mein allererstes Mal

Schalenvorschläge, eigene Töpferversuche, Vorstellung und Besprechung eurer Schalen und Gefäße. Keine gewerblich getöpferten Schalen einstellen.
Benutzeravatar
Herb
Beiträge: 337
Registriert: 24.11.2008, 17:18
Wohnort: ganz dicht an Hamburg

Re: mein allererstes Mal

Beitrag von Herb » 08.03.2017, 11:19

Herb hat geschrieben:Hallo Viola

da gibt es nichts zu entschuldigen. Jeder sollte doch seine Meinung haben von Dingen die er sieht. Wenn dir die Schalen in deiner Auslegung trotzdem gefallen, was will ich mehr.

Hallo Sanne

es ist wie bei kleinen Kindern. Der erste selbstgebaute Schneemann, der erste selbstgemalte Teddy ist sowieso der Schönste.
Es ist natürlich nicht mit den Werken von Mark und Peter zu vergleichen, aber eben selbst gemacht. Ich glaube jeder hat sein ,, nicht perfektes Erstlingswerk´´irgendwo im Schrank stehen. Sei es, nur als Erinnerung wie´s angefangen hat.

Gruß Dieter
Oh je, Tippfehler

ich hoffe Marc B. ist mir nicht böse, dass ich ihm ein k statt c verpasst habe

Also offiziell Entschuldigung.

souljah
Beiträge: 200
Registriert: 03.03.2013, 10:43

Re: mein allererstes Mal

Beitrag von souljah » 10.03.2017, 12:17

Durch Dieter ermuntert, habe ich mir auch Ton gekauft und jemanden gefunden, der ihn für mich brennen würde. Danke

Grüße
Michael

Benutzeravatar
Herb
Beiträge: 337
Registriert: 24.11.2008, 17:18
Wohnort: ganz dicht an Hamburg

Re: mein allererstes Mal

Beitrag von Herb » 11.01.2018, 18:05

Hallo
da bin ich mal wieder.
Zum Jahresende hatte ich etwas Zeit und hab die im Keller verbracht. Leider hat meine nette Töpferin Umbauarbeiten und kann in der nächsten Zeit nicht brennen.
Da zeig ich einfach mal die neuen Rohlinge. Alle drei sind 25cm breit ( außen )
Als kleiner Tipp: Ich habe mich einfach als Kleinkünstler bei einem Künstlerbedarf in unserer Nähe angemeldet und kann so Ton und andere Dinge einkaufen.
So langsam macht es mir immer mehr Spaß.

Gruß Dieter
Dateianhänge
DSCN0945.jpg
DSCN0946.jpg
DSCN0947.jpg
DSCN0948.jpg
DSCN0949.jpg

Benutzeravatar
nemsi
Freundeskreis
Beiträge: 301
Registriert: 02.11.2007, 09:07
Wohnort: Nürnberg

Re: mein allererstes Mal

Beitrag von nemsi » 11.01.2018, 22:13

Hallo Dieter,

sehr kreativ. Gefallen mir sehr gut. *daumen_new* Ob ich jedoch einen Baum hätte, der zu so einer Schale passt? Mach doch mal ein paar Beisteller, da kann man seiner Kreativität freien Lauf lassen, bei Bonsaischalen ist schlicht oft besser.
Da wären wir wieder beim eigenen Ofen. :wink:
Bitte weiter machen und zeigen.

Schöne Grüße
Robert
Bonsaifreunde Franken e. V.

Benutzeravatar
Herb
Beiträge: 337
Registriert: 24.11.2008, 17:18
Wohnort: ganz dicht an Hamburg

Re: mein allererstes Mal

Beitrag von Herb » 12.01.2018, 11:01

Hallo Robert
wegen der anstehenden Umtopfarbeiten hatte ich wegen ein paar Schalen im Net geschaut. Wenn sie etwas höherwertig aussehen sollen, war auch der Preis entsprechend.
Da hab ich mir gedacht, dann kann ich auch Ton, Brennvorgang und eventuell Glasieren bezahlen und habe etwas Eigenes, dass kein anderer hat.
Bei mir sind die Bäume noch nicht so weit, dass sie in ihre endgültige Schale müssen. Also, bessere Trainingspötte.
Mit den Beistellerschalen ist das so eine Sache. Ich habe eine ganz kleine Auswahl, die auch regelmäßig bepflanzt wird. Leider hält das immer nicht so lange weil doch sehr pflegeintensiv. Da würde ich die Arbeit und Kosten investieren nur um etwas zum hinstellen zu haben.
Deine Beisteller gefallen mir echt gut und man sieht, dass es dir wirklich Spaß macht. Also auch von mir, mach weiter.
Vielleicht liegt es auch nur am fehlenden Ofen?????

Gruß Dieter

Benutzeravatar
nemsi
Freundeskreis
Beiträge: 301
Registriert: 02.11.2007, 09:07
Wohnort: Nürnberg

Re: mein allererstes Mal

Beitrag von nemsi » 12.01.2018, 19:59

Hallo Dieter,

die Preise für Schalen war auch für mich ein Grund nachzudenken. Dann sah ich einem Töpfer beim Schalenbau zu und dann gings los.... :roll:
Vor allem, waren oder sind meine Bäume noch nicht soweit, dass man dafür eine hochwertige Schale kaufen würde. Jedoch ist der Anblick am Regal einfach schöner, wenn sie in einer Schale stehen, anstatt im Plastiktopf. Mir macht es Riesenspaß und das ist das Wichtigste. *dance*

Schöne Grüße
Robert
Bonsaifreunde Franken e. V.

Benutzeravatar
Herb
Beiträge: 337
Registriert: 24.11.2008, 17:18
Wohnort: ganz dicht an Hamburg

Re: mein allererstes Mal

Beitrag von Herb » 12.01.2018, 22:20

Hallo Robert
das ist genau der Grund. Weil du nicht wüsstest, welcher Baum in meine Schalen passen würde hab ich heute noch schnell etwas unspektakuläres zusammengezimmert. Zeig ich gerne noch, wenn es beweglich wird.

Schönes Wochenende

Sanne
Beiträge: 4156
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: mein allererstes Mal

Beitrag von Sanne » 13.01.2018, 20:15

Hallo Dieter,

Deine neuen getöpferten Schalen finde ich sehr gut gelungen. Welche Glasur-Farben hast Du dafür vorgesehen? Und vor allem würden mich die Schalen bepflanzt sehr interessieren.

Gruß, Sanne

Benutzeravatar
Herb
Beiträge: 337
Registriert: 24.11.2008, 17:18
Wohnort: ganz dicht an Hamburg

Re: mein allererstes Mal

Beitrag von Herb » 14.01.2018, 11:04

Hallo Sanne
danke für dein Lob.
Welche Schalenfarbe oder Glasur weiß ich ehrlich gesagt überhaupt nicht, da ich keine Ahnung von Glasuren habe. Die Töpferin hat Musterplatten und da werde ich mir dann etwas aussuchen. Vielleicht lasse ich einige Schalen auch unglasiert. Der Ton hat, laut Beipackzettel, eine rotbraune Farbe wenn er bei ca 1200´C gebrannt wird.
Im Frühjahr kann ich dann immer noch entscheiden welcher Baum es sich in einer neuen Schale gemütlich machen kann.

Schönes Restwochenende

fza
Freundeskreis
Beiträge: 333
Registriert: 30.11.2017, 07:47

Re: mein allererstes Mal

Beitrag von fza » 14.01.2018, 16:32

Ich bin ganz begeistert von deinen Schalen! Die ersten sind so lebhaft - ich wüßte nicht, was ich da hineinpflanzen würde außer evtl. Adromischus auf grobem Substrat.

Die letzten vier gefallen mir besonders, ich hoffe sehr daß du diese "Eintagsfliege" weiterführst. *daumen_new*

Benutzeravatar
Herb
Beiträge: 337
Registriert: 24.11.2008, 17:18
Wohnort: ganz dicht an Hamburg

Re: mein allererstes Mal

Beitrag von Herb » 14.01.2018, 18:42

Hallo Franziska
schön, dass sie dir gefallen.
Adromischus könnte ich mir als Bepflanzung nicht so recht vorstellen. Ich hatte eher an einen normalen Baum gedacht. Einen, der eine schöne Schale hat, aber nicht von ihr
in den Schatten gestellt wird. Es ist unglaublich toll an einer Schale zu arbeiten und einfach die Zeit um einen herum zu vergessen. Daher sehe ich diese Sachen als Gebrauchsgegenstände und werde sie auch so nutzen. Es gibt auch keinen detaillierten Plan. Mitten in der Arbeit fiel mir ein, dass vielleicht eine Spinne gut aussehen würde.
Also hab ich schnell einen Holzstempel, in Spinnenform, mit dem Dremel gebastelt ( aus einem alten Spatenstiel ) und so die Ornamente hergestellt.
Sicher mache ich aus Profisicht etliche Fehler, aber es ist einfach der Spaß an der Freude. Perfekt muss nicht sein. Ich muss davon nicht meinen Lebensunterhalt gestalten.
Zum Kitesurfen und Bungeejumping bin ich zu alt darum hab ich etwas Anderes für mich gefunden. Die Eintagsfliege wird wohl noch ein paar Jahre am Leben bleiben.

Hab einen schönen Wochenstart

Benutzeravatar
Herb
Beiträge: 337
Registriert: 24.11.2008, 17:18
Wohnort: ganz dicht an Hamburg

Re: mein allererstes Mal

Beitrag von Herb » 15.01.2018, 11:09

Hallo
leider muss man auch mal mit einer Endtäuschung klarkommen. Zumal ich sie selber verbockt habe.
Die Unterlegeplatten für das Trocknen habe ich zwischen den Füßen zu groß gewählt. Beim trocknen ist die Schale geschrumpft und hat die Platten eingeklemmt.
Na, irgendwo muss die Spannung ja hin. Kann man, glaube ich gut, auf dem Foto erkennen.
Es sollte eigentlich eine schlichte Schale werden. 28 cm Außenmaß.
Zum Glück kann man aus Fehlern lernen.

Gruß Dieter
Dateianhänge
DSCN0979.jpg

zwanziger
Beiträge: 1270
Registriert: 26.03.2008, 20:26
Wohnort: Hamburg

Re: mein allererstes Mal

Beitrag von zwanziger » 25.01.2018, 08:00

Moin Dieter,

das Malör mit deiner Schale ist zwar schade, aber die Qualität wird ja stetig besser,
bald bist Du soweit die dinger annähernd Prozessicher zu fertigen.
Ich würde mich schon mal hinten anstellen,
wenn Du lust hast im Auftrag für einen abgefahrenen Baum zu töpfern.
MfG André

Hummel Hummel, Mors Mors

Benutzeravatar
Herb
Beiträge: 337
Registriert: 24.11.2008, 17:18
Wohnort: ganz dicht an Hamburg

Re: mein allererstes Mal

Beitrag von Herb » 25.01.2018, 17:52

Hallo André
ach, an solche Dinge wie Verkauf und Maßanfertigung hab ich noch gar nicht gedacht. So lange ich auf andere Leute angewiesen bin und mich immer noch im Amateurstadium befinde ist das gar kein Thema für mich. Spaß an der Freude und dann, irgendwann vielleicht auch mal mehr.

Gruß Dieter

zwanziger
Beiträge: 1270
Registriert: 26.03.2008, 20:26
Wohnort: Hamburg

Re: mein allererstes Mal

Beitrag von zwanziger » 31.01.2018, 21:00

Klingt gut,
da schnacken wir mal drüber.
MfG André

Hummel Hummel, Mors Mors

Antworten