Auf dem Weg zum Rohling

Alles andere was zu Bonsai passt.
Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 2339
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Auf dem Weg zum Rohling

Beitrag von bock » 07.05.2018, 19:37

Sternmagnolie
20180421.jpg
2018
April
20180421.jpg (162.89 KiB) 691 mal betrachtet
20180506_b.jpg
2018
15 Tage später


Pappel

Bastard, im Garten gekeimt, keine Ahnung ob es eine Mischung aus Weißpappel und Espe ist oder auch ganz was anderes...
20150802.jpg
2015
20170917_a.jpg
2017
blatt2017_a.jpg
das Laub sieht pappelähnlich aus
blatt2017_b.jpg
zum Teil aber auch espenähnlich...




Pfaffenhut

Garten"yamadori" vom Nachbarn
20150802.jpg
2015
20170430.jpg
2017
20171008_a.jpg
und im Herbst mit Frucht
20171008_a.jpg (85.51 KiB) 691 mal betrachtet
20180217_a.jpg
2018
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 2339
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Auf dem Weg zum Rohling

Beitrag von bock » 08.05.2018, 07:35

Pfaffenhut

Euonymus europaeus, Wurzelsprosse
20170924.jpg



Potentilla
20150802.jpg
2015
20170918_b.jpg
2017



Chinesische Goldrose

Vom Gärtner in Ellerhoop
20180217_a.jpg



Sanddorn

Hippophae rhamnoides
a) männlich, vom Gärtner auf Rügen
20170924.jpg


b) weiblich, aus der Baumschule
20160925.jpg
2016
20170918_c.jpg
2017
20180217_c.jpg
2018
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 2339
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Auf dem Weg zum Rohling

Beitrag von bock » 08.05.2018, 07:57

Celastrus?

läuft bei mir noch als "Schlehe", weil ich den Steckling damals als solches erwarb. Ist es aber definitiv nicht.
Letztes Jahr erste Blüte, ähnelte einer Pfaffenhut-Blüte, war nur viel kleiner. Fruchtansatz stecknadelkopfgroß, dunkelgrün, rund. Fiel dann bald ab...
Laub mal gegenständig, mal wechselständig-wirtelig, offenbar einheimisch oder eingewandert. Kann jemand bei der Bestimmung helfen?
20150802.jpg
2015
20180217_a.jpg
2018
STAMM.jpg
Borke
Trieb1.jpg
Trieb
Trieb2.jpg
Trieb



Thymian

Thymus vulgaris, vom Kräutergärtner um die Ecke
20150802.jpg
2015
20170916.jpg
2017
20180401_a.jpg
2018
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:

Benutzeravatar
Gary
Freundeskreis
Beiträge: 3899
Registriert: 05.01.2004, 21:01
Wohnort: Karlsruhe/Baden

Re: Auf dem Weg zum Rohling

Beitrag von Gary » 08.05.2018, 12:24

Hallo Andreas,

würde bei Deiner "Schlehe" auch auf Celastrus tippen. Obwohl die Blätter recht spitz erscheinen glaube ich an C. orbiculatus, also den Rundblättrigen Baumwürger. Nach meiner persönlichen Erfahrung differieren die Blattformen stark. Mit Celastrus hast Du natürlich keinen Baum sondern einen schlingenden Großstrauch vor Dir. Um das Dickenwachstum anzukurbeln habe ich eine Pflanze gleicher Größe ein paar Jahre an den Gartenzaun gepflanzt. Pro Saison wuchsen die Triebe gut 3 Meter nach rechts und links dem Zaun entlang.

Da Celastrus zweihäusig, getrenntgeschlechtlich ist tragen nur die Weibchen, nach erfolgreicher Befruchtung durch ein Männchen, den schönen Beerenschmuck.


*updated*

NACHTRAG: Bin ja etwas fotgrafierfaul, war aber eben im Garten mähen und habe dabei diese aktuellen Bilder gemacht.

2018-05-08_Celastrus.jpg

Cel_gesamt.jpg
Zuletzt geändert von Gary am 08.05.2018, 16:27, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße aus dem sonnigen Baden
Gary

Arbeitskreis Karlsruhe

AK-Treffen jeden 1. Samstag im Monat

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 2339
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Auf dem Weg zum Rohling

Beitrag von bock » 08.05.2018, 14:30

Danke, Gary!

Dann nenne ich meine "Schlehe" jetzt mal Baumwürgerin ;-)
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 2339
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Auf dem Weg zum Rohling

Beitrag von bock » 09.05.2018, 01:30

Ulme

Ulmus minor, Sämling einer "hollandica"
20090809.jpg
2009
ganz klein angefangen
20150322.jpg
2015
nach Anzucht im Beet
20170826_d.jpg
2017
Baustelle Wurzel
20180506.jpg
2018


Wacholder

eigentlich ein chinesischer, hat bei mir aber nur Streßlaub.
Koniferen mögen mich nicht sonderlich, aber immerhin lebt er noch... :oops:
20090426.jpg
2009
20111025.jpg
2011
20170610_d.jpg
2017
20171031.jpg
2017


Weide

Stecklinge einer Straßenbegrünung, Artname (oder Sorte) unbekannt
20170924_a.jpg
2017
Die Stecklinge habe ich im Wasserglas unter Plastikfolie in voller Sonne bewurzelt, das Laub war innerhalb eines Tages gar...
Zeitgleich Stecklinge ins Beet gesteckt - nichts daraus geworden...
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 2339
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Auf dem Weg zum Rohling

Beitrag von bock » 09.05.2018, 01:40

Weißdorn

Steckling (bewurzelt) erst im Beet angezogen, dann im TPK - wider Erwarten kein Austrieb aus dem "Stamm" auf welchen ich absetzen könnte. Eine Schirmakazie sollte es eigentlich nicht werden...
20150802.jpg
2015
20180217_a.jpg
2018



Winterlinde aus der Baumschule

Tilia cordata
20170507.jpg
2017
so beim Händler eingekürzt
20170617_c.jpg
im Sommer nachgeschnitten
20170917_b.jpg
im September umgetopft
20170917_b.jpg (79.74 KiB) 540 mal betrachtet



Zierkirsche

Prunus incisa "kojo no mai"
Andere Zierkirschen-Sorten habe ich nicht an meine Pflege gewöhnen können...

20150415a.JPG
2015
20170617_a.jpg
2017
Juni
20171015.jpg
2017
Oktober
20180408_b.jpg
2018
8.4.
20180421.jpg
2018
21.4.
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 2339
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Auf dem Weg zum Rohling

Beitrag von bock » 09.05.2018, 01:47

Zieräpfel

Malus "pomzai"
leider infiziert mit Agrobacterium tumefaciens...
20170430.jpg
20170917_c.jpg
20170917_g.jpg
20180506_a.jpg


Malus "Red Jade"

könnte auch infiziert sein...
20150322.jpg
20160415.jpg
20160925.jpg
Schale: Walter Venne
20180506_b.jpg



Sämlinge

Sorte unbekannt

A20170924.jpg
20170918_b.jpg
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 2339
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Auf dem Weg zum Rohling

Beitrag von bock » 09.05.2018, 01:52

Zwergmispel

Cotoneaster horizontalis "Streibs Findling"
20140623.jpg
2014
20150802_a.JPG
2015
20170430.jpg
2017
20170826_c.jpg
20171125.jpg
20180217_a.jpg
2018

Sämlinge aus dem Garten
20180217_a.jpg
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:

Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 1455
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Auf dem Weg zum Rohling

Beitrag von mydear » 09.05.2018, 17:01

bock hat geschrieben:
09.05.2018, 01:47
Zieräpfel
leider infiziert mit Agrobacterium tumefaciens...
Hallo Andreas,

Was machst du dagegen? Gibt es überhaupt Hilfe?
Ich habe auch so einen Kandidaten. Je stärker er treibt, desto weniger Probleme hat er mit diesen verrunzelten, kranken Stellen.

Grüße
Rainer

Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 1455
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Auf dem Weg zum Rohling

Beitrag von mydear » 09.05.2018, 17:04

Hallo Andreas,

Respekt da hast du dir bei der Doku aber Mühe gegeben - und langweilig dürfte dir die nächsten Jahre auch nicht werden. Da hast du gut Entwicklungsarbeit in der Nachzucht.

Am interessantesten finde ich die Kirsche und besonders die kleine Feldulme. Bin überrascht, wei schnell die sich entwickelt hat.

Grüße
Rainer

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 2339
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Auf dem Weg zum Rohling

Beitrag von bock » 09.05.2018, 21:05

Hallo Rainer,

ich habe gerade erst in einem Beitrag von Heike gelesen, dass regelmäßiges Entfernen der Knubbel quasi zur Heilung führen kann. Eine Zierquitte im Garten hat den Erreger auch, dadurch sind die Blüten missgebildet und nicht sehr ansehnlich, dafür aber zahlreich und fruchtbar.
Ich hoffe bei den Äpfeln einen Totalverlust vermeiden zu können, besonders beim "Pomzai" gefällt mir der Ansatz ganz gut...

Danke auch für dein Lob, ich bemühe mich um jede einzelne Pflanze. Da ich nicht gerade eine Leuchte in Sachen Gestaltung bin, ist mein Steckenpferd quasi die Pflege der unterschiedlichen Arten. Einen Sämling heranwachsen zu sehen und zu erfahren, wie sich die Gestalt der Pflanze im Laufe der Jahre verändert und in den unterschiedlichen Jahreszeiten ganz anders wirkt ist für mich so faszinierend wie für andere Bonsaianer der Anblick einer opulenten Sammlung antiker Schalen oder einer Totholzgestaltung von Kimura...
Apropos Kirsche: ich bin überrascht, dass sie noch lebt!
Der Kompost kann ein Lied singen von Kirschen, Fächerahornen und Mädchenkiefern, die ich mangels pflegerischer Fähigkeiten in die ewigen Jagdgründe geschickt habe...
Und zur Ulme: da gibt es noch viel zu tun an Schnittstellen und Nebari! Nicht zuletzt deshalb verfolge ich deine Beiträge zur Entwicklung diverser Bäume mit großem Interesse!
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 2339
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Auf dem Weg zum Rohling

Beitrag von bock » 16.05.2018, 20:22

Moin!

Am Montag war der Austrieb bei zwei Bäumchen so weit, dass die Versorgung des Laubes bei entsprechend warmem und/oder windigem Wetter gefährdet war.
Also erster Frisörtermin.

Bei meinen Birken hat als erste die "Besenform" um Hilfe gerufen:
20180514_a.jpg
20180514_c.jpg

Auch der Holzapfel bekam Probleme:
20180514_a.jpg
20180514_b.jpg


Die Chinesische Goldrose wollte sich im Blütenkleid präsentieren (hatte keine Lust, den Fotoplatz aufzubauen... :oops: )
20180515_b.jpg
Ende der Woche mache ich wohl noch ein Bild mit ruhigerem Hintergrund...
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:

Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 1455
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Auf dem Weg zum Rohling

Beitrag von mydear » 16.05.2018, 22:44

Hallo Andreas,

Die Goldrose blüht herrlich *daumen_new*

Grüße
Rainer

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 2339
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Auf dem Weg zum Rohling

Beitrag von bock » 20.05.2018, 15:48

Danke Rainer - ist leider bald wieder vorbei!

...leider hatte der Belichtungsmesser etwas Probleme mit dem Kontrast....
Hätte ich besser mit einer Blende Unterbelichtung aufnehmen sollen...
20180520.jpg
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:

Antworten