Der Ton der Erde

Peter Krebs, Marc Berenbrinker, Jürg Stäheli, Walter Venne und WolfKraus präsentieren ihre Schalenkunst.
Benutzeravatar
peter krebs
Beiträge: 2336
Registriert: 09.09.2008, 18:18
Wohnort: 35745 Herborn
Kontaktdaten:

Der Ton der Erde

Beitrag von peter krebs » 10.11.2013, 06:03

Die Harmonie zwischen Baum und Schale ist von außerordentlicher Bedeutung. Die Schale sollte durch ihre spezielle Form und Qualität das Gesamtbild des Baumes verbessern.
Die Bonsaigefäße ausgangs des 19. Jahrhunderts waren einfach, unglasiert und tief - die idealen Pflanzgefäße. Eine Bonsaischale im heutigen Sinne ist aber mehr als nur ein Gefäß, in das etwas gepflanzt wird. Sie muss viele Kriterien erfüllen. Im Sinne von Bonsai könnte man sagen: "Will man die Krone gestalten, muss man sich mit den Wurzeln auseinandersetzen." So könnte man es auch symbolisch in der Kunst des Töpfers sehen.
Um zu verstehen, was in einer guten Schale steckt, studiere ich die alten Schalen. Nur wenige sind erreichbar, gemeinhin werden sie wie Kleinode von meist japanischen Sammlern unter Verschluss gehalten.
Natürlich kann man keine antike Schale einfach töpfern. 100 Jahre Patina sind unnachahmlich. Das ist auch nicht mein Anliegen. Ich möchte nur erfahren, mit welchen Techniken, Symbolen die alten Töpfermeister gearbeitet haben, welchen geistigen und philosophischen Hintergrund sie hatten. Nachbildungen alter chinesischer Bonsai Schalen reizen mich besonders, da diese Schalen mir höchste töpferische und künstlerische Schwierigkeiten abverlangen. Hier steht die Vielfalt vor der Einfachheit. Mein Anliegen ist es, mit Hilfe dieses Wissens, das in meinen Schalen zum Ausdruck kommt, dem Bonsaifreund mehr Verständnis und Freude am Hobby Bonsai zu bringen.

In diesem Thread möchte ich Euch besondere und vielleicht auch ausgefallene Schalen die meinen Ofen verlassen haben zeigen. Sie sind eine Art von Schalen, oder Träume von Schale, die ich in der Zukunft herstellen und weiterentwickeln möchte.

Hier die ersten Schalen die aus dem Ton der Erde, aus Träumen und letztendlich durch das Feuer endstanden sind. Auch im anderen Sinne von „Ton“ kommen sie zur Vollendung, denn wenn man sie mit dem Fingerknöchel anschlägt, erklingt ein reiner, klarer Ton“, wie eine Glocke.
k-054-13-7 a.jpg
k-054-13-7 b.jpg
Schale 054-13-7 - Größe: 31,3 cm x 26,3 cm x 9,7 cm
k-054-13-8 a.jpg
k-054-13-8 b.jpg
Schale 054-13-8 - Größe: 32 cm x 27 cm x 9,2 cm

Viele Grüße
Peter
_____________________________________
Die Welt der Schale http://www.peter-krebs.de

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 20791
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:
Germany

Re: Der Ton der Erde

Beitrag von Heike_vG » 10.11.2013, 20:09

Lieber Peter,
diese Schalen gefallen mir außerordentlich gut und ich finde es spannend, dass sie anders als Deine mir sonst bekannten Arbeiten sind, mit diesen Strukturen im mittleren Teil, aber doch wieder unverwechselbar Deine Handschrift tragen. *daumen_new*
Da stelle ich mir auch immer schon vor, welche Bäume darin toll aussehen würden. :-D

Liebe Grüße,

Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
peter krebs
Beiträge: 2336
Registriert: 09.09.2008, 18:18
Wohnort: 35745 Herborn
Kontaktdaten:

Re: Der Ton der Erde

Beitrag von peter krebs » 18.11.2013, 17:49

Hallo liebe Heike,

vielen Dank für das schöne Kompliment. :-D :-D :-D

Es war schon bei den Drachenschalen so, immer wenn ich an einer Schale arbeite fallen mir neue Varianten und Möglichkeiten ein sie zu verändert, um sie damit auch gleichzeitig einem anderen Baum zuordnen zu können.
Ohne das Schmuckband haben die hier vorgestellten Schalen eine sehr neutrale Form. Mit Schmuckband limitiert sie aber die Auswahl der Bäume die man hier hineinpflanzen kann.
Das Schmuckband hat den Vorteil, dass bei höheren Schalen die optische Wucht etwas herausgenommen wird.
Hat man z.B. eine fein verzweigte Azalee oder Wacholder die durch ihren Wurzelballen bedingt eine höhere Schale brauchen, ist eine solche Schale von Vorteil.
Es ist ein großer Vorteil in der „Einzelschalen-Herstellung“ dass man ganz individuell auf die Schale einwirken kann.

Liebe Grüße
Peter

Benutzeravatar
peter krebs
Beiträge: 2336
Registriert: 09.09.2008, 18:18
Wohnort: 35745 Herborn
Kontaktdaten:

Re: Der Ton der Erde

Beitrag von peter krebs » 18.11.2013, 18:00

Hallo ihr Lieben,

hier wieder die neuen Schalen.
k-049-13-1avirtu.jpg
k-049-13-1b antik.jpg
k-049-13-1c antik.jpg
Schale 049-13-1 antik - Größe: 39 cm x 30,6 cm x 13,1 cm
k-054-13-14avirtu.jpg
k-054-13-14b antik.jpg
Schale Nr. 054-13-14 antik - Durchmesser: 26,3 cm x 13 cm hoch
k-054-13-15avirtu.jpg
k-054-13-15b antik.jpg
Schale Nr. 054-13-15 antik - Durchmesser: 26,3 cm x 12,2 cm hoch
k-054-13-16avirtu.jpg
k-054-13-16b antik.jpg
Schale Nr. 054-13-16 antik - Durchmesser: 32,3 cm x 13 cm hoch

Viele Grüße
Peter
_____________________________________
Die Welt der Schale http://www.peter-krebs.de

Benutzeravatar
Sigrid
Administrator
Beiträge: 2919
Registriert: 09.03.2007, 19:45
Wohnort: OWL
Kontaktdaten:
Germany

Re: Der Ton der Erde

Beitrag von Sigrid » 18.11.2013, 18:38

oh to have a tree ... *lieb*

Schon wieder bietest du was zum Träumen, lieber Peter *up*
Ich bin schon sehr gespannt und neugierig, diese Schalen wirklich auch mal passend bepflanzt zu sehen.
Die Schalen als solche kann ich in ihrer Schönheit und Perfektion nur bewundern *huldigen*
think pink
Grüße von Sigi aka misimiez
http://www.misimiez.de

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 20791
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:
Germany

Re: Der Ton der Erde

Beitrag von Heike_vG » 18.11.2013, 19:03

*lechz* Aaaach, sind die auch wieder schön... *lieb*
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Norbert_S
Freundeskreis
Beiträge: 5635
Registriert: 09.08.2006, 08:30
Canada

Re: Der Ton der Erde

Beitrag von Norbert_S » 18.11.2013, 19:12

Ach Mann, eigentlich ist die Ansammlung von Kleinodien schon leicht gemein.
Immer rast das Gehirn durch die eigenen Bonsairegale, topft ein, verwirft, findet in Ordnung, ist begeistert hat aber schon eine passende tolle Schale usw.

Peter, es ist die schöne Qual der Begeisterung, der man nicht immer nachgeben kann und die einen doch nicht loslässt.
Wer genießen kann, der kann von deinen Schalen nicht genug bekommen.

Danke für deine schöpferische Kraft, die uns hier immer wieder mit so schönen Bildern verwöhnt.
Norbert

Ein Problem löst man nicht, indem man ihm davonläuft.
(Marie von Ebner-Eschenbach)

Benutzeravatar
Hans Peter
Freundeskreis
Beiträge: 1387
Registriert: 26.01.2009, 07:35
Wohnort: Hessenland
Germany

Re: Der Ton der Erde

Beitrag von Hans Peter » 18.11.2013, 20:01

Hallo Peter,

draußen richtiges Novemberwetter und dann diese Schalen betrachten.....was will man mehr *daumen_new*

Mach weiter so Peter, der Winter ist noch lang.

Gruß

Hans Peter

Benutzeravatar
Odoridori
Beiträge: 2794
Registriert: 04.12.2011, 15:46
Wohnort: Südhessen
Germany

Re: Der Ton der Erde

Beitrag von Odoridori » 19.11.2013, 09:07

Hallo Peter,

das sind für mich mit die schönsten Schalen die du je geschaffen hast *daumen_new*
Die Harmonie der Muster mit den Formen der Schalen und dazu die ruhige Farbe des Ton,
einfach nur wunderschön ... *lieb*

Liebe Grüße
Holger
Nichts kann den Menschen mehr stärken,
als das Vertrauen, das man ihm entgegenbringt.
Paul Claudel

Benutzeravatar
klauso
Freundeskreis
Beiträge: 2359
Registriert: 18.01.2004, 14:29
Kontaktdaten:
Germany

Re: Der Ton der Erde

Beitrag von klauso » 19.11.2013, 12:33

Hallo Peter,

was soll man da noch schreiben.... man kann es nich oft genug wiederholen! Du bist der wahre Meister *daumen_new*

Einfach unglaublich schön *lieb*

jupp

Re: Der Ton der Erde

Beitrag von jupp » 19.11.2013, 13:25

Den Chorgesang bzw das Läuten dieser Meisterwerke hört man selbst hier am PC. Die Bänder in diesen Schalen eine Fleißarbeit die eine sehr hohe Konsentration erfordert. Man könnte laut mitjubeln beim Betrachten dieser großartigen Schalen. *daumen_new* *daumen_new* *daumen_new* *daumen_new* *daumen_new* *daumen_new* *daumen_new* *daumen_new* *daumen_new* *daumen_new* *daumen_new* *daumen_new* *daumen_new* *daumen_new* *daumen_new* *daumen_new* *daumen_new* *daumen_new* *daumen_new* *daumen_new* *daumen_new*

Benutzeravatar
peter krebs
Beiträge: 2336
Registriert: 09.09.2008, 18:18
Wohnort: 35745 Herborn
Kontaktdaten:

Re: Der Ton der Erde

Beitrag von peter krebs » 23.11.2013, 09:14

Hallo liebe Sigi,

Danke für das schöne Kompliment.

Leider habe ich kein perfektes Foto von einem Baum der zur Schale passen würde.
Aber so ähnlich könnte es aussehen. In diese Art von Schale passen Laubbäume wie auch Nadelbäume.
k-Sigi Aktuell_bearbeitet-1.jpg
__________________________________________________________

Hallo liebe Heike, Norbert, Hans Peter, Holger, Klaus und Jupp,

vielen Dank für solche Komplimente.
Diese motivieren enorm für meine Zukunft, und ich lasse mich mit Leidenschaft darauf ein.

Herzliche Grüße
Peter

Benutzeravatar
peter krebs
Beiträge: 2336
Registriert: 09.09.2008, 18:18
Wohnort: 35745 Herborn
Kontaktdaten:

Re: Der Ton der Erde

Beitrag von peter krebs » 24.11.2013, 16:25

Hallo Ihr Lieben,

Meine Musen haben mir wieder einmal einen Sake-Becher voll „Endorphine“ gereicht.
Nach dem Trinken war alles rosarot und die Träume sind durcheinander gepurzelt.

Träume von Fröschen, Kindern und Landschaften, seht was danach aus dem Ofen gekommen ist.
k-143-3a virtu.jpg
k-143-3b virtu.jpg
k-143-3c.jpg
k-143-3d.jpg
Schale Nr. 143-3 - Größe: 27 cm x 27 cm x 17,2 cm
k-143-3e.jpg
k-143-3f.jpg

Benutzeravatar
peter krebs
Beiträge: 2336
Registriert: 09.09.2008, 18:18
Wohnort: 35745 Herborn
Kontaktdaten:

Re: Der Ton der Erde

Beitrag von peter krebs » 24.11.2013, 16:29

k-143-4 virtu.jpg
k-143-4a.jpg
k-143-4b.jpg
k-143-4c.jpg
Schale Nr. 143-4 - Größe: 27 cm x 27 cm x 17 cm
Nach Motiven einer chinesischen Schale

Benutzeravatar
peter krebs
Beiträge: 2336
Registriert: 09.09.2008, 18:18
Wohnort: 35745 Herborn
Kontaktdaten:

Re: Der Ton der Erde

Beitrag von peter krebs » 24.11.2013, 16:32

Sei kein Frosch...
k-144-1 virtu.jpg
k-144-1b.jpg
k-144-1c.jpg
k-144-1d.jpg
k-144-1e.jpg
k-144-1f.jpg
Schale Nr. 144-1 - Durchmesser: 26 cm x 12,6 cm

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast