Buch Tipps

Alles andere was zu Bonsai passt.
Antworten
Benutzeravatar
Max L
Beiträge: 392
Registriert: 05.06.2013, 22:02

Re: Buch Tipps

Beitrag von Max L » 06.11.2014, 15:14

Heike_vG hat geschrieben:Dann hast Du die englische Version bestellt, richtig? Die deutsche ist ja noch nicht raus. Es ist immer gut, wenn man Sprachen kann. Berichte mal hinterher, wie Dir das Buch gefällt.

LG, Heike

Richtig! Die englische Version. Ja, das mit den Sprachen empfinde ich auch so. Wenn ich bedenke auf wieviele tolle Bücher man ansonsten hätte verzichten müssen...z.B. sämtliche Erscheinungen von Peter Adams oder Jekers Ästhetik Band 1, welchen ich auch nur in der englischen Version ergattern konnte.

Ich werde berichten!

Viele Grüße,
Max

Benutzeravatar
Gazelle
Freundeskreis
Beiträge: 146
Registriert: 28.05.2014, 11:23
Wohnort: HVL

Re: Buch Tipps / Peter Warren

Beitrag von Gazelle » 22.11.2014, 15:12

Hallo zusammen,
das neue, englischsprachige Buch "Bonsai" von Peter Warren (siehe Rezension von Heike_vG in der BA 128) ist nun über verschiedene Bezugsquellen erhältlich. Wer nicht auf US-Direktimporte oder Amaz*n setzen will, kann auch im deutschen Buchhandel fündig werden.

Für alle Sparfüchse: Thalia bietet - zumindestens online - derzeit 15% Rabatt auf englischsprachige Bücher :-D . Ob's den auch im Laden vor Ort gibt, werde ich heute Nachmittag sehen und berichten.

Gruss Stephan
LG, Stephan

Benutzeravatar
Gazelle
Freundeskreis
Beiträge: 146
Registriert: 28.05.2014, 11:23
Wohnort: HVL

Re: Buch Tipps / Peter Warren

Beitrag von Gazelle » 22.11.2014, 22:32

Gazelle hat geschrieben:Hallo zusammen,
das neue, englischsprachige Buch "Bonsai" von Peter Warren [...]

Für alle Sparfüchse: Thalia bietet - zumindestens online - derzeit 15% Rabatt auf englischsprachige Bücher :-D . Ob's den auch im Laden vor Ort gibt, werde ich heute Nachmittag sehen und berichten.
wie versprochen, hier das Ergebnis des Samstagsshoppings:
Thalia gibt die 15% Rabatt auf die englischsprachige Literatur nur online, nicht im Laden.
LG, Stephan

Benutzeravatar
Max L
Beiträge: 392
Registriert: 05.06.2013, 22:02

Re: Buch Tipps

Beitrag von Max L » 27.11.2014, 22:04

Max L hat geschrieben: Ich werde berichten!
Wie bereits angekündigt hier ein paar Sätze zum neuen Buch "BONSAI" von Peter Warren.

Eins vorweg: Ich bin total begeistert! Ein wirklich tolles Buch!

Für mich als Neuling gab es jede Menge nützliche Informationen, die durch zahlreiche tolle Bilder sehr schön veranschaulicht wurden.
Besonders gelungen finde ich das 100seitige Kapitel "Creating your own Bonsai". Hier werden sämtliche Techniken wie Drahten, Umtopfen, Abmoosen, Anlegen von Jin und Shari, etc. anhand Bearbeitungen von unterschiedlichstem Ausgangsmaterial gezeigt und erklärt.
Vieles ist natürlich in diversen Publikationen zu finden. Wirklich neu für mich war zB die Technik für das Drahten von stärkeren Biegungen von Laubbäumen, wo zwei Drähte nicht direkt nebeneinander am Ast geführt werden, sondern im gleichmäßigen Abstand, um mit dem dadurch entstandenen "Drahtkorsett" besser vor dem Brechen des zu biegenden Astes zu schützen.
Interessant finde ich, dass Herr Warren sich ganz entschieden gegen anorganische Dünger ausspricht. Zitat S42,43: "avoid inorganic fertilizers:...a tree cultivated on inorganic fertilizer may be vigorous but it is rarely healthy."
Auf S41 werden verschiedene Substrat-Komponenten vorgestellt. Interessant hier die Erläuterung zu Compost. Zitat."Garden centre compost can be used to make a highly retentive soil, especially useful for young trees to develop lots of roots. However it should not be used long term for fear of creating an anaerobic soil within the pot." Beim Umpflanzen einer Chinesischen Ulme liest man, Zitat S161:"The soil used here is a normal bonsai mix including compost - ideal for low-maintenance, rapid root developement."
Es liest sich übrigens nichts über die Verwendung von TPKs bei der Entwicklung von Bäumen, obwohl ein solcher auf einem Foto von verschiedenen Trainingsschalen zu sehen ist.

Alles in Allem ein sehr gutes, schön gemachtes, umfassendes Buch, sehr zu empfehlen *daumen_new*

Viele Grüße, Max

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22184
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Buch Tipps

Beitrag von Heike_vG » 28.11.2014, 15:37

Hallo Max,

es freut mich, dass Dir das Buch auch gut gefällt!
Zu der Kompost-Angelegenheit, das Wort "compost" im Englischen verleitet zu eventuellen Missverständnissen. "Potting compost" ist einfach die Vokabel für Blumenerde. "Garden center compost" meint wahrscheinlich handelsübliche, käufliche Blumenerde und "compost" vielleicht eher Humus allgemein, anstatt speziell die Produkte des heimischen Komposthaufens.

Mir gefällt in dem Buch z.B. auch sehr gut die Fotoserie mit Erläuterungen zur Bearbeitung von Wacholderlaub. Sieht man selten mal so prägnant auf den Punkt gebracht.

Liebe Grüße,

Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Max L
Beiträge: 392
Registriert: 05.06.2013, 22:02

Re: Buch Tipps

Beitrag von Max L » 28.11.2014, 16:08

Hallo Heike,

ich dachte mir schon, dass es sich bei dem "compost" um handelsübliche Produkte aus dem Gartencenter, Blumenerde etc, handelt. Was mich allerdings verwunderte war jeweils die Anmerkung von der "schnellen Wurzelentwicklung". Bisher dachte ich die Wurzeln würden sich besser in gröberem, durchlässigerem Substrat entwickeln. zB beim "clump-Style-Maple" Projekt verwendet Peter auch diese Substratmischung. In einer alten Bonsai Art (ich glaube Nr 3) wurde ein vergleichbares Projekt gezeigt. Dabei wurde als Substrat pures Akadama verwendet.

Die "Wacholderlaubbearbeitungserläuterungen", oh je, welch langes Wort, gehören für mich auch zu den "Highlights"des Buches!

Liebe Grüße,
Max

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22184
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Buch Tipps

Beitrag von Heike_vG » 28.11.2014, 19:13

Hallo Max,

eine gewisse geringe Humusbeimischung hat u.a. den Vorteil, dass sich die Bodenlebewesen und Mykorrhiza dann besser entwickeln können. Das fördert dann wieder Gesundheit und Wachstum der Pflanzen.
Bei stark geschädigten Wurzeln habe ich allerdings auch die Erfahrung gemacht, dass reines, grobes Akadama oder Bimskies oder eine Mischung aus beidem ohne Humuszusatz besonders günstig für die Wurzelentwicklung ist.

LG, Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Max L
Beiträge: 392
Registriert: 05.06.2013, 22:02

Re: Buch Tipps

Beitrag von Max L » 10.12.2014, 10:08

Hallo Heike,

vielen Dank für deine Antwort!

was ich bei Peter Warren's Buch auch sehr gut finde sind die Ausführungen zu den Schalen. Das Thema wurde in keinem der Bücher, die ich bisher gelesen habe, so detailliert behandelt.

Viele Grüße,
Max

Benutzeravatar
Max L
Beiträge: 392
Registriert: 05.06.2013, 22:02

Re:

Beitrag von Max L » 10.12.2014, 10:40

Gary hat geschrieben:

The Art of NATURAL BONSAI – Replicating Nature´s Beauty
Von David Joyce, englischsprachig, erschienen August 2003 bei Sterling Publishing
Hardcover, ca. A4, 288 Seiten mit 400 Farbfotos und vielen Zeichnungen
ISBN 1402700555


Wirklich sehenswert ist, vielleicht gerade für Anfänger, welche respektablen Ergebnisse man, das notwendige Durchhaltevermögen vorausgesetzt, im Laufe der Zeit auch mit völlig unscheinbarem Ausgangsmaterial erreichen kann.
Hallo Zusammen,

ich bin auf der Suche nach Büchern die Entwicklungsdokumentationen über mehrere Jahre enthalten (Fotos, oder wie etwa in "The Needle Juniper" Zeichnungen), etwa in der Art wie Gary das in seinem Post beschrieben hat.
Hat jemand einen Tipp für mich?

Viele Grüße,
Max

Benutzeravatar
Anja M.
Beiträge: 5802
Registriert: 05.01.2004, 17:52
Wohnort: Hamburg NW

Re: Buch Tipps

Beitrag von Anja M. » 10.12.2014, 14:11

Max L hat geschrieben:
ich bin auf der Suche nach Büchern die Entwicklungsdokumentationen über mehrere Jahre enthalten (Fotos, oder wie etwa in "The Needle Juniper" Zeichnungen), etwa in der Art wie Gary das in seinem Post beschrieben hat.
Hat jemand einen Tipp für mich?

The Art of Bonsai Design von Colin Lewis: 9780806971377

1552096173 - Martin Treasure - Bonsai Life Histories
73 Anja

Benutzeravatar
Max L
Beiträge: 392
Registriert: 05.06.2013, 22:02

Re: Buch Tipps

Beitrag von Max L » 11.12.2014, 15:16

Hallo Anja,

danke für die Empfehlungen.

Habe mir soeben das Buch von Colin Lewis bestellt. Bin schon gespannt!

"Bonsai Life Histories" habe ich bereits.

Viele Grüße, Max

Borkenkäfer
Beiträge: 171
Registriert: 22.01.2012, 00:37

Re: Buch Tipps

Beitrag von Borkenkäfer » 18.04.2015, 22:45

Ich habe heute einen hübschen Band erstanden:

Bonsai. In Zusammenarbeit mit Crespi Bonsai Museum.
ISBN 9788863122114

Der ansprechende Bildband zeigt tolle Exponate des Museums. Auch wenn ich nicht alle gezeigten Bäume außergewöhnlich finde - hier im Forum sehe ich zum Teil spannendere Bonsai - so sind die Aufnahmen sehr schön und durchweg inspirativ. Anhand von ausgewählten Exponaten werden charakteristische Baumarten vorgestellt, allerdings nicht in der klassischen Einteilung (Nadelbäume, Laubbäume etc.), sondern mit ästhetischen Kategorien, etwa "Kraft", "Eleganz", "Überraschung". Der Band versteht sich eher als Kunstband, nicht als Handbuch für den Praktiker. Es gibt knappe erläuternde Texte, das Niveau und die Informationen wenden sich an den interessierten Museumsbesucher, der sich für Bonsai zu begeistern beginnt. Unterm Strich dominiert jedoch das eindrucksvoll fotografierte Bild. Eine kleine Schlamperei ist bei den Texten jedoch ärgerlich: Die beiden Ficus retusa erhalten den gleichen Text, der aufgrund seiner Hinweise zur Schale jedoch nur zum ersten Bonsai passt und damit weitere Infos zum zweiten Ficus, der mit spektakulären 1000 Jahren beeindruckt, leider zurückhält. (Ob die da wirklich nachgezählt haben bei dem Baum?)

Es ist jetzt nicht der beste Bildband zu Bonsai, den ich je in den Händen gehabt habe. Aber ich kaufe in dieser Richtung jeden Band. Und ich bin auch nicht unzufrieden. Denn meine Kritik ist einfach meinem subjektiven Geschmack geschuldet: Ich bin ein Freund von Bäumen wie sie etwa von Walter Pall gestaltet werden. Schaue ich in die Master Class, gefallen mir da 99,9% seiner Bäume. Die im Buch abgebildeten Bäume sind in meinen Augen oft traditioneller gestaltet.
Herzlichst,
Stefan


Das letzte Wort hat immer der Baum!

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22184
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Buch Tipps

Beitrag von Heike_vG » 20.04.2015, 14:59

Hallo Stefan,

das Buch habe ich hier auch und habe es vor einiger Zeit für die Bonsai-Art rezensiert. Für mich sind ein erheblicher Teil der Bäume ebenfalls nicht auf heute üblichem Top-Niveau, vielen mangelt es an Verzweigung etc. Tolle Detailaufnahmen sind für mich das Attraktivste an diesem Buch.
Die Texte finde ich allerdings in der deutschen Übersetzung fast durchgängig enttäuschend, da die Übersetzerin zum einen wohl viel wörtlich aus der blumigen italienischen Sprache ins Deutsche übertragen hat, was arg schwülstig klingt, und sie zum anderen keine gärtnerischen und Bonsai-Fachbegriffe zu kennen scheint.
Eine Bonsaischale als "Vase" zu bezeichnen (im Italienischen "vaso") ist schon echt schräg... :lol:

LG, Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22184
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Buch Tipps

Beitrag von Heike_vG » 09.06.2015, 11:18

Gerade frisch erschienen ist das Buch "Satsuki Bonsai - Pflege, Vermehrung, Gestaltung von Satsuki-Azaleen-Bonsai" von Janine Droste in deutscher Sprache. Es ist erhältlich bei der Bonsai-Art für 34,95,-€.
Bild
Darin hat Janine alle die wichtigsten Informationen über Azaleenbonsai auf heutigem Wissensstand zusammengetragen, prägnant und gut verständlich erklärt und illustriert.
Von den Grundlagen der Pflege über die Besonderheiten bei der Stecklingsvermehrung (insbesondere bei mehrfarbig blühenden Sorten) bis hin zu den Tricks bei der Gestaltung verschiedener Bonsaiformen mit Azaleen und anschaulichen Gestaltungsbeispielen wird eine Menge hilfreicher Informationen vermittelt.
Janine selbst hat sehr von der Zusammenarbeit mit dem japanischen Azaleenspezialisten Hiromi Tsukada profitiert und das erworbene Wissen in diesem Buch niedergeschrieben.
Die Übersetzung ins Deutsche durfte ich vornehmen und solche Arbeiten übernehme ich nur, wenn ich von einem Buch überzeugt bin. 8)

Liebe Grüße,

Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22184
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Buch Tipps

Beitrag von Heike_vG » 09.06.2015, 11:24

Kein Buch, aber hoch interessant und etwas ganz Neues ist der Online-Bonsaikurs für Anfänger von Bonsai-Empire in Kooperation mit Bjorn Bjorholm!
http://course.bonsaiempire.com/catalog/4417
Ich durfte mir den Kurs bereits komplett anschauen und muss sagen, ich bin wirklich begeistert. Wenn ich sowas früher gehabt hätte, als ich angefangen habe... :shock:
Und was schreiben wir uns hier manchmal die Finger wund, um zu erklären und mühsam mit irgendwelchen Fotos und Skizzen den Einsteigern gewisse Zusammenhänge und Grundlagen klarzumachen...
In dem Onlinekurs ist das, was man für den Anfang verstehen sollte, richtig gut erklärt und mit Videosequenzen vom Top-Profi vorgemacht. Leider bisher nur auf Englisch, durch die tollen Videos aber zum Teil selbsterklärend.

Liebe Grüße,

Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Antworten