Schalen-Sammlungen

Schalenvorschläge, eigene Töpferversuche, Vorstellung und Besprechung eurer Schalen und Gefäße. Keine gewerblich getöpferten Schalen einstellen.
Lenz
Beiträge: 5
Registriert: 21.11.2017, 20:32
Germany

Re: Schalen-Sammlungen

Beitrag von Lenz » 29.11.2017, 20:35

Hallo Gary,

schön, dass ich wieder Leben in den Thread gebracht habe. Er schien mir eine gute Anlaufstelle zwischen all den zu speziellen Themenbereichen.

Handarbeiten enden natürlich in Unikaten, ja : )
Ich interessiere mich auch dafür, wie häufig Formen, Glasuren, Themen,etc. von einem Künstler aufgegriffen werden. Z.B. war ich damals verwundert zu hören, dass sogar Motive hochwertiger bemalter Schalen durchaus häufiger angewendet werden könnten.

Nun wollte ich auch mal eine meiner Schalen zeigen, die Dateien sind aber trotz Runterwandeln auf ca. 360 kb zu Groß sagt mir die Datei-Anhänge-Funktion :cry:

Benutzeravatar
achim73
Moderator
Beiträge: 9278
Registriert: 30.07.2006, 00:53
Wohnort: bochum
Kontaktdaten:
Germany

Re: Schalen-Sammlungen

Beitrag von achim73 » 29.11.2017, 22:06

ja, die grenze ist 200 kB und 1000 px kantenlänge.
Gruss, Achim
"Der kürzeste Weg zum Glück ist der Weg in den Garten"
chinesische Weisheit

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 1909
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Schalen-Sammlungen

Beitrag von bock » 29.11.2017, 22:19

1. Größe reduzieren auf maximal 1.000 x 1.000 Pixel
2. Komprimieren auf maximal 240 kB
;-)
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:

Lenz
Beiträge: 5
Registriert: 21.11.2017, 20:32
Germany

Re: Schalen-Sammlungen

Beitrag von Lenz » 30.11.2017, 09:45

Danke für die Grenzwerte. Hab bis in die Endlosigkeit verringert .. was übrig bleibt .. naja, Details erkennt man nicht mehr. Es würde mich freuen, wenn sich diese Grenzwerte irgendwann zeitgemäß vergrößern.

Wie auch immer. Hier nun eine sehr kleine Ansicht einer Schale von Watanabe Kazuhiro (Ikko).

Weshalb ich gerade diese Schale zeige: Durch lange Nutzung bildete sich eine leichte Patina, die in diesem Stadium nur eins bewirkt, nämlich die Schale milchig wirken zu lassen. Da sie aktuell "nur" in meiner Sammlung steht, pflegte ich sie mit Kamelienöl und war erstaunt, was dieses bei der Schale bewirkte. Die (wieder) zum Vorschein gebrachte Tiefe, wie kräftig das blau herausquilt, das hatte ich schon ganz vergessen.

Ikko ist einer der wenigen noch lebenden Anwender von Oribe Glasurtechniken, und stellt zudem Schalen nur sehr limitiert her. Umsomehr freue ich mich über dieses zeitlose Stück.

Überhaupt gehören Oribe-Glasurtechniken zu meinen absoluten Favoriten wenn es um Glasuren geht. Einen sehr schönen Artikel zu Oribe gibt es übrigens hier: https://bonsaiprelude.wordpress.com/201 ... -confused/
Dateianhänge
1.jpg
Schale ohne Kamelienöl, ca. 5 Jahre Nutzung
2.jpg
Schale nach Kamelienöl, wow

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 20956
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:
Germany

Re: Schalen-Sammlungen

Beitrag von Heike_vG » 30.11.2017, 10:51

Man kann die Schale sehr gut erkennen, inklusive Details. Und wenn man auf die Bilder klickt, sieht man sie vergrößert. *daumen_new*
Das ist ein schönes Stück, diese Ikko-Schale. Auf der WBC habe ich mir am Stand der Tokoname-Kooperative eine unglasierte Shohin-Schale von Ikko gekauft, die sind sehr fein gemacht und auch nicht gerade billig.

LG, Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Lenz
Beiträge: 5
Registriert: 21.11.2017, 20:32
Germany

Re: Schalen-Sammlungen

Beitrag von Lenz » 30.11.2017, 11:43

Hallo Heike

Ja - man kann es erkennen, ist gut :lol:

Seine unglasierten Schalen sind wirklich super gearbeitet. Die Skills dazu erlernte er von seinem bekannten Vater, Watanabe Masami. Seine selbsterlernten Glasur-Fähigkeiten faszinieren mich noch mehr, vielleicht aber auch nur, weil ich nur eine Kiefer besitze :lol:

Benutzeravatar
Gary
Freundeskreis
Beiträge: 3649
Registriert: 05.01.2004, 21:01
Wohnort: Karlsruhe/Baden
Germany

Re: Schalen-Sammlungen

Beitrag von Gary » 30.11.2017, 19:47

Hallo Lenz,

schön wenn wir hier wieder etwas Leben in diesen thread gebracht haben. Er ist es m.E. wert.

Gratulation zu Deiner gezeigten Ikko-Schale. Die kann mir auch gefallen. *daumen_new*
Gerade die in Deinem Link sehr gut beschriebene Oribe-Glasur hat ihre ganz eigenen Reize.
Noch besser gefällt mir da nur die Birnenhautglasur von Aiba Koyo.

Vor etwa 10 Jahren habe ich eine gebrauchte Schale aus der bekannten Töpferei Terahata in Seto erworben. Gefertigt von Mayama Mazan, dem Vater der auch sehr aktiven Tochter Satomi. Da Setoyaki (瀬戸焼) in Seto, bei Nagoya ja zu den nihon rokkoyô (日本六古窯), den „Sechs alten Brennöfen Japans“ gehört, ist hier die Oribe-Glasur seit alters her im Gebrauch. So auch oft bei den Schalen von Terahata Mazan und Terahata Satomi. Die Oribe-Glasur meiner Schale hat zusätzlich noch einen hübschen Craquele-Effekt.

Terahata_Mazan.jpg

Ferner befindet sich unter meinen Teeschalen ein über 50 Jahre alter Chawan aus der Töpferei Kujiri in der Präfektur Gifu, also eine sogenannte Mino-Ware, welche ebenfalls eine nette Oribe-Glasur trägt.

Kujiri_Mino-ware.jpg
Grüße aus dem sonnigen Baden
Gary

Arbeitskreis Karlsruhe

AK-Treffen jeden 1. Samstag im Monat

jozi
Freundeskreis
Beiträge: 39
Registriert: 29.02.2016, 13:54
Wohnort: Landau/Pf.
Germany

Re: Schalen-Sammlungen

Beitrag von jozi » 30.11.2017, 20:31

Hallo,

Ich habe zwar keine Sammlerschalen, möchte trotzdem meine bescheidene Schälchen hier mal vorstellen.

Für das im Frühjahr anstehende Umtopfen brauche ich zwar noch einige, aber der Winter kommt ja noch.

Liebe Grüsse, Josef!
k-021.JPG
8,5cm x 8,5cm x 6 cm
k-060.JPG
12 cm x 12 cm x 8 cm
k-029.JPG
13,5 cm x 5 cm
k-032.JPG
16,5 cm x 16,5 cm x 6 cm
k-036.JPG
12 cm x 6 cm
k-050.JPG
11 cm x 11 cm x 5 cm


Hallo,

da ich mir nicht mehr sicher bin, ob mein meine Bilder hier richtig sind, kann ich auch ein neues Thread eröffnen.

Lasst es mich einfach wissen. Danke!

Liebe Grüße, Josef!
Zuletzt geändert von jozi am 28.12.2017, 13:01, insgesamt 1-mal geändert.

Lenz
Beiträge: 5
Registriert: 21.11.2017, 20:32
Germany

Re: Schalen-Sammlungen

Beitrag von Lenz » 01.12.2017, 20:47

Gary, besonders die grüne Schale ist ganz wunderbar! Ich finde, Craquele und Oribe gehört einfach zusammen.

Eine Frage zu Satomi Terahata. Ich dachte auch lang an eine Dame, hier klingt es männlich
https://japanesebonsaipots.net/2011/11/ ... -terahata/

Verwirrung :shock:


Und Josef, ich finde die erste Schale hat eine interessante Glasur. Stelle mir vor, wie sie über die gesamte Schalenfläche wirkt. Die vorletzte Schale sieht sauber gearbeitet aus, schön *daumen_new*


Hier mal eine westlichere Schale von Bryan Albright. Wenn ich mich recht erinnere (bitte korrigieren), verbrachte er in jungen Jahren jedoch eine Zeit in einer Botschaft in Hong Kong. Ich schätze besonders die großen Glasurtropfen unten, sowie die herausschauenden Standfüße mit dem vom Brand gezeichnetem Ton.
Dateianhänge
1.jpg
2.jpg

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast