Diebstahl in Hofstetten

PeterBonsai
Beiträge: 482
Registriert: 24.03.2009, 17:00

Diebstahl in Hofstetten

Beitrag von PeterBonsai » 30.07.2012, 14:08

Hallo Bonsaifreunde,
leider geht die Serie weiter:

In der Nacht vom Samstag, den 28.07.2012 auf Sonntag den 29.07.2012 wurden Harald Lehner im Bonsaigarten Chhiisana en ein Acer Palmatum gestohlen:

Fächerahorn
Tokoname 44 x 34 x 6 cm
Höhe: 50 cm
Breite: 60 cm
Nebari: 32 cm


Verkaufspreis: 2.980 €
Ein ganz besonderer Fächerahorn mit sehr ausgeprägtem Nebari, schöner Verjüngung und gutem Astaufbau.
Der Baum stand mitten im Garten zwischen anderen Bäumen.



Harald Lehner schreibt mir dazu:

Da ich ja meist positiv denke.................................
bestimmt hat derjenige, der den Baum mitgenommen hat, nur vergessen zu
bezahlen.......und er kommt bestimmt noch einmal
Daher soll er ihn schön pflegen und vor allem Düngen.
Er soll sich daran freuen und gut auf den Baum aufpassen.
Er soll ihn nie herzeigen, nie ausstellen und gut in seinem Garten gut
verstecken.

Sollte ich ihn erwischen bedarf es keiner Polizei!

Gruß
Harald



Für sachdienliche Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen wird eine Belohnung von 300 € ausgesetzt.

Gruß Peter
Dateianhänge
Acer Palmatum Diebstahl Juli 2012.JPG
Acer palmatum Nebari Diebstahl 2012.JPG


Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22574
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Diebstahl in Hofstetten

Beitrag von Heike_vG » 30.07.2012, 14:13

Es hat schon mal einen Seriendieb gegeben, ob da jetzt wohl wieder einer am Werk ist?
Hoffentlich wird er gefasst und die Serie beendet. Ich drücke die Daumen. Traurige Sache.

LG, Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Martin_S
Beiträge: 11423
Registriert: 05.01.2004, 20:26
Wohnort: Linker Niederrhein, da wo et geil is'

Re: Diebstahl in Hofstetten

Beitrag von Martin_S » 30.07.2012, 14:18

Armer Harald!
Das ist eine riesen Sauerei und dem Dieb sollte man.....aber das darf ich ja nicht laut sagen. Sonst kommen die selbsternannten Moralapostel gleich wieder daher und erklären mir/uns, dass der Dieb ja auch nur ein menschliches Individuum ist und ich da Achtung vor zu haben habe und mir nicht mal "laut" vorstellen darf, dem mal „gepflegt die Hand abzuhacken“....Ups!

Schade um das schöne Stück.....weil man(n) aus Erfahrung weiß, dass die geklauten Bonsai meist nicht mehr auftauchen. ;(

Was ich mich frage: steht das in einem Zusammenhang?

http://www.bonsai-fachforum.de/viewtopi ... =5&t=32910

M

M
Beste Grüße
Martin

Kein Mensch war ohne Grund in deinem Leben.
Der eine war ein Geschenk, der andere eine Lektion.

Benutzeravatar
Odoridori
Freundeskreis
Beiträge: 3304
Registriert: 04.12.2011, 15:46
Wohnort: Südhessen

Re: Diebstahl in Hofstetten

Beitrag von Odoridori » 30.07.2012, 14:24

Das kann doch nicht wahr sein ...
Klaut sich da Einer von Nord nach Süd eine Bonsai-Sammlung zusammen oder
ist es gar eine Bande die da am Werke ist und in bekannten Bonsaigärten
Auftragsdiebstahl begeht ?

Bitte helft Alle mit, es muß doch möglich sein dem ein Ende zu bereiten ...

Viele Grüße
Holger
Nichts kann den Menschen mehr stärken,
als das Vertrauen, das man ihm entgegenbringt.
Paul Claudel

olli.w.
Beiträge: 2200
Registriert: 08.12.2005, 17:58
Wohnort: Mittelmosel

Re: Diebstahl in Hofstetten

Beitrag von olli.w. » 30.07.2012, 14:37

Ich kann nur noch den Kopf schütteln.

Da sucht sich wirklich jemand systematisch einige Bonsai zusammen.

Dennoch stellt sich mir die Frage wie man augenscheinlich so" einfach "die Pflanzen entwenden kann ?

Grüße Olli
Mosel-Riesling !

Benutzeravatar
Thierry
Beiträge: 4130
Registriert: 22.07.2005, 10:53
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Diebstahl in Hofstetten

Beitrag von Thierry » 30.07.2012, 14:45

Das darf doch nicht wahr sein!

Ich habe schonmal in "Parlons Bonsai" Bilder und Beschreibung gesetzt :
http://www.parlonsbonsai.com/forums/ind ... opic=52680

Heute Abend rufe ich aber Jean-Christophe und Philippe an (die Betreiber der französischen Foren), das kann nicht so weiter gehen!!!
Viele Grüße,
Thierry

"A juniper without jin is like a dog without fleas : not natural..." - John Naka

Benutzeravatar
Thierry
Beiträge: 4130
Registriert: 22.07.2005, 10:53
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Diebstahl in Hofstetten

Beitrag von Thierry » 30.07.2012, 15:11

Im Bonsaiforum von Jean-Christophe habe ich auch Bilder und Beschreibung eingestellt:
http://www.espritsdegoshin.fr/forum-bon ... l?id=11791

Das sind dann jetzt zwei ganz grosse Foren ("Esprit de Goshin" hat 2020 Mitglieder und "Parlons Bonsai" hat 19461 Mitglieder) wo die Information im Umlauf ist.
Viele Grüße,
Thierry

"A juniper without jin is like a dog without fleas : not natural..." - John Naka

PeterBonsai
Beiträge: 482
Registriert: 24.03.2009, 17:00

Re: Diebstahl in Hofstetten

Beitrag von PeterBonsai » 30.07.2012, 15:18

Hallo thierry,

vielen Dank für Deine schnelle und weitreichende Unterstützung!

viele Grüße Peter

Benutzeravatar
neognom
Beiträge: 297
Registriert: 28.04.2009, 23:04
Wohnort: Ich glaub ich steh im Wald!
Kontaktdaten:

Re: Diebstahl in Hofstetten

Beitrag von neognom » 30.07.2012, 15:28

Hi!

Habe bei Facebook, die Links aus dem Fachforum gepostet, hoffe das hilft!

Find das echt eine riesen Saurei!
Das kann doch alles nur geplant sein! Auftragsdiebstahl in großem Stil!

Vielleicht sollten alle mal die Besucher, der letzten Wochen und Monate durchgehen, die in allen Gärten waren!
Vielleicht ist ja was auffälliges dabei?

Grüße Alex
Carpe Diem Nutze den Tag
http://bonsaishigoto.de/

PeterBonsai
Beiträge: 482
Registriert: 24.03.2009, 17:00

Re: Diebstahl in Hofstetten

Beitrag von PeterBonsai » 30.07.2012, 15:36

Alex danke, FB ist sicher eine gute Möglichkeit, schnell eine große Öffentlichkeit herzustellen.
Gruß Peter

Benutzeravatar
manuu29
Freundeskreis
Beiträge: 3998
Registriert: 01.03.2009, 21:20
Wohnort: berlin

Re: Diebstahl in Hofstetten

Beitrag von manuu29 » 30.07.2012, 16:10

Riesengrosse Schweinerei


Ich werde die Augen Offen halten und auch mal des öfteren in die bekannten Auktionshaeuser reinschauen


Drücke den betroffenen die daumen das die bäume wieder auftauchen


Gruß manuu
wenn die die reinwollen die die rauswollen nicht rauslassen,können die die rauswollen die die reinwollen nicht reinlassen (ganz logisch oder)

TobiasR
Beiträge: 154
Registriert: 27.05.2012, 22:16
Wohnort: Heiligenhaus

Re: Diebstahl in Hofstetten

Beitrag von TobiasR » 30.07.2012, 19:41

Es macht einen echt traurig immer so was zu lesen.
Wünsche allen Betroffenen viel Glück das die Bäumchen zurück kommen.
NeuerStarkeLahmRafiBoaBadsDanteAlaBuytenDiegoJavíShweiniGustCanRibRobShaqiKrosTymoMülerPizaGomezManu

Benutzeravatar
auge
Beiträge: 82
Registriert: 21.08.2010, 21:13
Wohnort: Dortmund

Re: Diebstahl in Hofstetten

Beitrag von auge » 30.07.2012, 23:29

Wirklich traurig, so etwas lesen zu müssen.
Habe die Links ebenfalls auf Facebook geteilt, in der Hoffnung auf irgendwelche Hinweise.
Was für verkommene Menschen tun so etwas?
Erfahrungen vererben sich nicht - jeder muss sie allein machen.

Kurt Tucholsky

Benutzeravatar
Thierry
Beiträge: 4130
Registriert: 22.07.2005, 10:53
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Diebstahl in Hofstetten

Beitrag von Thierry » 30.07.2012, 23:57

Das kann kein Zufall sein, dass in so einem kurzen Zeitraum, Bäume aus drei sehr bekannten Sammlungen gestohlen wurden.

Walter, Udo und Harald,
ihr solltet eure Erinnerungen austauschen: wer kürzlich bei euch war, ob ein "neues Gesicht" euch aufgefallen ist, oder ein "Fremder" in den letzten Wochen eure drei Gärten besucht hat, usw.
Ihr kennt euch ja alle drei.
Vergleicht eure Erinnerungen.
So kommt ihr einen Schritt voran auf der Suche nach dem Dieb, denn das ist ganz bestimmt kein Zufall!
Viele Grüße,
Thierry

"A juniper without jin is like a dog without fleas : not natural..." - John Naka

Benutzeravatar
Thierry
Beiträge: 4130
Registriert: 22.07.2005, 10:53
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Re: Diebstahl in Hofstetten

Beitrag von Thierry » 31.07.2012, 07:08

PeterSchwarzer hat geschrieben:Hallo thierry,

vielen Dank für Deine schnelle und weitreichende Unterstützung!

viele Grüße Peter
Tut mir Leid Peter, ich habe gerade deine Nachricht gesehen.
Das ist selbstverständlich!
Wenn man nix tut hat man schon verloren.

Da der Dieb scheinbar sehr bekannte Sammlungen "durchsucht", wäre es jetzt wichtig, die anderen bekannten Sammler zu warnen.

Wenn wir uns nicht mobilisieren, wird das nicht aufhören!

Selbst wenn die Chancen, die Bäume wieder zu finden, realistisch betrachtet gering sind, aber (wie gesagt) wenn man nix tut hat man schon verloren!

P.S.: Alain, aus Frankreich, hat einen Beitrag ins IBC gesetzt: http://ibonsaiclub.forumotion.com/t10915-bonsai-stolen
Viele Grüße,
Thierry

"A juniper without jin is like a dog without fleas : not natural..." - John Naka

Antworten