Was Ballbrause? Projekte und Botanik in meinem Garten

Alles andere was zu Bonsai passt.
Antworten
Benutzeravatar
Bonsette
Freundeskreis
Beiträge: 1032
Registriert: 12.01.2013, 20:12
Wohnort: Nähe Teutoburger Wald

Re: Was Ballbrause?

Beitrag von Bonsette » 05.05.2018, 21:40

Der Blick durch das Bonsairegal war heute beim Geißen leider nicht so schön. Da hat schon wieder ein Habicht einen kleinen Vogel verspeist. :? Er war dort eine Weile beschäftigt, und es war sogar noch Zeit, den Fotoapparat zu holen.
IMG_4917_.JPG
IMG_4944_.JPG

@ Rainer: Die Entwicklung Deiner Feldulme ist für nur ein Jahr beachtlich! *daumen_new* Die kann ja wirklich mal ein schöner kleiner Besen werden. Bei meiner habe ich jetzt eher an eine „freie Besenform“ gedacht und bin mal gespannt, wie der Wundverschluss so voran geht.

LG
Steffi

Benutzeravatar
Bonsette
Freundeskreis
Beiträge: 1032
Registriert: 12.01.2013, 20:12
Wohnort: Nähe Teutoburger Wald

Re: Was Ballbrause?

Beitrag von Bonsette » 05.05.2018, 22:26

Habe gerade nachgeschaut: Es war wohl eher ein Sperber.

Benutzeravatar
Bonsette
Freundeskreis
Beiträge: 1032
Registriert: 12.01.2013, 20:12
Wohnort: Nähe Teutoburger Wald

Re: Was Ballbrause?

Beitrag von Bonsette » 27.05.2018, 19:52

Die Rosenzeit hat angefangen. :-D
Die erste Pfingstrose hat sich ganz pünktlich am letzten Pfingstwochenende geöffnet.
IMG_0823_.JPG
Und die anderen sind jetzt auch fleißig dabei.
rosen.jpg
Diese beiden Sorten hier duften unverschämt gut.
Ob man wohl herausfinden kann, um welche der hunderten Rosenarten es sich handelt?
duftrose1_.jpg
duftrose2_.jpg
LG und schöne sonnige Tage!
Steffi

Benutzeravatar
Bonsette
Freundeskreis
Beiträge: 1032
Registriert: 12.01.2013, 20:12
Wohnort: Nähe Teutoburger Wald

Re: Was Ballbrause?

Beitrag von Bonsette » 21.06.2018, 22:57

Bei dem Wetter wächst im Garten zur Zeit alles prima. :-D Da lacht sogar der Rasen und die Rosen duften. :-D
IMG_6912_.JPG
Besonders freue ich mich, dass auch die kleinsten Pflanzen (verschiedene Steingewächse, die ich von Bergtouren mitgebracht habe) hier einige hundert Höhenmeter niedriger alle noch schön wachsen.
IMG_0930_.JPG
Nur das Wachstum der Bambushecke macht mir Angst. Einige Rhizome sind schon durch die Plastikfolie (eine Dampfsperrenfolie) gewachsen, die der Vorgänger wohl ohne viel Ahnung von der Bambusart als Rhizomsperre eingegraben hatte. Damit das in ein paar Jahren nicht ein richtig großes Problem wird, soll die Hecke nach langem Hin-und Her-Überlegen jetzt weg.
IMG_0958_.JPG
Sie ist eigentlich ganz nett als Hecke, ist inzwischen auch schon blickdicht und hat im Winter schon eine Woche Dauerfrost bis -13°C mit grünen Blättern überlebt. Zur Zeit sprießen wieder viele neue Halme bis zu 4m hoch, die man nach dem Aufklappen der Blätter einfach kürzen kann. Da ich jetzt wieder etwas mehr Zeit habe, will ich mich mal sportlich im Garten betätigen und die wohl ursprünglich 17 gepflanzten Container in der nächsten Zeit ausgraben.
Wenn zufällig jemand solche Bambuspflanzen für einen Japangarten oder als Hecke braucht, wären sie demnächst im Flohmarkt abzugeben. (Dann aber unbedingt mit gescheiter Rhizomsperre oder in Kübeln wieder einpflanzen!!!)

Hat denn vielleicht jemand einen guten Vorschlag für eine schöne Hecke aus heimischen Gehölzen, die die Bambushecke mal ersetzen kann? Kirschlorbeer- und Zypressenhecken haben wir schon, am liebsten sollte es etwas wintergrünes und vielleicht auch blühendes sein. Am Standort ist der lehmhaltige Boden oft recht feucht, und Sonne gibt es dort morgens und abends.

LG
Steffi

Benutzeravatar
Thorsten1504
Beiträge: 1946
Registriert: 12.02.2014, 21:20
Wohnort: Münster /NRW

Re: Was Ballbrause?

Beitrag von Thorsten1504 » 21.06.2018, 23:46

Hi Steffi,

der Garten sieht ja mal super gepflegt aus!!!
Hast Du nicht erzählt, das Du nicht so oft Unkraut zupfst???

Für die Rasenpflege habt ihr doch bestimmt n Engländer eingestellt, so wie der aussieht!!! :-D

Schade um die schöne Bambushecke. Aber besser ist es warscheinlich die zu entfernen, bevor alle Nachbarn auch was davon haben. :-D

Vielleicht wäre ne Fliederhecke ne gute alternative. Gibts glaub ich auch in immergrün. Und was blühendes und bienenfreundliches habt ihr dann auch.

Gruß

Thorsten *wink*

Benutzeravatar
Bonsette
Freundeskreis
Beiträge: 1032
Registriert: 12.01.2013, 20:12
Wohnort: Nähe Teutoburger Wald

Re: Was Ballbrause?

Beitrag von Bonsette » 22.06.2018, 08:19

Thorsten1504 hat geschrieben:
21.06.2018, 23:46
Hi Steffi,

der Garten sieht ja mal super gepflegt aus!!!
Hast Du nicht erzählt, das Du nicht so oft Unkraut zupfst???
Hehe, Danke. :-D
Aber auf den Fotos sind wohl nur die Beete, wo ich die letzten beiden Tage nach zwei Monaten mal wieder mit Unkrautzupfen angefangen bin.
Woanders sieht es so aus, und das auch die meiste Zeit des Jahres:
IMG_0961_.JPG
IMG_0962_.JPG
Manchmal weiß ich beim Unkrautzupfen auch gar nicht, was wohl noch eine schöne Sommerblume wird und was weg kann. :wink:
Rasen ist nicht meine Aufgabe, mein „Engländer“ übertreibt da auch ein wenig – da sollen keine Gänseblümchen, Butterblumen und Klee wachsen, obwohl diese Blüten für mich eigentlich zu einem Rasen dazu gehören. Dafür bekomme ich zur Zierde manchmal fröhliche Botschaften auf den Rasen gedüngt, wie das lachende Gesicht auf dem einen Foto. :-D

Eine Fliederhecke wäre ja wirklich schön, gute Idee, ich werde mal nachlesen, ob der Standort für Flieder geeignet ist...

LG
Steffi

Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 4581
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:

Re: Was Ballbrause?

Beitrag von abardo » 22.06.2018, 09:15

Hi,
bei immergrünen Hecken finde ich Liguster und Eibe ganz nett. Kann man noch ein paar Hartriegel untermischen, damit die Hecke abwechselnd blüht.

Erhaltet euch ruhig die wilden Ecken. Sieht nicht nur interressant aus, ist auch fürs Tierleben optimal.

Beim "Muster-Düngen" könnt ihr ja mal gucken, wann die google-Satelliten bei euch drüberfliegen ...
Grüße, Frank
___________
Keine Prinzipien, keine Parolen - http://BONSAI.ZONE

Benutzeravatar
espanna
Freundeskreis
Beiträge: 1359
Registriert: 26.09.2014, 14:03
Wohnort: Bremen

Re: Was Ballbrause?

Beitrag von espanna » 22.06.2018, 12:43

Flieder ist auch nicht so gut, finde ich. Denn jedes mal wenn du die Wurzeln ankratzt, kommt ein neuer Trieb -> auch 2 Meter weiter.
da wäre ich auch bei Eibe.
Gruß!

László

Benutzeravatar
Thorsten1504
Beiträge: 1946
Registriert: 12.02.2014, 21:20
Wohnort: Münster /NRW

Re: Was Ballbrause?

Beitrag von Thorsten1504 » 22.06.2018, 14:58

Bonsette hat geschrieben:
22.06.2018, 08:19
Aber auf den Fotos sind wohl nur die Beete, wo ich die letzten beiden Tage nach zwei Monaten mal wieder mit Unkrautzupfen angefangen bin.
Woanders sieht es so aus, und das auch die meiste Zeit des Jahres:
Hab bei mir im Kleingarten den Kampf gegen das Unkraut auch schon aufgegeben. :?
Harke mittlerweile nur noch durch und nehme die großen Büschel raus.
Der Rest bleibt als Gründünger liegen bzw. wird untergeharkt. :-D
Zwischendurch wird auch ein bißchen Rasenschnitt zwischen die Pflanzen gestreut und dann untergearbeitet, wenn der trocken und braun geworden ist.

Hoffe übrigens, das Du bei dem Wetter nicht frieren musst, weil Du keine Jacke hast. :lol:

Gruß

Thorsten *wink*

Benutzeravatar
Bonsette
Freundeskreis
Beiträge: 1032
Registriert: 12.01.2013, 20:12
Wohnort: Nähe Teutoburger Wald

Re: Was Ballbrause?

Beitrag von Bonsette » 22.06.2018, 21:36

Vielen Dank für Eure Vorschläge! Ich habe gerade mal nachgelesen:
Sowohl der Flieder als auch der Hartriegel mögen lieber viel Sonne und keinen zu nassen Boden. Der Liguster dagegen verträgt auch etwas feuchteren und lehmhaltigen Boden wie bei uns. Eiben sind scheinbar recht anspruchslos und mögen eher weniger Sonne wie am Standort. Für Rhododendren müsste der Standort auch passend sein. Also sind schonmal Liguster, Eiben und Rhododendren im Rennen, vielleicht zwei Arten abwechselnd, die sich vertragen und zusammen gut aussehen.
Welche Art ist denn wohl am pflegeleichtesten und am wenigsten anfällig für Ungeziefer und Pilzkrankheiten?
abardo hat geschrieben:
22.06.2018, 09:15
Beim "Muster-Düngen" könnt ihr ja mal gucken, wann die google-Satelliten bei euch drüberfliegen ...
Jau, ein google-Rasendüngerbild wäre tatsächlich witzig. :-D Ich werde danach mal Ausschau halten...
Thorsten1504 hat geschrieben:
22.06.2018, 14:58
Hoffe übrigens, das Du bei dem Wetter nicht frieren musst, weil Du keine Jacke hast. :lol:
Ne, frieren nicht. Allerdings bin ich ohne die Regenjacke tatsächlich heute im Dauerregen das erste mal mit dem Bus zur Arbeit gefahren - normalerweise fahre ich immer mit dem Fahrrad, auch bei -13°C. Ich kann sie mir ja nächstes We wieder bei Dir abholen, ne? (und vielleicht dabei Deinen Garten kennenlernen? :wink: )

Lg
Steffi

Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 4581
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:

Re: Was Ballbrause?

Beitrag von abardo » 22.06.2018, 21:53

Hi Steffi,
Bonsette hat geschrieben:
22.06.2018, 21:36
Für Rhododendren müsste der Standort auch passend sein. Also sind schonmal Liguster, Eiben und Rhododendren im Rennen, vielleicht zwei Arten abwechselnd, die sich vertragen und zusammen gut aussehen.
Welche Art ist denn wohl am pflegeleichtesten und am wenigsten anfällig für Ungeziefer und Pilzkrankheiten?
M.E.n. brauchen Rhodos es luftig und taugen weniger in einer Hecke, eher als Solitär. Aber auch da hat man immer mal wieder Probleme mit Pilzen.
Grüße, Frank
___________
Keine Prinzipien, keine Parolen - http://BONSAI.ZONE

Benutzeravatar
Thorsten1504
Beiträge: 1946
Registriert: 12.02.2014, 21:20
Wohnort: Münster /NRW

Re: Was Ballbrause?

Beitrag von Thorsten1504 » 22.06.2018, 22:15

Würde sagen das n Liguster recht anspruchslos an den Standort ist.
Man könnte dann auch als kleine Farbtupfer noch Goldliguster dazwischen setzen.

Benutzeravatar
Holger
Moderator
Beiträge: 2935
Registriert: 07.01.2004, 19:30
Wohnort: Essen

Re: Was Ballbrause?

Beitrag von Holger » 25.06.2018, 09:15

... da hier ja ursprünglich Ballbrause als Thema stand, noch eine Anmerkung als Ergebnis zum Sommerfest:

Bei einer Unterhaltung auf dem Sommerfest kam, ich glaube von HeikeV, der Hinweis, dass sie es genießt, ihre Bonsai nach Möglichkeit mit der Ballbrause zu gießen, auch wenn es gut und gerne 45 Minuten in Anspruch nehmen kann. Das hätte etwas meditatives und würde ihr helfen, nach dem stressigen Job des Tages herunterzufahren.

Das war für mich dann der Ansatz, mir auch mal eine Ballbrause zuzulegen, letzte Woche war es dann soweit. Und ich kann jetzt die Aussage gut nachvollziehen. Mit einer Ballbrause kann man nicht "hektisch" gießen, man muss sich Zeit nehmen und das ist ja bei den Bonsai eigentlich ein Grundprinzip. Natürlich geht es ab einer gewissen Menge Bonsai nicht mehr, aber das ist bei meiner Dachterrasse kein Problem. Und meine Frau freut sich, weil ich nicht mehr beim hektischen Gießen das Substrat überall gleichmäßig verteile :oops:

Von daher nutze ich das jetzt auch, um nach der Arbeit zwangsweise ein wenig runterzufahren.

Gruß
Holger
Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit.
Beim Universum bin ich mir aber noch nicht ganz sicher
(Albert Einstein)

Benutzeravatar
Hanno
Beiträge: 897
Registriert: 06.01.2004, 19:07
Wohnort: im Gäu / BW

Re: Was Ballbrause?

Beitrag von Hanno » 25.06.2018, 09:55

Eine Ballbrause benutze ich zwar nicht, aber dafür meine "Spezialkanne".
Die hat ebenso den Vorteil, dass man sich wirklich auf jedes einzelne Bäumchen konzentrieren kann.
Nicht unwichtig: in Bewegung bleib ich auch, weil ich zum Nachfüllen immer wieder zur Regentonne gehen muss.
Der-mit-der-Riesenkanne.jpg
Der-mit-der-Riesenkanne.jpg (103.1 KiB) 1028 mal betrachtet

Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 2725
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Was Ballbrause?

Beitrag von mydear » 25.06.2018, 10:08

Holger hat geschrieben:
25.06.2018, 09:15
Und meine Frau freut sich, weil ich nicht mehr beim hektischen Gießen das Substrat überall gleichmäßig verteile :oops:
Hallo Holger,

mich nervt auch, dass die kleinen Steinchen + Akadama überall rumkugeln
Da hilft eigentlich nur ganz feines Brausen von oben. Das wiederum bringt bei Laubbäumen schnell Mehltau.

@Hanno
das gleiche Modell habe ich in blau - ich liebe es *daumen_new*

Grüße
Rainer

Antworten