouse, Olea europaea, Jean-Francois Busquet, Geoffroy.JPG
Gestalterisch nicht gerade einfach: Der niedrigere Baum hat den eindeutig stärkeren Stamm. Das Shari löst das Problem überzeugend. Zudem sehr schön strukturiert.
2018-10-12 Mulhouse, Olea europaea, Jean-Francois Busquet, Geoffroy.JPG (197.82 KiB) 290 mal betrachtet
2018-10-12 Mulhouse, Olea europaea, Jean-Michel Adam, Klika & Kuratkova.JPG
Richtig fett. Da passt sogar die normalerweise zu hohe Schale ausgezeichnet. Im Grünbereich schöne Balance zwischen natürlichem Look und "bonsai-liker" Gestaltung.
2018-10-12 Mulhouse, Olea europaea, Jean-Michel Adam, Klika & Kuratkova.JPG (197 KiB) 290 mal betrachtet
2018-10-12 Mulhouse, Olea europaea, Jesus David Alvarez Mancera, Spanien.JPG
Wild-Olive, bei der das "Wild" voll und ganz zutrifft. Daher stimmt auch die grobe, fast unfertig wirkende Textur der Mondschale.
2018-10-12 Mulhouse, Olea europaea, Jesus David Alvarez Mancera, Spanien.JPG (280.13 KiB) 290 mal betrachtet
2018-10-12 Mulhouse, Olea europaea, Juan Antonio Perez, Tokoname (2).JPG
Die sehr artifizielle Behandlung des Grüns und die kontrollierte Ausarbeitung der Laubpolster stehen im starken Kontrast zum "wuchernden" Totholz; dennoch ergibt sich ein stimmiges Gesamtbild.
2018-10-12 Mulhouse, Olea europaea, Juan Antonio Perez, Tokoname (2).JPG (231.52 KiB) 290 mal betrachtet
2018-10-12 Mulhouse, Olea europaea, Juan Antonio Perez, Tokoname.JPG
Noch eine Olive von Juan Antonio Perez. Zwar etwas weniger Reife als bei Nr.1, doch der Mann hat's einfach drauf!
2018-10-12 Mulhouse, Olea europaea, Juan Antonio Perez, Tokoname.JPG (232.2 KiB) 290 mal betrachtet
2018-10-12 Mulhouse, Olea europaea, Julian de Marco, Tschechien (2).JPG
Über weite Strecken sichtbae Äste unterstreichen den natürlichen Charakter eines Baumes. Wirkt auf mich irgendwie unfertig. Die Position des Beistellers ist schwer nachvollziehbar.
2018-10-12 Mulhouse, Olea europaea, Julian de Marco, Tschechien (2).JPG (220.19 KiB) 290 mal betrachtet
2018-10-12 Mulhouse, Olea europaea, Luis Vallejo, Japan.JPG
Tusch! Vorhang auf! Beifallsstürme! Ganz großes Kino!
2018-10-12 Mulhouse, Olea europaea, Luis Vallejo, Japan.JPG (243.1 KiB) 290 mal betrachtet
2018-10-12 Mulhouse, Olea europaea, Maria de Marco, Japan.JPG
Olive als Literat? Geht doch! Vielleicht ließe sich der abgeschleppte Ast noch etwas stärker von der Krone separieren ...
2018-10-12 Mulhouse, Olea europaea, Maria de Marco, Japan.JPG (192.76 KiB) 290 mal betrachtet
2018-10-12 Mulhouse, Olea europaea, Santiago Barona, Japan.JPG
Elegante Oliven findet man nicht an jeder Straßenecke. Hier eine mit sehr schönem Schwung im Stamm. Daher passt auch die feminin-verspielte Schale gut.
2018-10-12 Mulhouse, Olea europaea, Santiago Barona, Japan.JPG (214.78 KiB) 290 mal betrachtet
2018-10-12 Mulhouse, Olea europaea, Volker Einbock, Jürgen Hilken.JPG
Macht auf den ersten Blick den Eindruck einer Felspflanzung. Tisch zu groß / zu massiv.
2018-10-12 Mulhouse, Olea europaea, Volker Einbock, Jürgen Hilken.JPG (146.88 KiB) 290 mal betrachtet

Benutzeravatar
Ferry
Beiträge: 1578
Registriert: 28.10.2012, 12:45
Wohnort: Kuala Lumpur · 吉隆坡

Re: 2018 BCI Convention Mulhouse France

Beitrag von Ferry » 06.11.2018, 15:55

Vielen Dank für die tollen Oliven!
LG,
F.

herbertoy
Beiträge: 114
Registriert: 18.01.2007, 16:07
Wohnort: Leipzig

Re: 2018 BCI Convention Mulhouse France

Beitrag von herbertoy » 06.11.2018, 17:48

Noch eine Olive, dann sind wir bei Picea und Pinus.
Dateianhänge
2018-10-12 Mulhouse, Olea europaea,Thomas Völpel, Petra Engelke.JPG
Ganz feine, mittel- bis kleinformatige Olive mit guter Bewegung, attraktivem Totholz und überzeugendem Aufbau. Man sehe nur, wie das kleine Stück Grün, das hinterm Stamm hervorblitzt, für Tiefe sorgt. Blattgröße natürlich nicht mit Oliven aus Spanien zu vergleichen, aber für mitteleuropäische Verhältnisse mehr als in Ordnung. Gefällt mir ausgesprochen gut.
2018-10-12 Mulhouse, Olea europaea,Thomas Völpel, Petra Engelke.JPG (165.84 KiB) 235 mal betrachtet
2018-10-12 Mulhouse, Picea abies, Christophe Hager, Eric Kriszovenski.JPG
Fällt völlig aus dem normalen Fichten-Schema. Hoher Wiedererkennungswert. So geht Fichtenkaskade auch - und zwar ausgezeichnet. Gesamt-Präsentation (Baum+Schale+Tisch+Beisteller) überzeugt.
2018-10-12 Mulhouse, Picea abies, Christophe Hager, Eric Kriszovenski.JPG (140.68 KiB) 235 mal betrachtet
2018-10-12 Mulhouse, Picea abies, n.n., Steinplatte.JPG
Nicht in der Ausstellung sondern "Begrüßungsbaum" am Händlerbereich. Feine Sache, die Verfeinerung benötigt.
2018-10-12 Mulhouse, Picea abies, n.n., Steinplatte.JPG (250.38 KiB) 235 mal betrachtet
2018-10-12 Mulhouse, Picea abies, Roland Schell, China.JPG
Allererste Sahne. Die unteren Polster verdecken die Problemzone des geraden Stammverlaufs völlig. Ein Gedicht.
2018-10-12 Mulhouse, Picea abies, Roland Schell, China.JPG (190.36 KiB) 235 mal betrachtet
2018-10-12 Mulhouse, Pinus mugo, Enzo Ferrari, Japan.JPG
Eine Mugo à la Ferrari: Das Totholz spiegelt die brutalen Natureinflüsse realistisch wider, das Grün duckt sich förmlich auf den Stamm. Präsentation herausragend.
2018-10-12 Mulhouse, Pinus mugo, Enzo Ferrari, Japan.JPG (166.82 KiB) 235 mal betrachtet
2018-10-12 Mulhouse, Pinus mugo, Francois Jeker (Gestaltung John Naka), Greg Ceramics.JPG
Kreation eines Meisters (Naka) in der Obhut eines Meisters (Jeker). Der Respekt vor dem Erstgestalter verbietet die "Modernisierung" des Baumes.
2018-10-12 Mulhouse, Pinus mugo, Francois Jeker (Gestaltung John Naka), Greg Ceramics.JPG (145 KiB) 235 mal betrachtet
2018-10-12 Mulhouse, Pinus mugo, Tony Tickle, Naturstein.JPG
Einmal sehen und immer daran erinnern: Diese Mugo fällt auf. Sie tut es als Bonsai an sich und dann durch die Präsentation: Der Stein ist nicht künstlich, wie man denken könnte, und liegt auf Lederbändern, die zwischen den Metallstangen befestigt sind. Der Adler an der Angelschnur und der Hase im Beisteller sind einfach Tony. BCI-Award of Excellence.
2018-10-12 Mulhouse, Pinus mugo, Tony Tickle, Naturstein.JPG (151.52 KiB) 235 mal betrachtet
2018-10-12 Mulhouse, Pinus parviflora, FFB Région Nord.JPG
Vertreter der FFB-Region Nord: Typische Konfektion auf hohem Niveau.
2018-10-12 Mulhouse, Pinus parviflora, FFB Région Nord.JPG (167.73 KiB) 235 mal betrachtet
2018-10-12 Mulhouse, Pinus pentaphylla, Jardin Albert Kahn, Korea.JPG
Mädchen-Kiefer in klassischer chinesischer Penjing-Gestaltung.
2018-10-12 Mulhouse, Pinus pentaphylla, Jardin Albert Kahn, Korea.JPG (227.8 KiB) 235 mal betrachtet
2018-10-12 Mulhouse, Pinus pentaphylla, Manfred Hagen, Japan.JPG
Ohne die "Unterpflanzung" ein statischer Doppelstamm ohne Bewegung. Ganz wichtig: Der Tiefenast bremst die beiden Stämme ein.
2018-10-12 Mulhouse, Pinus pentaphylla, Manfred Hagen, Japan.JPG (218.16 KiB) 235 mal betrachtet

Antworten