Suiseki ?

Gestaltung & Präsentation
Antworten
Sanne
Beiträge: 5224
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Suiseki ?

Beitrag von Sanne » 25.12.2018, 19:14

Selene Kissbeck hat geschrieben:
23.11.2018, 20:13
...Aber diese Hunderasse sieht einem Bären wirklich sehr ähnlich...
Hallo Silke,

gestern war mein Sohn zu Besuch und meinte, „Bärli“ hätte auch Ähnlichkeit mit der japanischen Hunderasse wie z.B. Akita. :o

Grüße, Sanne

Benutzeravatar
Silke
Freundeskreis
Beiträge: 344
Registriert: 30.05.2017, 15:15
Wohnort: Köln / Leverkusen

Re: Suiseki ?

Beitrag von Silke » 26.12.2018, 21:09

Hallo Sanne,
das ist voll witzig. Dann haben wir beide doch ein bisschen Recht. :-D

Dir noch einen wunderschönen 2. Weihnachtsfeiertagabend und liebe Grüße
Silke

Benutzeravatar
Odoridori
Beiträge: 3188
Registriert: 04.12.2011, 15:46
Wohnort: Südhessen

Re: Suiseki ?

Beitrag von Odoridori » 28.12.2018, 14:14

Sanne
Der japanische Händler hat auf meine Anfrage geantwortet.
Hallo Sanne,

nun hast Du ja die Bestätigung von dem was ich Dir geschrieben habe
von dem ehrlichen Japanischen Suiseki Händler erhalten.

Die meisten im Handel befindlichen Chrysanthemen Steine stammen aus China.
Das die Chrysanthemen in den Stein einmanipuliert sein sollen habe ich noch nicht gehört oder gesehen,
kann ich mir auch beim besten Willen nicht vorstellen. Geschliffen und poliert sind die Chinesischen Steine alle.
Du findest solche Steine auch in Edelstein- oder Heilsteinshops unter dem Namen Porphyrit oder Blumenmuster
Porphyrit. Es sind eben nun mal keine Suiseki.

Es gibt aber noch eine andere Art Chrysanthemen Steine "Neo kikka seki" aus Japan die sind völlig unbearbeitet
und mit rauer Oberfläche, selten und wertvoll.

Vielleicht kaufst Du Dir einmal einen Bildband von der Nippon Suiseki Assoc. von deren Jahresausstellung.
Es gibt mittlerweile 5 Bildbände davon und es macht einfach Spaß die Präsentationen von High Class Suiseki
in der Tokonoma von Hr. Kobayashi zu sehen, oder aber edle Suiseki sehr gut fotografiert, mit all Ihrer Patina
und Schönheit.

Viele Grüße
Holger
Nichts kann den Menschen mehr stärken,
als das Vertrauen, das man ihm entgegenbringt.
Paul Claudel

Sanne
Beiträge: 5224
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Suiseki ?

Beitrag von Sanne » 28.12.2018, 16:52

Odoridori hat geschrieben:
28.12.2018, 14:14
...Das die Chrysanthemen in den Stein einmanipuliert sein sollen habe ich noch nicht gehört oder gesehen,
kann ich mir auch beim besten Willen nicht vorstellen.
Hallo Holger,

wie sieht es z.B. aus mit diesem Chrysanthemenstein? http://www.bonsai.de/chrysanthemenstein-p-4320.html
Für mich sieht es aus wie gefälscht bzw. die Blumen aufgemalt. Da gefällt mir mein Biseki viel besser.
Odoridori hat geschrieben:
28.12.2018, 14:14
Es gibt aber noch eine andere Art Chrysanthemen Steine "Neo kikka seki" aus Japan die sind völlig unbearbeitet und mit rauer Oberfläche, selten und wertvoll.
Ja, diese unbearbeiteten Chrysanthemensteine gefallen mir auch sehr gut, sind aber fast unbezahlbar, denke ich. Siehe Bild im Anhang.
Odoridori hat geschrieben:
28.12.2018, 14:14
Vielleicht kaufst Du Dir einmal einen Bildband von der Nippon Suiseki Assoc. von deren Jahresausstellung.
Es gibt mittlerweile 5 Bildbände davon und es macht einfach Spaß die Präsentationen von High Class Suiseki
in der Tokonoma von Hr. Kobayashi zu sehen, oder aber edle Suiseki sehr gut fotografiert, mit all Ihrer Patina
und Schönheit.
Ich schaue schon öfters mal im Netz sowie bei Youtube nach Suiseki-Bildern, aber so ein Bildband wäre auch mal sehr schön und interessant.

Viele Grüße, Sanne
Dateianhänge
Chrysanthemensteine unbearbeitet.JPG
Chrysanthemensteine unbearbeitet.JPG (129.65 KiB) 665 mal betrachtet

Benutzeravatar
Odoridori
Beiträge: 3188
Registriert: 04.12.2011, 15:46
Wohnort: Südhessen

Re: Suiseki ?

Beitrag von Odoridori » 29.12.2018, 12:28

Hallo Sanne,

die Chrysanthemensteine aus dem Online Shop vom Bonsaizentrum Münsterland sind bearbeit,
geschliffen und poliert aber da ist nichts aufgemalt. Vielmehr hat man sogar noch etwas plastisch die
schönen Chrysanthemen etwas hervorgehoben. Es sind schöne Biseki und der Preis ist auch für Ihre Größe
angemessen dafür.

Die beiden Cheysanthemensteine die Du da zeigst sind zwar nicht poliert, aber ob sie wirklich unbearbeitet sind
bin ich mir auch nicht so sicher, man kann heute mit Glasperlen und Sandstrahlen sehr viel nachhelfen und herausarbeiten.
Aber so ähnlich wie die Beiden sind die Neo kikka seki die ich meine.

Dann geh doch mal auf die Seite von Maarten und kauf dir z.B. dieses Buch
https://www.bonsaiplaza.com/de/nippon-s ... ion-2.html Du wirst deine Freude an dem
Bildband haben. Der erste Band ist teurer daher denke ich fängst du mit Band 2 mal an.

Viele Grüße
Holger
Nichts kann den Menschen mehr stärken,
als das Vertrauen, das man ihm entgegenbringt.
Paul Claudel

Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 2257
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Suiseki ?

Beitrag von mydear » 29.12.2018, 13:49

Hallo Sanne, hallo Holger,

vor Jahren hat mir ein ein guter Freund diesen Stein aus Asien mitgebracht. Er hat kein Dai und ist nur an den Seiten etwas bearbeitet. In der Mittekann ich einen tieferen Kristallkeim vom ehemaligen Stengel erkennen, ansonsten sind die weißen "Blätter" dünn und zart.
Ist das auch ein Chrysanthemenstein?

Grüße
Rainer
Dateianhänge
2018-12-29 13.33.03.jpg
2018-12-29 13.33.03.jpg (253.5 KiB) 602 mal betrachtet

Sanne
Beiträge: 5224
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Suiseki ?

Beitrag von Sanne » 29.12.2018, 15:46

Hallo Holger,

vielen Dank für Deine Meinung zu den gezeigten Chrysanthemensteinen und für den Link für das schöne Bildband der Nippon Suiseki Association. :-D

Hallo Rainer,

Dein Chrysanthemenstein sieht für mich unbearbeitet aus. Dafür muss Du unbedingt einen passenden Dai anfertigen. :-D

Grüße, Sanne

Benutzeravatar
Odoridori
Beiträge: 3188
Registriert: 04.12.2011, 15:46
Wohnort: Südhessen

Re: Suiseki ?

Beitrag von Odoridori » 29.12.2018, 18:14

Hallo Rainer,

auch dieser Porphyrit oder Blumenmuster Porphyrit ist bearbeitet sonst würde man diese
Chrysanthemen so gar nicht sehen können. Diese Steine werden zu tausenden gefunden
und nachbearbeitet und gehen in den Heilsteine- und Edelsteinmarkt.

Viele Grüße
Holger
Nichts kann den Menschen mehr stärken,
als das Vertrauen, das man ihm entgegenbringt.
Paul Claudel

Sanne
Beiträge: 5224
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Suiseki ?

Beitrag von Sanne » 30.12.2018, 12:35

Odoridori hat geschrieben:
29.12.2018, 18:14
...auch dieser Porphyrit oder Blumenmuster Porphyrit ist bearbeitet sonst würde man diese
Chrysanthemen so gar nicht sehen können...
Hallo Holger,

für den Laien ist es wirklich schwierig zu erkennen, ob die Steine bearbeitet sind oder nicht, insbesondere bei Chrysanthemensteinen.

Kennst Du Dich mit Nagelsteinen aus Taiwan aus? Ich finde sie sehr reizvoll, bin mir aber nicht sicher, ob sie auch bearbeitet sind.

Viele Grüße, Sanne

Benutzeravatar
de.da.
Beiträge: 160
Registriert: 08.08.2014, 23:02
Wohnort: Erzgebirgskreis

Re: Suiseki ?

Beitrag von de.da. » 31.12.2018, 02:03

Hallo allerseits.
Ich hoffe ich störe hier nicht?!
Darf man so etwas auch als Suiseki bezeichnen - oder einfach nur als Kitsch? :)
Liebe Grüße Daniel
Dateianhänge
PicsArt_12-31-01.53.28.jpg
PicsArt_12-31-01.53.28.jpg (147.15 KiB) 505 mal betrachtet
PicsArt_12-31-02.03.32.jpg
PicsArt_12-31-02.03.32.jpg (178.59 KiB) 505 mal betrachtet
Liebe Grüße - Daniel

Sanne
Beiträge: 5224
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Suiseki ?

Beitrag von Sanne » 31.12.2018, 15:07

Hallo Daniel,

das ist ein gewöhnlicher, aber ganz hübscher Stein in Herzform.

Bei dem Link von Peter Krebs' Seite kannst Du eine kleine Zusammenfassung über Suiseki von W. und G. Benz nachlesen. https://www.the-world-of-the-pots.com/5 ... -dreams-i/

Grüße und einen guten Rutsch, Sanne

Sanne
Beiträge: 5224
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Suiseki ?

Beitrag von Sanne » 31.12.2018, 20:37

Dank dem Link von Fredrik habe ich einige Infos zu Nagelsteinen aus Taiwan gefunden.
http://www.vsana.org/structure-构造石.html

Hier eine Übersetzung: Struktursteine ​​werden typischerweise gebildet, wenn sich jüngerer eisenoxidreicher Schlamm und Schlamm auf und um ältere, im Allgemeinen abgerundete Steine ​​angesammelt hat, um schließlich eine bräunliche bis fast schwarze, weichere Schicht zu bilden.
Die besten Struktursteine ​​haben beide Arten, obwohl der ältere Stein manchmal verloren geht, wenn die äußere Steinschicht den älteren Stein nur teilweise bedeckt, so dass er herausfallen kann. Diese werden von der Erde entfernt und weitgehend gereinigt.


Habe inzwischen einen schönen Nagelstein gefunden, der mir gut gefällt. Aber die Lieferung kann lange dauern und zum Zollamt muss ich dann wohl auch wieder hinfahren, um Zollgebühren sowie Steuern zu zahlen und das Paket zu bekommen.

Grüße, Sanne

Benutzeravatar
Odoridori
Beiträge: 3188
Registriert: 04.12.2011, 15:46
Wohnort: Südhessen

Re: Suiseki ?

Beitrag von Odoridori » 07.01.2019, 22:04

Hallo Sanne,
Steine haben normalerweise keinen Zollsatz, kommt aber wahrscheinlich auf das Herkunftsland an.
Such dir am besten die Warentarifnummer für Feldsteine unbearbeitet im Internet heraus
und prüf ob das Land eine Zollabkommen mit der EU hat.

Die Einfuhrumsatzsteuer in Höhe von 19% Warenwert + Frachtkosten musst Du aber entrichten.

Viele Grüße
Holger
Nichts kann den Menschen mehr stärken,
als das Vertrauen, das man ihm entgegenbringt.
Paul Claudel

Sanne
Beiträge: 5224
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Suiseki ?

Beitrag von Sanne » 08.01.2019, 15:35

Hallo Holger,

soweit ich weiß, fallen bei einen Warenwert von über 150 € Zollgebühren und Einfuhrumsatzsteuern an.

Für den Pompira Stone aus Japan musste ich auch Einfuhrumsatzsteuer und Zollgebühren zahlen, wobei die Zollgebühren minimal waren (ZOLLEU = 4,18 €, EUST = 47,51 €).

Mal sehen, wie viel Zoll und Steuern diesmal bei dem Suiseki-Kauf aus den USA zu zahlen sind. Die Frachtkosten sind aber auch nicht gerade günstig gewesen.

Viele Grüße, Sanne

Benutzeravatar
Odoridori
Beiträge: 3188
Registriert: 04.12.2011, 15:46
Wohnort: Südhessen

Re: Suiseki ?

Beitrag von Odoridori » 08.01.2019, 21:07

Liebe Sanne,

guckst Du hier
http://ec.europa.eu/taxation_customs/dd ... e=20190108

Wenn Du den Zöllner natürlich die Warentarifnummer suchen lässt, dann nimmt er eine wo er denkt sie stimmt
wie z.B. die Tarifnummer für Edelsteine oder Schmucksteine, er weiss ja nicht das Suiseki normale
unbearbeitete Steine sind die man, an Flüssen oder auch im Gebirge oder in Wald und Flur findet.
Gibst Du ihm aber die Warentarifnummer an, dann muss er nicht suchen und prüft ob Sie passen kann
und nimmt die dann in der Regel auch.
Warencode: 25171010 - Drittlandzollsatz 0%

Viele Grüße
Holger
Nichts kann den Menschen mehr stärken,
als das Vertrauen, das man ihm entgegenbringt.
Paul Claudel

Antworten