Suiseki ?

Gestaltung & Präsentation
Antworten
Benutzeravatar
Odoridori
Beiträge: 2782
Registriert: 04.12.2011, 15:46
Wohnort: Südhessen
Germany

Re: Suiseki ?

Beitrag von Odoridori » 04.11.2017, 15:17

Ferry

Viele Suiseki werden nach der Region des Fundortes bezeichnet, wie z.B. Kamuikotan-ishi von der Kamuikotan-Schlucht auf Hokkaido. Manche andere Suiseki wiederum werden nach der Form bezeichnet.
Hallo Ferry,

Guter Hinweis und war mir völlig unbekannt weil:

Grundsätzlich werden in den Stein Katalogen der Nippon Suiseki Association, Suiseki vorrangig
nach dem Fundort benannt, weil der Fundort etwas über die Herkunft, Seltenheit
und auch den Wert des Steins aussagt. D.h es gibt einfach Steine die sind deshalb
schon sehr Wertgeschätzt, weil es an diesen Fundstellen keine Suiseki mehr gibt.
Da haben selbst, alte geschnittene Suiseki einen Preis über den wir normalen Suiseki-Liebhaber
gar nicht mehr nachdenken können, weil eigentlich unerschwinglich.

Das jetzt ein Italienischer Händler eine Japanische Bezeichnung für einen Ligurischen Stein verwendet,
Berg-Ansicht-Stein wird wohl so sein, ist bei uns in Deutschland zumindest in der Suiseki Gesellschaft in der
ich Mitglied bin, nicht üblich. Wir geben bei selbstgefundenen Steinen, den Fundort an z.B. Obersdorf und verwenden dann
als Klassifizierung, Gebirgsstein, Wasserbeckenstein, Menschen- oder Tierförmiger Stein, Inselstein etc.
Ob das in Italien so üblich ist, weiss ich nicht. Werde aber ja nächstes Jahr in Arco bei der ESA-Ausstellung einen Suiseki
ausstellen und dann kann ich ja berichten was auf den Ausstellungsschildern steht.

Auf jeden Fall weiss ich jetzt das Yamagata auch noch eine Bedeutung bzgl. der Steinform sein kann.

Viele Grüße
Holger
Nichts kann den Menschen mehr stärken,
als das Vertrauen, das man ihm entgegenbringt.
Paul Claudel

Sanne
Beiträge: 3609
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland
Hong Kong

Re: Suiseki ?

Beitrag von Sanne » 04.11.2017, 15:38

Hallo Holger,

danke für Deinen Zuspruch.
Rainer hatte durch seine Suiseki-Rundflüge mich inspiriert. Und es war ein wirklich glücklicher Zufallskauf. :-D Ich hatte schon mit dem schlimmsten gerechnet, dass der Stein oder der Dai evtl. beschädigt sein könnte, da der Preis sehr günstig war. Mir ist es jedenfalls nicht wichtig, ob der Stein aus Japan oder Ligurien stammt.

Hallo Fredrik,

danke auch Dir für Deine Antwort und freut mich, dass er Dir gefällt.
Ferry hat geschrieben:
04.11.2017, 12:27
...Viele Suiseki werden nach der Region des Fundortes bezeichnet, wie z.B. Kamuikotan-ishi von der Kamuikotan-Schlucht auf Hokkaido. Manche andere Suiseki wiederum werden nach der Form bezeichnet.
Dein Stein darf schon als Yamagata-Ishi bezeichnet werden; denn Yamagata-Ishi 山形石 bedeutet auf japanisch "Berg-Ansicht-Stein" und steht für Steine, die einen Berg darstellen. Es gibt zwar auch eine Yamagata-Präfektur (japanisch gleichlautend 山形), aber bei der Bezeichnung Deines Steins ist die Form und nicht die Herkunft gemeint...
Finde ich immer wieder klasse, dass Du die japanische Sprache beherrscht und Dich mit vielen Dingen super auskennst *daumen_new* . Ich habe bei Google nämlich nichts über die Bedeutung von "Yamagata" herausgefunden.

Grüße, Sanne

P.S.: Netterweise hat der Verkäufer mir zusätzlich noch ein neues Buchexemplar von „Bonsai-Faszination 2015“ in das Paket mit beigelegt. Darin sind u.a. auch einige Bilder von Suiseki- und Shohindisplay-Präsentationen zu sehen.

Benutzeravatar
Waya
Freundeskreis
Beiträge: 1595
Registriert: 22.11.2007, 21:06
Wohnort: Hamburg

Re: Suiseki ?

Beitrag von Waya » 04.11.2017, 20:04

Ich hab mir wegen der Bezeichnungen einfach mal den japanischen Wikipedia Eintrag angesehen... 8)

Aufgeführt wird:

* 山形石 Yamagataseki / Enzanseki 遠山石 / i 島形石 Shimagataishi : Steine die an Gebirge oder Gebirgsinseln erinnern.
* 滝石 Takiichi : erinnert an einen Wasserfall.
* 溜まり / 水溜まり Tamari /Mizutamari : Ein Stein mit Vertiefung, wo sich Wasser sammeln kann.
* 茅舎Bousha: Erinnert an ein Landhaus.
* 土坡石 (Keine Ahnung wie das ausgesprochen wird… dosakaseki? Tsuchimoichi? ) Ein Stein, der weitesgehend flach ist, aber eine Ausbuchtung/Erhebung wie ein Berg hat.
* 段石 Danseki: Ein Stein, der wie ein Plateau aussieht (dabei können z.B. 2 geringfügig unterschiedlich hohe Ebenen vorhanden sein)
* 被り石 / 雨宿り kaburi seki / amayadori: Ein Stein der im oberen Teil absteht bzw. so breit ist und überhängt, das man sich (bezüglich Regen) unterstellen kann.
* 抽象石 Chushoichi: Abstrakte Steine, die auch entsprechende Farben haben können.
*絵画石 Kaigaseki: Die Beschaffenheit muss an ein Bild/Malerei erinnern.

Bei manchen weiß ich nicht genau, ob 石 nun als seki oder ichi gesprochen wird.
Gruß, Claudia

Benutzeravatar
Waya
Freundeskreis
Beiträge: 1595
Registriert: 22.11.2007, 21:06
Wohnort: Hamburg

Re: Suiseki ?

Beitrag von Waya » 04.11.2017, 20:35

Ich bin ja auch begeistert von Suiseki, seit ich letztes Jahr in Belgien bei der Ausstellung extrem tolle gesehen habe (die waren glaub ich auch von Holger und Lotte... :lol: ). Diesen August hab ich mehrere Stunden an der Dänischen Küste zugebracht um nach Steinen zu suchen. Durch die Wucht der Wellen haben die aber teilweise schon abgeschlagene Stellen. *kopfkratz* Vielleicht seid ihr ja so nett mir zu sagen, ob ich was "Brauchbares" gefunden habe... *pray*

Ich schreib mal dran, was ICH sehe... :wink:
Dateianhänge
IMG_7308.JPG
Tier Stein, erinnert mich an eine Robbe.
IMG_7308.JPG (35.15 KiB) 317 mal betrachtet
IMG_7309.JPG
Inselstein mit Grotte
IMG_7309.JPG (56.68 KiB) 317 mal betrachtet
IMG_7310.JPG
Ein Stein mit dieser natürlich entstandenen Kreisen. Gibt es sowas auch bei Suiseki?
IMG_7310.JPG (39.85 KiB) 317 mal betrachtet
IMG_7311.JPG
Könnte ein Plateau Stein sein.
IMG_7311.JPG (39.86 KiB) 317 mal betrachtet
IMG_7312.JPG
Der ist komplett "rund gelutscht". Könnte man auch aufstellen.
IMG_7312.JPG (41.03 KiB) 317 mal betrachtet
IMG_7313.JPG
Erinnert mich immer an ein Vogelkopf.
IMG_7313.JPG (45.74 KiB) 317 mal betrachtet
IMG_7314.JPG
Mit Vertiefung und Abplatzungen durch Wellen etc.
IMG_7314.JPG (42.4 KiB) 317 mal betrachtet
IMG_7315.JPG
Der Stein hat ebenfalls Abplatzungen, die allerdings für mich das Profil eines Hasen zeigen.
IMG_7315.JPG (44.21 KiB) 317 mal betrachtet
IMG_7316.JPG
Hier war auch irgendwie lange eine Seepocke oder Seeigel drauf.
IMG_7316.JPG (50.56 KiB) 317 mal betrachtet
IMG_7317.JPG
Komplett durchlöchert.
IMG_7317.JPG (52.02 KiB) 317 mal betrachtet
Gruß, Claudia

Benutzeravatar
Waya
Freundeskreis
Beiträge: 1595
Registriert: 22.11.2007, 21:06
Wohnort: Hamburg

Re: Suiseki ?

Beitrag von Waya » 04.11.2017, 20:38

Der Rest
Dateianhänge
IMG_7318.JPG
Könnte auch eine Menschen darstellen?
IMG_7318.JPG (48.74 KiB) 314 mal betrachtet
IMG_7322.JPG
Sieht man schlecht, aber für mich ist das ein Frauentorso, eine "Brust" ragt deutlich heraus. Sieht man bei dem Bild leider nicht.
IMG_7322.JPG (42.63 KiB) 314 mal betrachtet
IMG_7325.JPG
IMG_7325.JPG (38.57 KiB) 314 mal betrachtet
Gruß, Claudia

Sanne
Beiträge: 3609
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland
Hong Kong

Re: Suiseki ?

Beitrag von Sanne » 04.11.2017, 20:55

Waya hat geschrieben:
04.11.2017, 20:35
Ich bin ja auch begeistert von Suiseki...
Warum machst Du nicht einen eigenen Thread auf, um Deine Fundstücke zu zeigen???

Benutzeravatar
Waya
Freundeskreis
Beiträge: 1595
Registriert: 22.11.2007, 21:06
Wohnort: Hamburg

Re: Suiseki ?

Beitrag von Waya » 04.11.2017, 21:11

Weil es hier erstmal nur darum geht, ob ein Stein ein Suiseki ist...?!

Sonst nenn deine Themen doch bitte "Sanne fragt und das Forum darf antworten" damit man weiß, dass nur du Fragen zu einem Thema stellen darfst... Mein Gott..
Gruß, Claudia

Sanne
Beiträge: 3609
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland
Hong Kong

Re: Suiseki ?

Beitrag von Sanne » 04.11.2017, 21:18

Waya hat geschrieben:
04.11.2017, 21:11
Sonst nenn deine Themen doch bitte "Sanne fragt und das Forum darf antworten" damit man weiß, dass nur du Fragen zu einem Thema stellen darfst... Mein Gott..
Schade, dass Du nach Deiner Elternzeit nicht weniger bissig geworden bist.

Benutzeravatar
Waya
Freundeskreis
Beiträge: 1595
Registriert: 22.11.2007, 21:06
Wohnort: Hamburg

Re: Suiseki ?

Beitrag von Waya » 04.11.2017, 21:25

Die Welt dreht sich nun mal nicht nur um dich und warum soll man zum gleichen Thema noch ein Thread aufmachen?
Gruß, Claudia

Benutzeravatar
Ferry
Beiträge: 1265
Registriert: 28.10.2012, 12:45
Wohnort: Kuala Lumpur · 吉隆坡
Malaysia

Re: Suiseki ?

Beitrag von Ferry » 05.11.2017, 08:20

Odoridori hat geschrieben:
04.11.2017, 15:17
Ferry

Viele Suiseki werden nach der Region des Fundortes bezeichnet, wie z.B. Kamuikotan-ishi von der Kamuikotan-Schlucht auf Hokkaido. Manche andere Suiseki wiederum werden nach der Form bezeichnet.
[...]
Wir geben bei selbstgefundenen Steinen, den Fundort an z.B. Obersdorf und verwenden dann
als Klassifizierung, Gebirgsstein, Wasserbeckenstein, Menschen- oder Tierförmiger Stein, Inselstein etc.
Ob das in Italien so üblich ist, weiss ich nicht. Werde aber ja nächstes Jahr in Arco bei der ESA-Ausstellung einen Suiseki
ausstellen und dann kann ich ja berichten was auf den Ausstellungsschildern steht.

Auf jeden Fall weiss ich jetzt das Yamagata auch noch eine Bedeutung bzgl. der Steinform sein kann.

Viele Grüße
Holger
Hallo Holger,

bei Suiseki gibt es vieles, was ich noch zu lernen habe. Seit einiger Zeit versuche ich die Steine besser zu verstehen und mich intensiver mit ihnen zu beschäftigen; früher habe ich sie weniger beachtet. Bei einer Versteigerung habe ich dieses Jahr meinen ersten Stein gekauft; irgendwann werde ich ihn zeigen.

Auf Bilder der kommenden ESA-Ausstellung in Arco bin gespannt. Auf den Bildern aus Hameln habe ich gesehen, dass Du auch nichtlandschaftliche Steine hast, und zwar die Kröte.
LG,
F.

Benutzeravatar
Odoridori
Beiträge: 2782
Registriert: 04.12.2011, 15:46
Wohnort: Südhessen
Germany

Re: Suiseki ?

Beitrag von Odoridori » 05.11.2017, 11:33

Hallo Ferry,

angefangen mit Suiseki habe ich mit Chinesischen Gelehrtensteinen Gongshi und erst später
mit den Japanischen Suiseki. Natürlich habe ich auch einige Selbst gefundene Suiseki, war aber nie so
der Steine Sucher, der auf organisierte Sammeltouren gegangen ist. Meine Funde waren Zufallsfunde,
meist im Urlaub, wie ein Gebirge aus der Jordanischen Steinwüste, oder eine Marienfigur aus Namedy am Rhein.
Ich habe nur dann Steine mit nach Hause genommen, wenn ich überzeugt war das die Mitnahme sich lohnt.
In meiner Sammlung sind mehr Objektsteine, z.B. Hausförmige Steine, Tier- und Menschenförmige Steine,
ein Kahn und weniger so die klassischen Gebirgssteine.

Vor Arco kommt jetzt erst die Noelanders Trophy und da habe ich eine 2er Präsentation von Suiseki mit Akzent gemeldet.
Ich überlege noch ob ich auch eine Kifu Präsentation melden soll.

Viele Grüße
Holger
Nichts kann den Menschen mehr stärken,
als das Vertrauen, das man ihm entgegenbringt.
Paul Claudel

Benutzeravatar
Tofufee
Freundeskreis
Beiträge: 1432
Registriert: 03.11.2011, 11:11
Wohnort: Göttingen

Re: Suiseki ?

Beitrag von Tofufee » 05.11.2017, 11:46

Odoridori hat geschrieben:
05.11.2017, 11:33
Ich überlege noch ob ich auch eine Kifu Präsentation melden soll.
Ja Holger, mach es! *little_kiss*
Deine Exponate sind alle sehens- und zeigenswert!
Grüße
Monika

Benutzeravatar
Odoridori
Beiträge: 2782
Registriert: 04.12.2011, 15:46
Wohnort: Südhessen
Germany

Re: Suiseki ?

Beitrag von Odoridori » 05.11.2017, 11:53

Waya
Ich bin ja auch begeistert von Suiseki, seit ich letztes Jahr in Belgien bei der Ausstellung extrem tolle gesehen habe (die waren glaub ich auch von Holger und Lotte... :lol: ). Diesen August hab ich mehrere Stunden an der Dänischen Küste zugebracht um nach Steinen zu suchen. Durch die Wucht der Wellen haben die aber teilweise schon abgeschlagene Stellen. *kopfkratz* Vielleicht seid ihr ja so nett mir zu sagen, ob ich was "Brauchbares" gefunden habe... *pray*
Hallo Claudia,

erst einmal schön das Du mit dem Steine sammeln angefangen hast.
Die meisten Steine die Du zeigst sind Feuersteine und wenn Sie ein durchgehendes Loch haben werden
sie glaube ich Hühnergott genannt.

Die Robbe ist gut zu erkennen und gefällt mir. Der Stein ist sicher nicht groß und ich denke ein kleiner Suiban
mit etwas edlem Sand (kein Vogelsand) gefüllt und schon hast Du deinen ersten kleinen selbst gefunden Suiseki.
Du kannst der Robbe aber auch ein kleines Samtkissen zum präsentieren anfertigen.
Da deine meisten Steine beschädigt sind und auch frische Bruchstellen haben fallen sie als Suiseki eigentlich
schon raus.

Weiter so.

Liebe Grüße
Holger
Nichts kann den Menschen mehr stärken,
als das Vertrauen, das man ihm entgegenbringt.
Paul Claudel

Benutzeravatar
Jan G.
Moderator
Beiträge: 183
Registriert: 01.11.2013, 19:47
Wohnort: Wunstorf

Re: Suiseki ?

Beitrag von Jan G. » 05.11.2017, 14:12

Dein Hasenstein hat auch was von nem Orca. Guck dir die Rückenflosse an und die Farben passen auch zu dem Tier
Höre dein Jan !

Sanne
Beiträge: 3609
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland
Hong Kong

Re: Suiseki ?

Beitrag von Sanne » 14.11.2017, 14:31

Hallo,

gestern hatte ich ein Déjà-vu, es lag aber nicht an meinem grippalen Infekt. :lol:

Ich bekam ein Paket mit noch einem (nicht von mir bestellten) Suiseki sowie ein weiteres Buchexemplar von Bonsai-Faszination 2016. :o
Den Ebay-Verkäufer hatte ich daraufhin angeschrieben und gefragt, ob es sich hier um ein Versehen handelt oder ob es ein Geschenk sei. Netterweise sollte es ein Geschenk sein. :-D

Dieser Bergketten-Suiseki hat die Maße von ca. 14 cm Länge x 11 cm hoch.

Über Kommentare würde ich mich freuen.

Gruß, Sanne
Dateianhänge
Ansichtsseite_1.jpg
Ansichtsseite_2.jpg
von oben.jpg
Draufsicht_2.jpg

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast