Insel sucht Wald

Schalenvorschläge, eigene Töpferversuche, Vorstellung und Besprechung eurer Schalen und Gefäße. Keine gewerblich getöpferten Schalen einstellen.
Benutzeravatar
mati
Beiträge: 528
Registriert: 31.10.2011, 16:29
Bhutan

Insel sucht Wald

Beitrag von mati » 05.01.2012, 17:13

Hallo ans Forum,


hier stelle ich eine Steinplatte vor die für eine Waldgestalltung vorgesehen ist. Die Platte ist ca. 80 cm lang und 48 cm breit, die Höhe der Platte ist 18 cm. Die untere Steinplatte ist ein brasilianischer Quarzit der Felsen ein odenwälder Nadelquarz. Dieser war zuvor die Rückseite eines Grabmals, welches ich mit einer Steinsäge abgetrennt habe.
Dann mit der Flex eine Pflanzmulde angelegt und Abzugslöcher gebohrt. Um das Gewicht der Platte zu reduzieren habe ich noch den "Berg" ausgehölt um auch mehr Platz für das Erdreich zu schaffen. So nun steht die Platte da und wartet darauf bepflanzt zu werden.
LG

Mati
Dateianhänge
Schollevorn.jpg
Schollevorn.jpg (56.22 KiB) 2105 mal betrachtet
Schollehinten.jpg
Schollehinten.jpg (49.74 KiB) 2105 mal betrachtet
ScholleSeite.jpg
ScholleSeite.jpg (83.61 KiB) 2105 mal betrachtet
ScholleOben.jpg
ScholleOben.jpg (105.34 KiB) 2105 mal betrachtet

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 20725
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:
Germany

Re: Insel sucht Wald

Beitrag von Heike_vG » 05.01.2012, 17:32

Hallo Mati,

die Felsenplatte mit der Pflanzmulde finde ich richtig gut, das wird mit einer entsprechend guten Bepflanzung klasse aussehen! :-D
Aber die bunte Quarzitplatte, so schön sie ist, sieht für mich aus wie die Tischplatte eines Bistromöbels, die finde ich nicht so passend.
Ein Suiban und / oder Holztisch darunter fände ich besser. Oder vielleicht ist Deine Platte nur ungewohnt für's Auge? *kopfkratz*
Auf jeden Fall alle Achtung vor Deinen Steinmetz-Fähigkeiten. Klasse, wenn man so etwas kann. *daumen_new*

Liebe Grüße,

Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Andy 69
Beiträge: 205
Registriert: 19.02.2009, 06:58
Wohnort: Neuhofen, in der Pfalz
Kontaktdaten:

Re: Insel sucht Wald

Beitrag von Andy 69 » 07.01.2012, 06:42

Hallo Mati,

sehr schöne Arbeit, kann mir da auf dem Berg schon das Wäldchen vorstellen *daumen_new*
nur mit der Quarzitplatte kann ich mich nicht so anfreunden.
So wie Heike schon erwähnte würde ein Suiban oder Holzplatte/Holztisch besser passen, währe stimmiger.
Hut ab vor Deiner " Steinmetzarbeit " *daumen_new*

Grüße, Andreas *wink*
Spalte ein Stück Holz und ich bin da, hebe einen Stein auf und du wirst mich finden.

Benutzeravatar
Klaudia u. Martin
Beiträge: 446
Registriert: 21.06.2007, 20:23
Wohnort: Lemförde

Re: Insel sucht Wald

Beitrag von Klaudia u. Martin » 07.01.2012, 09:01

Hallo Mati

Sehr gute Handwerksarbeit, aber auch ich muß mich Heike's Meinung anschließen!
Das ist natürlich auch immer Geschmacksache. Falls Du es doch ändern möchtest, ist vielleicht Steinkleber bestreut mit Sand oder Lavagrutt eine Lösung.

Nette Grüße
Martin

Benutzeravatar
mati
Beiträge: 528
Registriert: 31.10.2011, 16:29
Bhutan

Re: Insel sucht Wald

Beitrag von mati » 07.01.2012, 10:32

Hallo,

Vielen Dank für eure Kritik.
Die blaue Platte scheint ja eine Irritation zu sein.
Meine Idee mit der Unterplatte war die, farblich Wasser zu symbolisieren. Zusammen mit dem gelb des Felsen und dem Grün der Bepflanzung ergibt sich ein Farbzyklus.
Zum anderen hat die Steinplatte den Vortei das sie übergossen werden kan, noch ein Kriterium war, daß ich den Fels gut und sicher bewegen kan ohne das die sehr dünn auslaufenden "Uferzonen" des Felses in die Gefahr kommen, durch unachtsame Handhabe abzubrechen.
Ein weiterer Aspekt meiner Umsetzung ist der das die Rauheit des Fels eine Grenze oder Raum braucht um zur Geltung zu kommen Formal gesehen ist das mit einem Untertisch aus Holz gegeben doch dieser ist eher ein Utensil zur Präsentation oder Aufstellung im Innenraum und nichts für den Garten.

schöne Grüße
Mati

Benutzeravatar
Norbert_S
Freundeskreis
Beiträge: 5623
Registriert: 09.08.2006, 08:30
Canada

Re: Insel sucht Wald

Beitrag von Norbert_S » 07.01.2012, 12:05

Hallo Mati

Deine Überlegungen zur blauen Platte kann ich sehr gut nachvollziehen.
Die praktischen sind vollkommen unstrittig, der ideelle Teil der gestalterischen auch. Wie so häufig kommen dann in der Umsetzung die Unterschiede zum tragen.

Wenn die blaue Platte Wasser symbolisieren soll, dann entferne die Füße der Platte und die Wirkung wird schon eine andere sein.
Das bewegte Blau wird dennoch zu Irritationen führen, zumindest so lange, bis sich eine Komposition mit einer gewissen Reife einstellt. Also das Grün vorhanden ist, der Stein ersten Anflug von Moos zeigt, alles halt eingewachsen ist.
Dann wirst du auch sehen, ob die von dir beabsichtigte Wirkung tatsächlich eintritt oder ob die Grüntöne eben doch nicht so schön mit der Platte harmonieren, vielleicht eine Farbe zuviel auf den Spielfeld ist etc..

Du hast dir viele Gedanken zu deiner Gestaltung gemacht, jetzt realisiere sie doch erst einmal.
Du schaust sie 365 Tage im Jahr an, siehst die Veränderungen im Laufe der Vegetationsperiode und wirst sehr schnell merken, ob die Richtung stimmt oder auch nicht.
Nachsteuern kannst du dann immer noch, Erkenntnissgewinn ziehst du allemal aus dem Projekt.
Norbert

Ein Problem löst man nicht, indem man ihm davonläuft.
(Marie von Ebner-Eschenbach)

wildsau.
Beiträge: 217
Registriert: 04.12.2009, 00:04

Re: Insel sucht Wald

Beitrag von wildsau. » 07.01.2012, 13:04

Hallo.

Vielleicht liegt es auch daran das die Platte noch Specksplinterneu und glänzend unter der rauhen zerklüfteten Insel liegt.

Wenn Sie erstmal durch das ganze Giess- und Regenwasser ein bisschen "angekeimt" ist sieht vielleicht schon ganz anders aus.

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 20725
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:
Germany

Re: Insel sucht Wald

Beitrag von Heike_vG » 07.01.2012, 17:27

Hallo Mati,

besser würde die blaue Platte auch wirken, wenn Du den exakt ovalen Umriss aufgeben und stattdessen den Formen der Insel folgen würdest, überall einen ähnlichen Überstand von einigen cm.

Liebe Grüße,

Heike
Dateianhänge
ScholleOben_v.jpg
ScholleOben_v.jpg (94.72 KiB) 1811 mal betrachtet
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Eva Warthemann
Beiträge: 3372
Registriert: 11.01.2004, 18:10
Wohnort: Kleinstadt in Sachsen/Anhalt
Kontaktdaten:

Re: Insel sucht Wald

Beitrag von Eva Warthemann » 07.01.2012, 18:19

Ja, so wie es Heike zeigt, sieht es aus als ob der Fels eine Insel ist.
Tolle Idee die sogar machbar ist und überzeugt.
Liebe Grüße Eva Warthemann
An Mitgift ist noch keiner gestorben

Benutzeravatar
camaju
Moderator
Beiträge: 10400
Registriert: 11.03.2005, 01:53
Wohnort: Ludwigshafen
Ireland

Re: Insel sucht Wald

Beitrag von camaju » 07.01.2012, 18:35

Wenn dann noch die Füße weg sind ?
Dateianhänge
fuss.jpg
fuss.jpg (26.32 KiB) 1788 mal betrachtet
Gruß Jürgen *wink*

Wer nicht mit Pflanzen und Tieren kann, kann auch nicht mit Menschen.

Benutzeravatar
abconcept
Beiträge: 615
Registriert: 23.09.2011, 23:52

Re: Insel sucht Wald

Beitrag von abconcept » 07.01.2012, 19:25

.............wie wäre es mit einer schwarzen schieferplatte :roll:
fuss_1.jpg
Liebe Grüße
Albin

Benutzeravatar
mati
Beiträge: 528
Registriert: 31.10.2011, 16:29
Bhutan

Re: Insel sucht Wald

Beitrag von mati » 08.01.2012, 09:30

Hallo ans Forum,
Danke für die weiteren Anregungen.
Norbert wenn ich die Platte genauer betrachte so sind die Füße in Dimension und Position tatsächlich etwas zusammenhanglos drangemacht. Die waren auch eher pragmatisch als bewußt kalkuliert.(So bekommt man gut die Finger unter das Objekt.)
Wie die Wirkung mit der Bepflanzung sein wird werde ich natürlich erst sehen wenns so weit ist. Nach dem ersten Schritt folgen weitere auch wenn ich nochmals zurückgehen muß.
Heike auch dir Danke für dein Virtual so verstehe ich was du mit Bistrotisch meinst. Das aufnehmen der Form der Insel auf die Unterplatte schafft einen besseren Zusammenhang der beiden Elemente.
Anfänglich hatte ich auch überlegt dieses Detail so umzusetzen.
Letztendlich habe ich mich vor dem Aufwand gescheut, der Stein ist sehr hart und lässt sich so im Detail nur durch langwierige Schleifprozesse umsetzen.
Wenn ich aber die jetzige Verion mit deinem Vorschlag vergleiche, so komme ich doch ins Grübeln ob es nicht wert ist da nochmal ein paar Tage zu investieren.
Schöne Grüße

Mati

Benutzeravatar
Andreas R.
BFF-Autor
Beiträge: 1172
Registriert: 16.10.2011, 17:56
Wohnort: Bad Tölz
Kontaktdaten:

Re: Insel sucht Wald

Beitrag von Andreas R. » 08.01.2012, 19:35

Hallo,

ich finde die Felsplatte sehr schön und die Idee sie von einem Grabstein abzuschneiden einfach genial.
Den Tisch darunter denke ich mir jetzt einfach mal weg - sowas lässt sich ja auch jederzeit austauschen - und möchte auf die eigentliche Frage nach der Bepflanzung eingehen.

Die Felsplatte wirkt auf mich durch die Farbe und Struktur des Steines und den Hügel im Hintergrund eher "gebirgig". Ich würde also keine typischen Flachlandbäume wie Buchen, Linden, Eichen oder Waldkiefern (P. sylvestris) verwenden. Für die extremen Gebirgsbäume (z.B. P. mugo) finde ich sie aber zu flach und zu "wenig ungemütlich". Eine Möglichkeit wären vielleicht Lärchen und zwar viele eher kleine Stämmchen (anstatt wenige hohe).
Was ich mir auch gut vorstellen könnte und was den Eindruck einer Insel noch verstärken würde wären Sandbirken (B. pendula). Von denen könnten dann die Exemplare am Rand vielleicht ein wenig zum (imaginären) Wasser geneigt sein.

Ich habe hier ein Bild von Birken am Großen Ostersee, die übrigens als interessante natürliche Flossform wachsen als Beispiel für eine mit Birken bewachsene Insel:
Birkeninsel.jpg
Birkeninsel.jpg (206.93 KiB) 1686 mal betrachtet
Deine Insel wäre größer und es sollten dann auf jeden Fall mehr Birken drauf. Evtl. noch etwas Akzentgras am vorderen Rand, damit der Eindruck von Schilf entsteht.

Viele Grüße,
Andy

Benutzeravatar
Bodo.P.
Beiträge: 1096
Registriert: 08.05.2005, 19:42
Wohnort: Waltrop
Germany

Re: Insel sucht Wald

Beitrag von Bodo.P. » 09.01.2012, 10:51

Hallo Mati

Eine schöne Insel hast du da gemacht.
Zu einer Insel gehört aber eine erkennbare Fläche Wasser. Die Steinplatte unter deiner Insel würde ich größer wählen, und gerne in einer freien
nicht so geometrischen Form.
Natürlich kommen da Gewichtsprobleme.

mfg
Bodo.P.

Benutzeravatar
mati
Beiträge: 528
Registriert: 31.10.2011, 16:29
Bhutan

Re: Insel sucht Wald

Beitrag von mati » 11.01.2012, 18:51

Hallo ans Forum,
habe hier meine Idee zur Vegetation virtuell eingepflanzt mit Lärchen, Birke, Zelkove und Heinbuche.Das Frühjahr kommt bald.
Schöne Grüße
Matthias
Dateianhänge
Virt.HS.jpg
Virt.HS.jpg (96.87 KiB) 1496 mal betrachtet

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast