Beratung Baumkauf (Indoor/ Kalthaus)/ wo kaufen (Raum Dresden)?

Alles andere was zu Bonsai passt.
DHG
Beiträge: 28
Registriert: 06.01.2021, 13:16

Re: Beratung Baumkauf (Indoor/ Kalthaus)/ wo kaufen (Raum Dresden)?

Beitrag von DHG »

Das freut mich aber das es jetzt doch noch so zahlreiche Beiträge gibt, vielen Dank! :D

@Sanne
Der Ficus von Walter Pall ist wirklich sehr beeindruckend, danke für den Link. Die "Tigerbark" Sorte wird oft angeboten gefällt mir aber irgendwie nicht so mit den Luftwurzeln und den senkrechten Neuaustrieben.

@achim73
Danke für deinen Link! Gefällt mir gut auch wenn es nicht so ganz nach Bonsai aussieht. Und wenn die pflanze tatsächlich so schnell wächst hat man auch bald was zu tun. Ich werd mal recherchieren wo ich sowas her bekomme.

@bonulli
Also wenn ich irgendwann mal die Möglichkeit haben sollte mir einen Bonsai für draußen zuzulegen, weiss ich welche Anlaufstellen in der Nähe sind. :)
Hibiscus hatte ich auch auf meiner Liste. Meine Freundin hat auch zwei. Die Blätter sind zumindest bei einem der beiden wohl eher viel zu groß für einen Bonsai, bei dem anderen könnte es gehen. Gibt es da Arten die sich besonders für drinnen empfehlen? Welche funktioniert bei dir gut?
Thread hab ich gesucht und auch einen von "Barbara" gefunden. Da war aber nur der Stamm zu sehen ohne Blätter oder Blüten, allerdings war der schon schön dick und gut verzweigt.
Für die Fuchsien ist mein Winterquartier dann wohl zu warm.

@espanna
Ja, deutest du schon richtig. Bisschen mehr Abwechslung hätte ich eben schon gern aber gut, man muss sich auch einfach mal mit dem zufrieden geben was möglich ist.
Zum Thema "Indoor-Techniken", ich hab durchaus auch schon einige Versuche gestartet. Aus der Crassula Ovata die ich geschenkt bekommen habe (schon eine ältere Pflanze mit dickem Stamm) wurden einge Stecklinge gemacht, die ich zu einem Mini-Wäldchen zusammengepflanzt habe. Sieht gar nicht mal so verkehrt aus wie ich finde...
Die Technik mit dem Zusammenwachsen habe ich auch schon Ende letzten Sommer versucht. Vor zwei Wochen habe ich jetzt auch noch die unteren Zweige zusammen gebunden, damit die auch fusionieren. Ich denke mal den "Verband" werde ich dann Ende des kommenden Sommers ab machen. Mal sehen wies dann aussieht.

@mydear
Wie unaufmerksam von mir, das hätte ich auch selbst sehen können... :oops:

@masterB
Also würdest du mir die Malphigia Glabra für meine Bedingungen empfehlen? Oder hast du deutlich andere Bedingungen?
Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 4717
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Beratung Baumkauf (Indoor/ Kalthaus)/ wo kaufen (Raum Dresden)?

Beitrag von mydear »

Hier noch ein sehenswertes Beispiel was aus einem Ficus-Steckling möglich ist ... sofern genügend Zeit gegeben wird:
viewtopic.php?p=497391#p497391

Grüße
Rainer
„I like food and sunshine and wine - preferably all three together.“
Laura Simmons
DHG
Beiträge: 28
Registriert: 06.01.2021, 13:16

Re: Beratung Baumkauf (Indoor/ Kalthaus)/ wo kaufen (Raum Dresden)?

Beitrag von DHG »

So langsam muss ich selbst feststellen das es sehr schwer ist solche Pflanzen (vor allem im Winter) fit zu halten. Ich denke ich werde erstmal davon absehen mir weitere Pflanzenarten anzuschaffen.

Meinem Podocarpus geht es nicht mehr so gut (mehrere Zweige abgestorben) und der Fukientee hat sich nach einem letzten aufbäumen schon ganz verabschiedet. Irgendwie ziemlich frustrierend, da ich nun wirklich nicht blind an die Sache ran gegangen bin. Ich habe mir einige Bücher gekauft und mich im Vorfeld lange und ausführlich in verschiedenen Medien über die Haltung und Besonderheiten der einzelnen Pflanzenarten informiert und letztlich entsprechend meiner Informationen 2 Pflanzen bei Fachhändlern gekauft.
Ich denke das ich mich gut um die Pflanzen gekümmert habe (regelmäßig gegossen - nicht zu feucht, nicht zu trocken, Pflanzenlampe für den WInter, Winterquartier mit möglichst niedriger Temperatur) aber wenn eine der zwei Pflanzen schon gar nicht oder kaum für die Haltung im Haus geeignet ist, frage ich mich wieso steht sowas dann in Fachbüchern und warum verkaufen Fachhändler solche Pflanzen (nicht mal mit einem entsprechenden Hinweis)!? Da kommt man sich schon ein wenig verarscht vor, mal abgesehen davon das es keinen Spaß macht und auch noch Geldverschwendung ist. Fühlt sich an als wäre es mehr oder weniger pure Zeitverschwendung gewesen mich so lange mit der Thematik auseinander zu setzen. Vielleicht sollte ich mich stattdessen wieder mehr meinem Musikhobby widmen. Da kommt (wenn auch nur langsam) wenigstens etwas bei rum....
Interessiert vermutlich niemanden aber ich musste wohl meinen Frust mal los werden! :)


Wahrscheinlich werd ichs, wenn dann mit verschiedenen Ficus oder Jade-/Speckbaum Pflanzen versuchen die ich günstig oder geschenkt auf Ebay Kleinanzeigen bekommen kann. Da veplempert man wenigstens nicht ein Haufen Geld, so ein Ficus oder Jade-/Speckbaum ist dann auch schon ordentlich groß und man kann ggf. direkt mit der Gestaltung beginnen und das Beste, die gehen auch nicht gleich ein und treiben immer wieder neu aus.
Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 4717
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Beratung Baumkauf (Indoor/ Kalthaus)/ wo kaufen (Raum Dresden)?

Beitrag von mydear »

Tröste dich, so ging es vielen (fast allen) von uns, die den Weg über "Indoor-Bonsai" (welcher Lump hat dieses Wort ausgedacht?) gegangen sind, mich eingeschlossen.
Vielleicht kommst du früher oder später auch zu den Outdoors... wer weiß?

Aufmunternde Grüße
Rainer
„I like food and sunshine and wine - preferably all three together.“
Laura Simmons
Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 3729
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Re: Beratung Baumkauf (Indoor/ Kalthaus)/ wo kaufen (Raum Dresden)?

Beitrag von Barbara »

Hallo Marcus,

jetzt lass Dich durch die Rückschläge doch nicht gleich entmutigen. Das haben wir fast alle durchgemacht, gerade mit den "Indoors" bleibt das kaum aus.
Ich habe früher meine ganze Wohnung voller "Indoors" gehabt, dabei habe ich fast alle ausprobiert. Serissa, Carmona, Sargeretie, Steineibe, Kirschmyrte, Myrte, Tamarinde, Hibiskus (rosa sinensis), Ficus, Jadebaum, Schefflera, Zimmertanne und sicher noch einige andere( deren Existenz ich schon verdrängt habe. :wink: )
Einige davon hatte ich jahrelang und schon schön entwickelt... und dann gingen sie irgendwann einfach ein, trotz guter Pflege. Meistens konnte ich keine direkte Ursache finden. Das frustriert natürlich.
Die fünf letztgenannten Bäume leben allerdings bis heute und erfreuen sich prächtiger Gesundheit. Diese Arten gedeihen notfalls auch in der Wohnung, wenn man keine Möglichkeit hat, sie über den Sommer rauszustellen. Dem Hibiskus bekommt allerdings ein Aufenthalt im Freien über den Sommer besser, sonst blüht er nicht und bekommt auch gerne Spinnmilben. Wachsen tut er in der Wohnung aber auch gut.
Also, Kopf hoch und auf ein Neues!

Liebe Grüße,
Barbara
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE
Antworten