Was Ballbrause? Projekte und Botanik in meinem Garten

Alles andere was zu Bonsai passt.
Antworten
Benutzeravatar
Thorsten1504
Beiträge: 2057
Registriert: 12.02.2014, 21:20
Wohnort: Münster /NRW

Re: Was Ballbrause? Projekte und Botanik in meinem Garten

Beitrag von Thorsten1504 »

Hi Steffi,

sieht super aus!!! *daumen_new*

Kann Martin mir noch ne Mütze fürn Winter stricken??? :-D

Oder ne umhäkelte Klopapierrolle für die Hutablage wäre auch super!!! :lol:

Gruß

Thorsten *wink*
Benutzeravatar
Bonsette
Freundeskreis
Beiträge: 1226
Registriert: 12.01.2013, 20:12
Wohnort: Nähe Teutoburger Wald

Re: Was Ballbrause? Projekte und Botanik in meinem Garten

Beitrag von Bonsette »

Danke Sanne und Thorsten, ich habe Euer Lob mal weitergegeben.
Thorsten1504 hat geschrieben: 22.06.2019, 21:49 Kann Martin mir noch ne Mütze fürn Winter stricken??? :-D
Oder ne umhäkelte Klopapierrolle für die Hutablage wäre auch super!!! :lol:
Ne, wenn er jetzt auch noch mit Stricken und Häkeln anfängt, bekomme ich glaube ich Angst.
Dass er alle möglichen Maschinen bedienen können will ist ja ok … allerdings meinte er schon, er müsse mir mal ein Kleid nähen, weil die Maschine doch so gut näht, aber das muss ich auch nicht haben. :wink:

LG
Steffi
Benutzeravatar
Bonsette
Freundeskreis
Beiträge: 1226
Registriert: 12.01.2013, 20:12
Wohnort: Nähe Teutoburger Wald

Re: Was Ballbrause? Projekte und Botanik in meinem Garten

Beitrag von Bonsette »

Juhuuu, Ferien und wieder angenehmere Temperaturen. *dance* Also nicht mehr ständig gießen, und es ist endlich wieder mehr Zeit, die Botanik einfach mal zu genießen. :-D Da hab ich gerade auch mal ein paar Bilder im Garten gemacht. Einiges ist schon verblüht, und anderes wird noch bunt.
IMG_3314_.JPG
IMG_3314_.JPG (447.74 KiB) 1973 mal betrachtet
IMG_3319_.JPG
IMG_3319_.JPG (398.13 KiB) 1973 mal betrachtet
IMG_3320_.JPG
IMG_3320_.JPG (359.63 KiB) 1973 mal betrachtet
IMG_3323_.JPG
IMG_3323_.JPG (390.04 KiB) 1973 mal betrachtet
IMG_3282_.JPG
IMG_3282_.JPG (353.55 KiB) 1973 mal betrachtet
Das ist jetzt die dritte Saison im übernommenen Garten. So langsam weiß ich inzwischen auch, was da wo immer wieder aus dem Boden kommt, was ich im Frühjahr nicht wie Unkraut rausreißen sollte und wo ich öfter gießen oder mal düngen muss. Es wächst jedenfalls alles fröhlich weiter. :-D Das macht echt Spaß und ist eigentlich schon ein weiteres Hobby geworden. (Nicht zuletzt, weil z.B. Erwin, Thorsten und Andreas hier immer wieder so schöne Blütenbilder aus ihren Gärten zeigen.) Wenn ich Lücken in den Beeten sehe, fange ich schon an zu überlegen, was da noch hin passt. Und ich stelle immer wieder fest, dass man sich da ja beliebig austoben kann - man könnte die Beete nach Farben, Sorten, Blütezeit oder vielleicht auch ganz wild bunt gemischt anlegen …

LG
Steffi
Benutzeravatar
Patrik P
Beiträge: 64
Registriert: 24.01.2013, 15:23
Wohnort: Liechtenstein

Re: Was Ballbrause? Projekte und Botanik in meinem Garten

Beitrag von Patrik P »

Hi,

diesem Thread möchte ich mich gerne anschliessen....

unser Garten ist klein, aber er macht mir trotzdem viel Spass
IMG_5720_2.jpg
IMG_5720_2.jpg (98.89 KiB) 1948 mal betrachtet
IMG_5722_2.jpg
IMG_5722_2.jpg (98.72 KiB) 1948 mal betrachtet
IMG_5725_2.jpg
IMG_5725_2.jpg (98.6 KiB) 1948 mal betrachtet
IMG_5726_2.jpg
IMG_5726_2.jpg (96.06 KiB) 1948 mal betrachtet
IMG_5729_2.jpg
IMG_5729_2.jpg (97.35 KiB) 1948 mal betrachtet
IMG_5730_2.jpg
IMG_5730_2.jpg (98.25 KiB) 1948 mal betrachtet
IMG_5731_2.jpg
IMG_5731_2.jpg (97.96 KiB) 1948 mal betrachtet
IMG_5739_2.jpg
IMG_5739_2.jpg (97.85 KiB) 1948 mal betrachtet
IMG_5741_2.jpg
IMG_5741_2.jpg (98.68 KiB) 1948 mal betrachtet
IMG_5732_2.jpg
IMG_5732_2.jpg (97.12 KiB) 1948 mal betrachtet
Grüsse
Patrik
Benutzeravatar
Bonsette
Freundeskreis
Beiträge: 1226
Registriert: 12.01.2013, 20:12
Wohnort: Nähe Teutoburger Wald

Re: Was Ballbrause? Projekte und Botanik in meinem Garten

Beitrag von Bonsette »

Ich hab heute mal die Aktivität meiner Pflanzen untersucht. :-D
Dazu habe ich mal wieder die Webcam ohne IR-Sperrfilter ausgepackt, mit der ich hier in diesem Thread schonmal experimentiert hatte. (Diesmal habe ich aber nur direkt das NIR-Bild gemacht und nicht das NDVI-Bild berechnet.)
Vor die Linse habe ich ein Blaufilter geklebt, wodurch ein großer Teil des von den Blättern reflektierten grünen Lichts herausgefiltert wird. Blaues und rotes Licht wird in aktiven Pflanzen für die Photosynthese weitgehend absorbiert. Bleibt ein kleiner gelber Anteil und vor allem das reflektierte sowie durch Chlorophyllfluoreszenz ausgestrahlte Licht im nahen Infrarotbereich, das wegen des fehlenden IR-Sperrfilters dargestellt wird.
2019-07-07_135742-raw_.jpg
2019-07-07_135742-raw_.jpg (217.57 KiB) 1843 mal betrachtet
2019-07-07_193940_.jpg
2019-07-07_193940_.jpg (223.66 KiB) 1843 mal betrachtet
2019-07-07_203920.jpg
2019-07-07_203920.jpg (198.52 KiB) 1843 mal betrachtet
Tatsächlich sind auf den Aufnahmen alle Photosynthese betreibenden Pflanzenteile farblich (sogar etwas Unkraut in den Pflastersteinritzen), während Blüten z. B. farblos bleiben. Und egal, wie dunkel die Blätter sind (z.B. Blutbuche oder Rotbuche), auf dem NIR-Bild leuchten sie alle hell, wenn die Pflanzen aktiv sind.
Wenn es demnächst mal wieder so eine Hitzewelle gibt, müsste ich die Pflanzen mit solchen Aufnahmen regelmäßig beobachten. Ich habe nämlich gelesen, dass sie ihre Photosynthese-Aktivität durch Poren-schließen schon einstellen, bevor sie die Blätter hängen lassen. Das wäre also ein Frühwarnsystem. 8)
Ist schon spannend, was Pflanzen so können. :-D

LG
Steffi

PS: Patrik, Du hat ja einen tollen üppig bunten Garten!
Benutzeravatar
Bonsette
Freundeskreis
Beiträge: 1226
Registriert: 12.01.2013, 20:12
Wohnort: Nähe Teutoburger Wald

Re: Was Ballbrause? Projekte und Botanik in meinem Garten

Beitrag von Bonsette »

Heute habe ich mir ein paar Bäumchen in den Beeten vorgenommen.

Von den Hainbuchen, die ich 2016 als 1-2-jährige Sämlinge gesammelt hatte, habe ich im Frühjahr drei mit schönen Wurzelansätzen mit mehr Platz ins Beet gesetzt und ihnen heute ihre Grundform verpasst.
hainbuchen_2019-01.jpg
hainbuchen_2019-01.jpg (363.44 KiB) 1740 mal betrachtet
2019-07-10_hainbuche1.jpg
2019-07-10_hainbuche1.jpg (226.54 KiB) 1740 mal betrachtet
2019-07-10_hainbuche2.jpg
2019-07-10_hainbuche2.jpg (244.56 KiB) 1740 mal betrachtet
2019-07-10_hainbuche3.jpg
2019-07-10_hainbuche3.jpg (245.04 KiB) 1740 mal betrachtet
Zwei andere Sämlinge, die 2013 im Balkonblumenkasten auftauchten, hatte ich einfach wachsen lassen, um zu sehen, welche Bäume es wohl werden. Es sind eine Schlehe, die jetzt auch ihre Grundform bekommen hat, und eine Esche, die als Bonsai wohl ziemlich groß werden muss, um eine passende Form zu bekommen.
2019-07-10_.jpg
2019-07-10_.jpg (306.26 KiB) 1740 mal betrachtet
IMG_3386_.JPG
IMG_3386_.JPG (343.29 KiB) 1740 mal betrachtet
Jede Menge Birken waren die ersten Sämlinge, die damals in den Balkonblumenkästen wuchsen. Die hier von 2012 sind alle mit umgezogen und seit 2017 im Beet. Das ist schon ein richtiger Wald, in dem ich gerade mal wieder einiges herausgeschnitten habe.
Die müsste mal jemand abholen und am besten direkt auf eine Wanne oder Platte umsetzen. Ich glaube, die will ich in dem Beet nicht weiter Wurzeln schlagen lassen, das wird zu viel Arbeit.
IMG_3390_.JPG
IMG_3390_.JPG (367 KiB) 1740 mal betrachtet
IMG_3394_.JPG
IMG_3394_.JPG (341.14 KiB) 1740 mal betrachtet
Und schließlich habe ich im letzten Herbst noch einige Samen eingegraben, aus denen jetzt tatsächlich Bäume wachsen:
2019-07_saemlinge.jpg
2019-07_saemlinge.jpg (483.5 KiB) 1740 mal betrachtet

Mal sehen, welcher Baum es irgendwann in eine Bonsaischale schafft. Bis dahin zeige ich die in den Beeten nur hier ab und zu.

LG
Steffi
Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 5042
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Was Ballbrause? Projekte und Botanik in meinem Garten

Beitrag von bock »

Hallo Steffi,

ich finde solche Entwicklungsgeschichten ab Sämling immer besonders reizend. Bei Esche und Schlehe bin ich auch gerade am probieren. Die Schlehe ist allerdings eine Jungpflanze aus der Baumschule. Im Beet habe ich jedoch zur Zeit nur eine Birke, die meine Nummer 10 werden soll - von daher kann ich dir leider keine abnehmen... ;)
Würde mich aber freuen, wenn du hier regelmäßig von Fortschritten und Maßnahmen berichten würdest...
;)
Viel Spaß und Erfolg!
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr
Benutzeravatar
Thorsten1504
Beiträge: 2057
Registriert: 12.02.2014, 21:20
Wohnort: Münster /NRW

Re: Was Ballbrause? Projekte und Botanik in meinem Garten

Beitrag von Thorsten1504 »

Hi Steffi,

die Hainbuchen und die Schlehe gefallen mir gut.
Pass aber auf das der Draht nicht einwächst.
Geht im Beet glaub ich sehr schnell.
Bei der ersten Hainbuche hätte ich den oberen rechten Ast schon eingekürzt und auf Verzweigung geschnitten.

Auf die weitere Entwicklung bin ich gespannt.

Gruß

Thorsten *wink*
Benutzeravatar
Bonsette
Freundeskreis
Beiträge: 1226
Registriert: 12.01.2013, 20:12
Wohnort: Nähe Teutoburger Wald

Re: Was Ballbrause? Projekte und Botanik in meinem Garten

Beitrag von Bonsette »

bock hat geschrieben: 11.07.2019, 17:21 Im Beet habe ich jedoch zur Zeit nur eine Birke, die meine Nummer 10 werden soll - von daher kann ich dir leider keine abnehmen... ;)
Ja, Birken tauchen immer schnell im Beet auf, davon brauche ich auch keine mehr. :wink:
Thorsten1504 hat geschrieben: 11.07.2019, 18:07 Bei der ersten Hainbuche hätte ich den oberen rechten Ast schon eingekürzt und auf Verzweigung geschnitten.
Die Hainbuche 1 hat am rechten Ast jedoch erst am Ende Blätter, ich war mir nicht sicher, ob sie weiter vorne am Ast noch austreiben würde, wenn ich den kompletten hinteren Teil mit den Blättern abschneide.

Und kann man eine Schlehe eigentlich gut abmoosen? Sie hat nämlich einen total unbrauchbaren Wurzelansatz.

LG
Steffi
Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 4320
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Was Ballbrause? Projekte und Botanik in meinem Garten

Beitrag von mydear »

Bonsette hat geschrieben: 16.07.2019, 20:23 Und kann man eine Schlehe eigentlich gut abmoosen? Sie hat nämlich einen total unbrauchbaren Wurzelansatz.
Hallo Steffi,

Habe ich auch noch nicht probiert, soll aber gut klappen

Grüße
Rainer
„I like food and sunshine and wine - preferably all three together.“
Laura Simmons
Benutzeravatar
Bonsette
Freundeskreis
Beiträge: 1226
Registriert: 12.01.2013, 20:12
Wohnort: Nähe Teutoburger Wald

Re: Was Ballbrause? Projekte und Botanik in meinem Garten

Beitrag von Bonsette »

Hallo in die Runde,
die Ferienzeit nutze ich unter anderem, um mein altes Bonsai-Anzuchtbeet neu anzulegen. Den aktuellen Stand möchte ich Euch hier zeigen.

Das alte Anzuchtbeet stand nach großen Niederschlagsmengen oft mehrere Tage unter Wasser, darin hätten meine Bäumchen wohl nicht mehr sehr lange überlebt.
01.jpg
01.jpg (211.06 KiB) 1276 mal betrachtet
Also wurde der Streifen jetzt mal gerodet, und bei der Gelegenheit noch eine Drainage vergraben (muss noch angeschlossen werden).
02.jpg
02.jpg (224.59 KiB) 1276 mal betrachtet
Als neues Anzuchtbeet sollen bald zwei Hochbeete dienen.
Die schwierigste Aufgabe war es, die Einschlagbodenhülsen für die Pfosten senkrecht, waagerecht und parallel in den Boden zu schlagen.
03.jpg
03.jpg (234.02 KiB) 1276 mal betrachtet
Dann musste jede Menge Douglasienholz zurecht gesägt, gebohrt und geölt werden.
04.jpg
04.jpg (129.65 KiB) 1276 mal betrachtet
Nach dem Anbringen der ersten Latten bin ich heute schonmal sehr zufrieden, alles scheint zu passen. :-D
05.jpg
05.jpg (172.91 KiB) 1276 mal betrachtet
Morgen muss ich noch die letzten Latten ölen und anschrauben. Auf den Boden kommt dann ein Wühlmausgitter (an den unteren Latten festgetackert), und an die Innenwände wird eine Gartenteichfolie getackert, damit das Holz nicht zu schnell fault.

Wenn die Hochbeete soweit fertig sind, kommt der Garten-Herbstschnitt darein, und im Frühjahr können meine Bäumchen dort einziehen. :-D
Vielleicht probiere ich auch ein Hochbeet als Gemüsebeet aus. (Dann müsste ich allerdings noch Kochen lernen. :wink: )

LG
Steffi
Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 4320
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Was Ballbrause? Projekte und Botanik in meinem Garten

Beitrag von mydear »

Bonsette hat geschrieben: 10.10.2019, 23:55 Morgen muss ich noch die letzten Latten ölen und anschrauben. Auf den Boden kommt dann ein Wühlmausgitter (an den unteren Latten festgetackert), und an die Innenwände wird eine Gartenteichfolie getackert, damit das Holz nicht zu schnell fault.
Hallo Steffi,

ich würde statt der Teichfolie am Rand schwarzes Mulchflies empfehlen. Gibt es in 5 oder 10m-Bahnen in jedem Baumarkt.

Teichfolie bleibt nicht dauerhaft elastisch. Nach zwei Jahren beginnt bei mir die Folie an den Tackerklammern teilweise zu reißen. Als größten Nachteil sehe ich das mangelhafte Abtrocknen des Holzes hinter der Folie an. Das trocknet mit Mulchflies deutlich schneller ab.

Grüße
Rainer
„I like food and sunshine and wine - preferably all three together.“
Laura Simmons
Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 5042
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Was Ballbrause? Projekte und Botanik in meinem Garten

Beitrag von bock »

Bonsette hat geschrieben: 10.10.2019, 23:55 Hallo in die Runde,
die Ferienzeit nutze ich unter anderem, um mein altes Bonsai-Anzuchtbeet neu anzulegen. Den aktuellen Stand möchte ich Euch hier zeigen.
...
*daumen_new* *daumen_new* *daumen_new*
Bonsette hat geschrieben: 10.10.2019, 23:55 ...
Vielleicht probiere ich auch ein Hochbeet als Gemüsebeet aus. (Dann müsste ich allerdings noch Kochen lernen. :wink: )

LG
Steffi
Oder du pflanzt Erdbeeren und Radieschen ;)
Als Regalbretter für Bonsai und Rohlinge haben die Douglasien bei mir etwa zehn Jahre durchgehalten.
Alternativ zu Drainage und Hochbeet hätte ich mir auch ein Gefälle mit einem Teich als Abschluß vorstellen können - oder eine Bepflanzung mit Sumpfzypressen.
:-D
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr
Speedpreacher
Beiträge: 58
Registriert: 24.10.2011, 18:32

Re: Was Ballbrause? Projekte und Botanik in meinem Garten

Beitrag von Speedpreacher »

Guten Morgen,

nimm Noppenbahnen mit den Noppen nach außen (also zum Holz) hin. Das ist mMn perfekt. Haben wir auch im Hochbeet.

Ansonsten: well done!

VG, Tim
Benutzeravatar
Bonsette
Freundeskreis
Beiträge: 1226
Registriert: 12.01.2013, 20:12
Wohnort: Nähe Teutoburger Wald

Re: Was Ballbrause? Projekte und Botanik in meinem Garten

Beitrag von Bonsette »

Vielen Dank für Eure Tipps und Kommentare!

Die Hochbeete sind jetzt bis auf die Innenauskleidung fertig und warten auf den Herbstschnitt.
06.jpg
06.jpg (169.71 KiB) 1054 mal betrachtet
mydear hat geschrieben: 11.10.2019, 00:45 Teichfolie bleibt nicht dauerhaft elastisch. Nach zwei Jahren beginnt bei mir die Folie an den Tackerklammern teilweise zu reißen. Als größten Nachteil sehe ich das mangelhafte Abtrocknen des Holzes hinter der Folie an. Das trocknet mit Mulchflies deutlich schneller ab.
Zwischen den Latten sind Spalte, und ich dachte, dass ich zur besseren Belüftung innen noch einige dünne senkrechte Leisten an die Latten befestige. Die Folie kann ich auch flächig mit Leisten an die Hochbeetoberkante anschrauben, dann reißt die Folie nicht so schnell wie mit Tackernadeln ein.
Mulchvlies oder Noppenfolie klingt allerdings auch sinnvoll, das werde ich mir nochmal überlegen.
bock hat geschrieben: 11.10.2019, 07:28 Alternativ zu Drainage und Hochbeet hätte ich mir auch ein Gefälle mit einem Teich als Abschluß vorstellen können - oder eine Bepflanzung mit Sumpfzypressen.
Für eine andere Stelle im Garten, an der das Wasser auch häufig länger steht, habe ich schon überlegt, ob dort eine Erle gut zurecht käme, und ob sie wohl als Gartenbonsai klein (3-4m) gehalten werden kann.?

Gibt es eigentlich Bäume, die die Nachbarschaft einer anderen Art überhaupt nicht mögen, die man im Hochbeet also nicht zusammen pflanzen sollte?

LG
Steffi
Antworten