[ACHTUNG] Falsche Einstellung der Versandkosten-Methode

Ihr habt Fragen oder braucht Hilfe bei der Benutzung des Bonsaimarkts? Wir geben euch gerne Hilfestellung. Auch findet ihr hier Neuigkeiten und Ankündigungen.
Forumsregeln

Direktlink zum Bonsai Marktplatz => https://www.bonsai-markt.com
Jeder kann mitmachen! :)
Antworten
Basti O.
Freundeskreis
Beiträge: 50
Registriert: 21.06.2016, 07:22

[ACHTUNG] Falsche Einstellung der Versandkosten-Methode

Beitrag von Basti O. »

Hallo liebe Bonsai-Markt User,

ich möchte an dieser Stelle noch mal daran erinnern, dass Ihr die Versand-Methode noch fertig konfigurieren müsst, ansonsten kann es zur falschen Berechnung des Portos kommen. Uns ist aufgefallen, dass dies nicht von allen Shops konsequent gepflegt wurde. Anbei noch mal ein Bild zur Erklärung der Funktion und hier noch mal den Text, den ich schonmal in einem anderen Tread gepostet hatte:

"Hier noch mal eine Anleitung zur Erstellung der Portokosten. Für jedes Land in das Ihr verschicken möchtet, müsst ihr ein eigenes Regel-Set erstellen. Ist leider etwas umständlich, aber wenn wir die EU-Länder zusammen fassen würden, dann bekommen Verkäufer aus AT/CH Probleme ihre Porto-Kosten zu erstellen.

Die Versandmethode ( = Porto definieren ) "Gewicht nach Versand" ist aktuell die flexibelste und einfachste Möglichkeit unterschiedliche Versandbedingungen über ein reales oder fiktives Gewicht zuzuordnen.

Nehmen wir mal an ihr wollt Zeitschriften, Bücher, Schalen und mittlere und große Bonsai verschicken.

Für die Zeitschriften legen wir in der Regel dann einen Bereich an mit "Weight up to" 1kg mit einem Preis von 2,7€. Bei den Zeitschriften gebt ihr dann in den Produkt-Einstellungen z.B. 500g für ein Set mit mehreren Zeitschriften an. Legt jemand die Zeitschrift in den Warenkorb, wird dem Käufer der Preis von 2,7€ auf der Warenkorb- bzw. Kassen-Seite angezeigt.

Da Bücher in der Regel schwerer und sperriger sind, sagen wir Bücher müssen mindestens als Paket verschickt werden. Dafür legen wir eine neue Regel an: "Weight up to" 2kg mit einem Preis von 5€. Hier müssen wir uns dann überlegen, wie viele Bücher kann ich darin verschicken, bis entweder das Volumen oder Gewicht nicht mehr passt.
Angenommen ich verkaufe Bücher im 3er Set, bei DHL kann man für 5€ 60*30*15cm bis zu 2kg verschicken. Das 3er Set stelle ich mit 1,5kg ein, da ich entweder vom Volumen oder auch vom Gewicht her mehr unter diese Kategorie verschicken kann.
Falls jemand 2 Sets kaufen möchte, legen wir dafür die Regel "Weight up to" 5kg mit 6€ an. Da können wir bei DHL 120*60*60cm bis zu 5kg verschicken. Hättet ihr jetzt mehrere Bücher-Sets im Angebot und jemand möchte diese kaufen, kommen wir auf 3kg (sofern die Bücher auch wieder mit 1,5kg eingestellt sind) und automatisch wird im Warenkorb die 6€ Portokosten angezeigt.

Für meine Bonsai muss ich ggf. entsprechenden Aufwand für das Verpacken betreiben. Ich brauche Verpackungsmaterial und ggf. baue ich auch ein eigenes Gestell für den sicheren Versand.
Der Bonsai wiegt vielleicht selber nur 4kg aber für den Aufwand möchte ich gerne entsprechend vergütet werden. Jetzt lege ich eine neue Regel an: "Weight up to" 12kg mit 15€. Die Portokosten sind hier vielleicht bei 8€ aber 7€ hätte ich gerne für das Material und meinen Aufwand. Habe ich jetzt 2 Bonsai die in diese Regel vom Volumen passen würden, könnte ich jeden mit 5,5kg Gewicht einstellen. Dann könnte ein Käufer bis zu 2 Bonsai kaufen und man berechnet nur 1x den Aufwand + Material.

Zum Schluss könntet ihr dann noch eine Regel definieren wie z.B. „Wiegt mehr als“ 20kg mit einem Preis von 50€. Das könnt ihr dann für große oder besondere Bonsai verwenden, bei denen ihr dann noch mehr Aufwand betreiben müsst. Auf der Produkt-Seite definiert ihr für solche Bonsai dann ein Gewicht von mindestens 20kg, auch wenn sie in der Realität deutlich weniger wiegen.

Ich hoffe das Hilft euch weiter. Falls ihr noch Probleme beim Einrichten eures Shops habt, meldet euch einfach.

Ganz oben könnt ihr mit „Enable Local Pickup“ noch die Abholung von Artikel aktivieren. Die Zahlung muss hierbei trotzdem per Paypal erfolgen. Zum Schutz der Privatsphäre werden die Adressen der Verkäufer aber nicht öffentlich gezeigt.
Im Feld darunter könnt ihr noch festlegen, ob die Käufer bei Abholung noch einen Pauschalbetrag zahlen müssen, ansonsten einfach auf 0 belassen.

Mit dem kleinen „+“ könnte ihr immer weitere Regeln für eure Versandmethode (Portokosten) hinzufügen. Falls ihr eine Regel nicht braucht, könnt ihr sie mit dem „x“

Mit dem „+“ ganz unten könnt ihr ein komplett neues Regel-Set definieren. Dort wählt ihr dann z.B. Österreich aus und definiert anhand der Regeln wie die Portokosten für Kunden aus Österreich berechnet werden sollen.
Mit dem Pfeil-Symbol oben rechts in der Ecke mit den einzelnen Regeln, könnt ihr diese auch in der Reihenfolge verschieben."

Ich hoffe das konnte noch mal Unklarheiten beseitigen. Bei fragen könnt ihr mich auch gerne per PN oder E-Mail kontaktieren.
Dateianhänge
Versandmethode.png
Versandmethode.png (167.46 KiB) 463 mal betrachtet
Viele Grüße
Basti
Antworten