chabasai

Alles andere was zu Bonsai passt.
Antworten
ochs
Beiträge: 21
Registriert: 28.01.2007, 20:24
Wohnort: Königstein im Taunus

chabasai

Beitrag von ochs » 05.01.2010, 12:13

ich wünsche allen ein "verlusstfreies" Jahr 2010 und viele schöne stunden mit euren bäumen und bäumchen.

kann mir jemand sagen, was von chabasai zu halten ist? vielleicht sogar aus eigener erfahrung?

kann man pflanzen in 100 % chabasai pflanzen, oder ist das nur ein zuschlagstoff, der in verbindung mit anderen substratbestandteilen zum einsatz kommt?

kann man chabasai auch in deutschland kaufen?

wenn ja, wo?

vielen dank im voraus !!!

Benutzeravatar
Robert S.
Beiträge: 9783
Registriert: 28.03.2005, 07:09
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: chabasai

Beitrag von Robert S. » 05.01.2010, 12:58

Hallo Ochs,

schon mal Google probiert. Mir wirft das hier gleich eine Reihe relevanter Links aus inkl. Bezugsquellen.

Servus,
Robert

zwanziger
Beiträge: 1372
Registriert: 26.03.2008, 20:26
Wohnort: Hamburg

Re: chabasai

Beitrag von zwanziger » 05.01.2010, 20:03

Hi,
habs mir mal zum testen gekauft.
Leider kann ich noch nich wirklich was zu sagen.
Werd mal einen Jüngling probehalber rein setzen.
Aber die Werbung klingt schon mal super.
Ich habs bei Lodder gekauft,
Walter müsste es noch verkaufen ansonsten weiß ich von keinem anderen in DEutschtschland.
MfG André

Hummel Hummel, Mors Mors

ochs
Beiträge: 21
Registriert: 28.01.2007, 20:24
Wohnort: Königstein im Taunus

Re: chabasai

Beitrag von ochs » 05.01.2010, 20:25

danke schön für die infos. wenn das material so gut ist wie der ruf und die produktbeschreibung auf der offz. seite, dann wird es sich ganz bestimmt auch bei uns durchsetzen und etablieren.
zumindest soweit, dass es für jeden ohne unverhältnismässig grossen aufwand zu beschaffen ist.
ich werde eine "wartende haltug" einnehmen und mit interesse die ganz sicher noch folgenden berichte verfolgen.

jupp

Re: chabasai

Beitrag von jupp » 05.01.2010, 21:01

Fertigsuppen schmecken laut Werbung auch gut....... leider nur mit Geschmacksverstärker *nenene*
Das ist ein Substrat und es ist nicht schlecht und trotz dem nur so gut wie der Anwender 8)

zwanziger
Beiträge: 1372
Registriert: 26.03.2008, 20:26
Wohnort: Hamburg

Re: chabasai

Beitrag von zwanziger » 07.01.2010, 19:51

Jupp,
aus neugier:
dieses Frühjahr werde ich Suppe A (akadama) u.
Suppe B (chabasai) direkt vergleichen.
Der Koch bleibt gleich :mrgreen:
MfG André

Hummel Hummel, Mors Mors

Benutzeravatar
Marco_H
Beiträge: 420
Registriert: 04.05.2010, 14:42
Wohnort: Westerwald

Re: chabasai

Beitrag von Marco_H » 17.03.2019, 07:09

Hallo zusammen, hallo Andre,

ich hole diesen alten Thread nochmals hervor, weil mich interessiert, welche Erfahrungen ihr mit Chabasai gemacht habt.
Bin auf eure Antworten gespannt.

Schönen Sonntag!
Gruß aus dem Westerwald

Marco

Bonsai ist die Kunst der Zeit!

zwanziger
Beiträge: 1372
Registriert: 26.03.2008, 20:26
Wohnort: Hamburg

Re: chabasai

Beitrag von zwanziger » 18.03.2019, 14:00

Hi Marco,

genau kann ich Dir das gar nicht mehr sagen,
ist schon lange her.
Irgendwann, bin ich wegen den Mengen umgeschwenkt.
Ich meine das war ganz ok.
Vielleicht finde ich noch ne Tasse vom Rest,
wenn Du das testen möchtest, könnte ich dir das bei Generation Bonsai geben.
MfG André

Hummel Hummel, Mors Mors

Benutzeravatar
Marco_H
Beiträge: 420
Registriert: 04.05.2010, 14:42
Wohnort: Westerwald

Re: chabasai

Beitrag von Marco_H » 22.03.2019, 11:36

Hi André,

ich habe mal auf der Seite des Herstellers geschaut und staunte nicht schlecht, dass es wohl 2,5 mal so teuer angeboten wird wie Akadama. Mein Interesse ist damit erloschen.
Gruß aus dem Westerwald

Marco

Bonsai ist die Kunst der Zeit!

zwanziger
Beiträge: 1372
Registriert: 26.03.2008, 20:26
Wohnort: Hamburg

Re: chabasai

Beitrag von zwanziger » 22.03.2019, 18:38

Ok,

Substrat aus Japan anzuschiffen, damit ich gesunde Bäume hab, ist für mich keine Option mehr.
Also ich bin jetzt bei Blähton, Blähglas, kleine Rindenmulch Späne und Bims.
Du brauchst das aber eher für Shohin, oder?
MfG André

Hummel Hummel, Mors Mors

Antworten