Wie konnte ich mir das bloß antun????

Schalenvorschläge, eigene Töpferversuche, Vorstellung und Besprechung eurer Schalen und Gefäße. Keine gewerblich getöpferten Schalen einstellen.
Benutzeravatar
migo
Freundeskreis
Beiträge: 4142
Registriert: 04.02.2006, 21:49
Wohnort: östl. Ruhrgebiet
Germany

Re: Wie konnte ich mir dass bloß antun????

Beitrag von migo » 14.04.2011, 16:13

Auch wenn die Schale einen kleinen Schönheitsfehler hat, aber bepflanzt macht die doch richtig was her.
Könnte ich mir auf meinem Regal auch mal vorstellen - kleiner versteht sich. :wink:
Tschüüss, Michael

Schützt unsere Wälder, eßt mehr Biber!

Benutzeravatar
Dagmar M.
Beiträge: 380
Registriert: 24.02.2005, 19:25
Wohnort: Berlin-Tiergarten
Kontaktdaten:

Re: Wie konnte ich mir dass bloß antun????

Beitrag von Dagmar M. » 14.04.2011, 17:42

Oh Mann

Erwin, dieses Schalenprojekt ist ja der Hammer.

Tolle Schale, schade um das Missgeschick. Aber ein bisschen von Peters Gold-Veredelung und es ist perfekt.
Grüßle
Dagmar

Bonsai-Junkies Berlin

Laura2
Beiträge: 58
Registriert: 31.08.2009, 11:31

Re: Wie konnte ich mir dass bloß antun????

Beitrag von Laura2 » 08.11.2011, 19:19

Hallo Erwin und der Rest der Töpfergemeinde!
Da ich nun auch zum Töpfern vorgestoßen bin mußte ich als Anfänger die ersten Rückschläge erfahren. Was für Ton muß ich bei größeren Schalen benutzen? Wie groß die Körnung und der Schamottanteil ?
Danke
Laura2

Benutzeravatar
Erwin
Freundeskreis
Beiträge: 2631
Registriert: 03.03.2005, 19:01
Kontaktdaten:
Germany

Re: Wie konnte ich mir dass bloß antun????

Beitrag von Erwin » 08.11.2011, 21:41

Hallo Laura,

so pauschal kann man das nicht sagen. Was ist "größer"? Als Richtwert würde ich meinen, ab ca. 30 - 35 cm nehme ich einen Ton mit 40% Schamotte, Körnung 1 mm. Ist aber alles relativ, es gibt Tone, die kann man in dieser Größe auch mit 0,5 mm verarbeiten, auch mit nur 30 %. Muss man halt probieren. Noch ein Richtwert: je gröber das Korn, desto besch... ist der Ton zu verarbeiten.

Grundsätzlich meine ich, je mehr Steine drin sind, desto besser steht der Ton. Unter 40 % nehme ich nur bei ziemlich kleinen Schalen. Das heißt i. d. R. unter 20 cm.

Einfach probieren. Bruch habe ich immer noch...., aber zum Trost, nach 10 Jahren wird´s weniger :-D

Erwin

Laura2
Beiträge: 58
Registriert: 31.08.2009, 11:31

Re: Wie konnte ich mir dass bloß antun????

Beitrag von Laura2 » 09.11.2011, 16:05

Hallo Erwin!
Danke für die schnelle Antwort.
Also erst mal liegt es am Ton ,habe Ton von Carl Jäger 0-0,5mm und 20% Schamotte braun u. schwarz.
Dann werden es erst mal noch kleinere Sachen. Hatte 2 große flache ovale Schalen gebaut mit 56cm Länge.
Ja, so machen es die Anfänger *ironie* , aber Risse nach 5 Tagen Trockenzeit .Optisch war es eigentlich o.k . Wenn ich den ersten Brand hinter mir habe zeig ich auch mal was. Aber erstmal muss der Ofen voll werden.
Also Danke ,bis bald
Laura2

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 1772
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Wie konnte ich mir dass bloß antun????

Beitrag von bock » 09.11.2011, 19:34

Moin Klaus,

deiner Kiefer geht es hoffentlich noch gut in Erwins Schale?

Ich frage mich, wie der Einfluß von Wasser und Salzen sich auf den Riß auswirkt. Nimmst du den Baum über Winter aus der Schale oder überwinterst du beide gemeinsam geschützt? Wenn ja - wie?

Moin Erwin,
das war ja ein echter Kriminalroman, danke für die schöne Dokumentation! Ich hoffe, du machst bald wieder so ein Trumm, dann hoffentlich ohne Risse und andere Katastrophen... Wie Eckhard von Hirschhausen zu sagen pflegt: "Die Leber wächst mit ihren Aufgaben..." ;)
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:

Benutzeravatar
Erwin
Freundeskreis
Beiträge: 2631
Registriert: 03.03.2005, 19:01
Kontaktdaten:
Germany

Re: Wie konnte ich mir dass bloß antun????

Beitrag von Erwin » 09.11.2011, 21:05

bock hat geschrieben:Moin Klaus,

deiner Kiefer geht es hoffentlich noch gut in Erwins Schale?

Ich frage mich, wie der Einfluß von Wasser und Salzen sich auf den Riß auswirkt. Nimmst du den Baum über Winter aus der Schale oder überwinterst du beide gemeinsam geschützt? Wenn ja - wie?

Moin Erwin,
das war ja ein echter Kriminalroman, danke für die schöne Dokumentation! Ich hoffe, du machst bald wieder so ein Trumm, dann hoffentlich ohne Risse und andere Katastrophen... Wie Eckhard von Hirschhausen zu sagen pflegt: "Die Leber wächst mit ihren Aufgaben..." ;)
Andreas, da tut sich nichts mehr, die Schale kannst Du jetzt nach Sibirien bringen und der Frost tut ihr nichts. Es handelt sich schließlich um keinen Haarriß. Mal ganz abgesehen davon, dass ich den Riß mit Epoxidharz verschlossen habe, damit´s besser aussieht.

Erwin

Benutzeravatar
Erwin
Freundeskreis
Beiträge: 2631
Registriert: 03.03.2005, 19:01
Kontaktdaten:
Germany

Re: Wie konnte ich mir dass bloß antun????

Beitrag von Erwin » 09.11.2011, 21:26

Laura2 hat geschrieben:Hallo Erwin!
Danke für die schnelle Antwort.
Also erst mal liegt es am Ton ,habe Ton von Carl Jäger 0-0,5mm und 20% Schamotte braun u. schwarz.
Dann werden es erst mal noch kleinere Sachen. Hatte 2 große flache ovale Schalen gebaut mit 56cm Länge.
Ja, so machen es die Anfänger *ironie* , aber Risse nach 5 Tagen Trockenzeit .Optisch war es eigentlich o.k . Wenn ich den ersten Brand hinter mir habe zeig ich auch mal was. Aber erstmal muss der Ofen voll werden.
Also Danke ,bis bald
Laura2
Hallo Laura,

an solche Schalen gehe ich heute noch nicht gerne ran. Die werden mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit krumm. Das allerdings habe ich ausprobiert.... :( . Hat geklappt, war eine Waldschale mit 60 cm Breite. Füße schleifen hilt da auch nicht weiter, da muss man ein krummes Regal zum Ausgleich haben :lol: .

Die Trocknungsrisse sind ein anderes Problem. Gut abdecken und langsam trocknen kann da helfen. Und in dieser Größenordnung ist ein Ton mit 2 mm großem Korn sehr sinnvoll, mit möglichst hohem Anteil.

Erwin

Laura2
Beiträge: 58
Registriert: 31.08.2009, 11:31

Re: Wie konnte ich mir dass bloß antun????

Beitrag von Laura2 » 20.11.2011, 23:15

Hallo Martin und Claudia!
Da ich jetzt die Faxen mit der PN dicke habe scheibe ich euch so, für PN bin ich zu blöd. Danke für die Hinweise, denn ich versuche einen Ton mit großer Schamotte zu bekommen. Der Zweck für die kleinen Arkikel wie z.B. Weihnachtsmänner und anderen Krimskram war sowieso für unseren andern Verein. Fall's mal jemand nachsehnen will, wäre diess www.education4kenya.de zu dem wir seit 4 Jahren angehören. Ja , ich weiss Weihnachtszeit = Bettelzeit, will ich gar nicht groß ausweiten.Jeder hat da so seine Meinung .Schaut einfach mal hin, ich selber war noch nicht dort, aber meine Eltern. Emotionen sind das Eine ,aber alles sehen, dass andere.
Egal ,jeder macht seins ,aber wenn mein Brennzeug i.O. ist stell ich es ein.
Danke Laura2

Laura2
Beiträge: 58
Registriert: 31.08.2009, 11:31

Re: Wie konnte ich mir dass bloß antun????

Beitrag von Laura2 » 20.11.2011, 23:18

Bilder kommen Mo. abend

Kaylee
Beiträge: 1
Registriert: 09.12.2011, 13:49
Wohnort: Rahlstedt
Kontaktdaten:

Re: Wie konnte ich mir dass bloß antun????

Beitrag von Kaylee » 09.12.2011, 14:07

Bebaumt sieht die "Schale" richtig gut aus. Sie macht auf jeden Fall etwas her.
Die wird dafür bestimmt um Längen besser.

Benutzeravatar
Erwin
Freundeskreis
Beiträge: 2631
Registriert: 03.03.2005, 19:01
Kontaktdaten:
Germany

Re: Wie konnte ich mir dass bloß antun????

Beitrag von Erwin » 02.07.2016, 20:42

*updated*

Nun hat die Monsterschale ihre endgültige Bestimmung erreicht. Nein, nicht der Schutthaufen, auch nicht die angedrohte Tomate.
Es geht alles noch ein bißchen schlimmer :cry: : KARTOFFELN

Erwin
Dateianhänge
Tüftenpott.JPG

Sanne
Beiträge: 3609
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland
Hong Kong

Re: Wie konnte ich mir dass bloß antun????

Beitrag von Sanne » 02.07.2016, 20:55

Hallo Erwin,

habe jetzt nicht den ganzen Thread durchgelesen. Das Foto von 7/2010 auf der 1. Seite wo Du die Arme so ausgebreitet hast, zeigt wirklich wie riesig der Pott ist. Kartoffeln passen doch gut darin eingepflanzt, besser als dass die Riesenschale nur so unnütz rumsteht. :wink: Eine gute Kartoffelernte wünsche ich Dir.

Gruß, Sanne

Andreas Ludwig
Freundeskreis
Beiträge: 4915
Registriert: 29.03.2005, 16:50
Wohnort: Schweiz
Switzerland

Re: Wie konnte ich mir dass bloß antun????

Beitrag von Andreas Ludwig » 03.07.2016, 16:44

Erwin hat geschrieben:Nun hat die Monsterschale ihre endgültige Bestimmung erreicht. Nein, nicht der Schutthaufen, auch nicht die angedrohte Tomate. Es geht alles noch ein bißchen schlimmer :cry: : KARTOFFELN
Erwin – früh ernten. Sie sollten klein sein und eine hauchdünne Schale haben. Klein schneiden, in etwas Fett und Butter gut anbraten, abdecken, bei kleiner Hitze schmoren lassen, hin und wieder wenden. Vor dem Servieren etwas Salz und frischen, klein gehackten Rosmarin drauf geben, dazu rotes Fleisch und gutes Gemüse. Nächstes Jahr: Florentiner Aubergines. Gefüllt mit Hackfleisch oder Hühnchen an einer Rahmsauce sind die sowas von lecker. Die Patina auf der Schale kriegst du umsonst dazu. Man sollte Schalen pflegen, so gut es nur geht.
It is not enough to be busy. So are the ants. The question is: What are we busy about?
(Thoreau)

Benutzeravatar
migo
Freundeskreis
Beiträge: 4142
Registriert: 04.02.2006, 21:49
Wohnort: östl. Ruhrgebiet
Germany

Re: Wie konnte ich mir das bloß antun????

Beitrag von migo » 03.07.2016, 17:35

Wenn mich nicht alles täuscht, sind da besondere, seltene Kartoffeln drin.

...aber schön gebrutzelt, wie angeregt... bestimmt Lecker! 8)
Tschüüss, Michael

Schützt unsere Wälder, eßt mehr Biber!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste