Was Ballbrause? Projekte und Botanik in meinem Garten

Alles andere was zu Bonsai passt.
Antworten
Benutzeravatar
Bonsette
Freundeskreis
Beiträge: 1028
Registriert: 12.01.2013, 20:12
Wohnort: Nähe Teutoburger Wald

Re: Was Ballbrause? Projekte und Botanik in meinem Garten

Beitrag von Bonsette » 27.01.2019, 15:08

Hallo Michael, Danke für Deine Antwort!
Michael 86 hat geschrieben:
27.01.2019, 07:30
Was meinst du genau mit "ins Trockene setzen"?
Ich könnte einige Bäumchen bis zur Weiterbearbeitung schonmal mit einem Spatenstich rausholen und z.B. in einen großen Topf setzen, wo sie nicht so nasse Füße haben.
Michael 86 hat geschrieben:
27.01.2019, 07:30
Ich würde mir für die Zukunft auf jeden Fall überlegen, ob nicht ein Hochbeet eine sinnvolle Alternative wäre.
Ja, mit Hochbeet hätte ich auch ein besseres Gefühl für die Bäumchen – ich denke, in die Richtung überlege ich jetzt auch mal.

Ich habe heute schon für etwas Besserung im nassen Anzuchtbeet gesorgt. Da sind ja noch die Pumpenexperimente vom Sommer aufgebaut, und im blauen Rohr hängt jetzt wieder etwa 3m unter der Oberfläche eine Pumpe, die alle 10 Minuten einige Liter Wasser hochpumpt. Jetzt aber nicht wie im Sommer in die Regentonnen, sondern in den Abfluss. Der Teich ist nun weg, aber sehr feucht wird es im Beet trotzdem noch eine Weile bleiben.
2019-01-27-anzuchtecke-pumpen.jpg
2019-01-27-anzuchtecke-pumpen.jpg (310.14 KiB) 1027 mal betrachtet

LG
Steffi

Benutzeravatar
Bonsette
Freundeskreis
Beiträge: 1028
Registriert: 12.01.2013, 20:12
Wohnort: Nähe Teutoburger Wald

Re: Was Ballbrause? Projekte und Botanik in meinem Garten

Beitrag von Bonsette » 23.03.2019, 14:57

Hallo Gartenfreunde,
ich habe mal eine Frage zum Bergen von zwei kleinen Gartenbäumchen. Der eine (ein Hibiskus) steht zu dicht an den Abwasserschächten, an denen wir dieses Jahr wegen eines Drainageanschlusses arbeiten müssen. Er steht dort seit 2015. Kann ich ihn, wenn ich ihn großzügig umsteche, jetzt noch ausgraben? Und wenn ja, wie weit würdet ihr dabei oben einkürzen (bei rot, blau oder gelb)?
Der andere (eine Magnolie) steht an seinem Platz auch nicht so günstig (die Umpflanzung wäre aber jetzt noch nicht so dringend). Die Magnolie steht dort seit 2013.
2019-03-23_hibiskus.jpg
2019-03-23_hibiskus.jpg (456.25 KiB) 903 mal betrachtet
2019-03-23_magnolie.jpg
2019-03-23_magnolie.jpg (362.34 KiB) 903 mal betrachtet

LG und ein schönes Wochenende!
Steffi

Benutzeravatar
Thorsten1504
Beiträge: 1946
Registriert: 12.02.2014, 21:20
Wohnort: Münster /NRW

Re: Was Ballbrause? Projekte und Botanik in meinem Garten

Beitrag von Thorsten1504 » 23.03.2019, 18:44

Hi Steffi,

beim Hibiskus hätte ich keine Bedenken.
Die wachsen ja eigentlich wie Unkraut.
Wenns kein Bonsai werden soll würde ich bei gelb schneiden. :-D

Zur Magnolie kann ich nichts sagen, würde aber auch großzügig drumherum stechen und es riskieren...

Gruß

Thorsten *wink*

Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 2683
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Was Ballbrause? Projekte und Botanik in meinem Garten

Beitrag von mydear » 23.03.2019, 23:05

Hallo Steffi,

Mit Hibiscus syriacus habe ich nicht so gute Erfahrung gemacht was starke Eückschnitte betrifft. Der kann bei großen Schnittstellen schnell anfangen zu verrotten. Als Gartenstrauch mag ich ihn sehr gerne.
Ich finde die Magnolie hat einen schönen Stamm mit guter Verjüngung, gut zum Bonsai geeignet. Wenn du dir einige Jahre der geduldigen Erziehung nimmst Könnte die richtig gut werden. Drastischer Schnitt bei rot, evtl. die entstehenden Triebe vorsichtig drahten sowie auf frühe Verzweigung schneiden.

Grüße
Rainer

Benutzeravatar
Bonsette
Freundeskreis
Beiträge: 1028
Registriert: 12.01.2013, 20:12
Wohnort: Nähe Teutoburger Wald

Re: Was Ballbrause? Projekte und Botanik in meinem Garten

Beitrag von Bonsette » 07.04.2019, 22:01

Nachdem ich letzte Woche weg war habe ich am Wochenende bei feinstem Wetter richtig genossen, wie tüchtig die Natur in der Zeit weiter gemacht hat. Inzwischen sind wieder alle Pflanzen aus dem Boden gekommen, immer mehr Blüten zeigen sich, und Bienen und Vögel sind schwer beschäftigt. :-D Ich hab mal ein paar Bilder gemacht:
IMG_2657_.JPG
IMG_2657_.JPG (339.19 KiB) 767 mal betrachtet
IMG_2661_.JPG
IMG_2661_.JPG (320.95 KiB) 767 mal betrachtet
Die für die entfernte Bambushecke letzten Sommer einfach mal in den Boden gesteckten Ligusterzweige öffnen auch schon fast alle ihre Knospen:
IMG_2674_.JPG
IMG_2674_.JPG (299.55 KiB) 767 mal betrachtet

Und über dieses geglückte Projekt freue ich mich besonders:
Im Frühjahr 2017 hatte ich mal einen kleinen Wurzelsprössling von der Wildunterlage einer ganz toll duftenden Rose im Garten mit einigen Wurzeln abtrennen können. Der Sprössling ist gut angewachsen und sah letztes Jahr so aus:
IMG_2026.JPG
IMG_2026.JPG (306.53 KiB) 767 mal betrachtet
Letzten August dann etwa 2cm lange Stifte mit frischen noch platten Augen von Trieben der Originalrose abgeschnitzt. Diese Stifte in T-Schnitte unten an Stämme des angewachsenen Wurzelsprösslings gesteckt und mit Bast fixiert:
rosenauge-okulieren.jpg
rosenauge-okulieren.jpg (67.86 KiB) 767 mal betrachtet
IMG_1719_.JPG
IMG_1719_.JPG (142.81 KiB) 767 mal betrachtet
Jetzt sind aus 3 der 6 gepropften Augen tatsächlich kleine Triebe gewachsen. :-D (rot: gepropfter Trieb, grün: Trieb der Wildrose)
IMG_2670_.JPG
IMG_2670_.JPG (194.11 KiB) 767 mal betrachtet
LG
Steffi

Benutzeravatar
Thorsten1504
Beiträge: 1946
Registriert: 12.02.2014, 21:20
Wohnort: Münster /NRW

Re: Was Ballbrause? Projekte und Botanik in meinem Garten

Beitrag von Thorsten1504 » 07.04.2019, 23:26

Hallo Steffi,

weißt Du was das für gelb schwarze Blümchen auf Bild 2661 sind???
Die find ich ganz niedlich. :-)

Benutzeravatar
Bonsette
Freundeskreis
Beiträge: 1028
Registriert: 12.01.2013, 20:12
Wohnort: Nähe Teutoburger Wald

Re: Was Ballbrause? Projekte und Botanik in meinem Garten

Beitrag von Bonsette » 08.04.2019, 12:18

Hi Thorsten,
das gelb-schwarze Blümchen könnte von den Blättern her eine Sorte von dieser Art sein:
IMG_2679_.JPG
IMG_2679_.JPG (388.1 KiB) 689 mal betrachtet
Die gibt es zumindest mit diesen außen einfarbigen Blüten doch recht häufig, ich komme aber gerade nicht auf den Namen. Die sind wirklich nette Farbtupfer im Garten, blühen recht lange und sind robust. (Seit ich hier wohne kommen sie nun das dritte mal und wurden von Jahr zu Jahr immer üppiger.)
Zeigst Du auch mal ein Bild, wenn Deine wahnsinnig bunte Tulpensorte ihre Blüten öffnet?

Den Hibiskus habe ich übrigens nach Deinem Vorschlag bei gelb geschnitten und im Garten umgesetzt.

Die Magnolie hätte wie Du sagst, Rainer, sicher gute Voraussetzungen für einen Bonsai, aber ihr so viel wegzunehmen wäre mir doch zu schade. Wenn ich es schaffe, sie als Gartenbaum schön klein zu halten (müsste denke ich gehen, denn sie hatte bis jetzt immer eine gute Rückknospung), kann sie an dem Ort als "Gartenbonsai" bleiben. Dann bleiben auch mehr Blüten für die Bienen.

LG
Steffi

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 3228
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Was Ballbrause? Projekte und Botanik in meinem Garten

Beitrag von bock » 08.04.2019, 13:51

Bonsette hat geschrieben:
08.04.2019, 12:18
... ich komme aber gerade nicht auf den Namen....
Primel!

:-D
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:

Benutzeravatar
Thorsten1504
Beiträge: 1946
Registriert: 12.02.2014, 21:20
Wohnort: Münster /NRW

Re: Was Ballbrause? Projekte und Botanik in meinem Garten

Beitrag von Thorsten1504 » 08.04.2019, 20:42

bock hat geschrieben:
08.04.2019, 13:51
Primel!
Da hätte ich auch selbst drauf kommen können. :-D :oops: :oops: :oops:
Kannte ich bisher aber nur als Topfpflanze. :oops:
Bonsette hat geschrieben:
08.04.2019, 12:18
Zeigst Du auch mal ein Bild, wenn Deine wahnsinnig bunte Tulpensorte ihre Blüten öffnet?
Mach ich wenns soweit ist. Dauert aber noch ein paar Tage, wenns jetzt wieder kälter wird. :?
Bin auch schon gespannt, ob die wirklich so bunt sind.

Gruß

Thorsten *wink*

Benutzeravatar
Bonsette
Freundeskreis
Beiträge: 1028
Registriert: 12.01.2013, 20:12
Wohnort: Nähe Teutoburger Wald

Re: Was Ballbrause? Projekte und Botanik in meinem Garten

Beitrag von Bonsette » 23.04.2019, 09:09

Jetzt ist Tulpenzeit im Garten. Aus der Tulpen-Mix-Packung, die ich letztes Jahr in den Beeten Verteilt habe, sind wirklich sehr unterschiedliche interessante Blüten entstanden. :-D
05.jpg
05.jpg (296.94 KiB) 519 mal betrachtet
01.jpg
01.jpg (235.66 KiB) 519 mal betrachtet
02.jpg
02.jpg (219.16 KiB) 519 mal betrachtet
03.jpg
03.jpg (308.46 KiB) 519 mal betrachtet
Und der Apfelbaum blüht so schön rosa. :-D
08.jpg
08.jpg (323.39 KiB) 519 mal betrachtet
LG
Steffi

Benutzeravatar
Max L
Beiträge: 392
Registriert: 05.06.2013, 22:02

Re: Was Ballbrause?

Beitrag von Max L » 25.04.2019, 09:26

hwolf hat geschrieben:
04.07.2018, 00:01
der nächste Schritt wird ein neuer Brauseaufsatz. Auch die gibts einzeln zu kaufen, Ersatzeile für die Gießstäbe von Gard*na passen aufs 3/4 Zoll Innengewinde. Die hat gleich einen geringeren Durchfluss und feinere Löcher, außerdem ist sie aus Metall.
Wenns interessiert, mache ich nochmal ein Foto.
Viel Spaß beim düngen!

Lieben Gruß
Heinrich
Hallo Heinrich,

darf man fragen welchen neuen Brauseaufsatz Du montiert hast? Ich stehe auch vor dem Problem, würde aber ungern auf die Variante mit dem Sekundenkleber zurückgreifen.

Viele Grüße, Max

Benutzeravatar
Erwin
Freundeskreis
Beiträge: 2964
Registriert: 03.03.2005, 19:01
Kontaktdaten:

Re: Was Ballbrause? Projekte und Botanik in meinem Garten

Beitrag von Erwin » 25.04.2019, 21:01

Thorsten1504 hat geschrieben:
07.04.2019, 23:26
Hallo Steffi,

weißt Du was das für gelb schwarze Blümchen auf Bild 2661 sind???
Die find ich ganz niedlich. :-)
Thorsten,

das ist Verwandschaft von der Primel, heißt Aurikel. Nicht verwechseln. Hier erfährst Du alles darüber: https://www.gartenzauber.com/aurikel-primula-auricula/

Erwin

Benutzeravatar
Thorsten1504
Beiträge: 1946
Registriert: 12.02.2014, 21:20
Wohnort: Münster /NRW

Re: Was Ballbrause? Projekte und Botanik in meinem Garten

Beitrag von Thorsten1504 » 26.04.2019, 15:23

Erwin hat geschrieben:
25.04.2019, 21:01
Thorsten,

das ist Verwandschaft von der Primel, heißt Aurikel. Nicht verwechseln.
Danke Erwin!!! *daumen_new*

Wieder was gelernt. :-D

Benutzeravatar
hwolf
BFF-Autor
Beiträge: 770
Registriert: 17.08.2015, 21:16
Wohnort: Kiel und Steimbke
Kontaktdaten:

Re: Was Ballbrause? Projekte und Botanik in meinem Garten

Beitrag von hwolf » 26.04.2019, 17:14

Hi Max,
ich bin nicht mehr dazu gekommen, da herum zu basteln, es geht aktuell auch so.
Die Angaben weiter oben in Sachen Gewindegröße treffen aber nach wie vor zu ;) Einfach anschrauben, ausprobieren und wenns nicht gefällt zurück damit.

Lieben Gruß
Heinrich
Soft skills for hard woods.

Benutzeravatar
Bonsette
Freundeskreis
Beiträge: 1028
Registriert: 12.01.2013, 20:12
Wohnort: Nähe Teutoburger Wald

Re: Was Ballbrause? Projekte und Botanik in meinem Garten

Beitrag von Bonsette » 27.04.2019, 20:22

Das ist wirklich erstaunlich, wie gut Du Dich mit Gartenpflanzen auskennst, Erwin. Ich kann mir die vielen Sorten nicht merken und bringe da immer wieder einiges durcheinander. Wir sind mal damit angefangen, die Pflanzen auf einem Plan in einer Datenbank festzuhalten, auch weil man öfter mal gefragt wird, was dies oder das für eine Pflanze ist, oder weil wir es einfach wegen Pflegemaßnahmen mal wissen wollten. Das Projekt ist aber irgendwie eingeschlafen.
Du müsstest wenn Du in der Gegend bist mal für einen Kaffee vorbeikommen und uns ein paar Pflanzennamen verraten. :wink:
Jetzt war ich Anfang des Monats in Berlin, und da bieten einige Museen inzwischen ja ziemlich coole Apps für einen Rundgang mit Tablets an. Wenn man sich für ein Ausstellungsstück interessiert und mit dem Tablet näher draufschaut, ploppt ein Fenster mit weiteren interaktiven Informationen auf...
Da kam mir die Idee, mit einem Tablet mit so einer Mustererkennungs-App durch den Garten zu laufen, und wenn die Kamera z.B. einen Busch erkennt, wird der Name und weitere Infos eingeblendet. Das wäre mit der Mustererkennung im Garten allerdings schwierig, weil sich im Laufe des Jahres die Natur ständig verändert.
Also andere Idee: Es könnten QR-Codes auf den Rasenkantsteinen vor den Beeten platziert werden, und beim Einscannen mit dem Tablet erscheint ein Foto von dem Beetabschnitt vor dem man steht mit allen Pflanzen, und man kann die Namen einblenden lassen und evtl. für weitere Informationen anklicken. :-D Mal sehen, ob ich zwischendurch mal Zeit für so ein Projekt finde...


Zum Thema Ballbrause bin ich auch immer noch am ausprobieren.
Ich hatte mir auch so ein Düngermischgerät geholt, wo der Düngervorratsbehälter an der Brausepistole hing. Das war mir aber zu klobig, um zwischen die Bäume und und auch von hinten auf die Erde zu kommen. Wenn ich nur von oben brause, kommt nicht genug Wasser auf die Erde und zu schnell Mehltau. Deshalb gieße ich immer noch gerne und oft mit der Ballbrause, weil ich mir dabei auch genau anschauen kann, wie es den Bäumen geht.
Jetzt habe ich aber eine super kleine Brause von Takagi, die auch sehr sanft beregnen kann und besser zwischen die Bäume kommt. Dazu will ich nun einen Düngerinjektor mit Saugrohr (kommt in ein Flüssigdüngervorratsgefäß) ausprobieren. Das sieht dann etwa so aus:
duengerbeimischung.jpg
duengerbeimischung.jpg (51.25 KiB) 331 mal betrachtet
Wenn ich genug Erfahrung damit gesammelt habe, werde ich hier mal berichten.

LG
Steffi

Antworten