Die Kunst des Scheiterns mit Lichtblicken

Schalenvorschläge, eigene Töpferversuche, Vorstellung und Besprechung eurer Schalen und Gefäße. Keine gewerblich getöpferten Schalen einstellen.
Benutzeravatar
espanna
Freundeskreis
Beiträge: 1324
Registriert: 26.09.2014, 14:03
Wohnort: Bremen

Die Kunst des Scheiterns mit Lichtblicken

Beitrag von espanna » 19.01.2019, 19:42

Hallo liebe Töpfer, Kenner, Könner, Versucher, Unbelehrbaren und alle anderen!

Hier möchte ich einige Versuche von mir vorstellen und würde mich über Kommentare und Verbesserungsvorschläge sehr freuen.


Angefangen hat die "Sucht" der Bonsai um 2014 und die des Töpferns ende 2016.
Alle Schalen sind frostfest und mit der Aufbautechnik hergestellt.
Einen eigenen Ofen besitze ich noch nicht, steht aber auf der Wunschliste :P

Mit Fotografieren tue ich mich sehr schwer, verspreche aber Besserung!

Los geht´s mit dem Scheitern *konfus*
Dateianhänge
IMG_6969.JPG
1. Probe
IMG_6969.JPG (110.49 KiB) 973 mal betrachtet
IMG_6970.JPG
IMG_6970.JPG (97.33 KiB) 973 mal betrachtet
IMG_6975.JPG
IMG_6975.JPG (115.83 KiB) 973 mal betrachtet
IMG_7002.JPG
2.Versuch
IMG_7002.JPG (106.24 KiB) 973 mal betrachtet
IMG_7000.JPG
IMG_7000.JPG (116.84 KiB) 973 mal betrachtet
IMG_7229.JPG
Alle guten Dinge....
IMG_7229.JPG (135.53 KiB) 973 mal betrachtet
IMG_7226.JPG
für die Sumpfzypresse
IMG_7226.JPG (131.5 KiB) 973 mal betrachtet
Gruß!

László

Benutzeravatar
espanna
Freundeskreis
Beiträge: 1324
Registriert: 26.09.2014, 14:03
Wohnort: Bremen

Re: Die Kunst des Scheiterns mit Lichtblicken

Beitrag von espanna » 19.01.2019, 19:55

Ich habe auch 1-2 Palmatums, also ran an die Sache und nicht runterkriegen lassen vom Ofengeist :lol:
Dateianhänge
IMG_9023.JPG
IMG_9023.JPG (124.32 KiB) 968 mal betrachtet
IMG_9279.JPG
Eierschalen Farbe D)
IMG_9279.JPG (99.87 KiB) 968 mal betrachtet
IMG_9277.JPG
NEINNN!!!!
IMG_9277.JPG (112.6 KiB) 968 mal betrachtet
DSC_7314.JPG
Innen 32,5cm x 23cm x 4,5cm
DSC_7314.JPG (71.16 KiB) 968 mal betrachtet
DSC_7521.JPG
Besseres Foto
DSC_7521.JPG (54.25 KiB) 823 mal betrachtet
DSC_7524.JPG
Besseres Foto von der anderen Seite
DSC_7524.JPG (36.42 KiB) 823 mal betrachtet
Zuletzt geändert von espanna am 20.01.2019, 10:31, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß!

László

Benutzeravatar
espanna
Freundeskreis
Beiträge: 1324
Registriert: 26.09.2014, 14:03
Wohnort: Bremen

Re: Die Kunst des Scheiterns mit Lichtblicken

Beitrag von espanna » 19.01.2019, 20:00

Ich war erstaunt dass hier alles gehalten hat *dance*
Dateianhänge
IMG_6947.JPG
IMG_6947.JPG (143.43 KiB) 964 mal betrachtet
IMG_6946.JPG
IMG_6946.JPG (123.22 KiB) 964 mal betrachtet
IMG_7075.JPG
IMG_7075.JPG (81.18 KiB) 964 mal betrachtet
IMG_7076.JPG
IMG_7076.JPG (194.23 KiB) 964 mal betrachtet
Gruß!

László

Benutzeravatar
espanna
Freundeskreis
Beiträge: 1324
Registriert: 26.09.2014, 14:03
Wohnort: Bremen

Re: Die Kunst des Scheiterns mit Lichtblicken

Beitrag von espanna » 19.01.2019, 20:03

Das kann auch anders kommen :(
Dateianhänge
IMG_9194.JPG
IMG_9194.JPG (135.46 KiB) 964 mal betrachtet
IMG_9203.JPG
es ist sehr schwer Glasuren zu knipsen...
IMG_9203.JPG (165.07 KiB) 964 mal betrachtet
IMG_9196.JPG
IMG_9196.JPG (113.16 KiB) 964 mal betrachtet
IMG_9200.JPG
Böse...
IMG_9200.JPG (148.15 KiB) 964 mal betrachtet
Gruß!

László

Benutzeravatar
espanna
Freundeskreis
Beiträge: 1324
Registriert: 26.09.2014, 14:03
Wohnort: Bremen

Re: Die Kunst des Scheiterns mit Lichtblicken

Beitrag von espanna » 19.01.2019, 20:09

Sicherlich kennt ihr das auch dass die Glasur nicht gut bzw. nicht überall richtig deckt.
Die Schale von Rudis Mume hat mir so gut gefallen dass ich "angegriffen" habe :lol:
Dateianhänge
IMG_8042.JPG
IMG_8042.JPG (128.81 KiB) 960 mal betrachtet
IMG_8044.JPG
IMG_8044.JPG (113.66 KiB) 960 mal betrachtet
IMG_8045.JPG
IMG_8045.JPG (79.74 KiB) 960 mal betrachtet
Gruß!

László

Benutzeravatar
espanna
Freundeskreis
Beiträge: 1324
Registriert: 26.09.2014, 14:03
Wohnort: Bremen

Re: Die Kunst des Scheiterns mit Lichtblicken

Beitrag von espanna » 19.01.2019, 20:10

Ich habe die Schale ein weiteres mal gebrannt und sie hat darauf hin oben, am Rand ca. 1 cm große Risse bekommen.
Die Schale ist bepflanzt, aber im Nachhinein hätte ich die so lassen sollen.
Gruß!

László

Benutzeravatar
espanna
Freundeskreis
Beiträge: 1324
Registriert: 26.09.2014, 14:03
Wohnort: Bremen

Re: Die Kunst des Scheiterns mit Lichtblicken

Beitrag von espanna » 19.01.2019, 20:16

Ohne Glasur geht ja auch (bei Manchen) etwas :wink:

genug für heute...
Dateianhänge
IMG_8457.JPG
IMG_8457.JPG (108.75 KiB) 949 mal betrachtet
DSC_7278.JPG
DSC_7278.JPG (88.25 KiB) 946 mal betrachtet
DSC_7912.JPG
2 Tonsorten
DSC_7912.JPG (47.56 KiB) 474 mal betrachtet
DSC_7918.JPG
Etwas bessere Bilder
DSC_7918.JPG (48.48 KiB) 474 mal betrachtet
DSC_7915.JPG
DSC_7915.JPG (64.7 KiB) 474 mal betrachtet
DSC_7916.JPG
DSC_7916.JPG (45.23 KiB) 474 mal betrachtet
DSC_7917.JPG
DSC_7917.JPG (58.84 KiB) 474 mal betrachtet
Zuletzt geändert von espanna am 02.03.2019, 18:01, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß!

László

Benutzeravatar
Marco_H
Beiträge: 426
Registriert: 04.05.2010, 14:42
Wohnort: Westerwald

Re: Die Kunst des Scheiterns mit Lichtblicken

Beitrag von Marco_H » 20.01.2019, 09:29

Hallo László,

ein ganz großes Kompliment! Ich finde es toll, dass du dich mit so viel Freude dem Töpfern widmest. Misserfolge gehören halt zum Lernen dazu. Aber du zeigst uns hier schon einige ganz tolle Keramikwerke. Echt beneidenswert!

Wo lässt du denn die Schalen brennen, wenn du noch keinen eigenen Ofen hast?
Gruß aus dem Westerwald

Marco

Bonsai ist die Kunst der Zeit!

Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 4514
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:

Re: Die Kunst des Scheiterns mit Lichtblicken

Beitrag von abardo » 20.01.2019, 09:57

Hi László,

da sind schon einige Formen und Glasuren dabei, die mich ansprechen 8)

Mich wundert aber, dass dir so viele Scherben reissen. Ich hab echt nur ganz wenig Ahnung vom Töpfern, aber könnte es sein, dass deine Rohlinge zu schnell oder ungleichmässig trocknen ? Und nicht lange genug austrocknen und noch Restfeuchtigkeit drin ist ?
Grüße, Frank
___________
Keine Prinzipien, keine Parolen - http://BONSAI.ZONE

Benutzeravatar
espanna
Freundeskreis
Beiträge: 1324
Registriert: 26.09.2014, 14:03
Wohnort: Bremen

Re: Die Kunst des Scheiterns mit Lichtblicken

Beitrag von espanna » 20.01.2019, 10:43

Marco_H hat geschrieben:
20.01.2019, 09:29
Hallo László,

ein ganz großes Kompliment! Ich finde es toll, dass du dich mit so viel Freude dem Töpfern widmest. Misserfolge gehören halt zum Lernen dazu. Aber du zeigst uns hier schon einige ganz tolle Keramikwerke. Echt beneidenswert!

Wo lässt du denn die Schalen brennen, wenn du noch keinen eigenen Ofen hast?
Hallo Marco,

schön dass dir die Schalen gefallen!
Es gibt hier in Bremen und Um zu viele Möglichkeiten "fremd brennen zu lassen". Am Anfang habe ich gegoogelt und telefoniert ob jemand seinen Ofen mit mir teilen mag. Ich bin öfter zu Brennen in eine Töpferstube bei "lustigen, älteren Waibern" :lol: Aber die letzte Ladung habe ich bei einem Freund (Steinmetz und Töpfer) aus unserem AK hochgebrannt. BTW die Mädels aus der Töpferstube verlangen viel Geld, ich könnte für das Geld Schalen in besserer Qualität auch von einem Profi bekommen.

abardo hat geschrieben:
20.01.2019, 09:57
Hi László,

da sind schon einige Formen und Glasuren dabei, die mich ansprechen 8)

Mich wundert aber, dass dir so viele Scherben reissen. Ich hab echt nur ganz wenig Ahnung vom Töpfern, aber könnte es sein, dass deine Rohlinge zu schnell oder ungleichmässig trocknen ? Und nicht lange genug austrocknen und noch Restfeuchtigkeit drin ist ?


Auch dir Dankeschön Frank!
Ob die Misserfolge in der Menge "normal" sind? -> keine Ahnung! Peter K. hat mal gesagt dass er die ersten 2 Jahre nur für die Tonne produziert hat, das macht mir Mut. Sicherlich sind da viele Sachen schief gegangen. Große eckige Schalen bauen mehr Spannung auf als kleine runde. Die Trocknung ist eine der Knackpunkte, wie das Drehen, Schrühen, Glasieren, Brennen.... Bei mir sind die meisten Schalen allerdings nach dem geglücktem Schrühbrand beim Hochbrand gesprungen, wo nicht mehr so viel Feuchtigkeit drin ist. Es ist sehr komplex = somit auch sehr interessant für mich!
Zuletzt geändert von espanna am 26.01.2019, 23:46, insgesamt 3-mal geändert.
Gruß!

László

Benutzeravatar
espanna
Freundeskreis
Beiträge: 1324
Registriert: 26.09.2014, 14:03
Wohnort: Bremen

Re: Die Kunst des Scheiterns mit Lichtblicken

Beitrag von espanna » 20.01.2019, 10:49

Weiter geht es mit etwas kleineren Pazienten :lol:
Dateianhänge
DSC_7515.JPG
Der Frosch
DSC_7515.JPG (51.11 KiB) 813 mal betrachtet
DSC_7516.JPG
DSC_7516.JPG (42.92 KiB) 813 mal betrachtet
DSC_7518.JPG
innen 14 cm Durchmesser, 5 Cm Innenhöhe
DSC_7518.JPG (54.46 KiB) 813 mal betrachtet
DSC_7511.JPG
Feldahorn
DSC_7511.JPG (69.57 KiB) 813 mal betrachtet
DSC_7512.JPG
DSC_7512.JPG (63.21 KiB) 813 mal betrachtet
DSC_7513.JPG
DSC_7513.JPG (67.64 KiB) 813 mal betrachtet
DSC_7514.JPG
Innen 13,8 Cm, 5 Cm Innenhöhe
DSC_7514.JPG (60.19 KiB) 813 mal betrachtet
Gruß!

László

Benutzeravatar
espanna
Freundeskreis
Beiträge: 1324
Registriert: 26.09.2014, 14:03
Wohnort: Bremen

Re: Die Kunst des Scheiterns mit Lichtblicken

Beitrag von espanna » 20.01.2019, 10:51

Kleine Trommel;
Dateianhänge
IMG_7059.JPG
IMG_7059.JPG (162.57 KiB) 813 mal betrachtet
IMG_7058.JPG
IMG_7058.JPG (203.81 KiB) 813 mal betrachtet
Gruß!

László

Benutzeravatar
espanna
Freundeskreis
Beiträge: 1324
Registriert: 26.09.2014, 14:03
Wohnort: Bremen

Re: Die Kunst des Scheiterns mit Lichtblicken

Beitrag von espanna » 20.01.2019, 10:55

Die Schale misst 30 x 25 x 5 Cm Innen
Dateianhänge
DSC_7535.JPG
DSC_7535.JPG (58.61 KiB) 813 mal betrachtet
DSC_7536.JPG
Mit der Schärfe der Fotos … bin ich noch am kämpfen
DSC_7536.JPG (81.09 KiB) 813 mal betrachtet
DSC_7538.JPG
DSC_7538.JPG (76.49 KiB) 813 mal betrachtet
Gruß!

László

Benutzeravatar
espanna
Freundeskreis
Beiträge: 1324
Registriert: 26.09.2014, 14:03
Wohnort: Bremen

Re: Die Kunst des Scheiterns mit Lichtblicken

Beitrag von espanna » 20.01.2019, 11:00

Die Oberfläche ist rau, sandig -> so war das nicht gewollt, aber die gefällt mir trotzdem gut.
Innen 32cm x 25cm x 8cm
Dateianhänge
DSC_7529.JPG
DSC_7529.JPG (77.48 KiB) 813 mal betrachtet
DSC_7530.JPG
DSC_7530.JPG (76.57 KiB) 813 mal betrachtet
DSC_7329.JPG
DSC_7329.JPG (162.73 KiB) 813 mal betrachtet
Gruß!

László

Benutzeravatar
espanna
Freundeskreis
Beiträge: 1324
Registriert: 26.09.2014, 14:03
Wohnort: Bremen

Re: Die Kunst des Scheiterns mit Lichtblicken

Beitrag von espanna » 20.01.2019, 11:02

Es ist erstaunlich wie die Glasuren sich bei verschiedenen Lichteinfall verändern.
Innen: 30cm x 25cm x 5cm
Dateianhänge
DSC_7302.JPG
DSC_7302.JPG (61.79 KiB) 811 mal betrachtet
DSC_7307.JPG
DSC_7307.JPG (82.13 KiB) 811 mal betrachtet
DSC_7505.JPG
DSC_7505.JPG (76.76 KiB) 811 mal betrachtet
DSC_7509.JPG
DSC_7509.JPG (72.89 KiB) 811 mal betrachtet
DSC_7510.JPG
DSC_7510.JPG (108.54 KiB) 811 mal betrachtet
Gruß!

László

Antworten