Bonsai- FRIEDHOF

Alles andere was zu Bonsai passt.
Antworten
Benutzeravatar
mohan
Administrator
Beiträge: 14105
Registriert: 19.12.2003, 20:02
Wohnort: OWL / NRW / Germany

Bonsai- FRIEDHOF

Beitrag von mohan » 12.08.2005, 17:20

Ein Wunschthread.
Eingerichtet auf Anreiz von Johannes.
(Bitte nehmt Rücksicht => nicht so bunt schreiben )

Benutzeravatar
Kurt Gagel
Beiträge: 340
Registriert: 06.01.2004, 12:11
Wohnort: Michelau
Kontaktdaten:

Beitrag von Kurt Gagel » 12.08.2005, 18:10

Soll das heißen hier wird nur Schwarz-weis geschrieben! :cry: :cry: *engel*
Gruß Kurt!

Benutzeravatar
Amadeus
Beiträge: 1124
Registriert: 24.06.2004, 19:45
Wohnort: Erzgebirge
Kontaktdaten:

Beitrag von Amadeus » 12.08.2005, 19:45

Hallo Monika,

prima Sache, wenn man daraus etwas lernen kann.

Also bitte nicht nur die 'Sterbefälle' zeigen, sondern auch mögliche Ursachen des Siechtums nennen und was würde man heute vielleicht anders machen.
Viele Grüße
Holger

Ein kritisches Hinterfragen der eingestellten Bäume ist ausdrücklich erwünscht.

Andreas Ludwig
Freundeskreis
Beiträge: 5346
Registriert: 29.03.2005, 16:50
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Andreas Ludwig » 13.08.2005, 15:03

Au ja.
Dateianhänge
anatomie.jpg
anatomie.jpg (16.61 KiB) 11112 mal betrachtet

Benutzeravatar
Ingolf
Beiträge: 434
Registriert: 07.01.2004, 10:45
Wohnort: Stuttgart

Beitrag von Ingolf » 13.08.2005, 15:51

große Klasse, Andreas!!
Grüße! Ingolf

Benutzeravatar
thomas_s
Beiträge: 383
Registriert: 05.01.2004, 22:37
Wohnort: Worms am Rhein

Beitrag von thomas_s » 13.08.2005, 20:02

das war mal ne schöne grosse buche(fagus sylvatica).
an einer grossen schnittstelle bildete sich trotz behandlung mit wundknete ein pilz,der sich über die rinde ausbreitete und den baum absterben liess.


RIP :cry:
Dateianhänge
buche 005.jpg
buche 005.jpg (37.7 KiB) 11080 mal betrachtet
Gruß aus Rheinhessen !!!

Benutzeravatar
Volker aus Graz
Beiträge: 394
Registriert: 06.01.2004, 20:24
Wohnort: Südoststeiermark

Beitrag von Volker aus Graz » 13.08.2005, 20:53

Hallo,

auch ich habe heuer leider einige Todesfälle zu beklagen:
Meine Eiche hat wohl die tiefen Temperaturen des heurigen
Winters ( bis zu -21 Grad) nicht vertragen. :cry:

Volker
Dateianhänge
Holland05 019a.jpg
Holland05 019a.jpg (31.48 KiB) 11063 mal betrachtet

Benutzeravatar
Johannes
Beiträge: 400
Registriert: 29.04.2004, 12:48
Wohnort: bei Hanau
Kontaktdaten:

Beitrag von Johannes » 14.08.2005, 10:12

Wünsche dem Thread keinen Erfolg und möglichst keine Postings..
Dateianhänge
OHNEIN.GIF
lieber nix..
OHNEIN.GIF (33.96 KiB) 11011 mal betrachtet
gesha.gif
Machts gut Bäume..
gesha.gif (6 KiB) 11010 mal betrachtet
Grüße..
Johannes
~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~
Arbeitskreis Bruchköbel-bei Hanau
~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~ ~

KHarry
Beiträge: 620
Registriert: 03.02.2005, 17:42

Beitrag von KHarry » 16.08.2005, 13:22

Ich will jetzt auch nicht jeden Yamadori zeigen, der das Ausgraben nicht überlebt hat, aber um diesen tut es mir besonders leid. Ich hatte mich sooo darauf gefreut, ihn hier vorzustellen... (kein Scherz)
Dateianhänge
Peiche93.JPG
Willze watt aufs Auge? ;-)))
Peiche93.JPG (66.91 KiB) 10907 mal betrachtet

Benutzeravatar
holgerb
BFF-Autor
Beiträge: 5215
Registriert: 22.09.2004, 17:24
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von holgerb » 21.08.2005, 03:14

@ Thomas_S:

Vielleicht war es nicht trotz, sondern wegen der Wundknete....

Nein, nein, ich hör ja schon auf, dies wird keine Grundsatzdiskussion, die haben wir schon geführt. :wink:

Gruß

Holger

ixus
Beiträge: 163
Registriert: 22.08.2004, 02:53
Kontaktdaten:

Beitrag von ixus » 02.09.2005, 23:57

tot seit .......
es war ein sehr langsamer tot mit einem viel zu späten rettungsversuch.
fehler lag wohl am umtopfen im letzten jahr. ca.50% des sehr sehr gesunden wurzelballens im frühjahr gekappt und... jetzt kommts : leider nicht geschützt in die ecke gestellt,sondern genau da stehen lassen wo er die ganzen jahre vor sich himgewachsen ist. in diesem frühjahr dann in eine schale gestellt ,ohne wurzelschnitt,und das gab ihm dann den letzten rest. und ich fand ihn so schön :-(

gruss gerhard
Dateianhänge
neue-schale.jpg
neue-schale.jpg (47.8 KiB) 10636 mal betrachtet
vorm in die schale setzen.jpg
ja ich weiss :-) die jins wahren zu lang
vorm in die schale setzen.jpg (49.12 KiB) 10637 mal betrachtet
wer nen rechtschreibfehler findet ,darf ihn behalten :)


Bonsaifreunde Bruchköbel-bei Hanau: Arbeitskreis Bruchköbel

Benutzeravatar
Hanno
Beiträge: 840
Registriert: 06.01.2004, 19:07
Wohnort: im Gäu / BW

Beitrag von Hanno » 06.10.2005, 18:01

4 Wochen seit dem letzten Posting hier - sind anscheinend keine Bäume mehr gestorben. Oh du glückliche Bonsaiwelt!

Dann möchte ich jetzt einmal an einen "berühmten" Baum erinnern, der Klaus Kolbe gehört hatte: eine ca. 80-Jährige Stieleiche [Quercus robur], die 1997 Baum des Jahres beim BCD war. Zusehen z.B. als Titelbild des Bonsaimagazins Nr.75/III.Quartal 1997.

Klaus hat diesen Baum jahrelang gehegt und gepflegt, um ihn in diese Kondition zu bringen. Im Winter 2002/3 kamen zwei verhängnisvolle Umstände zusammen: ein sehr plötzlich einsetzender sehr strenger Frost und Klaus´ Krankheit, die es ihm nicht länger erlaubte, schwere Gegenstände zu heben. So war er nicht mehr in der Lage, seine Eiche auch nur vom Podest auf den Boden zu setzen, um sie zu schützen, und mußte quasi mit ansehen, wie sie erfor.

Im Sommer darauf hatte Su zu einer Riesen Bonsaiparty eingeladen. (Nebenbei: es war herrlich dort!) Zum Schluß gabs ein großes Lagerfeuer, zu dem Jeder mit einem "dahingegangenen" Baum beitragen sollte.

Klaus brachte seinen Baum mit und warf ihn selber schweren Herzens ins Feuer - auf den Bildern unten seht Ihr Aufstieg und Fall einer schönen Eiche . . .
Gruß Hanno
Dateianhänge
image053.jpg
Sommer 2003: Was blieb . . .
image053.jpg (44.63 KiB) 10449 mal betrachtet
Klaus-Kolbe-Eiche 1997.jpg
In voller Pracht Sommer 2002
Klaus-Kolbe-Eiche 1997.jpg (43.13 KiB) 10449 mal betrachtet

Reiner Goebel
Beiträge: 1164
Registriert: 06.01.2004, 08:56
Wohnort: Toronto
Kontaktdaten:

Beitrag von Reiner Goebel » 24.11.2005, 07:08

Amadeus hat geschrieben: Also bitte nicht nur die 'Sterbefälle' zeigen, sondern auch mögliche Ursachen des Siechtums nennen und was würde man heute vielleicht anders machen.
Tja, das ist das Problem mit vielen meiner Sterbefälle: Nichts Genaues weiß man nicht.
Dateianhänge
DSCN2557s.jpg
DSCN2557s.jpg (25.85 KiB) 10223 mal betrachtet
Mugo48Composite.jpg
Mugo48Composite.jpg (58.48 KiB) 10226 mal betrachtet
Reiner G.

Benutzeravatar
holgerb
BFF-Autor
Beiträge: 5215
Registriert: 22.09.2004, 17:24
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von holgerb » 24.11.2005, 17:49

Hallo zusammen.


@ Reiner Goebel:

Kann mir einfach nicht vorstellen, daß man der Ursache nicht auf den Grund gehen könnte. Leider ist Toronto zu weit weg und der Baum wahrscheinlich schon zu lange tot, um eine mögliche Ursache zu erörtern.
Schade um den Baum :cry: .

Gruß

Holger

Benutzeravatar
thomas_s
Beiträge: 383
Registriert: 05.01.2004, 22:37
Wohnort: Worms am Rhein

Beitrag von thomas_s » 24.11.2005, 18:23

holgerb hat geschrieben:@ Thomas_S:

Vielleicht war es nicht trotz, sondern wegen der Wundknete....

Nein, nein, ich hör ja schon auf, dies wird keine Grundsatzdiskussion, die haben wir schon geführt. :wink:

Gruß

Holger

hallo holger,

hätt wohl doch eher lacbalsam,anstatt der knete nehmen sollen....... :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P :P
Gruß aus Rheinhessen !!!

Antworten