-

Alles andere was zu Bonsai passt.
MarcoW

-

Beitrag von MarcoW »

-
Zuletzt geändert von MarcoW am 06.01.2014, 13:43, insgesamt 1-mal geändert.


Benutzeravatar
manuu29
Freundeskreis
Beiträge: 3998
Registriert: 01.03.2009, 21:20
Wohnort: berlin

Re: Dremel Zubehör

Beitrag von manuu29 »

Ich rate dir lieber nen proxxon zu holen da bekommst du fürs selbe Geld bessere quali

Das zubehoer gibt's ja überall fuern schmalen taler


Wenn fragen da sind schreib pn hole mir auch nen proxxon


Manuu
wenn die die reinwollen die die rauswollen nicht rauslassen,können die die rauswollen die die reinwollen nicht reinlassen (ganz logisch oder)

Benutzeravatar
SteSt
Beiträge: 996
Registriert: 12.09.2010, 22:14
Wohnort: Niederösterreich

Re: Dremel Zubehör

Beitrag von SteSt »

Servus Marco,

am besten du besorgst dir eine ordentliche Spaltzange,

ein paar Aufsätze zum ausarbeiten von Details,

und viele Bürstenaufsätze um zu polieren, polieren, polieren!


lg Stefan
Stillstand ist Rückschritt

MarcoW

-

Beitrag von MarcoW »

-
Zuletzt geändert von MarcoW am 06.01.2014, 13:43, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
SteSt
Beiträge: 996
Registriert: 12.09.2010, 22:14
Wohnort: Niederösterreich

Re: Dremel Zubehör

Beitrag von SteSt »

Servus Marco,

ich werwende meistens folgende Aufsätze:







lg Stefan
Dateianhänge
2179.jpg
2179.jpg (3.63 KiB) 837 mal betrachtet
2184.jpg
2184.jpg (3.29 KiB) 837 mal betrachtet
2171.jpg
2171.jpg (3.5 KiB) 837 mal betrachtet
2246.jpg
2246.jpg (5.39 KiB) 837 mal betrachtet
2249.jpg
2249.jpg (6.4 KiB) 837 mal betrachtet
Stillstand ist Rückschritt

Benutzeravatar
Josef Knieke
Beiträge: 2281
Registriert: 25.08.2010, 21:19
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Dremel Zubehör

Beitrag von Josef Knieke »

manuu29 hat geschrieben:Ich rate dir lieber nen proxxon zu holen da bekommst du fürs selbe Geld bessere quali

Das zubehoer gibt's ja überall fuern schmalen taler


Wenn fragen da sind schreib pn hole mir auch nen proxxon


Manuu
.....egal ob Dremel oder Proxxon (hab beide) sollte aber auf jeden Fall mit 220 Volt laufen!


Gruß

Josef
http://www.bonsai-arbeitskreis-hildesheim.de/
AK-Treffen jeden 2. Samstag im Monat

Benutzeravatar
camaju
Moderator
Beiträge: 10637
Registriert: 11.03.2005, 01:53
Wohnort: Ludwigshafen

Re: Dremel Zubehör

Beitrag von camaju »

Ob Proxxon oder Dremel ist viel. auch ne "Glaubensache". Nehmen tun die sich nix. Wenn nicht schon vorgesehen, solltest du dir ein 220V-Teil zulegen.

Wie Stefan schon schreibt Büsten, Messing, Stahl usw. Da gibt es ja auch verschieden Formen. Fräsköpfe kosten nicht die Welt, da kannst du dir nen Satz zulegen und erstmal an einem Stück Holz ausprobieren. Sehr praktisch ist ne biegsame Welle.

Wo du evtl. aufpassen "müssest" wär beim Kauf so eines Komplettkoffers mit 10.000 Teilen ;-)

Wenn du wirklich nur Holz bearbeiten willst, brauchst du gut 90% dieses Zubehörs nicht.
Gruß Jürgen *wink*

Wer nicht mit Pflanzen und Tieren kann, kann auch nicht mit Menschen.

Ich moderiere in blau, der Rest ist nur meine Meinung

MarcoW

-

Beitrag von MarcoW »

-
Zuletzt geändert von MarcoW am 06.01.2014, 13:43, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
camaju
Moderator
Beiträge: 10637
Registriert: 11.03.2005, 01:53
Wohnort: Ludwigshafen

Re: Dremel Zubehör

Beitrag von camaju »

Hi Marco,

ich bin zwar nicht Josef.

Ich hab ne kleine 12V-Proxxon mit Netzteil). die Geräte mit 220V haben definitv mehr Bums. Die "kleinen sind (wenn) mehr was für's ganz Feine"
Gruß Jürgen *wink*

Wer nicht mit Pflanzen und Tieren kann, kann auch nicht mit Menschen.

Ich moderiere in blau, der Rest ist nur meine Meinung

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 23064
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Dremel Zubehör

Beitrag von Heike_vG »

Am besten erst mal das Totholzbuch von Francois Jeker kaufen und lesen, da steht alles drin, was man braucht und wie man es benutzt!

Bild

LG, Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

MarcoW

-

Beitrag von MarcoW »

-
Zuletzt geändert von MarcoW am 06.01.2014, 13:44, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Josef Knieke
Beiträge: 2281
Registriert: 25.08.2010, 21:19
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Dremel Zubehör

Beitrag von Josef Knieke »

Hi Marco

Bürsten kannst du mit 12 Volt betreiben.

Solbald Fräsen angesagt ist, reichen 12 Volt nicht mehr aus.

Bei uns beträgt die Netztspannung 230 Volt (+/-)!!! - Darum wird häufig 230 bis 240 Volt angezeigt. Unsere geläufige Bezeichnung heißt aber 220 Volt. Deshalb ein paar kleine Unterschiede, ist aber unterm Strich das gleiche.


Gruß

Josef
http://www.bonsai-arbeitskreis-hildesheim.de/
AK-Treffen jeden 2. Samstag im Monat

Benutzeravatar
camaju
Moderator
Beiträge: 10637
Registriert: 11.03.2005, 01:53
Wohnort: Ludwigshafen

Re: Dremel Zubehör

Beitrag von camaju »

Soweit ich das noch im Hinterkopf habe, hat das auch was mit der Watt-Zahl (Ausgangsleistung) zu tun.
Gruß Jürgen *wink*

Wer nicht mit Pflanzen und Tieren kann, kann auch nicht mit Menschen.

Ich moderiere in blau, der Rest ist nur meine Meinung

MarcoW

-

Beitrag von MarcoW »

-
Zuletzt geändert von MarcoW am 06.01.2014, 13:44, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Josef Knieke
Beiträge: 2281
Registriert: 25.08.2010, 21:19
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Dremel Zubehör

Beitrag von Josef Knieke »

Mit 'nem 300er Dremel kannst du am Todholz schon einiges "bewegen"! :-D

Das Originalzubehör von Dremel ist m.E. hochwertiger als das Billigzeug aus dem 1€-shop!


Billiganbieter gibt es gerade bei E-B.... zu genüge. Dennoch kann man sich da z.B. mit unterschiedlichen Bürsten (Stahl, Messing und Edelstahl) gut eindecken.
Fräsaufsätze, insbes. für unser Hobby würde ich beim Bonsaifachhändler kaufen.


Gruß

Josef
http://www.bonsai-arbeitskreis-hildesheim.de/
AK-Treffen jeden 2. Samstag im Monat

Antworten