Schalen-Sammlungen

Schalenvorschläge, eigene Töpferversuche, Vorstellung und Besprechung eurer Schalen und Gefäße. Keine gewerblich getöpferten Schalen einstellen.
Benutzeravatar
Marc Berenbrinker
Freundeskreis
Beiträge: 2590
Registriert: 11.02.2007, 20:35
Wohnort: OWL
Kontaktdaten:

Re: Schalen-Sammlungen

Beitrag von Marc Berenbrinker » 20.10.2013, 12:41

so wie es aussieht, sind die Schalen klassisch in der Plattenbautechnik entstanden. Im Schalenboden ist noch die Struktur des Stoffes zu sehen, auf den die Tonplatten ausgerollt wurden.
http://www.mb-bonsaischalen.de
.....viele Grüße,
Marc

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 21470
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Schalen-Sammlungen

Beitrag von Heike_vG » 20.10.2013, 14:00

Davon gehe ich auch aus. Es gibt ja auch beim freien Aufbau eine ganze Reihe von Hilfsmitteln wie Schablonen, die man sich anfertigen kann etc., die eine sehr exakte Arbeit ermöglichen. Die besten des Fachs, und zu denen zählte Derek Aspinall zweifellos, beherrschen exakt gebaute Schalen auch ohne Gipsformen zu benötigen.
Solche Formen kommen oft zum Einsatz, wenn in größeren Stückzahlen gefertigt wird (wie z.B. in den größeren Tokoname-Töpfereien, die für den Katalog arbeiten). Und auch dabei kann es gar nicht so selten leicht schiefe und verzogene Schalen geben, die beim oder nach dem Herausnehmen aus der Form noch versehentlich verformt werden.

LG, Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Andreas R.
BFF-Autor
Beiträge: 1172
Registriert: 16.10.2011, 17:56
Wohnort: bei München

Re: Schalen-Sammlungen

Beitrag von Andreas R. » 22.10.2013, 22:58

Ein paar besondere Schalen aus meiner Sammlung:
IMG_9277.jpg
IMG_9277.jpg (67.91 KiB) 2616 mal betrachtet
IMG_9279.jpg
IMG_9279.jpg (67.35 KiB) 2616 mal betrachtet
Mark Jones, England. 12,5x9x3,5cm
Der Ofen ist während dem Brennen kaputt gegangen, deshalb musste die Schale nochmal gebrannt werden.
So wurde aus einer Standardform mit gewöhnlicher Glasur ein besonderes Unikat.

IMG_9283.jpg
IMG_9283.jpg (73.91 KiB) 2616 mal betrachtet
Mark Jones, England. 14x11x5cm
Die rote Glasur ist nicht im Katalog von Walsall Studio Ceramics zu finden. Auf Anfrage können aber Schalen damit gemacht werden. Ich habe mir diese Schale gewünscht weil ich sie perfekt zu einem weiß blühenden Apfel-Shohin finde, den ich wahrscheinlich nächstes Jahr hineinpflanzen werde.


IMG_9281.jpg
IMG_9281.jpg (59.82 KiB) 2616 mal betrachtet
IMG_9282.jpg
IMG_9282.jpg (75 KiB) 2616 mal betrachtet
Peter Krebs, Deutschland. 24x19x7,5cm
Eine der tollen Insektenschalen die Peter gemacht hat. Wenn ich sie betrachte muss ich immer an die Moorwiesen denken die wir hier in der Gegend haben. Im Sommer gehe ich gerne dort wandern um Fotos zu machen. Oft sieht man dort Bläulinge die ihren Balztanz vollführen, genau wie die Schmetterlinge auf der Schale.
Nächstes Jahr kommt in die Schale vielleicht eine Mirabelle, wenn sie reinpasst.


IMG_9284.jpg
IMG_9284.jpg (82.79 KiB) 2616 mal betrachtet
Peter Krebs, Deutschland. 22x16,5x7,5cm
Eine der berühmten Drachenschalen.
Sicher nicht ganz leicht einen passenden Baum zu finden. Aber ich suche schon länger nach einem spektakulären Stinkwacholder (Juniperus sabina). Wenn ich den Richtigen finde kommt der da rein.

jupp

Re: Schalen-Sammlungen

Beitrag von jupp » 01.11.2013, 17:01

Hier mal ne Reihe Mini- Handmadepots von verschiedenen Töpfern. Von Fingerhut bis....
Dateianhänge
DSC_1546.JPG

jupp

Re: Schalen-Sammlungen

Beitrag von jupp » 21.11.2013, 16:36

...und noch mal Massenware, Tokoname, Handmade, Künstlerschalen und alte Schalen aus meiner Sammlung
Zuletzt geändert von jupp am 21.11.2013, 16:40, insgesamt 1-mal geändert.

jupp

Re: Schalen-Sammlungen

Beitrag von jupp » 21.11.2013, 16:38

..... und noch die Alten

Benutzeravatar
Hans Peter
Freundeskreis
Beiträge: 1391
Registriert: 26.01.2009, 07:35
Wohnort: Hessenland

Re: Schalen-Sammlungen

Beitrag von Hans Peter » 21.11.2013, 19:22

Hallo Jupp,

die alten..........einfach nur genial. Toll wenn man solche Stücke hat du Glückspilz *daumen_new*

Gruß

Hans Peter

jupp

Re: Schalen-Sammlungen

Beitrag von jupp » 21.11.2013, 19:32

Das sind ja lange nicht alle wie Du weisst. Diese hier darf aber auch nicht fehlen.........
Dateianhänge
DSC_1094.JPG
DSC_1094.JPG (39.28 KiB) 2298 mal betrachtet
DSC_1086.JPG
DSC_1086.JPG (24.75 KiB) 2298 mal betrachtet

Benutzeravatar
Hans Peter
Freundeskreis
Beiträge: 1391
Registriert: 26.01.2009, 07:35
Wohnort: Hessenland

Re: Schalen-Sammlungen

Beitrag von Hans Peter » 21.11.2013, 19:34

das dürfte ein tolle Drachenschale von Marc sein. Da habe ich auch eine von *daumen_new*

Gruß

Hans Peter

jupp

Re: Schalen-Sammlungen

Beitrag von jupp » 21.11.2013, 19:46

yep von Marc, seine Titelschale auf der Webseite. :-D
Mehr Schalen im Blog.

Lenz
Beiträge: 4
Registriert: 21.11.2017, 20:32

Re: Schalen-Museum

Beitrag von Lenz » 21.11.2017, 20:41

Gary hat geschrieben:
24.11.2010, 20:15
Hi Manuu,

Schalen sammeln / Sammler-Schalen ???
Ein weites Gebiet über das man trefflich unterschiedlicher Meinung sein kann.
Persönlich halte ich es so wie es mir gefällt. :wink:

Die "Walsall-Schale" mit Frosch ist eben eine Edition von Bonsai Focus. Auflage 100 Stück.
Wer es individueller mag kann sowas auch bei einem japanischen Schalenkünstler als Unikat finden.


kan-nyu_pot_Frosch_MASASHI_FURUMOTO_x.jpg

kan-nyu_pot_Frosch_MASASHI_FURUMOTO_7.jpg

kan-nyu_pot_Frosch_MASASHI_FURUMOTO_1.jpg

Töpfer: Masahi Furumoto
Glasur: gelbes "kan-nyu"

Reinpflanzen kann man, muss man aber dennoch nicht.
Hi,

Einzelstücke sind auch das nur begrenzt. Natürlich ist keins genau wie das andere, und sie sind weder häufig noch billig ^^
Es gibt doch einige ähnliche Stücke von ihm, alle sehr interessant

Benutzeravatar
Gary
Freundeskreis
Beiträge: 3924
Registriert: 05.01.2004, 21:01
Wohnort: Karlsruhe/Baden

Re: Schalen-Sammlungen

Beitrag von Gary » 22.11.2017, 19:41

Hallo Lenz,

fast auf den Tag genau 7 Jahre ist mein Post nun alt. Vielen Dank fürs Hervorholen und hoffentlich die Wiederbelebung dieses m.E. doch interessanten Threads.

Da Masashi Furumoto seine Schalen alle individuell von Hand töpfert, ist die Bezeichnung Unikat wohl richtig. Wer allerdings sein Werk kennt, weiß dass er kleine Schalen, vorwiegend mit Tiermotiven als Gravur oder Plastik, fertigt. Ich kenne einige mit Abbildungen von Krebsen, Welsen oder Libellen, doch hauptsächlich sind es kaeru (Frösche). Zwischenzeitlich sind sie fast so etwas wie sein "Markenzeichen" geworden.

Hier noch eine weitere seiner Schalen aus meinem Besitz. Diesmal eher eine Platte aber ebenfalls mit Frosch. :-D

Platte_MASASHI_FURUMOTO_Frosch.jpg
Grüße aus dem sonnigen Baden
Gary

Arbeitskreis Karlsruhe

AK-Treffen jeden 1. Samstag im Monat

Benutzeravatar
Tofufee
Freundeskreis
Beiträge: 1695
Registriert: 03.11.2011, 11:11
Wohnort: Göttingen

Re: Schalen-Sammlungen

Beitrag von Tofufee » 22.11.2017, 22:26

Ooooooohhhh!!!
Ist die schöööön, Harald! Ein Viktoria-Blatt! *lieb* *lieb* *lieb*

Im Botanischen Garten der Uni Göttingen gab es eine Viktoria im eigens für sie gebauten, historischen 'Viktoria-Haus'. Das war ein wunderschönes, quadratisches Wasser-Gewächshaus mit großem zentralen Becken für diese beeindruckende Seerosenart mit ihren riesigen Blättern und mit allerlei Wasser-und Sumpfpflanzen drumherum. Jedes Jahr gab es zur ersten Blüte eine gut besuchte Sonderveranstaltung, die Viktoria-Nacht.
Und dann wurde vor zwei Jahren dieses Kleinod abgerissen, bisher ersatzlos. :( :( :(

Ich muss zugeben, dass ich dich um diese außergewöhnliche Schale beneide, Gary! :oops:
Grüße
Monika

Benutzeravatar
Gary
Freundeskreis
Beiträge: 3924
Registriert: 05.01.2004, 21:01
Wohnort: Karlsruhe/Baden

Re: Schalen-Sammlungen

Beitrag von Gary » 26.11.2017, 16:28

Hallo Monika,

lese jetzt erst von Deinem Entzücken doch das ist genau das Gefühl welches so ein thread hoffentlich bei vielen Betrachtern hervorrufen soll.

Deine Erinnerungen an das Victoria-Haus kann ich gut nachvollziehen, stand ich doch selbst schon in einigen dieser alten Glas-Eisen-Konstruktionen aus dem letzten und vorletzten Jahrhundert. Den feuchtwarmen Geruch habe ich sofort wieder in der Nase. Doch es geht auch ohne Gewächshaus. Der Botanische Garten der Universität Erlangen hält seit Jahrzehnten eine Victoria amazonica im Freien. (Wird allerdings jährlich frisch ausgesät.)

Zur Schale:
Die Platte ist nur etwa 20 x 17 cm groß aber nicht deshalb glaube ich an kein Victoria-Blatt.
Die japanische Herkunft, die sichtbaren Blattspreiten und der wellige Rand deuten m.E. auf Lotus hin.
Grüße aus dem sonnigen Baden
Gary

Arbeitskreis Karlsruhe

AK-Treffen jeden 1. Samstag im Monat

Benutzeravatar
Tofufee
Freundeskreis
Beiträge: 1695
Registriert: 03.11.2011, 11:11
Wohnort: Göttingen

Re: Schalen-Sammlungen

Beitrag von Tofufee » 26.11.2017, 19:43

Ja, Lotos natürlich!
Da hast du absolut recht, Harald!

Diese Lotos (lt. Wikip. Lotos oder Lotus) standen in einem Becken an der Außenseite des Viktoriahauses und sind mit diesem ebenso verschwunden :(
Lotos2011-02s.jpg
Blütenknospe und Blatt
Lotos2011-03s.jpg
Lotos2011-04s.jpg
die Blüten waren mit schwarzen Minikäfern (ich glaube es sind Rapskäfer) übersäht
Lotos2011-01s.jpg
die charakteristische Samenkapsel, noch grün
Grüße
Monika

Antworten