Selaginella (Moosfarn)

Gestaltung & Präsentation
Sanne
Beiträge: 4843
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Selaginella (Moosfarn)

Beitrag von Sanne » 01.07.2018, 17:14

Heute habe ich die Selaginella geteilt und in drei kleine Schalen gesetzt. Ich hoffe, dass sie den starken Wurzelschnitt verkraftet.

Da die Pflanze so in die Höhe wächst, wollte ich mal fragen, ob ich die langen Wedel auch stark einkürzen kann, so dass der Wuchs eher "kriechend" ist?

Grüße, Sanne
Dateianhänge
Moosfarn am 01.07.2018 umgetopft.jpg
Den linken Ableger werde ich verschenken, die anderen beiden behalte ich.

Benutzeravatar
Odoridori
Beiträge: 3100
Registriert: 04.12.2011, 15:46
Wohnort: Südhessen

Re: Selaginella (Moosfarn)

Beitrag von Odoridori » 05.07.2018, 19:56

Hallo Sanne,

diesen Farn verwendet man besser nicht alleine in einer Schale sondern pflanzt ihn zusammen
mit anderen passenden Pflanzen, wie z.B. mit schwarzem Schlangenbart, mit anderen Moosfarnen
oder mit Hasenpfotenfarn oder mit Pyrosia Arten. Also gib mal die übrig gebliebenen nicht gleich weg
sondern sei kreativ.

Viele Grüße
Holger
Nichts kann den Menschen mehr stärken,
als das Vertrauen, das man ihm entgegenbringt.
Paul Claudel

Sanne
Beiträge: 4843
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Selaginella (Moosfarn)

Beitrag von Sanne » 05.07.2018, 20:37

Odoridori hat geschrieben:
05.07.2018, 19:56
diesen Farn verwendet man besser nicht alleine in einer Schale sondern pflanzt ihn zusammen
mit anderen passenden Pflanzen, wie z.B. mit schwarzem Schlangenbart, mit anderen Moosfarnen
oder mit Hasenpfotenfarn oder mit Pyrosia Arten. Also gib mal die übrig gebliebenen nicht gleich weg
sondern sei kreativ.
Hallo Holger,

vielen Dank für Deinen Tipp! :-D Ich werde mir was überlegen.

Es scheint sich glaube ich hier um keine S. moellendorffii zu handeln, denn diese kann man auch, wie Harald auf der 1. Seite gezeigt hatte, als Beisteller alleine schön präsentieren. Meine Pflanze ist dafür viel zu hoch.

Viele Grüße, Sanne

Benutzeravatar
Odoridori
Beiträge: 3100
Registriert: 04.12.2011, 15:46
Wohnort: Südhessen

Re: Selaginella (Moosfarn)

Beitrag von Odoridori » 05.07.2018, 21:19

Hallo Sanne,

es ist moellendorffii und wenn der Älter wird macht er auch starke hochwachsende Stengel.
Ich mag das sehr bei mir an der Mauer auf der Terrasse, oder auch in einer Gruppenpflanzung.
Also einfach mal Gruppenpflanzungen ausprobieren.

Viele Grüße
Holger
Nichts kann den Menschen mehr stärken,
als das Vertrauen, das man ihm entgegenbringt.
Paul Claudel

Sanne
Beiträge: 4843
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Selaginella (Moosfarn)

Beitrag von Sanne » 08.07.2018, 14:59

Odoridori hat geschrieben:
05.07.2018, 21:19
Hallo Sanne,
es ist moellendorffii und wenn der Älter wird macht er auch starke hochwachsende Stengel.
Ich mag das sehr bei mir an der Mauer auf der Terrasse, oder auch in einer Gruppenpflanzung.
Also einfach mal Gruppenpflanzungen ausprobieren.
Hallo Holger,

danke für Deine Antwort. :-D

heute habe ich die größere Selaginella eingekürzt und Moos aufgelegt. Die abgeschnittenen Wedel versuche ich als Stecklinge zu bewurzeln. Außerdem habe ich bei der 2. Selaginella eine Gruppenpflanzung ausprobiert. Diese müssen erst gut zusammenwachsen.

Viele Grüße, Sanne
Dateianhänge
etwas eingekürzt und Moos aufgelegt.jpg
mit anderen Pflänzchen zusammen gepflanzt.jpg
Stecklingsversuch.jpg

Sanne
Beiträge: 4843
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Selaginella (Moosfarn)

Beitrag von Sanne » 08.07.2018, 19:45

Habe erst auf den Fotos gesehen, wie unförmig das aussieht, daher nochmals eingekürzt und zwei weitere Fotos.

Grüße, Sanne
Dateianhänge
1.jpg
2.jpg

Antworten