Tokonoma selbst bauen

Alles andere was zu Bonsai passt.
Antworten
Sanne
Beiträge: 5666
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Tokonoma selbst bauen

Beitrag von Sanne » 30.12.2017, 15:00

Hallo zusammen,

heute zeige ich mal zwei Versionen mit der rechten Fensterseite. Das schöne Rollbild mit der Orchidee durfte ich netterweise von Gary kopieren. Allerdings weiß ich nicht, ob das Motiv passend ist für diese Jahreszeit. *kopfkratz*

Welche der beiden Präsentationen findet Ihr besser, die mit dem 2-Stufenregal oder mit dem vermutlich etwas zu kleinen Kaskadentisch?

Gruß, Sanne

P.S.: Sorry, wieder mal nicht gut fotografiert. Kein optimales Licht und die graue Tapete sieht in natura auch nicht so "wellig" aus.
Dateianhänge
Stufenregal.jpg
Kaskadentisch.jpg

Detlev
Beiträge: 251
Registriert: 13.05.2015, 18:51
Wohnort: Mitte von Niedersachsen

Re: Tokonoma selbst bauen

Beitrag von Detlev » 30.12.2017, 15:17

Eindeutig Bild 2

Bin gespannt wie es die Profis sehen

Benutzeravatar
tokonoma
Beiträge: 1458
Registriert: 13.02.2011, 12:26
Wohnort: Südbayern

Re: Tokonoma selbst bauen

Beitrag von tokonoma » 30.12.2017, 16:13

Hallo Sanne,

das 2. Bild ist besser, könntest Du den Wacholder weiter nach vorne stellen? Der Stein ist mir zu dominant. Ich würde austauschen, wenn möglich - oder ganz entfernen.

Bin schon gespannt auf die Bilder.

Rainer
Bonsai Regionalverband Bayern - www.Bonsai-Bayern.de
www.Bonsaifreunde-Holledau.de

Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 2767
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Tokonoma selbst bauen

Beitrag von mydear » 30.12.2017, 16:22

Hallo Sanne,

mir gefällt 1) besser, obwohl der Tisch in der Tokoname sehr viel Platz beansprucht:
- insgesamt sind viele unterschiedliche Elemente: dunkle Tische, oranges Rollbild, graue Tapete, braune Matte
- die Ausrichtung von Wacholder und Suiseki kreuzt sich statt zugewandt zu sein
- ist es gewünscht, dass das Grün des Wacholders vom Fenster weg flieht?
- Divergenz: eher zierliches Bambusgras am Rollbild vs. dichtes Wacholdergrün
2: der Kaskadentisch ist viel zu zierlich für den stämmigen Wacholder, Der übergroße Suiseki und die Holzplatte dominieren optisch. Dem Wacholder wird die Schau gestohlen

Es ist immer wieder interessant, dass bei einer fremden Präsi das Auge mehr entdeckt als bei eigenen.

Grüße
Rainer

Sanne
Beiträge: 5666
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Tokonoma selbst bauen

Beitrag von Sanne » 30.12.2017, 17:02

Detlev hat geschrieben:
30.12.2017, 15:17
Eindeutig Bild 2
Hallo Detlev, Rainer und Rainer,

vielen Dank für Eure Meinungen. :-D
tokonoma hat geschrieben:
30.12.2017, 16:13
Der Stein ist mir zu dominant. Ich würde austauschen, wenn möglich - oder ganz entfernen.
Da bin ich ganz Deiner Meinung und auch der Meinung von Deinem Namensvetter. Bevor ich das von Euch gelesen hatte, habe ich noch eine 3. Version mit einem kleineren Landschaftsstein gemacht. Der vorige war wirklich zu massiv zu dem kleinen Wacholder.
Ist zwar auch kein so super Bild geworden , aber wenigstens sind die „Blasen“ im Hintergrund nicht mehr zu sehen.
mydear hat geschrieben:
30.12.2017, 16:22
- die Ausrichtung von Wacholder und Suiseki kreuzt sich statt zugewandt zu sein.
- ist es gewünscht, dass das Grün des Wacholders vom Fenster weg flieht?
Das sehe ich nicht so.

Gruß, Sanne
Dateianhänge
mit kleinerem Landschaftsstein.jpg

Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 2767
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Tokonoma selbst bauen

Beitrag von mydear » 30.12.2017, 17:10

Sanne hat geschrieben:
30.12.2017, 17:02
mydear hat geschrieben:
30.12.2017, 16:22
- die Ausrichtung von Wacholder und Suiseki kreuzt sich statt zugewandt zu sein.
- ist es gewünscht, dass das Grün des Wacholders vom Fenster weg flieht?
Das sehe ich nicht so.
Hallo Sanne,

mit dem großen Stein gefällt mir 1) besser - nur braucht es hier keine Tokonoma/ Stellwand, sie stört sogar mehr als sie dort nützt.

Mit dem kleineren Stein gefällt mir deine Präsi schon viel besser, jetzt ist der Wacholder endlich der Chef

Grüße
Rainer

Sanne
Beiträge: 5666
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Tokonoma selbst bauen

Beitrag von Sanne » 31.12.2017, 13:07

mydear hat geschrieben:
30.12.2017, 17:10
Mit dem kleineren Stein gefällt mir deine Präsi schon viel besser, jetzt ist der Wacholder endlich der Chef
Danke Rainer.

Gruß, Sanne

Benutzeravatar
Barbara.B
Beiträge: 13
Registriert: 25.07.2017, 11:23
Wohnort: Lombardei / Italien

Re: Tokonoma selbst bauen

Beitrag von Barbara.B » 15.01.2018, 17:45

Hallo liebe Sanne,

Ich bin neu, sowohl in diesem Forum, als auch im Thema Bonsai!
Ich kann leider keine Bilder von der Entstehung Deiner Tokonoma sehen....Was muß ich da tun ???
Das Thema finde ich sehr faszinierend!

Liebe Grüße
Barbara

Sanne
Beiträge: 5666
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Tokonoma selbst bauen

Beitrag von Sanne » 15.01.2018, 18:11

Barbara.B hat geschrieben:
15.01.2018, 17:45
Ich kann leider keine Bilder von der Entstehung Deiner Tokonoma sehen....Was muß ich da tun ???
Das Thema finde ich sehr faszinierend!
Hallo Barbara,

danke für Dein Interesse. :-D Leider habe ich selbst die Bilder und die Bauanleitung für die Tokonoma auf den ersten beiden Seiten dieses Threads gelöscht sowie zwischendurch auch Bilder von „unerlaubt kopierten“ Rollbildern löschen müssen. Sorry.

Falls Du Fragen zum Bauen hast, kannst Du sie auch hier gerne stellen.

Ciao, Sanne

P.S.: Ich sehe gerade, Du wohnst in Italien. Kennst Du Dich mit dem Versand von Italien nach Deutschland aus? Ich warte seit ca. 5-6 Wochen auf meine Suiseki. Werden die Pakete per DHL oder mit der Post (DPD) geliefert?

Benutzeravatar
Barbara.B
Beiträge: 13
Registriert: 25.07.2017, 11:23
Wohnort: Lombardei / Italien

Re: Tokonoma selbst bauen

Beitrag von Barbara.B » 15.01.2018, 19:01

Liebe Sanne,
Ganz lieben Dank für die schnelle Antwort!
Ich selber bin handwerklich, mit Holz, nicht so versiert! Aber ich habe einen Lieblingsbruder der sich sehr gut mit Holz auskennt!! Und da würden Bilder mehr erklären als Worte 😘 Aber für mich ist das auch noch sehr „ Zukunftsmusik „ .... erstens : wo hin und zweitens : Kompatibilität mit meinem Mann.... Aber träumen darf man allemal 😘

Liebe Grüße
Barbara

Benutzeravatar
Barbara.B
Beiträge: 13
Registriert: 25.07.2017, 11:23
Wohnort: Lombardei / Italien

Re: Tokonoma selbst bauen

Beitrag von Barbara.B » 15.01.2018, 19:06

Hallo liebe Sanne,

Ich habe gerade Deine Frage zum Versand gesehen! Mit dem Versand von Italien nach Deutschland kenne ich mich nicht aus, aber das kann locker diese Zeit in Anspruch nehmen! Ich denke, die Pakete werden mit DHL versendet. War zumindest 1x bei mir so.

Liebe Grüß
Barbara

Sanne
Beiträge: 5666
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Tokonoma selbst bauen

Beitrag von Sanne » 16.01.2018, 18:50

Hallo Barbara,

Du hattest Recht, die „Poste italiane“ versendet die Pakete per DHL. Vorhin konnte ich es beim Paketpostamt abholen, da ich gestern leider in der Zustellzeit nicht zu Hause war.

Das Paket sah ziemlich abenteuerlich aus, aber alle 4 Suiseki sind zum Glück heil geblieben. :-D Bei Gelegenheit mache ich Bilder und zeige sie in meinem Suiseki-Thread.

Ciao, Sanne
Dateianhänge
Paket aus Italien.jpg

Benutzeravatar
tokonoma
Beiträge: 1458
Registriert: 13.02.2011, 12:26
Wohnort: Südbayern

Re: Tokonoma selbst bauen

Beitrag von tokonoma » 16.01.2018, 20:07

Hallo Sanne,

aus der Schachtel kannst Du keine Tokonoma mehr bauen :lol:

Ciao

Rainer
Bonsai Regionalverband Bayern - www.Bonsai-Bayern.de
www.Bonsaifreunde-Holledau.de

Sanne
Beiträge: 5666
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Tokonoma selbst bauen

Beitrag von Sanne » 16.01.2018, 20:23

tokonoma hat geschrieben:
16.01.2018, 20:07
aus der Schachtel kannst Du keine Tokonoma mehr bauen :lol:
Hallo Rainer,

stimmt! :lol: Ich war jedenfalls froh, dass das Paket handlich klein und nicht schwer war.

Ciao, Sanne

Sanne
Beiträge: 5666
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Tokonoma selbst bauen

Beitrag von Sanne » 18.02.2018, 16:57

Hallo zusammen,

heute war schon ein schöner Vorfrühlingstag mit viel Sonnenschein bei ca. 6°C. Da passte das Rollbild mit der Sonne und dem Spatz zu dem Suiseki in menschlicher Gestalt ganz gut.
Diesen Piepmatz habe ich neulich zufällig bei einem An- und Verkaufladen für 2 € gefunden.

Oder gefällt Euch die Variante mit der Beistellpflanze besser?

Gruß, Sanne
Dateianhänge
Vorfrühlingstag.jpg
mit Beisteller.jpg

Antworten