Mein Versuch

Schalenvorschläge, eigene Töpferversuche, Vorstellung und Besprechung eurer Schalen und Gefäße. Keine gewerblich getöpferten Schalen einstellen.
Antworten
Benutzeravatar
Dismb
Beiträge: 119
Registriert: 21.03.2014, 17:13
Iceland

Mein Versuch

Beitrag von Dismb » 15.04.2017, 22:47

Hallo,

voller Stolz möchte ich meinen neuen Töpfer-Versuch zeigen. *dance*
Das ist jetzt mein 10ter Versuch und der erste mit einer "Dekoapplikation".

Vielleicht kann ich hier auch gleich noch einen Tipp von wem mit mehr Erfahrung abstauben: Wie schaffe ich es, dass die Wände der Schale beim Trocknen gerader bleiben?

Grüße,

Thomas
Dateianhänge
IMG_0737[1].jpg
IMG_0738[1].jpg
IMG_0739[1].jpg
Grüße,

Thomas

Benutzeravatar
espanna
Beiträge: 685
Registriert: 26.09.2014, 14:03
Wohnort: Bremen
Hungary

Re: Mein Versuch

Beitrag von espanna » 15.04.2017, 23:35

Hallo Thomas,

ich bin kein Profi Töpfer, mache das nur so im Winter für meine Bäume :-D
Meiner Erfahrung nach ist es wichtig, je grösser die Schale, desto mehr sollte man die Seiten stützen und aufpassen daß die Schale langsam gleichmäßig trocknet. Des weiteren wurde mir empfohlen (von einen sehr guten Töpfer aus dem Forum) die Schalen täglich zu wenden.
Ich habe für eine Schale die ca. 52x37x10 werden sollte 3 Versuche gebraucht. Die Schale war eckig, das sorgt auch für mehr Spannung...
Um die Seitenwände zu stabilisieren kannst du styrodur Platten, Gipsformen, Holz etc. zu recht schneiden und die benutzen. Das hat bei mir recht gut funktioniert.
Vll. kommen aber noch bessere Tips!
Übrigens die Punte auf der Oberfläche hatte ich auch, da bist du beim Trocknenden Ton wieder nass drüber gegangen :)
Die Schale gefällt mir, und wenn 1-2 kleine Fehler vorhanden sind, zeugt es nur darüber daß das handgetöpferte Schalen sind *daumen_new*
Gruß!

László

Benutzeravatar
Dismb
Beiträge: 119
Registriert: 21.03.2014, 17:13
Iceland

Re: Mein Versuch

Beitrag von Dismb » 16.04.2017, 09:41

Hallo László,

danke für deine Ratschläge, bei der Nächsten werde ich die mal ausprobieren.

Jetzt hoffe ich, dass die Schale den ersten Durchgang im Ofen gut übersteht und dann kommt die Qual der Wahl mit den Glasuren :-D

Grüße,

Thomas
Grüße,

Thomas

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste