Töpfersiegel asiatisch

Schalenvorschläge, eigene Töpferversuche, Vorstellung und Besprechung eurer Schalen und Gefäße. Keine gewerblich getöpferten Schalen einstellen.
Benutzeravatar
*Roberto*Matrecano*
Beiträge: 101
Registriert: 24.05.2021, 20:28
Wohnort: Kassel

Re: Töpfersiegel asiatisch

Beitrag von *Roberto*Matrecano* »

Hallo...
Ja einmal eine Form entwickeln und per Hand angefertigt und dann
Schablone erstellt...
Sonst wäre es ja übertrieben Aufwändig von der Zeit...
Habe bei meinen Schalen auch Körperteile grob angefertigt und Silikonformen erstellt.
Danach die Teile zusammen gefügt, verbunden und die ganzen kleinen Details angebracht...
Hippo
Freundeskreis
Beiträge: 2680
Registriert: 24.08.2019, 11:51
Wohnort: AR Vorderland

Re: Töpfersiegel asiatisch

Beitrag von Hippo »

Salü Andreas,

Danke für dein Aufgreifen des Themas. Auf diesem Gebiet herrschen viel Halbwissen und aufgepauschte Fehlinfos.
Der grobe Unterschied zwischen Bleiglas resp. Bleikristall und Bleiglasur ist, dass bei Bleiglas die 15-30% Bleioxide zu Quarz, Kalk und Potassium gegeben werden und bei Bleiglasur ca. 20 % Bleioxid zu den dickflüssigeren Feldspaten geschlagen wird.

Die Hysterie aus den 80-ern bezüglich den Bleiglasuren ist in jedem Fall hochgradig übertrieben und die Mengen an Blei, welche sich, bei normalem Gebrauch aus Tafelgeschirr lösen kann, unterschreitet viele hundertfach die empfohlene Höchstmenge der WHO.
Die Extremmessungen bei der monatelangen Aufbewahrung von Essigessenz in "bunten" Keramikgefässen, entsprechen nicht dem normalen Gebrauch. Dafür hat man schon seit Alters her die Natriumglasur (Salzglasur) in Gebrauch.

Vor Allem wichtig ist, dass es sich hierbei nicht um metallisches Blei oder dessen Oxidprodukte handelt, wie z.B. In Farben und Kosmetik, welche durch regelmässige Einnahme tatsächlich gesundheitsschädlich sind, sondern um Bleisilikate, also um kristallines Blei, was sowohl im Bleikristall als auch Bleiglasur identisch ist, was lediglich bei täglichem, löffelweisen Verzehr etwelche Beeinträchtigungen bewirken könnte. Kochsalz soll im Vergleich damit wesentlich toxischer sein. Aber wirklich vergleichen kann man es damit natürlich nicht. :lol:

Ich denke das Thema schlägt etwas aus dem Thread und falls ein Mod das auch so sieht kann man es natürlich in einen eigenen Fred verschieben.

Gruss George
Wenn die Klügeren immer nachgeben wird die Welt plötzlich von Idioten regiert.
Benutzeravatar
zopf
Mentor
Beiträge: 6780
Registriert: 19.05.2005, 14:18
Wohnort: Bergisches Land

Re: Töpfersiegel asiatisch

Beitrag von zopf »

hallo george
blei bisilikate werden im vergleich zu blei monosilikaten
als weniger gefährlich eingestuft,
aber sollten trotzdem nicht im lebensmittelbereich
eingesetzt werden
mfg dieter
grüsse an die bewohner von melmac
Hippo
Freundeskreis
Beiträge: 2680
Registriert: 24.08.2019, 11:51
Wohnort: AR Vorderland

Re: Töpfersiegel asiatisch

Beitrag von Hippo »

zopf hat geschrieben: 03.08.2021, 19:32 blei bisilikate werden im vergleich zu blei monosilikaten als weniger gefährlich eingestuft,
aber sollten trotzdem nicht im lebensmittelbereich eingesetzt werden
Salü Dieter,

Der Einsatz von bestehendem Geschirr wäre mir ja noch egal aber ich hatte in meiner Töpferwerkstatt eh keine Bleiglasuren und würde auch heute nicht damit arbeiten weil beim Anmachen und so gibts ja immer etwas Staub.
Aber mit metallischem Blei habe ich öfter Risse geflickt und Füsse angeklebt. Daraus wird im Ofen einfach Glas was überall gut dranschmilzt. Aber nur bei Bonsaikeramik, Suiban und Objekten verwendet, nie bei Geschirr.

Gruss George
Wenn die Klügeren immer nachgeben wird die Welt plötzlich von Idioten regiert.
agamemnon33
Beiträge: 51
Registriert: 31.05.2016, 21:07

Re: Töpfersiegel asiatisch

Beitrag von agamemnon33 »

Hallo,

ich hab nen Baum mit ner Tokoname Schale gekauft und jetzt würde mich der Töpfer interessieren. Im Internet habe ich mal geschaut...und könnte es KISEN sein, oder was meint ihr?

Viele Grüße und vielen Dank für eure Antworten
Stefan
Dateianhänge
20210826_132441.jpg
20210826_132441.jpg (135.67 KiB) 605 mal betrachtet
Sanne
Beiträge: 6920
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Töpfersiegel asiatisch

Beitrag von Sanne »

Hallo Stefan,

das Bild liegt auf der Seite. Kisen ist es denke ich nicht.
Könntest Du es einmal 90° nach links drehen, speichern und neu hochladen?
Außerdem wäre es einfacher, wenn man das Bild abspeichern könnte, um die Schriftzeichen zu vergleichen.

Grüße, Sanne
agamemnon33
Beiträge: 51
Registriert: 31.05.2016, 21:07

Re: Töpfersiegel asiatisch

Beitrag von agamemnon33 »

Hallo Sanne,
danke für deine Antwort und anbei das gedrehte Siegel, bin gespannt ob du den Ursprung irgendwie "entziffern" kannst.
Viele Grüße
Stefan
20210826_132441.jpg
20210826_132441.jpg (146.81 KiB) 517 mal betrachtet
Sanne
Beiträge: 6920
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Töpfersiegel asiatisch

Beitrag von Sanne »

Leider konnte ich die Schriftzeichen nicht eindeutig zuordnen, Stefan.
Das Siegel von Kisen ist aber noch am ähnlichsten. *kopfkratz*

Grüße, Sanne
Dateianhänge
kisen32.jpg.jpeg
kisen32.jpg.jpeg (59.03 KiB) 498 mal betrachtet
agamemnon33
Beiträge: 51
Registriert: 31.05.2016, 21:07

Re: Töpfersiegel asiatisch

Beitrag von agamemnon33 »

Danke Sanne!!
Benutzeravatar
ice.187
Beiträge: 63
Registriert: 13.06.2007, 23:27
Wohnort: Leinfelden (Nähe Stuttgart)

Re: Töpfersiegel asiatisch

Beitrag von ice.187 »

Aus meiner Sicht passt das Siegel von Mazan. Siehe hier:
https://japanesebonsaipots.net/japanese ... usel-13971


Gruß, Alex
"Wenn man auf Leichtigkeit abzielt,
lerne man erst das Schwierige."
(chinesisches Sprichwort)
Sanne
Beiträge: 6920
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Töpfersiegel asiatisch

Beitrag von Sanne »

Hallo Alex,

ja, das Siegel von Mazan stimmt 100%-ig überein. *daumen_new*
Leider hatte ich es bei der Suche übersehen.

Grüße, Sanne
Benutzeravatar
*Roberto*Matrecano*
Beiträge: 101
Registriert: 24.05.2021, 20:28
Wohnort: Kassel

Re: Töpfersiegel asiatisch

Beitrag von *Roberto*Matrecano* »

Guten Abend...
Kann mir jemand etwas über diese Schale erzählen..?🙂
Habe mir einen wunderschönen Urweltmammutbaum gekauft...
Die Schale ist circa 60cm lang, 45cm breit und 18cm hoch...
Einen Stempel habe ich nicht entdecken können...
Viele Grüße...
Dateianhänge
20210913_231427.jpg
20210913_231427.jpg (172.7 KiB) 346 mal betrachtet
IMG_13092021_231301_(2500_x_2500_pixel).jpg
IMG_13092021_231301_(2500_x_2500_pixel).jpg (256.47 KiB) 346 mal betrachtet
Jin
Beiträge: 106
Registriert: 07.12.2019, 10:33

Re: Töpfersiegel asiatisch

Beitrag von Jin »

Hallo Roberto,
Es handelt sich vermutlich um eine 0815 Chinaschale.
Ich sage bewusst 0815 weil es auch sehr gute, hochwertige Schalen aus China gibt.
Benutzeravatar
*Roberto*Matrecano*
Beiträge: 101
Registriert: 24.05.2021, 20:28
Wohnort: Kassel

Re: Töpfersiegel asiatisch

Beitrag von *Roberto*Matrecano* »

Hallo...
Habe ich mir schon gedacht, dass die eventuell nicht soo viel wert hat... Die Form finde ich aber sehr schön... Und der Urweltmammutbaum ist dafür ein Traum..! Circa 40 Jahre alt... Der Stamm circa 15 cm breit und der Baum ist jetzt noch 150cm hoch...🙃 Ich werde den die Tage etwas kürzen und in Form schneiden... 🐉
Dateianhänge
20210917_012027.jpg
20210917_012027.jpg (239.8 KiB) 215 mal betrachtet
20210917_012101.jpg
20210917_012101.jpg (223.82 KiB) 215 mal betrachtet
IMG_17092021_011904_(2500_x_2500_pixel).jpg
IMG_17092021_011904_(2500_x_2500_pixel).jpg (265.34 KiB) 215 mal betrachtet
Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 4141
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Re: Töpfersiegel asiatisch

Beitrag von Barbara »

Der ist wirklich klasse, Roberto.
Ich habe ja auch so einen. Die sind total unkompliziert, brauchen nur sehr viel Wasser im Sommer.
Ich würde jetzt nicht mehr kürzen, sonst regst Du ihn wieder zum Neuaustrieb an, und die neuen Triebe härten nicht mehr aus bis zum Frost. Ich schneide immer im Frühjahr , unmittelbar vor dem Austrieb.

P.S. Mache doch für den Baum mal einen Thread in Gestaltung auf, hier sind wir im falschen Bereich.....

Liebe Grüße,
Barbara
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE
Antworten