Mein Balkon zu jeder Jahreszeit

Alles andere was zu Bonsai passt.
Benutzeravatar
Thorsten1504
Beiträge: 2038
Registriert: 12.02.2014, 21:20
Wohnort: Münster /NRW

Re: Mein Balkon im Frühling

Beitrag von Thorsten1504 »

Hallo Sanne,

sieht wirklich sehr aufgeräumt aus. :-D

Ein bisschen später seid ihr aber auch dieses Jahr wieder. Hier blühen die Apfelbäumchen schon.
Darum herrscht auf meinem Balkon auch reger Flugverkehr.

Du hast ja sogar noch Platz für Beisteller. :-D

Sanne
Beiträge: 6385
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Mein Balkon im Frühling

Beitrag von Sanne »

Thorsten1504 hat geschrieben:
18.04.2019, 20:50
sieht wirklich sehr aufgeräumt aus. :-D
Danke, Thorsten. :-D
Thorsten1504 hat geschrieben:
18.04.2019, 20:50
Ein bisschen später seid ihr aber auch dieses Jahr wieder. Hier blühen die Apfelbäumchen schon. Darum herrscht auf meinem Balkon auch reger Flugverkehr.
Aber ich bin sehr froh, dass der Apfelbaum schon Blütenknospen bekommen hat und es im Herbst endlich wieder kleine Äpfelchen geben wird. Hummeln und Marienkäfer haben sich schon auf meinem Balkon getummelt.
Thorsten1504 hat geschrieben:
18.04.2019, 20:50
Du hast ja sogar noch Platz für Beisteller. :-D
Es sind aber auch (bislang) nur 22 Pflänzchen.

Grüße, Sanne

Sanne
Beiträge: 6385
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Mein Balkon im Frühling

Beitrag von Sanne »

Weil die Sonne vorhin so schön schien, habe ich ein paar Schnappschüsse von meinem kleinen Balkon gemacht.

Die Kastanie und der Wein haben als erste die Blätter fallen lassen. Ansonsten ist es ja schon recht kühl geworden im Gegensatz zu Hongkong, wo man noch bei 25-30°C in T-Shirt und kurzen Hosen rumlaufen kann.
Dateianhänge
Herbst 2019_1.jpg
Herbst 2019_1.jpg (129.13 KiB) 1069 mal betrachtet
Herbst 2019_2.jpg
Herbst 2019_2.jpg (74.1 KiB) 1069 mal betrachtet
Herbst 2019_3.jpg
Herbst 2019_3.jpg (92.87 KiB) 1069 mal betrachtet
Herbst 2019_4.jpg
Herbst 2019_4.jpg (106.78 KiB) 1069 mal betrachtet

Berndbonsai
Freundeskreis
Beiträge: 907
Registriert: 05.04.2007, 15:11
Wohnort: zwischen Neckar und Alb

Re: Mein Balkon im Frühling

Beitrag von Berndbonsai »

Hallo Sanne
Sieht sehr Stimmungsvoll aus. Danke fürs teilhaben lassen.
Gruß Bernd
"ERWEITERN SIE IHRE INTERESSEN! Es gibt mehr auf dieser Welt als Fußball, Pornoseiten und Bonsaipflege!" Dieter Nuhr in: Der ultimative Ratgeber für Alles

Sanne
Beiträge: 6385
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Mein Balkon im Frühling

Beitrag von Sanne »

Danke Dir, Bernd. :-D

Grüße, Sanne

Sanne
Beiträge: 6385
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Mein Balkon zu jeder Jahreszeit

Beitrag von Sanne »

Am Wochenende habe ich meinen Balkon aufgeräumt und das Foliengewächshaus wieder aufgebaut. Bin noch richtig k.o. davon. *obm*

Habe jetzt kein neues Bild gemacht. Hier hatte ich das FGH ja schon mal gezeigt:
viewtopic.php?f=12&t=40475&p=545237&hil ... us#p545237

Ich bin jedenfalls froh, dass das Digital-Thermostat noch alles gespeichert hat und funktionsbereit ist. Bin gespannt, wie dieser Winter sein wird.

Grüße, Sanne

Sanne
Beiträge: 6385
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Mein Balkon zu jeder Jahreszeit

Beitrag von Sanne »

Für die neue Saison habe ich mir eine ziemlich echt aussehende Plastik-Amsel zugelegt. Mal sehen, ob sie als Abschreckung gegen die Amselattacken auf Moos und Substrat hilfreich sein wird.

Grüße, Sanne
Dateianhänge
Plastik-Amsel.jpg
Plastik-Amsel.jpg (72.54 KiB) 615 mal betrachtet

MaHu
Beiträge: 19
Registriert: 03.08.2018, 12:54

Re: Mein Balkon zu jeder Jahreszeit

Beitrag von MaHu »

Hallo Sanne,
hat die Plastik-Amsel einen Erfolg gebracht?
Gruß
Martin

Sanne
Beiträge: 6385
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Mein Balkon zu jeder Jahreszeit

Beitrag von Sanne »

Hallo Martin,

ich habe dieses Jahr bislang noch keine Amselattacken auf meinem Balkon erlebt. Toi toi toi!
Aber man muss die Hitze im Sommer erst abwarten, wenn die Amseln wieder verstärkt unter Hunger und Durst leiden.

Auf dem Balkon eines Nachbarn gegenüber beobachte ich immer wieder, dass zwei bis drei Amseln sich neuerdings dort tummeln, obwohl er nun zwei große Plastik-Raben oben angebracht hat.

Grüße, Sanne

Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 3932
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Mein Balkon zu jeder Jahreszeit

Beitrag von mydear »

Hallo Sanne,

seit dieser Woche habe ich wieder einzelne Moos-Amsel-Auseinandersetzungen. Ich kontrolliere regelmäßig, weil ich den Verdunstungsschutz des Mooses brauche.
Die Amseln kommen immer frühmorgens, bevor alle Nachbarkatzen patrouillieren - raffinierte Vögel

Grüße
Rainer
„I like food and sunshine and wine - preferably all three together.“
Laura Simmons

Sanne
Beiträge: 6385
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Mein Balkon zu jeder Jahreszeit

Beitrag von Sanne »

Hallo Rainer,

ja, das ist sehr ärgerlich, wenn die Amseln immer wieder das Moos zerpflücken und im Substrat herumwühlen.

Bei mir hat es mit der Amselplage vor ca. 2-3 Jahren begonnen, als ich den Azet Garten Dünger von Neudorff verwendet hatte. Dann sind im Mai viele Maden daraus geschlüpft, die die Amseln angelockt hatten. Seit diesem Jahr dünge ich neben 1-mal im April mit Biogold ausschließlich nur mit mineralischen Flüssigdünger. Kann also vielleicht auch damit zusammen hängen.?

Ich will den genannten organischen Dünger aber nicht schlecht reden. Es kann aber auch daran gelegen haben, dass wir seit ca. 2-3 Jahren extreme Hitzeperioden hatten, dass die Amseln „durchdrehen“.

Grüße, Sanne

Hippo
Freundeskreis
Beiträge: 1206
Registriert: 24.08.2019, 11:51
Wohnort: AR Vorderland

Re: Mein Balkon zu jeder Jahreszeit

Beitrag von Hippo »

Salü Rainer und Sanne,

Auch wenn ich grosser Tierliebhaber bin und auch schon eine Amsel grossgezogen habe, stand ich schon immer auf Kriegsfuss mit den Viechern.
Diesen Frühling nistete/brütete ein Päärchen in der verwilderten Hecke vor meinem Bürofenster. Ich glaube, die sind inzwischen umgezogen. Ja, sie könnten schon an der zweiten Ladung sein, vielleicht schon an der Dritten, sind ja die Kanickel der Büsche. Keine Ahnung.
Ich bin ein Frühaufsteher und schätze die Ruhe bevor der Morgen anbricht. Aber irgendwie schlossen die öffentlichen Busbetriebe hier und die vorlauten Amseln einen dämonischen Pakt, denn wenn der erste Bus hier, kurz vor Sechs vorbeifährt, fängt wie aus der Pistole geschossen die erste Amsel an, aus Leibeskräften zu schreien. Dann ist es vorbei mit Kontemplation und Versenkung. Und sie schreit und schreit und schreit .....
Wenn man seinen Verstand ausschaltet und sich auf die Melodie einlässt, ..... nein so weit bin ich noch nicht!
jedenfalls machen sie in aller Herrgottsfrühe einen Heidenlärm im Garten aber noch viel schlimmer als die Amsel, ist ganz kurz vor Sonnenaufgang der Buchfink. Ich glaube der Schöpfer hat dieses Vögelchen nur gemacht um alles was Odem hat zu nerven. Öfter wenn dieses Geschöpf morgens sein Revier besingt, läuft es mir kalt den Rücken runter und vor lauter Gänsehaut stellen sich mir die Nackenhaare. Dann werde ich einen zwanghaften Gedanken nicht los, nämlich zum WD-40 Spray zu greifen und diesem, Mark und Bein trennenden Gequitsche ein Ende zu setzen.

Nun zurück zur Amsel, in der Nistzeit, also dann wenn der Schnee weg ist bis zu den Sommerferien, nisten Amseln mehrmals.
Ich hatte eine Zeitlang, in den 80-ern, ein gutes Dutzend Azaleen rumstehen und laborierte damals noch mit Torf herum. Das war natürlich für die schwarzen Dauernister ein Schlaraffenland an Nistmaterial. Einmal lag sogar eine frisch Eingetopfte auf der Seite denn die Viecher haben alles Torf mitsamt dem Deckmoos rausgepickt und geklaut.
Irgendwann habe ich mal irgendwo aufgeschnappt, dass man bei einer Krähenplage eine tote Krähe gut sichtbar aufhängen soll, damit die Anderen wegbleiben. Nun ich habe das bei meinen Amseln auch versucht und tatsächlich, es half. Dies geschah in einer Reihenhaussiedlung und ich musste nur etwas aufpassen wegen den Nachbarn und den Kindern. Etwa fünf Tage ging das gut aber denn begann der Vogel zu riechen und ich musste ihn entsorgen. Ich habe dann überschlagen, wie viele Vögel ich noch aufhängen muss bis die Nistsaison vorbei ist. Ich kam zum Ergebnis, dass ich dafür wahrscheinlich die halbe Population von Zürich Ost ausrotten würde. Nagut wenn das so ist und was ein Mann tun muss ......
Ich hatte für diese Aktion eine hervorragende Luftdruckpistole mit Zielfernrohr; Diese versah ihren Dienst vorbildlich.
Einer meiner Söhne bekam das Teil mal zum greifen und danach musste ich nach einer Alternative suchen.
Ich habe mir deshalb für meine KK Scheibenpistole einen Pfuff (Schalldämpfer) besorgt und glaubte, damit ginge das auch.
Ja das hat hervorragend funktioniert aber die 22-er Kugel liess sich vom Vogel nicht aufhalten und was dahinter war, ob Bonsaischale oder Baumstämmchen, war auch futsch. Das war dann nicht mehr lustig, auch wenn ihr jetzt schadenfroh lacht.
Irgendwann habe ich dann das Kriegsbeil begraben und warf dann öfters ein-zwei Hand voll Torf und grobes Moos aus dem Wald ins Schildkrötengehege, was sich dann die Amseln gratis holen konnten. Wäre ich bloss früher darauf gekommen!

Gruss George
Zuletzt geändert von Hippo am 05.06.2020, 20:26, insgesamt 1-mal geändert.
Was ich an meiner Profilneurose so sehr schätze, ist meine Bescheidenheit.

Benutzeravatar
Kathrin
Beiträge: 391
Registriert: 21.05.2013, 08:45
Wohnort: Nähe Zürich

Re: Mein Balkon zu jeder Jahreszeit

Beitrag von Kathrin »

:lol: :lol: Hi George
Deine Texte sind so lebendig und gut geschrieben!
Ich finde Amseln wunderschöne Vögel und die besten Sänger :-D

Lg Kathrin

Hippo
Freundeskreis
Beiträge: 1206
Registriert: 24.08.2019, 11:51
Wohnort: AR Vorderland

Re: Mein Balkon zu jeder Jahreszeit

Beitrag von Hippo »

Danke für die Blumen Kathrin :-D
Was ich an meiner Profilneurose so sehr schätze, ist meine Bescheidenheit.

Benutzeravatar
Georg
Beiträge: 3962
Registriert: 11.01.2004, 14:40
Wohnort: Kurpfalz-Gott erhalt´s

Re: Mein Balkon zu jeder Jahreszeit

Beitrag von Georg »

Amseln sind bei uns selten geworden. So freue ich mich morgens früh ab 4.30h, wenn die eine verbliebe Amsel auf Nachbars Dach singt. In unsren Hof kommt sie nicht. Unsre Katze ist da schon auf Pirsch und vor 6h schmeißt sie mich aus dem Bett, weil sie rufend vor dem Fenster sitzt. Außen.
Gruß
Rüdiger
P. S. : da hilft senile Bettflucht ungemein :lol:
Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben geben, daß Du es sagen darfst(Voltaire)

Antworten