1. Small Penjing Scenery Exhibition in Rugao, China

Ausstellungen, Workshops, Arbeitskreise, Events u. -Organisationen, Reisen, Besuchen in Bonsai-Gärten und Töpferstuben.
Antworten
Opa Lutz
Beiträge: 330
Registriert: 02.01.2016, 17:08

Re: 1. Small Penjing Scenery Exhibition in Rugao, China

Beitrag von Opa Lutz » 15.11.2018, 18:52

Vielen, vielen Dank Heike. *daumen_new*
Grüße Lutz

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22199
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: 1. Small Penjing Scenery Exhibition in Rugao, China

Beitrag von Heike_vG » 15.11.2018, 19:07

In der Nähe unseres Hotels war ein kleiner Supermarkt mit sehr ansprechendem Angebot.
Dateianhänge
IMG_5361.jpg
IMG_5361.jpg (400.65 KiB) 696 mal betrachtet
IMG_5362.jpg
IMG_5362.jpg (300.6 KiB) 696 mal betrachtet
IMG_5363.jpg
IMG_5363.jpg (327.5 KiB) 696 mal betrachtet
IMG_5364.jpg
IMG_5364.jpg (361.06 KiB) 696 mal betrachtet
IMG_5365.jpg
IMG_5365.jpg (397.2 KiB) 696 mal betrachtet
IMG_5366.jpg
IMG_5366.jpg (400.15 KiB) 696 mal betrachtet
IMG_5368.jpg
IMG_5368.jpg (344.55 KiB) 696 mal betrachtet
IMG_5369.jpg
Ich möchte mal wissen, was das für seltsame Knollen waren, sowas hatte ich noch nie gesehen und habe es auch bisher nicht herausgefunden
IMG_5369.jpg (482.45 KiB) 696 mal betrachtet
IMG_5370.jpg
IMG_5370.jpg (335.17 KiB) 696 mal betrachtet
IMG_5367.jpg
IMG_5367.jpg (377.32 KiB) 696 mal betrachtet
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22199
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: 1. Small Penjing Scenery Exhibition in Rugao, China

Beitrag von Heike_vG » 15.11.2018, 19:57

Jetzt kommen wir zum Essen. Ein sehr interessantes Thema! Es war generell keine dumme Idee, mir vor der Reise noch ein schlaues Buch über die Sitten und Gebräuche in China zu kaufen. Ich habe das letzte Drittel noch im Jumbojet von Frankfurt nach Shanghai gelesen. Dadurch war ich auf einiges vorbereitet und kannte schon einige Hintergründe und mögliche Fallstricke.

Jeder kennt ja die Geschichten, was die Chinesen so alles Ausgefallenes essen. Mein schlaues Buch sagte mir: "Die Chinesen essen alles, was vier Beine hat und kein Stuhl ist, was fliegt und kein Flugzeug ist, was schwimmt und kein U-Boot ist." Ja, aber dabei hat man mindestens noch die Schlange vergessen! Und ich kann Euch sagen, Python-Schlange schmeckt erstaunlicherweise hervorragend. Das Fleisch ist dunkelrot, fast wie Rind, aber nicht so faserig. Frosch hat auch gut geschmeckt, Qualle dagegen nicht so... Wobei zu sagen ist, dass die Chinesen auch nicht gerade jeden Tag abgefahrenes Zeug essen, aber für besondere Gäste und zu besonderen Anlässen lassen sie sich nicht lumpen und fahren die Spezialitäten auf.
Ich habe wirklich so gut wie alles probiert (nur an den Hühnerfüßen habe ich nicht geknabbert, da war eine Menge auf dem Tisch, das verlockender war) und das meiste hat köstlich geschmeckt. Die meisten aus unserer internationalen Gruppe waren da weniger aufgeschlossen, aber Sándor und ich wollten bei allem wissen was es ist und alles probieren. Meistens fühlten wir uns nach dem Essen wie gestrandete Wale, vollgefressen bis obenhin, aber das Essen war leicht und das Völlegefühl schnell wieder weg.

Wir saßen an großen runden Tischen mit einer Drehplatte in der Mitte, auf die permanent weitere Platten mit immer neuen und anderen Gerichten, Suppenschüsseln etc. gestellt wurden, bis am Ende zum Dessert Früchte gebracht wurden, meist aufgeschnittene Melone.
Technische Schwierigkeiten stellen die Fleischstücken dar, in denen sich noch Knochenteile befanden, denn wenn man sie mit Stäbchen zum Mund führte, war es nicht so einfach, das Fleisch von den Knochen abzukriegen und die Knochen wieder loszuwerden. Aber man wächst ja mit seinen Aufgaben. Dass ich gut mit Stäbchen umgehen konnte und Sándor es schnell lernte, wurde mit Wohlwollen gesehen. Auch dass wir so begeistert aßen, gefiel unseren chinesischen Begleitern. Beim letzten gemeinsamen Essen mit der Gruppe tuschelte mir dann auch der eine Chinese auf Englisch zu, mit Blick auf die südamerikanischen Mitglieder der Bonsaigruppe: "Ich verstehe ja gar nicht, warum die alle so dick sind. Die essen ja kaum was!" Das habe ich lieber nicht kommentiert.
Die Chinesen sind nicht dick. Und ich stellte zu Hause auf der Waage fest, dass ich ein Kilo verloren hatte, obwohl ich immer sehr, sehr reichlich gefuttert hatte. Aber wir hatten eben gesundes Essen, kaum Süßes und kaum Alkohol.
Dateianhänge
P1240442.JPG
Mein wertvolles, schlaues Buch
P1240442.JPG (293.72 KiB) 675 mal betrachtet
IMG_5202.jpg
Die Reste von unserem Welcome-Lunch. Es war unmöglich, alles aufzuessen
IMG_5202.jpg (297.15 KiB) 675 mal betrachtet
IMG_5201.jpg
Diese Taschenkrebse waren sehr dekorativ und lecker
IMG_5201.jpg (210.73 KiB) 675 mal betrachtet
IMG_5231.jpg
Am ersten Abend, nach dem Essen, wurden wir früh im Hotel abgeliefert und wollten noch irgendwo ein Bier trinken gehen. Wir liefen eine Weile durch die Straße und landeten in einem Lokal, wo man zunächst nicht verstand, dass wir nichts essen wollen. Am Ende bekamen wir zwei Runden Bier (halbe Liter), eine Kanne grünen Tee, Erdnüsse und noch irgendwas, sollten mit allen Mitarbeitern des Lokals Fotos machen und durften am Ende nicht einmal unsere Zeche bezahlen... wie freundlich die Menschen sind!
IMG_5231.jpg (290.9 KiB) 675 mal betrachtet
IMG_5232.jpg
Das chinesische Bier ist auch für schwache Biertrinker wie mich geeignet: es hat wenig Alkohol und wenig Geschmack, damit konnte ich gut leben
IMG_5232.jpg (234.7 KiB) 675 mal betrachtet
IMG_5241.jpg
Fleisch mit Mu-Err-Pilzen und Gemüse auf Puffreis - lecker!
IMG_5241.jpg (190.15 KiB) 675 mal betrachtet
IMG_5242.jpg
Gebratener Reis mit Fleisch in halben Bambusrohren - köstlich!
IMG_5242.jpg (250.85 KiB) 675 mal betrachtet
IMG_5243.jpg
Fisch mit Erbsen und anderem Gemüse - hmmmm
IMG_5243.jpg (225.85 KiB) 675 mal betrachtet
IMG_5244.jpg
Jakobsmuschel mit Glasnudeln - ein Traum!
IMG_5244.jpg (162.98 KiB) 675 mal betrachtet
IMG_5245.jpg
Die Südländer vermissten immer ihren gewohnten Vino. Einen Abend wurden wir dann gefragt, ob wir Alkohol wollten. Alle Köpfe nickten. Wein? Jaaahaaa! Reiswein? Äh, ja...? Dank meines schlauen Buchs ahnte ich schon, dass es nicht der japanische Sake sein würde. Der chinesische Reisschnaps hat 50 % Alkohol, schmeckt sehr gut (jedenfalls dieser hier), aber brennt ordentlich.
IMG_5245.jpg (254.96 KiB) 675 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Heike_vG am 15.11.2018, 20:41, insgesamt 1-mal geändert.
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22199
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: 1. Small Penjing Scenery Exhibition in Rugao, China

Beitrag von Heike_vG » 15.11.2018, 20:15

In einem ganz einfachen kleinen Lokal gegenüber vom Hotel gab es sehr leckeres gegrilltes Fleisch am Spießchen nach Wahl und auch gegrilltes Gemüse. Erdnüsse gab es aus großen Behältern und Bier konnte man sich selbst aus dem Kühlschrank holen. Die Asiaten wählten meist Budweiser, während wir chinesisches Bier nahmen (wie gesagt, schön wässrig...)

Meistens waren wir aber edler essen. Vor allem im Restaurant nahe der Ausstellungslocation wurden wir immer prächtig bewirtet.
Dateianhänge
IMG_5188.jpg
IMG_5188.jpg (320.21 KiB) 662 mal betrachtet
IMG_5189.jpg
IMG_5189.jpg (342.44 KiB) 662 mal betrachtet
IMG_5190.jpg
IMG_5190.jpg (257.89 KiB) 662 mal betrachtet
IMG_5343.jpg
Ein sehr schön für uns gedeckter Tisch!
IMG_5343.jpg (254.9 KiB) 662 mal betrachtet
IMG_5345.jpg
Lotoswurzel ist extrem lecker
IMG_5345.jpg (221.38 KiB) 662 mal betrachtet
IMG_5346.jpg
Rindfleisch
IMG_5346.jpg (243.52 KiB) 662 mal betrachtet
IMG_5347.jpg
Mu-Err-Pilz
IMG_5347.jpg (280.45 KiB) 662 mal betrachtet
IMG_5348.jpg
Süßwassergarnelen
IMG_5348.jpg (222.69 KiB) 662 mal betrachtet
IMG_5349.jpg
Tofu
IMG_5349.jpg (281.84 KiB) 662 mal betrachtet
IMG_5350.jpg
IMG_5350.jpg (230.65 KiB) 662 mal betrachtet
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22199
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: 1. Small Penjing Scenery Exhibition in Rugao, China

Beitrag von Heike_vG » 15.11.2018, 20:36

Weiter geht es mit den leckeren Speisen.

Die Chinesen haben sehr eigene Tischsitten. Schlürfen und Schmatzen ist völlig OK. Die chinesischen Männer rauchen fast alle und zwar Kette. Damit pausieren sie auch beim Essen nicht, sondern qualmen nebenbei ungerührt weiter. Sie aschen auf ihren Teller und drücken zwischen den Essensresten ihre Zigarettenstummel aus. Dann essen sie direkt daneben weiter.

Sich in ein Taschentuch schneuzen, wie das bei uns üblich ist, wenn die Nase läuft, ist dort völlig verpönt, erst recht, wenn die Rotzfahne dann auch noch in die Tasche gesteckt wird. Das ist eklig. Aber die Chinesen ziehen gerne mit lauten Grunzgeräuschen die Nase hoch und spucken dann in hohem Bogen aus. Vielleicht nicht am Esstisch, aber ansonsten überall und der Schleim fliegt einem dann häufig direkt vor die Füße. Vor der Olympiade in Peking hat die Regierung versucht, ihrer Bevölkerung das aus Rücksichtnahme auf die internationalen Gäste abzugewöhnen. Aber hinterher war alles schnell wieder beim Alten.
Dateianhänge
IMG_5351.jpg
Salat
IMG_5351.jpg (264.37 KiB) 651 mal betrachtet
IMG_5353.jpg
Schweinefleisch
IMG_5353.jpg (278.57 KiB) 651 mal betrachtet
IMG_5354.jpg
Ein herrlicher Fisch - und um ihn herum schwammen die Hühnerfüße!
IMG_5354.jpg (323.83 KiB) 651 mal betrachtet
IMG_5355.jpg
Nicht jeder schaut begeistert auf die Teller
IMG_5355.jpg (299.52 KiB) 651 mal betrachtet
IMG_5356.jpg
Nur die Chinesen fischten die Hühnerfüße voller Wonne aus der Schüssel
IMG_5356.jpg (259.61 KiB) 651 mal betrachtet
IMG_5357.jpg
Leider total unscharf, aber hier war es, das legendäre "Schwalbennest", in dem sich frittierter Fisch oder Huhn? befand
IMG_5357.jpg (198.63 KiB) 651 mal betrachtet
IMG_5358.jpg
Knuspriger Fladen und ein leckeres Fleischgericht darauf
IMG_5358.jpg (228.09 KiB) 651 mal betrachtet
IMG_5459.jpg
Suppe mit Bandnudeln aus Tofu, Gemüse und Garnelen
IMG_5459.jpg (256.35 KiB) 651 mal betrachtet
IMG_5461.jpg
Taschenkrebs auf Nudeln aus Reisteig
IMG_5461.jpg (285.56 KiB) 651 mal betrachtet
image111.jpeg
Manchmal ware wir fast alleine im riesigen Restaurant
image111.jpeg (371.22 KiB) 651 mal betrachtet
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22199
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: 1. Small Penjing Scenery Exhibition in Rugao, China

Beitrag von Heike_vG » 15.11.2018, 20:37

Nächstes Mal zeige ich Euch ein ganz besonderes Kaufhauserlebnis. *z*
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
René Niwaki
Beiträge: 392
Registriert: 20.03.2015, 20:13
Wohnort: Schwalmtal/ Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: 1. Small Penjing Scenery Exhibition in Rugao, China

Beitrag von René Niwaki » 16.11.2018, 09:04

Das sind so tolle Bilder, Heike! *daumen_new*

Und auch, wenn wir nun erst 9 Uhr morgens haben, würde ich am liebsten auch alles probieren, was euch dort aufgetischt wurde!
...außer die Mu-Err-Pilze und die Hühnerfüße *nono* *nene*
Die Taschenkrebse sehen dagegen sehr lecker aus! Die habe ich noch nie gegessen...

Da bin ich mal gespannt, ob hier jemand etwas zu den Knollen aus dem Supermarkt sagen kann!
Auf dem ersten Blick dachte ich, es seien tote Mäuse oder andere Kleintiere... Da war ich froh, als ich die Bildunterschrift gelesen habe *pray*

Ich hoffe, du hast noch mehr Bilder geschossen und kannst uns hier noch ein bisschen weiter unterhalten *daumen_new*
Gruß, René :)

PS: Schaut mal vorbei:
https://www.instagram.com/alphabonsai

Benutzeravatar
espanna
Beiträge: 1216
Registriert: 26.09.2014, 14:03
Wohnort: Bremen

Re: 1. Small Penjing Scenery Exhibition in Rugao, China

Beitrag von espanna » 16.11.2018, 11:05

Hallo liebe Heike,

über den kulinarischen Reisebericht freue ich mich natürlich besonders.
Sándor hat dir vermutlich erzähl dass in Ungarn Hühnerfüße zu essen ganz normal ist. Unsere Tochter ist 8, probiert alles, mag (fast) alles -rohe Austern, Blut, reifen Käse, Froschschenkel, Schnecken, Gänsestopfleber, Fleisch was rare gebraten ist...- aber wenn sie gefragt wird:
"Was magst du am aller liebsten?" -gibt es nur eine Antwort: "Hühnerfüße!!!" *dance*

Ich finde es toll dass ihr so aufgeschlossen wart und das meiste probiert habt, wie oft isst man denn in China? Die Essenskultur, was den runden Tisch, die Frische und den Spaß ans gemeinsame Essen angeht finde ich sensationell! Das rauchen, Nase hochziehen, schmatzen (obwohl man dabei alles besser schmecken kann) finde ich hingegen amüsant, aber würde mir wohl nur 1 mal gefallen.

Danke für den tollen Beitrag!
Gruß!

László

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22199
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: 1. Small Penjing Scenery Exhibition in Rugao, China

Beitrag von Heike_vG » 16.11.2018, 12:47

Hallo, Ihr Lieben,

freut mich sehr, dass Euch der Bericht Spaß macht!
Ich hoffe auch, dass jemand weiß, was für seltsame Knollen das im Supermarkt waren. Da setze ich ja auf Fredrik (Ferry), der sie vielleicht kennen könnte!?
Die Mu-Err-Pilze esse ich schon seit meiner Kindheit auch hier zu Hause immer gerne, die kaufen wir z.B. wenn wir asiatisch kochen. Aber hier sind sie aus dem Glas, dort waren sie ganz frisch. Meine Schwiegermutter sammelt sie sogar hierzulande, sie wachsen an abgestorbenen Holunderstämmen.

Vielleicht hätte ich die Hühnerfüße doch probieren sollen, László, wenn sogar Deine Tochter sie so lecker findet. Ja, Sándor hat mir durchaus erzählt, dass Ihr Ungarn auch eine Menge ungewöhnlicher Dinge esst... 8) Und er hat versprochen, dass wir in Belgien Palinka trinken werden. *z*

Der runde Tisch mit der Drehplatte ist wirklich toll, weil deswegen jeder viel mehr verschiedene Gerichte probieren kann. Einen Tag hatten wir echtes Königskrebsfleisch, angerichtet auf Gemüse mit Glasnudeln, das war ein Gedicht. Ich fürchte, dass ich alleine dreiviertel des Königskrebses verschlungen habe... aber die anderen wussten offenbar nicht so genau was es ist und rissen sich nicht gerade um diese Delikatesse. Hierzulande kriegt man ja meist nur das Imitat aus Seelachs.
Dass an dem großen runden Tisch jeder mit seinen Stäbchen auf den Platten und in den Schüsseln herumgrabbelt, sie dann in den Mund steckt und wieder im gemeinsamen Essen stochert, ist nicht unbedingt sehr hygienisch, wenn man genauer darüber nachdenkt. Ich habe es daher einfach vermieden, darüber nachzudenken. :lol: China ist ein so bevölkerungsreiches Land, da hat man sich durch diese Gewohnheit ja auch nicht ausgerottet. :-D

Nun zum Thema Kaufhaus. Ich wollte meinen Töchtern gerne irgendwelche coolen T-Shirts mitbringen. Am besten mit chinesischen Schriftzeichen drauf. Dass es in Rugao keine Andenkenläden gibt (gibt ja offensichtlich auch keine Touristen dort!), merkte ich ziemlich schnell. So dachte ich, ich muss nur chinesische Klamottenläden finden, da würde es schon was geben. Auf unserer Wanderung in die Irre dank Google Maps entdeckten Sándor und ich eine riesige, noble, moderne Shopping-Mall. Toll, dachte ich, da kriege ich sicher was! Aber als wir da durchliefen, sah alles aus wie hier zu Hause! Die gleichen Läden der gleichen Ketten... Only-Shop, Adidas-Shop, Nike-Shop, was auch immer. Selbst die chinesischen Klamottengeschäfte hatten nur total auf westlich gestylte Mode und nirgends war auch nur ein einziges chinesisches Zeichen drauf. Am Ende machten wir leicht verwirrt eine kleine Pause bei Starbucks... *confused*
Mir war aber bei einer Tour mit der Gruppe ein paar Tage zu vor ein Kaufhaus in grell gelb-blauem Design aufgefallen, das den Eindruck machte, als würden da die "normalen Chinesen" einkaufen. Dem war auch so, aber, um es vorweg zu nehmen, irgendwas chinesisch Aussehendes war auch hier nicht zu finden. Die Chinesen stehen so sehr auf alles Westliche (obwohl das Modeverständnis dort ansonsten doch sehr anders ist als hier), das glaubt man gar nicht! Am besten muss überall ein englischer oder französischer Slogan drauf sein. Da den aber eh niemand lesen kann, fällt auch keinem auf, was sich da so einschleicht. Seht selbst auf den Fotos... Sándor und ich sind halb zusammengeklappt vor Gelächter! Womit wir natürlich für noch mehr Aufsehen gesorgt haben als wir sowieso schon immer verursacht haben. *lach*
Dateianhänge
P1240417.JPG
Das signalfarbene Äüßere dieses Kaufhauses hatte eine magische Anziehungskraft auf mich
P1240417.JPG (351.04 KiB) 536 mal betrachtet
P1240397.JPG
Billige Sneakers soweit das Auge reicht
P1240397.JPG (314.18 KiB) 536 mal betrachtet
P1240398.JPG
Herrliche Grabbeltische
P1240398.JPG (369.78 KiB) 536 mal betrachtet
P1240399.JPG
Pullis und Mäntel in allen Farben
P1240399.JPG (276.89 KiB) 536 mal betrachtet
P1240400.JPG
und mit rasanten Mustern
P1240400.JPG (311.72 KiB) 536 mal betrachtet
P1240401.JPG
Diese bunt geblümten Synthetik-Fleece-Westen hatten es mir angetan. Fast hätte ich eine gekauft! Sind bestimmt schön warm im Winter und ersetzen dann zeiweise die Kittelschürze
P1240401.JPG (398.11 KiB) 536 mal betrachtet
P1240402.JPG
Hier gab es coole Sportswear für Männer
P1240402.JPG (304.25 KiB) 536 mal betrachtet
P1240403.JPG
Super Markenname!
P1240403.JPG (229.68 KiB) 536 mal betrachtet
P1240404.JPG
Das Gebäude hatte eine sehr hohe Kuppel und man fuhr mit Rolltreppen immer weiter hinauf. Die Verkaufsetagen waren ringförmig.
P1240404.JPG (351.86 KiB) 536 mal betrachtet
P1240405.JPG
Ja, hier fanden wir schon die erste schöne Aufschrift!
P1240405.JPG (382.54 KiB) 536 mal betrachtet
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22199
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: 1. Small Penjing Scenery Exhibition in Rugao, China

Beitrag von Heike_vG » 16.11.2018, 12:55

Und weiter mit dem herrlichen Warenangebot. Wir konnten keine Abteilung auslassen, das mussten wir alles sehen.
Dateianhänge
P1240406.JPG
Werbeplakate für Mode waren immer mit westlichen Models, allerdings mit dunkelhaarigen
P1240406.JPG (273.55 KiB) 532 mal betrachtet
P1240407.JPG
P1240407.JPG (372.01 KiB) 532 mal betrachtet
P1240408.JPG
Französisch-Englisch-Mix... und was soll eigentlich ein kreativer Kessel sein??
P1240408.JPG (323.8 KiB) 532 mal betrachtet
P1240409.JPG
P1240409.JPG (270.38 KiB) 532 mal betrachtet
P1240410.JPG
P1240410.JPG (269.04 KiB) 532 mal betrachtet
P1240411.JPG
P1240411.JPG (367.3 KiB) 532 mal betrachtet
P1240412.JPG
P1240412.JPG (230.33 KiB) 532 mal betrachtet
P1240413.JPG
P1240413.JPG (332.96 KiB) 532 mal betrachtet
P1240414.JPG
Der Hammer! Oder??
P1240414.JPG (363.88 KiB) 532 mal betrachtet
P1240415.JPG
Aaaah ja...
P1240415.JPG (264.4 KiB) 532 mal betrachtet
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22199
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: 1. Small Penjing Scenery Exhibition in Rugao, China

Beitrag von Heike_vG » 16.11.2018, 13:08

Eins habe ich noch... :lol:

Ihr ahnt es schon, ich habe keine T-Shirts für meine Mädchen gefunden, die sie auch angezogen hätten, in dem ganzen großen Warenhaus. Später haben wir eine Straße weiter ein Sportgeschäft mit der Kollektion der Marke "Peak" entdeckt und dort habe ich dann zwei einfache schwarze Sport-T-Shirts mit einem natürlich westlichen (eher unverständlichen, aber nicht grob fehlerhaften) Aufdruck gesehen und gekauft.
Es war wieder nicht so einfach, sich dort verständlich zu machen, denn den Verkäuferinnen war natürlich aufgefallen, dass Größe S für mich zu klein sein würde. Sie versuchten dann sehr energisch, mir stattdessen ein Shirt in Größe 3XL (Hallo???) aufzudrängen. Dass ich das zu kleine dann auch noch zweimal haben wollte, verwirrte die netten und bemühten Damen restlos. Am Ende habe ich aber offenbar noch einen Rabatt bekommen, denn bezahlen musste ich einiges weniger als das, was auf den Etiketten stand.
Meinen Töchtern passen und gefallen die Shirts tatsächlich und sie haben sie auch schon getragen. Ende gut, alles gut! :-D

Das ist jetzt im Grunde das Ende meiner Fotos. Ich habe aber inzwischen von meinen Reisegefährten noch ein paar geschickt bekommen. Ich kann mal schauen, ob davon noch ein paar interessant zu zeigen wären.

Ach und heute erreichte mich eine Mail aus China, dass die Porzellanschale, die ich in der Ausstellung bemalen durfte, fertig ist und mir nun geschickt wird. Die Bilder hänge ich auch noch an. Zum Vergleich mit meinem Stümperwerk ist aber auch noch eine professionell bemalte Schale mit im Bild.

Liebe Grüße,
Heike
Dateianhänge
P1240416.JPG
P1240416.JPG (234.39 KiB) 532 mal betrachtet
首页.jpg
首页.jpg (98.96 KiB) 532 mal betrachtet
微信图片_20181116094006.jpg
微信图片_20181116094006.jpg (89.69 KiB) 532 mal betrachtet
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Bernd Schreiner
Beiträge: 1272
Registriert: 24.02.2005, 10:19
Wohnort: troisdorf

Re: 1. Small Penjing Scenery Exhibition in Rugao, China

Beitrag von Bernd Schreiner » 16.11.2018, 13:42

Liebe Heike,
um diese Reise beneide ich dich,
danke für`s mitnehmen.

LG, Bernd
Sage nicht immer, was Du weißt, aber wisse immer, was Du sagst.
Matthias Claudius

Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 4306
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:

Re: 1. Small Penjing Scenery Exhibition in Rugao, China

Beitrag von abardo » 16.11.2018, 14:03

Hi Heike,

"to kettle" ist in manchen englischen Dialekten (z.B. im Irischen) ein Synonym für "nähen".
"Ketteln" verwendet man ja auch im Deutschen für die Ränder von Strickwaren.

Auf der Tasche steht also "kreatives Nähen".

Nur was ist ein "coliecuantoul" ???
Grüße, Frank
___________
Keine Prinzipien, keine Parolen - http://BONSAI.ZONE

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22199
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: 1. Small Penjing Scenery Exhibition in Rugao, China

Beitrag von Heike_vG » 16.11.2018, 14:20

Ah, OK, wieder was dazugelernt... gut, dass Du Dich mit dem Nähen so gut auskennst, Frank! *konfus* ob die Chinesen das auch wissen?

Das Sweatshirt aus der Calvin Klein Collection ist garantiert total echt. :-D *daumen_new*
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 2437
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: 1. Small Penjing Scenery Exhibition in Rugao, China

Beitrag von mydear » 16.11.2018, 14:57

Hallo Heike,

einfach köstlich erzählt, fast wie selbst dabei gewesen *daumen_new*
... die chinesischen Plagiatoren sind der Brüller ... goole coliecuantoui :lol:

Grüße
Rainer

Antworten