Was pflanzt man in diese Schale?

Schalenvorschläge, eigene Töpferversuche, Vorstellung und Besprechung eurer Schalen und Gefäße. Keine gewerblich getöpferten Schalen einstellen.
Antworten
Benutzeravatar
KJG
Beiträge: 126
Registriert: 28.05.2021, 14:11
Kontaktdaten:

Was pflanzt man in diese Schale?

Beitrag von KJG »

Hallo,
vor vielen Jahren habe ich diese Schale gekauft. Nicht weil ich eine brauchte, sondern weil sie mir gefiel. Seitdem steht sie in der Garage. Für was ist sowas geeignet?
Maße innen: 310x210x90
Für Anregungen wäre ich dankbar.
Grüße
Karl
Dateianhänge
_7070322.jpg
_7070322.jpg (55.54 KiB) 615 mal betrachtet
_7070323.jpg
_7070323.jpg (45.36 KiB) 615 mal betrachtet
So etwas in größer?
So etwas in größer?
_7070324.jpg (108.14 KiB) 615 mal betrachtet
Mit freundlichen Grüßen

Karl

Webseite: http://www.haertsfeld-astro.de/
Hippo
Freundeskreis
Beiträge: 2623
Registriert: 24.08.2019, 11:51
Wohnort: AR Vorderland

Re: Was pflanzt man in diese Schale?

Beitrag von Hippo »

Salü Karl,

Früher sagte man, dass solche Schalen mit eingebuchteten "Ecken" einer abstrakten Blütenform nachempfunden werden.
Deshalb könnte ein blühender Baum womöglich harmonieren.
Wegen dem Habitus der Schale müsste es wohl ein Bonsai mit einem recht massiven Stämmchen sein.
Ich könnte mir diese Schale sehr gut für eine kräftige Azalee vorstellen.

Gruss George
Gute Erfahrungen sind für den Moment, Schlechte fürs Leben
Benutzeravatar
KJG
Beiträge: 126
Registriert: 28.05.2021, 14:11
Kontaktdaten:

Re: Was pflanzt man in diese Schale?

Beitrag von KJG »

Hallo George,
eine große Azalee habe ich nicht und werde ich auch nicht anschaffen. Ich stehe jetzt mehr auf kleinere Bäume. Alternativ hätte ich noch einen Feuerdorn der allerdings noch Zuwachs braucht und meinen Blauregen. Wobei ich den noch kürzen wollte. Der Mittlere Ast ist mir noch zu gerade. Der Feuerdorn würde noch gedreht damit man mehr Bewegung sieht.
Ich gebe zu: Man kauft erst den Baum und dann die Schale.
Grüße
Karl
Dateianhänge
_7090333.jpg
_7090333.jpg (101.73 KiB) 510 mal betrachtet
_6230117-2.jpg
_6230117-2.jpg (101.07 KiB) 503 mal betrachtet
_7090334.jpg
_7090334.jpg (89.85 KiB) 503 mal betrachtet
_7090339.jpg
_7090339.jpg (92.42 KiB) 503 mal betrachtet
Mit freundlichen Grüßen

Karl

Webseite: http://www.haertsfeld-astro.de/
Hippo
Freundeskreis
Beiträge: 2623
Registriert: 24.08.2019, 11:51
Wohnort: AR Vorderland

Re: Was pflanzt man in diese Schale?

Beitrag von Hippo »

Salü Karl,

Niemand hat was von einer grossen Azalee geschrieben.
Was Grosses passt da eh nicht wirklich rein.
Ich schrieb von "kräftig". Da gehts eher um die Faustregel: Stammdicke gleich Schalenstärke.
Deine gezeigten Bäumchen sind wahrscheinlich noch zu "mickrig" für die massive Schale.
Deshalb, wie Du bereits schreibst; erst der Baum dann die passende Schale.
Was dickstämmig sukkulentes könnte auch passen: Adenium, Crassula o.ä.
Ich könnte mir auch vorstellen, weil die Füsse nicht herausgearbeitet wurden, ist die Verwendung nicht ausschliesslich für Bonsai vorgesehen. *schulter zuck*

Gruss George
Gute Erfahrungen sind für den Moment, Schlechte fürs Leben
Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 24291
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Was pflanzt man in diese Schale?

Beitrag von Heike_vG »

Ist es eigentlich sicher, dass der "Blauregen" auch wirklich einer ist? Von der Blattform her würde ich dieses Bäumchen eher für eine Esche halten. Blauregen haben eigentlich schmalere und spitzere Fiederblättchen.

LG, Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland
Benutzeravatar
Darjeeling
Beiträge: 101
Registriert: 26.10.2019, 21:57
Wohnort: Zwischen München und Stuttgart

Re: Was pflanzt man in diese Schale?

Beitrag von Darjeeling »

Heike_vG hat geschrieben:Ist es eigentlich sicher, dass der "Blauregen" auch wirklich einer ist? Von der Blattform her würde ich dieses Bäumchen eher für eine Esche halten. Blauregen haben eigentlich schmalere und spitzere Fiederblättchen.

LG, Heike
.. Hallo Heike, freut mich, dass Du wieder pro-aktiv im Forum schreibst, Du wirst schmerzlich vermisst!!
VLG, Johnny

Gesendet von meinem ELE-AL00 mit Tapatalk

Benutzeravatar
KJG
Beiträge: 126
Registriert: 28.05.2021, 14:11
Kontaktdaten:

Re: Was pflanzt man in diese Schale?

Beitrag von KJG »

Hallo Heike,
sicher bin ich mir nicht. Ich habe das Bäumchen als Blauregen bei Enger gekauft. Allerdings verdrehen sich die Triebe nicht ineinander wie meine Kiwis es machen.
Grüße
Karl
Mit freundlichen Grüßen

Karl

Webseite: http://www.haertsfeld-astro.de/
Benutzeravatar
KJG
Beiträge: 126
Registriert: 28.05.2021, 14:11
Kontaktdaten:

Re: Was pflanzt man in diese Schale?

Beitrag von KJG »

Hallo Heike,
sicher bin ich mir nicht. Ich habe das Bäumchen als Blauregen bei Enger gekauft. Allerdings verdrehen sich die Triebe nicht ineinander wie meine Kiwis es machen.
Grüße
Karl
Mit freundlichen Grüßen

Karl

Webseite: http://www.haertsfeld-astro.de/
Benutzeravatar
KJG
Beiträge: 126
Registriert: 28.05.2021, 14:11
Kontaktdaten:

Re: Was pflanzt man in diese Schale?

Beitrag von KJG »

war doppelt.
Zuletzt geändert von KJG am 15.07.2021, 08:46, insgesamt 1-mal geändert.
Mit freundlichen Grüßen

Karl

Webseite: http://www.haertsfeld-astro.de/
Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 24291
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Was pflanzt man in diese Schale?

Beitrag von Heike_vG »

Darjeeling hat geschrieben: 12.07.2021, 14:01 Hallo Heike, freut mich, dass Du wieder pro-aktiv im Forum schreibst, Du wirst schmerzlich vermisst!!
VLG, Johnny
Danke, wie nett von Dir!
KJG hat geschrieben: 13.07.2021, 09:17 Hallo Heike,
sicher bin ich mir nicht. Ich habe das Bäumchen als Blauregen bei Enger gekauft. Allerdings verdrehen sich die Triebe nicht ineinander wie meine Kiwis es machen.
Grüße
Karl
Dann wundert es mich eigentlich, wenn die Art verwechselt wurde, das kommt bei den Piepers sicher nicht oft vor. Es gibt ja auch ein paar unterschiedliche Arten und Sorten der Wisteria, vielleicht sehen die Blätter deswegen anders aus als gewohnt. Ein paar Detailblätter von Rinde und Knospen könnten schnell Klarheit schaffen.
Bei einem selbst ausgegrabenen Baum könnte eine Verwechslung schneller mal passieren.

LG, Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland
Benutzeravatar
KJG
Beiträge: 126
Registriert: 28.05.2021, 14:11
Kontaktdaten:

Re: Was pflanzt man in diese Schale?

Beitrag von KJG »

Hallo Heike,
leider kann ich kein Bild von den Triebenden machen weil ich die Terminalknospen alle abgeschnitten habe. Aber ich habe ein Bonsaibuch in dem Bilder von Zweigenden einheimischer Baumarten verglichen werden. Danach habe ich eine Esche. Die Glyzinien haben wechselständige Knospen und nicht gegenständige wie mein Baum.
Das einzige was etwas eigenartig ist das alle Triebe senkrecht nach oben wachsen. Seitenäste im Winkel zur Hauptachse erhalte ich nur durch Biegen. Mache ich das nicht, sieht die Beastung eher aus wie bei einem Ginko. Auch die Behaarung der Blattnerven auf der Unterseite ist nicht vorhanden.
Eine Verwechselung wundert mich zwar auch weil ja dann Jungpflanzen beider Arten zusammenstehen müssen. Mir ist das erst zwei mal passiert. Einmal bei einer Azalee mit ähnlichem Namen. Und einmal bei einer Nashi die eine Khaki war. Diese war aber schon im Shop falsch deklariert. Das hat sich erst nach Jahren aufgeklärt. Vermutlich durch den Kunden der die zweite Pflanze gekauft hat.
Ist aber egal. Jetzt pflege ich eine Esche mit Mehrfachstamm. Mal sehen ob ich eine Verzweigung hin bekomme.
Einen neuen Blauregen wird es nicht geben. Ich habe mich mit einer jungen Azalee getröstet. Zudem steht im Garten ein großer Goldregen gemischt mit einer Rambler Rose. Erst ein gelber Traum, im Anschluss die Rosenblüten in Magenta. ist auch nicht schlecht.
Grüße
Karl
Mit freundlichen Grüßen

Karl

Webseite: http://www.haertsfeld-astro.de/
Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 24291
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Was pflanzt man in diese Schale?

Beitrag von Heike_vG »

Immerhin sollte die Esche doch ganz gut in die bunte chinesische Schale passen. Da werden sich dann keine lilablauen Blüten bilden, die sich mit dem roten Bereich der Schale beißen...

LG, Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland
Antworten