Projekt TOKONOMA

Alles andere was zu Bonsai passt.
Antworten
Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 4907
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:

Re: Projekt TOKONOMA

Beitrag von abardo »

Sehr schick.

... und die nächste Toko machst du dann bestimmt 3m breit, damit der Stereosound wieder stimmt ? :lol:
Grüße, Frank
___________
Keine Prinzipien, keine Parolen - http://BONSAI.ZONE


Benutzeravatar
hwolf
BFF-Autor
Beiträge: 924
Registriert: 17.08.2015, 21:16
Wohnort: Kiel und Steimbke
Kontaktdaten:

Re: Projekt TOKONOMA

Beitrag von hwolf »

Allerdings muss man bei den Vibrationen auch aufpassen, dass das Substrat nicht zu sehr verdichtet ;)
Schöne Arbeit, Rainer!

LG
Heinrich
Soft skills for hard woods.

Sanne
Beiträge: 6004
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Projekt TOKONOMA

Beitrag von Sanne »

tokonoma hat geschrieben:"Ich habe fertig."...Dafür habe ich nun auch 2 Böden gefertigt, der schwarze Boden und ein Tatami Boden. Vieles war nicht geplant und kam erst im Laufe der Zeit dazu.
Hallo Rainer,

die schaut doch gut aus und passt doch farblich gut zu den Boxen. *daumen_new*
Die Idee eines zweiten Wechselbodens mit der Tatamimatte finde ich sehr gut. :-D Hattest Du nicht mal geschrieben, dass die so arg ausfranst? Hast Du die Tatami mit normalem Uhu-Kleber oder mit Holzleim auf eine dünne Platte geklebt?

LG, Sanne

Benutzeravatar
Petra K.
Beiträge: 2897
Registriert: 07.01.2004, 16:37
Wohnort: München

Re: Projekt TOKONOMA

Beitrag von Petra K. »

*lieb* *lieb* *lieb* *lieb* Hallo Rainer, die Tokonoma finde ich super mit dem Tatamimatten Boden. Mir hat auch der dunkle Boden gefallen aber mit dem hellen Boden ist sie einfach wunderschön. Die würde ich sofort adoptieren. Neid Neid macht sich breit *daumen_new*
Grüße aus München
Petra

Benutzeravatar
tokonoma
Beiträge: 1648
Registriert: 13.02.2011, 12:26
Wohnort: Südbayern

Re: Projekt TOKONOMA

Beitrag von tokonoma »

Hallo Freunde der kleinen und feinen Bonsai,

eure Reaktion ist ja überwältigend!!! Danke dafür. Ich dachte schon, die schwarze Tokonoma kommt gar nicht an. Ich habe auch nie geschrieben, was ich im Kopf vorhabe, somit war es eine Überraschung für alle *dance*.

Hallo Petra, da könnte deine Seigen ja gut reinpassen, vielleicht müssen wir uns mal zusammentun. Deine Bäumchen sind aber auch ein Traum. Du hast dafür wunderschöne Displays. Tja, man kann nicht alles haben.
Sanne hat geschrieben:
26.06.2017, 17:19
Hattest Du nicht mal geschrieben, dass die so arg ausfranst? Hast Du die Tatami mit normalem Uhu-Kleber oder mit Holzleim auf eine dünne Platte geklebt.
Hallo Sanne,

Das ist richtig, die Tatamimatte franst leicht. Der Tatamiboden in der ersten Tokonoma ist passgenau geschnitten und ich habe zu wenig Leim verwendet.
Da habe ich dazugelernt.
Hier habe ich als Grundlage eine Schrankrückwand, 3-4 mm dünn. Die weiße Seite ist unten die braune habe ich mit viel Leim vollgepinselt und dann auf die Tatamimatte gedrückt und beschwert. Dann mit einem Teppichmesser exakt am Holz (oder was auch immer das ist) rumgeschnitten. Es franste wieder aus, aber diesmal habe ich eine schwarze Kleberolle 5 cm breit mit Gewebe (die Bühnenbauer zum fixieren der Kabel verwenden) aussen herum geklebt und 2 cm eingefasst (oben).
Das Ding klebt höllisch.

Die Platte habe ich 5 mm kleiner geschnitten als die Innenfläche, das ging ganz locker.

Und nun genieße ich den Abend und trinke einen Rotwein auf euch!

In dem Jahr werde ich keine Tokonoma mehr bauen - versprochen!

Liebe Grüsse

Rainer
Bonsai Regionalverband Bayern - www.Bonsai-Bayern.de
www.Bonsaifreunde-Holledau.de

Benutzeravatar
Petra K.
Beiträge: 2897
Registriert: 07.01.2004, 16:37
Wohnort: München

Re: Projekt TOKONOMA

Beitrag von Petra K. »

Hallo Rainer,
Hallo Petra, da könnte deine Seigen ja gut reinpassen, vielleicht müssen wir uns mal zusammentun. Deine Bäumchen sind aber auch ein Traum. Du hast dafür wunderschöne Displays. Tja, man kann nicht alles haben.
da hast Du recht, :-D man kann nicht alles haben (ich würde es mir aber ein klein wenig wünschen *engel* ). Wir müssen mal einen Fototermin zusammen mit unseren Bäumen, Beisteller, Displays und Tokonomas machen. *dance*
Grüße aus München
Petra

Benutzeravatar
tokonoma
Beiträge: 1648
Registriert: 13.02.2011, 12:26
Wohnort: Südbayern

Re: Projekt TOKONOMA

Beitrag von tokonoma »

Petra K. hat geschrieben:
27.06.2017, 11:20
Wir müssen mal einen Fototermin zusammen mit unseren Bäumen, Beisteller, Displays und Tokonomas machen.
Hallo Petra,
da freue ich mich heute schon drauf!!!
Ich will nur noch mein Display fertig machen. Dann können wir loslegen.

Ciao

Rainer
Bonsai Regionalverband Bayern - www.Bonsai-Bayern.de
www.Bonsaifreunde-Holledau.de

Sanne
Beiträge: 6004
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Projekt TOKONOMA

Beitrag von Sanne »

Danke für die Info wg. der Tatamimatte, Rainer.
Nächste Woche bekomme ich nämlich auch eine von meinem Sohn geschenkt. :-D

In dem neuen BCD-Heft habe ich u.a. gelesen, dass man sich für die BCD-Ausstellung am 28. + 29. Okt. 2017 in Hameln für eine Shohin-Präsentation anmelden kann (siehe Anmeldeformular). Das wäre doch eine sehr gute Gelegenheit für Petra und Dich, Eure Shohin gemeinsam auf dem neuen Display präsentieren zu können. *daumen_new*

LG, Sanne

Benutzeravatar
tokonoma
Beiträge: 1648
Registriert: 13.02.2011, 12:26
Wohnort: Südbayern

Re: Projekt TOKONOMA

Beitrag von tokonoma »

Hallo Sanne,

Petra hat perfekte Bäume und einige Displays. Ich werde da kaum "veredeln / mithalten" können. Aber der Gedanke gefällt mir.

Petra was meinst Du?

Ciao

Rainer
Zuletzt geändert von tokonoma am 29.06.2017, 19:18, insgesamt 1-mal geändert.
Bonsai Regionalverband Bayern - www.Bonsai-Bayern.de
www.Bonsaifreunde-Holledau.de

Benutzeravatar
Petra K.
Beiträge: 2897
Registriert: 07.01.2004, 16:37
Wohnort: München

Re: Projekt TOKONOMA

Beitrag von Petra K. »

Hallo Rainer, der Gedanke würde mir gefallen aber ich nehme an der Aki Ten in Brixen teil und die ist auch gleich anschließend und da wird mir das zu viel. Aber nächstes Jahr soll es ja wieder eine Shohin Ausstellung geben die Wolfgang Meinhardt organisiert. Er hat mich schon angesprochen. Hier könnten wir uns das überlegen :wink:
Grüße aus München
Petra

Benutzeravatar
tokonoma
Beiträge: 1648
Registriert: 13.02.2011, 12:26
Wohnort: Südbayern

Re: Projekt TOKONOMA

Beitrag von tokonoma »

Hallo zusammen,

ein Workshop mit KUNIO KOBAYASHI und Eduardo Rossi (KAZARI) war sehr interressant und hat mich sehr bereichert.
Ich habe im Vorfeld Herrn Kobayashi meine Tokonomas gezeigt. Er meinte die Fenster sollten rund sein und auch die Kanten sollten abgerundet sein.
Auch kann man seiner Meinung nach auf ein Rollbild bei den kleinen Tokonomas verzichten, denn diese sind ein der Größe auch schwer zu finden.

Was mich total verblüffte, dass ihm meine 20 Euro Spar-Tokonoma gut gefallen hat. Leider weiß ich nicht, was er dachte als ich ihm zeigte dass diese aus einem normalen Karton entstanden ist.

Interressant war auch, dass die beiden Herren Bäume. Gefäße und Suiseki unterschiedlich positionieren.

Jetzt muss ich erst mal alles verarbeiten was ich gesehen und gehört habe.

Gute Nacht

Rainer
Dateianhänge
IMG_0393.jpg
IMG_0394.jpg
IMG_0398.jpg
IMG_0401.jpg
IMG_0407.jpg
IMG_0409.jpg
IMG_0410.jpg
IMG_0416.jpg
IMG_0420.jpg
Zuletzt geändert von tokonoma am 24.09.2017, 21:21, insgesamt 1-mal geändert.
Bonsai Regionalverband Bayern - www.Bonsai-Bayern.de
www.Bonsaifreunde-Holledau.de

Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 3174
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Projekt TOKONOMA

Beitrag von mydear »

Aber hallo Rainer- jetzt legst du aber los *clap*

da bin ich ja gespannt was du so alles berichten wirst. Wie bist du an den großen Meister gekommen?

Grüße
Rainer
„I like food and sunshine and wine - preferably all three together.“
Laura Simmons

Benutzeravatar
Odoridori
Freundeskreis
Beiträge: 3393
Registriert: 04.12.2011, 15:46
Wohnort: Südhessen

Re: Projekt TOKONOMA

Beitrag von Odoridori »

Hallo Rainer,

Du hast das richtige gemacht und die Möglichkeit genutzt an einem Workshop
über Präsentation, bei Kunio Kobayashi und Eduardo Rossi teilzunehmen.
Das finde ich klasse und der richtige Weg. Etwas in sich zu investieren, durch Workshops
bringt einem immer weiter. Natürlich waren die Präsentationen unterschiedlich, das wäre auch so gewesen
wenn z.B. Hr. Katagiri, Hr. Shinji Suzuki etc. präsentiert hätte, denn es ist ja auch immer noch
eine Geschmacksache, welche Bäume, welche Akzenpflanzen und Tische man wählt, jeder hat
da doch auch seine Vorlieben. Deshalb es gibt nicht die Bauanleitung zu der perfekten Präsentation.
Die Wirkung und Aussagekraft macht es. Nun lass das alles mal setzen was Du gehört und gesehen
hast. Ich sehe auf einem Bild das Hr. Kobayashi die Enden der Schmuckbänder am Rollbild umknickt.
Das habe ich das erste Mal in diesem Jahr im Hokusai Museum das erste Mal gesehen und gleich zu
ause umgesetzt.

Viele Grüße
Holger
Nichts kann den Menschen mehr stärken,
als das Vertrauen, das man ihm entgegenbringt.
Paul Claudel

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22907
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Projekt TOKONOMA

Beitrag von Heike_vG »

Um diesen Workshop beneide ich Dich, Rainer! Ganz toll, dass Du Dich von einigen der besten Lehrer schulen lassen hast.

Liebe Grüße,
Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Ferry
Beiträge: 1676
Registriert: 28.10.2012, 12:45
Wohnort: Kuala Lumpur · 吉隆坡

Re: Projekt TOKONOMA

Beitrag von Ferry »

Super. Ich freue mich immer wieder über Updates zu diesem Thema in dem von Dir eröffneten Beitrag.
LG,
F.

Antworten