Bonsai- FRIEDHOF

Alles andere was zu Bonsai passt.
Antworten
Benutzeravatar
Robert S.
Beiträge: 9783
Registriert: 28.03.2005, 07:09
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von Robert S. » 06.10.2008, 22:04

Hallo Eva,
das zu lesen tut mir sehr leid. Ich es nur eranhnen, was es heißt einen Baum
10 Jahre zu pflegen, um dann festzustellen das er es nicht mehr packt.

Servus,
Robert

Ländlesachse
Beiträge: 98
Registriert: 28.11.2007, 21:41

Hochmut kommt vor dem Fall

Beitrag von Ländlesachse » 03.04.2009, 18:58

Sodele,
jetzt hat´s offensichtlich auch meine CARMONA erwischt. Lange Zeit ein treuer Begleiter und nun liegt sie gerade in den letzten Zügen. Es begann mit dem Abtrocknen der Blätter zweier Äste. An deren Blattansätzen gab es leichten Befall mit Wollläusen. Ich habe daraufhin eine Behandlung mit LIZETAN Plus von REYAB vorgenommen. Dies war die 2. Behandlung innerhalb von 1/4 Jahr. Vor ca. 1/4 Jahr hatte ich die Wollläuse erfolgreich bekämpft und es kamen nur ganz wenige vereinzelte Exemplare zum Vorschein. Die Suche nach dem einschneidenden Ereignis, das zum sehr wahrscheinlichen Exitus führen wird resp. schon geführt hat habe ich nun aufgegeben. Damit wird sich das Thema Bonsai für die nächsten Monate erledigt haben, weil ich gerade mit Umzugaktivitäten beschäftigt bin. Also überlest meine Tipps einfach & berherzigt den Ratschlag: "Bonsai ist nichts für Zimmer und Carmona nichts für Anfänger." :cry:
Bild
Gruss
Ronny

Andreas Ludwig
Freundeskreis
Beiträge: 5385
Registriert: 29.03.2005, 16:50
Wohnort: Schweiz

Re: Hochmut kommt vor dem Fall

Beitrag von Andreas Ludwig » 03.04.2009, 19:20

Ländlesachse hat geschrieben:"Bonsai ist nichts für Zimmer und Carmona nichts für Anfänger."
Andererseits hat dieser Baumarktstöpsel dich zu dieser tiefen Einsicht geführt - ein grosser Gewinn!
(Und eine gute Gelegenheit, den Satz zu wiederholen. Er gehört in jedes Stück Aludraht graviert, in jede Schale geritzt, auf jede Düngerflasche gedruckt. Man sollte T-Shirts damit machen, jedenfalls vom ersten Teil.)
It is not enough to be busy. So are the ants. The question is: What are we busy about?
(Thoreau)

Benutzeravatar
sulrich
Beiträge: 1483
Registriert: 26.04.2005, 23:47
Wohnort: München

Re: Bonsai- FRIEDHOF

Beitrag von sulrich » 03.04.2009, 20:13

Tja, soviel zu diesem 22jährigen gesunden Fukientee ohne Erdhokuspokus. (Sorry, could not resist ... ).

Du schreibst von Umzug - hast Du Balkon/Garten, wo Du hinziehst? Das könnte bonsaimäßig natürlich eine Verbesserung bringen ;-)
Viele Grüße,
Stefan

Whenever there is any doubt, there is no doubt. - Sam in 'Ronin'

Benutzeravatar
danielh
Beiträge: 311
Registriert: 24.07.2008, 17:30
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Bonsai- FRIEDHOF

Beitrag von danielh » 07.04.2009, 12:59

Diese chinesische Ulme habe ich letztes Frühjahr mit einem Trockenschaden erstanden, es war mein erster Bonsai. Im Sommer sah sie dann so aus, hatte sich also ganz ordentlich erholt. Dieses Jahr wurde sie lehrbuchmäßig umgetopft, kaum Wurzelschnitt. 2 Wochen später wurden die Blätter welk und es war auch mit fachmännischer Hilfe nichts mehr zu machen...

Ich bin ziemlich frustriert. Jetzt hab ich wirklich nur noch den Schrott, denn ich in der ganz frühen Euphorie überall zusammen gekauft hab, nur Baummarktmüll. Ich überlege gerade, ob ichs nicht einfach bleiben lasse... :cry:
Dateianhänge
054.JPG
054.JPG (65.3 KiB) 3838 mal betrachtet

Benutzeravatar
MUGO
Beiträge: 596
Registriert: 10.12.2006, 13:20
Wohnort: Trier

Re: Bonsai- FRIEDHOF

Beitrag von MUGO » 07.04.2009, 13:02

nicht aufgeben das ist schon jedem hier passiert
Gruß Philipp

Benutzeravatar
danielh
Beiträge: 311
Registriert: 24.07.2008, 17:30
Wohnort: Bei Stuttgart

Re: Bonsai- FRIEDHOF

Beitrag von danielh » 07.04.2009, 13:04

Danke! Mal sehen...

Gruß

Daniel

Benutzeravatar
Robert S.
Beiträge: 9783
Registriert: 28.03.2005, 07:09
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Bonsai- FRIEDHOF

Beitrag von Robert S. » 27.04.2009, 07:02

Tja, nun hat's mich bzw. eines meiner Bäumchen erwischt.
Meine schöne Prunus Mume. Letztes Jahr noch geblüht, dann sehr spät noch ausgetrieben.
Dieses Jahr sah es noch hoffnungsvoll aus. Eine große Menge Knospen angelegt, von denen keine einzige mehr aufgegangen ist. Gestern entsorgt.

Servus,
Robert

Benutzeravatar
Sigrid
Administrator
Beiträge: 3264
Registriert: 09.03.2007, 19:45
Wohnort: OWL
Kontaktdaten:

Re: Bonsai- FRIEDHOF

Beitrag von Sigrid » 27.04.2009, 11:07

Sehr schade und mein Beileid, Robert!
Aber woran lag es denn? Und war es wirklich schon chancenlos? Noch ist erst April :o
think pink

Benutzeravatar
Robert S.
Beiträge: 9783
Registriert: 28.03.2005, 07:09
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Bonsai- FRIEDHOF

Beitrag von Robert S. » 27.04.2009, 13:29

misimiez hat geschrieben:Sehr schade und mein Beileid, Robert!
Aber woran lag es denn? Und war es wirklich schon chancenlos? Noch ist erst April :o
Hallo Sigi,

danke für die Anteilnahme. Der Baum war teilweise vom Wiedenbohrer heimgesucht worden. Anfangs war ich noch optimitisch daß die Fraßhöhle die der Schädling "gebaut" hatte vom Baum verkraftet wird. Aber wie bereits erwähnt kamen die ersten Triebe recht spät im Sommer. Bevor ich den Baum gestern entsorgt habe, wurde er natürlich noch auf Lebenszeichen untersucht. Alle Äste inkl. Stamm waren knochentrocken. Kein Grün mehr unter der Borke zu finden. Leider.

Servus,
Robert

PS: Grüße an die Bande

Benutzeravatar
Tomsai 92
Beiträge: 845
Registriert: 25.02.2008, 18:59
Wohnort: Heidelberg
Kontaktdaten:

Re: Bonsai- FRIEDHOF

Beitrag von Tomsai 92 » 09.05.2009, 20:28

Die gestrigen starken Stürme in Norddeutschland haben meinen skurilen roten Fächerahorn ('Atropurpureum'), der mir inzwischen sehr ans Herz gewachsen ist, von seinem windexponierten Standort gefegt. Das war kein schöner Anblick, als ich ihn vorhin zerfezt und zerstückelt auf dem Rasen liegen sah...

:cry: Tomsai
Dateianhänge
DSCF2026.JPG
Herbst letzten Jahres - nächstes Jahr sollte abgemoost werden :(
DSCF2026.JPG (56.9 KiB) 3371 mal betrachtet
Wieso, weshalb, warum? Wer nicht hinterfragt ist ...

Benutzeravatar
Honey
Beiträge: 2872
Registriert: 18.08.2007, 12:28
Wohnort: Westliche Wälder

Re: Bonsai- FRIEDHOF

Beitrag von Honey » 09.05.2009, 20:47

Mein Beileid :cry:
Bei mir hat's gestern auch einiges aus den Töpfen gerissen. Stand dann im Regen im Garten und hab alles angebunden. Als ich fertig war, war auch der Sturm vorbei *crazy*
Du musst den Asphalt deiner Annehmlichkeiten verlassen
und dich in die Wildnis deiner Intuition begeben...
Was es dort für dich zu entdecken gibt,
ist etwas Wunderbares - nämlich dich selbst.

MerschelMarco
Beiträge: 1252
Registriert: 20.05.2007, 10:43

Re: Bonsai- FRIEDHOF

Beitrag von MerschelMarco » 13.05.2009, 15:43

Leider wurde auch ich nicht verschont diesen Winter. Nebst einigen wirklich guten Findlingen, die vermeintlich schon das gröbste hinter hatten, ging mir auch noch eine schon gestaltete Lärche mit ziemlichen Potential drauf.
Sie trieb ziemlich gelblich aus mit kurzen Nadeln. Ich vermutete ein Problem im Ballen und wagte eine Notumtopfaktion. Es fand sich nicht eine lebende Wurzel mehr, der Ballen muß eigentlich schon im alten Jahr hinüber gewesen sein; der Baum trieb nur noch aus dem Stamm aus. Die Lärche stand in Maxit mit etwas Torf, Abzugslöcher waren intakt, keine Ahnung warum sie den Geist aufgegeben hat.

Ratlos,
Marco
Dateianhänge
lärche-9.5.9_1.jpg
lärche-9.5.9_1.jpg (68.87 KiB) 3071 mal betrachtet
lärche-9.5.9_2.jpg
lärche-9.5.9_2.jpg (68.23 KiB) 3782 mal betrachtet

Lutz Marx
Beiträge: 839
Registriert: 15.12.2007, 17:39
Wohnort: Altdorf bei Nürnberg

Re: Bonsai- FRIEDHOF

Beitrag von Lutz Marx » 13.05.2009, 17:32

hallo marco, genauso eine hab ich leider auch gerade, nur nicht so hochwertig. mein beileid!

gruß, lutz

Benutzeravatar
Robert S.
Beiträge: 9783
Registriert: 28.03.2005, 07:09
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Bonsai- FRIEDHOF

Beitrag von Robert S. » 13.05.2009, 17:52

*autsch*
Das war ein wirklich beeindruckender Baum, Marco.
Mein Beileid.

Servus,
Robert

Antworten