Felsen-"Schale"

Schalenvorschläge, eigene Töpferversuche, Vorstellung und Besprechung eurer Schalen und Gefäße. Keine gewerblich getöpferten Schalen einstellen.
Benutzeravatar
migo
Freundeskreis
Beiträge: 4595
Registriert: 04.02.2006, 21:49
Wohnort: östl. Ruhrgebiet

Beitrag von migo »

Hi Maike,

mit der Bildgröße hats ja jetzt wunderbar hingehauen.

Deine Felslandschaften gefallen mir wirklich gut, auch die Bepflanzung machst Du sehr schön. Wieviele hast Du denn davon schon gebastelt?

Sind die eigentlich auch frostbeständig?
Tschüüss, Michael

Schützt unsere Wälder, eßt mehr Biber!


Benutzeravatar
pk
Beiträge: 169
Registriert: 27.10.2006, 19:07
Wohnort: Berlin

Beitrag von pk »

Hi mbussenius, gefällt mir echt gut dein Felsen. Bis auf die Pflanze oben, die mir etwas überproportioniert erscheint. Ansonsten wirkt es auf mich, wie das Eingangstor in ein Paradies. Klasse!!!
Sieht der Felsen auch live wie ein echter Felsen aus? Ganz ehrlich?
Diese Idee, ist das Deiner Fantasie entsprungen oder hattest du da irgendwelche Vorlagen?
Wer auf Leichtigkeit abzielt, erlerne erst das Schwierige(Chin. Sprichwort)

mbussenius
Beiträge: 55
Registriert: 06.12.2007, 10:59
Kontaktdaten:

Beitrag von mbussenius »

Sorry,

es dauert momentan etwas. Wir sind gerade im Umzugsstress.
Aber die Felsen sehen wirklich sehr realistisch aus. Man hat mich schon oft gefragt ob ich die Felsen aus dem Urlaub mitgebracht habe.

Ich schaue mir Felsenformen ab aber meistens ensteht die Form während ich am Draht biege. Ich habe schon einige verschiedene gemacht.
Wasserläufe und auch Lampen. Ich habe auf einen Felsen einen großen Bergkristall gesetzt und Ihn von unten beleuchtet. Sieht klasse aus.

Frosthart ist eine gewagte Aussage. Sagen wir so, ich habe welche draußen stehen und wir hatten schon -10 Grad es ist nichts passiert aber ich stelle Sie lieber irgendwo auf wo es trocken und geschützt ist. Wäre schade drum.

Hier noch ein paar Bilder.

mbussenius
Beiträge: 55
Registriert: 06.12.2007, 10:59
Kontaktdaten:

Beitrag von mbussenius »

Bilder.

Viele Grüße,
Maike :roll: :D
Dateianhänge
DSC00037b.jpg
DSC00037b.jpg (35.49 KiB) 2018 mal betrachtet
DSC00099b.jpg
DSC00099b.jpg (31.24 KiB) 2018 mal betrachtet
DSC00010b.jpg
DSC00010b.jpg (54.13 KiB) 2018 mal betrachtet
DSC00020a.jpg
DSC00020a.jpg (33.23 KiB) 2018 mal betrachtet

mbussenius
Beiträge: 55
Registriert: 06.12.2007, 10:59
Kontaktdaten:

Beitrag von mbussenius »

Hallo Marius,

welchen Kleber meinst Du?
Ich habe keinen Expositharz verwendet.

Gruß,
Maike

Benutzeravatar
migo
Freundeskreis
Beiträge: 4595
Registriert: 04.02.2006, 21:49
Wohnort: östl. Ruhrgebiet

Beitrag von migo »

Hallo Maike,

habe die Bilder erst heute gesehen. Ganz schön vielseitig, kann ich da nur sagen. *up*

Wenn ich mal passende Pflanzen habe, sag ich Dir Bescheid - wollte nämlich schon immer mal eine Felsenlandschaft gestalten, aber der Rücken...

Die Idee mit dem Bergkristall ist übrigens auch nicht schlecht! Normalerweise schaue ich mir Kristalle lieber im Berg an, aber dieser gefällt mir trotzdem.

Tschüüüss!
Tschüüss, Michael

Schützt unsere Wälder, eßt mehr Biber!

mbussenius
Beiträge: 55
Registriert: 06.12.2007, 10:59
Kontaktdaten:

Beitrag von mbussenius »

Hallo Michael,

Freut mich das Sie Dir gefallen.
Bei der Felsenlanschaft kann ich Dir mit Sicherheit helfen.
Viele Grüße,
Maike

Jürg
Freundeskreis
Beiträge: 186
Registriert: 07.01.2004, 13:07

Beitrag von Jürg »

Hallo Maike

ich finde du hast die Steine toll hingekriegt.

wie schwer sind die ca.?

Gruss
Jürg

mbussenius
Beiträge: 55
Registriert: 06.12.2007, 10:59
Kontaktdaten:

Beitrag von mbussenius »

Hallo Jürg,

Danke. Sie wiegen nur wenige Kilo. Aber soviel das sie bei starkem Wind nicht umfallen.
Sie sind von innen hohl.

Viele Grüße,
Maike :D

Benutzeravatar
pk
Beiträge: 169
Registriert: 27.10.2006, 19:07
Wohnort: Berlin

Beitrag von pk »

Hi, hast du sie nach der Schmelzzementmethode der Autorin Su Chin Ee oder wie sie heißt, gemacht?

mbussenius
Beiträge: 55
Registriert: 06.12.2007, 10:59
Kontaktdaten:

Beitrag von mbussenius »

Hallo pk,

habe am Anfang nach diesem Heft gearbeitet.
War aber leider nicht so klasse.
Der Schmelzzement ist nicht sehr haltbar.
Habe über 2 Jahre an einer anderen Mischung gearbeitet.
Das ist wesentlich besser. Und sehr haltbar.

Viele Grüße,
Maike

Benutzeravatar
pk
Beiträge: 169
Registriert: 27.10.2006, 19:07
Wohnort: Berlin

Beitrag von pk »

Ich dachte das der Schmelzzement was ganz besonderes ist und vor allem Frosthart.
Was nimmst du jetzt?

mbussenius
Beiträge: 55
Registriert: 06.12.2007, 10:59
Kontaktdaten:

Beitrag von mbussenius »

Hallo pk,

nehme nichts besonderes. Ganz normalen Zement.
Mann muß nur selber rausfinden mit welchem man gut arbeiten kann.
Jeder arbeitet anders. Einfach ein paar Veschiedene ausprobieren.

Gruß, Maike

Benutzeravatar
Robert S.
Beiträge: 9783
Registriert: 28.03.2005, 07:09
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von Robert S. »

achim73 hat geschrieben:ist gut geworden...hoffentlich hälts :)
Hallo Achim,

nach einem Winter kann ich Dir die Antwort darauf geben.
Hält nicht. Der Zweikomponenten-Kleber hat sich in dünnen Plättchen
abgelöst. Also bitte nicht nachmachen.
Im nächsten Anlauf werd ich es mit Zement und untergemischten Glasfaser-
schnipseln probieren.

Servus,
Robert

Andreas Ludwig
Freundeskreis
Beiträge: 5446
Registriert: 29.03.2005, 16:50
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Andreas Ludwig »

Moment, Robert - war das Schiefer oder sind es Kalksteinplatten..?

Antworten