Suiseki ?

Gestaltung & Präsentation
Antworten
Benutzeravatar
Odoridori
Freundeskreis
Beiträge: 3246
Registriert: 04.12.2011, 15:46
Wohnort: Südhessen

Re: Suiseki ?

Beitrag von Odoridori » 24.11.2018, 09:54

Sanne
Ich will Dir ja Deine Phantasie nicht nehmen
aber genau das machst Du

Sanne ich habe mich für Dich gefreut das Du diesen schönen Suiseki jetzt in deinem Besitz hast,

Suiseki soll die Fantsie der Menschen anregen und wenn ein Anderer etwas anderes in einem
Suiseki sieht dann ist das völlig legitim und genau das ist das Ziel von Suiseki und auch von einer
guten Präsentation ... die Fantasie der Menschen anregen.

Viele Grüße
Holger
Nichts kann den Menschen mehr stärken,
als das Vertrauen, das man ihm entgegenbringt.
Paul Claudel

Benutzeravatar
Ferry
Beiträge: 1676
Registriert: 28.10.2012, 12:45
Wohnort: Kuala Lumpur · 吉隆坡

Re: Suiseki ?

Beitrag von Ferry » 24.11.2018, 14:15

Sanne hat geschrieben:
23.11.2018, 16:20

Er wurde als „ponpira stone“ verkauft, jedoch habe ich keine Ahnung, was das bedeutet. Für mich handelt es sich um einen tierförmigen Stein, der wie ein kleiner bückender Braunbär ausschaut. :-D

Wie findet Ihr den Suiseki?
Ich habe etwas in meinen Suisekibüchern gestöbert. Als Ponpira-Ishi wird eine Gattung Gestein bezeichnet, das aus der Gegend von Nakagawa auf der Insel Hokkaido stammt. Ponpira-Ishi (ポンピラ石) besteht aus Kalkstein der aus laminaren Schichten aufgebaut ist. Daher stammen die sichtbaren, streifenartigen Muster dieses Steins. In Nakagawa finden sich in diesen Felsschichten auch versteinerte Ammoniten.

Ich sehe auch einen Bären; eigentlich ist es ein Figurenstein. Bärenmotive haben in Japan insbesondere auf Hokkaido eine mythologische Bedeutung.
LG,
F.

Benutzeravatar
Ferry
Beiträge: 1676
Registriert: 28.10.2012, 12:45
Wohnort: Kuala Lumpur · 吉隆坡

Re: Suiseki ?

Beitrag von Ferry » 24.11.2018, 15:19

Das Wort Ponpira stammt wahrscheinlich aus der Sprache der Ainu, den Uhreinwohnern Hokkaidos, und bedeutet "Klippe".
LG,
F.

Sanne
Beiträge: 5583
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Suiseki ?

Beitrag von Sanne » 24.11.2018, 15:21

Hallo Fredrik,

vielen lieben Dank für die interessanten Infos zu diesem Stein. *daumen_new* :-D

LG, Sanne

Benutzeravatar
Ferry
Beiträge: 1676
Registriert: 28.10.2012, 12:45
Wohnort: Kuala Lumpur · 吉隆坡

Re: Suiseki ?

Beitrag von Ferry » 25.11.2018, 06:48

Sanne hat geschrieben:
19.11.2018, 15:20
Hier zeige ich mal wieder einen Suiseki. Die Maße sind 22 x 13 x 13,5 cm hoch inkl. Dai und ist vom Gewicht her ziemlich schwer. Auf dem Verkaufsfoto des Onlinehändlers wirkte er viel kleiner.

Anfangs dachte ich schon, oh je, der Stein ist festgeklebt, aber es kam wohl nur durch die Kälte beim Transport, dass er sich nicht auf Anhieb von dem Dai lösen ließ.

Dieser Suiseki stammt ursprünglich aus China und man könnte ihn evtl. als einen schönen schwarzen Plateaustein bezeichnen.

Grüße, Sanne
Dieser Stein gefällt mir sehr gut. Er scheint eine schöne Oberfläche zu haben, über die man gerne die Handflächen gleiten lassen möchte. Es ist ein sehr ruhiger Stein.
LG,
F.

Benutzeravatar
Ferry
Beiträge: 1676
Registriert: 28.10.2012, 12:45
Wohnort: Kuala Lumpur · 吉隆坡

Re: Suiseki ?

Beitrag von Ferry » 25.11.2018, 13:26

Sanne hat geschrieben:
23.11.2018, 16:20
... „ponpira stone“ ...
Hallo Sanne,

hier ein Link zu Dr. Tom Elias Webseite, dem bedeutendem Suiseki-Fachmann aus den USA, mit ein paar Bildern anderer Ponpira-Ishi.

http://www.vsana.org/pompira.html
LG,
F.

Sanne
Beiträge: 5583
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Suiseki ?

Beitrag von Sanne » 25.11.2018, 14:17

Ferry hat geschrieben:
25.11.2018, 06:48
Dieser Stein gefällt mir sehr gut. Er scheint eine schöne Oberfläche zu haben, über die man gerne die Handflächen gleiten lassen möchte. Es ist ein sehr ruhiger Stein.
Hallo Fredrik,

es freut mich sehr, wenn Dir dieser Stein gefällt und Du Interesse an Suiseki zeigst. :-D
Vielen Dank für diesen wertvollen Link, super! *daumen_new*

LG, Sanne

Sanne
Beiträge: 5583
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Suiseki ?

Beitrag von Sanne » 19.12.2018, 15:37

Heute habe ich diesen kleinen Chrysanthemenstein aus Saitama, Japan bekommen. :-D Der Versand durch Japan Post brauchte nur 7 Tage und das Paket stand vor meiner Wohnungstür auf der Fußmatte. Die Maße sind mit Dai gemessen: ca. 11,5 cm Länge x 12 cm Höhe.

Ich dachte anfangs, es handele sich um einen Biseki.

Der Verkäufer schrieb dazu: „This is the natural kikkaseki of Gifu Neodani.
Chrysanthemum is a natural original. Chrysanthemums are not processed ones.
It is a well-balanced stone with three flowers, the surface is very smooth and the best view.
There is a very soft presence, collectors will surely be satisfied.“

Meinungen sind gerne erwünscht.

Grüße, Sanne

P.S.: Meine Bilder sind leider wegen Lichtmangel nicht so gut geraten.
Dateianhänge
Vorderseite.jpg
Vorderseite.jpg (169.22 KiB) 677 mal betrachtet
hinten.jpg
hinten.jpg (169.61 KiB) 677 mal betrachtet
von unten.jpg
von unten.jpg (143.41 KiB) 677 mal betrachtet
Verkaufsbild.jpg
Verkaufsbild.jpg (129.82 KiB) 677 mal betrachtet

Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 2680
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Suiseki ?

Beitrag von mydear » 19.12.2018, 18:14

Hallo Sanne,

schöner Stein und Daiza.
Ist der Stein sicher ein Suiseki oder doch ein geschliffener (nachbearbeiteter) Biseki? Wie fein ist da die Abgrenzung? Nur Abwaschen erlaubt oder kann da kräftig nachpoliert werden?

Ich dachte zuerst, dass der Verkäufer am Foto das Optimum herausgeholt hat und der Stein in Natur wesentlich weniger glänzt.
Doch dein Foto kann noch etwas nachgeschärft werden - dann wirkt es fast so wie auf dem Verkäuferbild.

Grüße
Rainer
Dateianhänge
Chrysa.jpg
Chrysa.jpg (195.53 KiB) 645 mal betrachtet

Sanne
Beiträge: 5583
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Suiseki ?

Beitrag von Sanne » 19.12.2018, 19:00

mydear hat geschrieben:
19.12.2018, 18:14
schöner Stein und Daiza.
Ist der Stein sicher ein Suiseki oder doch ein geschliffener (nachbearbeiteter) Biseki? Wie fein ist da die Abgrenzung?...
Hallo Rainer,

vielen Dank für Deine Rückmeldung und das Nachschärfen des Fotos.

Der Verkäufer schrieb ja, dass es ein unbearbeiteter Chrysanthemenstein ist, aber 100%-ig sicher bin ich mir nicht. *kopfkratz* Ich könnte ihn mal anschreiben, ob es sich nicht doch um einen Biseki handelt.

Hier noch ein 2. Verkaufsbild.

Grüße, Sanne
Dateianhänge
Verkaufsbild_2.jpg
Verkaufsbild_2.jpg (151.12 KiB) 636 mal betrachtet

Benutzeravatar
Odoridori
Freundeskreis
Beiträge: 3246
Registriert: 04.12.2011, 15:46
Wohnort: Südhessen

Re: Suiseki ?

Beitrag von Odoridori » 20.12.2018, 09:55

Hallo Sanne,

eigentlich kann man das sehr gut erkennen das der Stein auf der Seite mit den Blumenmuster
geschliffen und poliert wurde, also bearbeitet ist. Es ist ein Biseki.

Ich hoffe Du hast nicht zuviel für den Stein bezahlt, denn die Qualität des Steines ist
jetzt gemessen was es an Chrysanthemen und Oberflächenmustersteinen so gibt, in den
ganz einfachen Bereich einzuordnen und der Dai ist auch sehr einfacher Natur.
Leider sind manche Chin.-Händler nicht so ehrlich was das
bearbeitet angeht, allerdings in China schätzt man auch bearbeitete Steine sehr.

Viele Grüße Holger
Nichts kann den Menschen mehr stärken,
als das Vertrauen, das man ihm entgegenbringt.
Paul Claudel

Sanne
Beiträge: 5583
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Suiseki ?

Beitrag von Sanne » 20.12.2018, 11:36

Hallo Holger,

vielen Dank für Deine Meinung.

Auch wenn es sich nur um einen Biseki handelt, gefällt mir dieser kleine Chrysanthemenstein sehr gut. Er war nicht so teuer.

Habe noch einen anderen großen schwarzen Chrysanthemenstein im Netz gesehen, wo die weißen Blüten wie aufgemalt aussehen und der Stein inkl. Versand mehr als 3.000 € kosten soll. Da bin ich mir auch nicht ganz sicher, ob es sich eher um einen Biseki handelt.

Viele Grüße, Sanne

Sanne
Beiträge: 5583
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Suiseki ?

Beitrag von Sanne » 23.12.2018, 12:13

Der japanische Händler hat auf meine Anfrage geantwortet.

"Normally all kikkaseki are collected from underground and river beds,
and the surface is polished to highlight the chrysanthemum flower pattern.

If you do not do this, the surface is irregular.

Although there are counterfeit products inlaid with chrysanthemum in the market,
This chrysanthemum pattern of this stone is original.
(Chrysanthemums are not processed ones.)

kikkaseki belongs to the category of Biseki.
The class of Biseki is Akaishi (Jasper) of Sado.

Your bought kikkaseki is very beautiful with country rock (geology) and beautiful flowers."

Benutzeravatar
Gary
Freundeskreis
Beiträge: 4192
Registriert: 05.01.2004, 21:01
Wohnort: Karlsruhe/Baden

Re: Suiseki ?

Beitrag von Gary » 23.12.2018, 18:59

Hallo Sanne,

eine, wie ich finde, sehr informative, korrekte und ehrliche Antwort.
Grüße aus dem sonnigen Baden
Gary

Arbeitskreis Karlsruhe

AK-Treffen jeden 1. Samstag im Monat

Sanne
Beiträge: 5583
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Suiseki ?

Beitrag von Sanne » 23.12.2018, 19:19

Gary hat geschrieben:
23.12.2018, 18:59
eine, wie ich finde, sehr informative, korrekte und ehrliche Antwort.
Hallo Harald,

das finde ich auch. Von diesem netten und zuverlässigen Händler aus Saitama habe ich bereits 'den kleinen Mönch' erhalten. :-D

LG, Sanne

Antworten