Projekt TOKONOMA

Alles andere was zu Bonsai passt.
Antworten
Benutzeravatar
tokonoma
Beiträge: 1374
Registriert: 13.02.2011, 12:26
Wohnort: Südbayern

Re: Projekt TOKONOMA

Beitrag von tokonoma » 25.09.2017, 21:10

Hallo zusammen,
euer Interesse ist scheinbar groß. Da versuche ich noch ein paar Eindrücke zu vermitteln.

Siehe Infos bei den Boldern.

Ciao

Rainer
Dateianhänge
IMG_0398.jpg
Hier ging es um die Aufteilung der Objekte
IMG_0399.jpg
Und die Theorie dazu
IMG_0411.jpg
Statt Beisteller wurde ein Stein verwendet
IMG_0412.jpg
Dieser dann weit nach links geschoben.
IMG_0415.jpg
Dieser Stein wurde rechts aufgestellt. Links von der Tokonoma blieb der Bereich leer.
IMG_0418.jpg
Eduardo Rossi und Herr Kobayashi verstehen sich offensichtlich sehr gut. Da ist auch eine Harmonie zu spüren.
IMG_0431.jpg
Weiterer Stein mit anderem Rollbild
IMG_0438.jpg
Den "Madonna" Stein hat er links am Fenster präsentiert. Nun blieb die rechte Hälfte leer.
IMG_0448.jpg
und ein anderer Stein
IMG_0442.jpg
Hier geht es um die Harmonie und Gestaltung. Kann jemand japanisch um das zu übersetzen?
Bonsai Regionalverband Bayern - www.Bonsai-Bayern.de
www.Bonsaifreunde-Holledau.de

Sanne
Beiträge: 4767
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Projekt TOKONOMA

Beitrag von Sanne » 26.09.2017, 16:57

Hallo Rainer,

danke für die Bilder von Deinem Workshop. :-D

Mich irritiert ein wenig das Bild mit der Madonna als Stein. Die Fließrichtung geht eher nach links finde ich (sowie das Rollbild mit der Kalligraphie auch nach links geht). Ich hätte die Madonna umgedreht, also die Rückseite davon, so dass dieser Stein nicht mit dem Rücken zum Rollbild steht. Ich hoffe, ich konnte mich verständlich ausdrücken.

Ansonsten bin ich auf der Suche nach so einem Stein in menschlicher Gestalt. Falls Du mal so etwas in der Art findest.?

LG, Sanne

P.S.: Ich kann leider kein japanisch, erkenne nur das Wort Stein. Aber ich kann morgen auch meinen japanischen Kollegen mal danach fragen.

Benutzeravatar
Odoridori
Beiträge: 3097
Registriert: 04.12.2011, 15:46
Wohnort: Südhessen

Re: Projekt TOKONOMA

Beitrag von Odoridori » 27.09.2017, 09:30

Sanne

Mich irritiert ein wenig das Bild mit der Madonna als Stein. Die Fließrichtung geht eher nach links finde ich (sowie das Rollbild mit der Kalligraphie auch nach links geht). Ich hätte die Madonna umgedreht, also die Rückseite davon, so dass dieser Stein nicht mit dem Rücken zum Rollbild steht. Ich hoffe, ich konnte mich verständlich ausdrücken.
*kopfkratz*

Die Madonna schaut doch nach rechts und das Gewand fließt doch auch
nach rechts. Zur Kalligraphie ist zu sagen
Die japanische Leserichtung unterscheidet sich von der "westlichen Leserichtung" darin,
dass man "hinten am Buch" beginnt und sich "nach vorne" durchliest.
Auf den einzelnen Seiten beginnt man rechts oben und liest nach links unten.
Der Stempel des Dichters ist am Ende des Gedichts also links unten.
Hat also mit einer Fließrichtung nichts zu tun.

Wer zeigt den einen Suiseki von der Rückseite?

Das Du Meister Kunio Kobayashi auch noch verbessern möchtest ...

Viele Grüße
Holger
Zuletzt geändert von Odoridori am 27.09.2017, 14:45, insgesamt 2-mal geändert.
Nichts kann den Menschen mehr stärken,
als das Vertrauen, das man ihm entgegenbringt.
Paul Claudel

Benutzeravatar
Ferry
Beiträge: 1583
Registriert: 28.10.2012, 12:45
Wohnort: Kuala Lumpur · 吉隆坡

Re: Projekt TOKONOMA

Beitrag von Ferry » 27.09.2017, 09:59

Hallo Rainer und Sanne,
ich kann die Zeichen zwar lesen und geschätzt zu 95% richtig übersetzen, aber ich kann kein Japanisch, sondern Chinesisch. Die japanischen Kanji-Zeichen (die klassische Schrift) entstammen nämlich vollständig aus dem Chinesischen und die Bedeutung ist fast immer identisch geblieben.
Dateianhänge
2017-09-27 14.47.05.jpg
2017-09-27 14.47.05.jpg (68.93 KiB) 631 mal betrachtet
LG,
F.

Sanne
Beiträge: 4767
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Projekt TOKONOMA

Beitrag von Sanne » 27.09.2017, 17:40

Ferry hat geschrieben:
27.09.2017, 09:59
Hallo Rainer und Sanne,
ich kann die Zeichen zwar lesen und geschätzt zu 95% richtig übersetzen, aber ich kann kein Japanisch, sondern Chinesisch. Die japanischen Kanji-Zeichen (die klassische Schrift) entstammen nämlich vollständig aus dem Chinesischen und die Bedeutung ist fast immer identisch geblieben.
Hallo Fredrik,

danke für's Übersetzen und toll, dass Du chinesisch gelernt hast, *daumen_new* ich habe es leider zum größten Teil wieder verlernt. Von einem Japaner habe ich schon gehört, dass die Bedeutung der japanischen Schriftzeichen dem chinesischen fast identisch ist, nur die Aussprache ist natürlich anders.

LG, Sanne



P.S.:
Odoridori hat geschrieben:
27.09.2017, 09:30
Die Madonna schaut doch nach rechts...
Das Du Meister Kunio Kobayashi auch noch verbessern möchtest ...
Das habe ich gar nicht gesagt oder behauptet. Ich habe lediglich geschrieben, dass ich die Figur anders sehe, dass sie nach links zeigt. In dem Buch „Kazari“ von E. Rossi habe ich diese Figur bereits 2-mal abgebildet gesehen und habe das immer als irritierend empfunden.

Benutzeravatar
Odoridori
Beiträge: 3097
Registriert: 04.12.2011, 15:46
Wohnort: Südhessen

Re: Projekt TOKONOMA

Beitrag von Odoridori » 27.09.2017, 19:28

Sanne
Ich habe lediglich geschrieben, dass ich die Figur anders sehe, dass sie nach links zeigt.
In dem Buch „Kazari“ von E. Rossi habe ich diese Figur bereits 2-mal abgebildet gesehen und
habe das immer als irritierend empfunden.
So eindeutig wie dieser Stein ist!
Da ist nichts was bei diesem Stein irritieren kann. Auch die Kalligraphi
ist von rechts nach links abfallend, Also dem Stein zu gewandt, obwohl das
hier gar keine Rolle spielt.

... und wie kommst Du überhaupt darauf das ein Meister Kunio Kobayashi und Edoardo Rossi,
der das Buch geschrieben hat, einen Suiseki auf der falschen Seite zu präsentieren,
wenn Sie den Kursteilnehmern etwas beibringen wollen?

Ich weiß bei Dir wirklich nicht mehr weiter... wie soll man Dir, die richtige
Sicht beibringen?

Gruss
Holger
Nichts kann den Menschen mehr stärken,
als das Vertrauen, das man ihm entgegenbringt.
Paul Claudel

Benutzeravatar
tokonoma
Beiträge: 1374
Registriert: 13.02.2011, 12:26
Wohnort: Südbayern

Re: Projekt TOKONOMA

Beitrag von tokonoma » 27.09.2017, 21:05

Hallo Sanne,

das Bild mit der Madonna ist schon stimmig. Die Madonne schaut direkt in die Linse meines Fotoapparates. Ich habe ein Bild, wo sich Herr Kobayashi vor der Madonna verneigt. Da kann man den Winkel exakter sehen. Soll ich das einstellen?

Für mich war neu, dass ein Objekt, hier die Madonna, ungefähr diagonal ausgerichtet wurde.
Das passt und schaut gut aus.

Die Madonna umdrehen würde ich nicht. Das wäre als wenn ein Elektomarkt eine. Kaffeevollkautomat von hinten in den Prospekten zeigt :lol:

Und in natura und dreidimensional schaut der Stein echt beeindruckend aus.

Liebe Grüße

Rainer
Bonsai Regionalverband Bayern - www.Bonsai-Bayern.de
www.Bonsaifreunde-Holledau.de

Benutzeravatar
tokonoma
Beiträge: 1374
Registriert: 13.02.2011, 12:26
Wohnort: Südbayern

Re: Projekt TOKONOMA

Beitrag von tokonoma » 27.09.2017, 21:14

Ferry hat geschrieben:
27.09.2017, 09:59
ich kann die Zeichen zwar lesen und geschätzt zu 95% richtig übersetzen,.
Hallo Ferry,
danke für die Übersetzung, das kommt gut hin. Die Pfeile und die Einkreisungen zeigen die Zusammenhänge. Dein Bild mit der Übersetzung spricht alles was die Harmonie betrifft an.

Ciao

Reiner
Bonsai Regionalverband Bayern - www.Bonsai-Bayern.de
www.Bonsaifreunde-Holledau.de

Sanne
Beiträge: 4767
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Projekt TOKONOMA

Beitrag von Sanne » 28.09.2017, 18:21

Odoridori hat geschrieben:
27.09.2017, 09:30
Wer zeigt den einen Suiseki von der Rückseite?
Hallo zusammen,

heute habe ich wieder in dem schönen Buch „Kazari“ geschmökert. U.a. habe ich diese stimmigere menschliche Figur wieder gefunden, die auch von beiden Seiten repräsentabel ist. Sie gefällt mir persönlich viel besser als die „Madonna“.

Auf Seite 90 unter Bild Nr. 10 steht: ...

Auf Seite 90 unter Bild Nr. 11 steht: ...

Auf Seite 91 unter Bild Nr. 12 steht: ...
Die Zitate habe ich sicherheitshalber wieder gelöscht, da mir das mit dem Urheberrecht nicht ganz klar ist, ob das erlaubt ist.
tokonoma hat geschrieben:
27.09.2017, 21:05
das Bild mit der Madonna ist schon stimmig. Die Madonne schaut direkt in die Linse meines Fotoapparates. Ich habe ein Bild, wo sich Herr Kobayashi vor der Madonna verneigt. Da kann man den Winkel exakter sehen. Soll ich das einstellen?
Reiner, zeige gern noch mal ein Bild von der „Madonna“.

Ciao, Sanne
Zuletzt geändert von Sanne am 07.10.2017, 16:52, insgesamt 2-mal geändert.

Sanne
Beiträge: 4767
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Projekt TOKONOMA

Beitrag von Sanne » 28.09.2017, 18:57

.
Zuletzt geändert von Sanne am 28.09.2017, 20:46, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Odoridori
Beiträge: 3097
Registriert: 04.12.2011, 15:46
Wohnort: Südhessen

Re: Projekt TOKONOMA

Beitrag von Odoridori » 28.09.2017, 19:25

Hallo Sanne,

Du musst nicht ablenken. Wir haben von dieser Madonna hier gesprochen.
Die kann nur eine Vorderseite haben, das sieht man,

Im übrigen würde ich Dir dringend empfehlen, die Bilder hier zu löschen
wegen dem Copyright und deren Verletzung, sonst kann das unangenehme Folgen haben.

Na wenigstens liest Du das Buch und machst Dir Gedanken.
Nun musst Du das Buch nur noch verstehen und wir werden solche
Anmerkungen von Dir nie mehr lesen.

Viele Grüße
Holger
Nichts kann den Menschen mehr stärken,
als das Vertrauen, das man ihm entgegenbringt.
Paul Claudel

Sanne
Beiträge: 4767
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Projekt TOKONOMA

Beitrag von Sanne » 28.09.2017, 19:40

Odoridori hat geschrieben:
28.09.2017, 19:25
Hallo Sanne,

Du musst nicht ablenken. Wir haben von dieser Madonna hier gesprochen.
Die kann nur eine Vorderseite haben, das sieht man,

Im übrigen würde ich Dir dringend empfehlen, die Bilder hier zu löschen
wegen dem Copyright und deren Verletzung, sonst kann das unangenehme Folgen haben.

Na wenigstens liest Du das Buch und machst Dir Gedanken.
Nun musst Du das Buch nur noch verstehen und wir werden solche
Anmerkungen von Dir nie mehr lesen.

Viele Grüße
Holger
Mehr an Arroganz geht nicht. :lol:

Benutzeravatar
Odoridori
Beiträge: 3097
Registriert: 04.12.2011, 15:46
Wohnort: Südhessen

Re: Projekt TOKONOMA

Beitrag von Odoridori » 28.09.2017, 19:50

Hallo Sanne,

das mit Copyright ist völliger ernst und es kann ganz unangenehm werden
und ist im BFF übrigens auch verboten. Oder hast Du die Erlaubnis diese Bilder hier
einzustellen?

Im übrigen weisst Du ja was ich von deinen Beiträgen halte *nenene*

Viele Grüße
Holger
Nichts kann den Menschen mehr stärken,
als das Vertrauen, das man ihm entgegenbringt.
Paul Claudel

Sanne
Beiträge: 4767
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Projekt TOKONOMA

Beitrag von Sanne » 28.09.2017, 19:57

Odoridori hat geschrieben:
28.09.2017, 19:50
das mit Copyright ist völliger ernst und es kann ganz unangenehm werden
und ist im BFF übrigens auch verboten. Oder hast Du die Erlaubnis diese Bilder hier
einzustellen?
Ich hatte schon mal z.B. bei der BONSAI-ART die Erlaubnis bekommen, ein Bild einzustellen, aber nur mit dem Vermerk, dass es von der BA und auf welche Seite das Bild gezeigt wurde. Das habe ich hiermit berücksichtigt.
Odoridori hat geschrieben:Im übrigen weisst Du ja was ich von deinen Beiträgen halte *nenene*
dito

Benutzeravatar
Odoridori
Beiträge: 3097
Registriert: 04.12.2011, 15:46
Wohnort: Südhessen

Re: Projekt TOKONOMA

Beitrag von Odoridori » 28.09.2017, 20:06

*crazy* Sanne nochmal,

hast Du die Erlaubnis vom Autor des Buches oder vom Verlag,
wenn nicht dann lösche die Bilder, denn Du verletzt das Urheberrecht.

Ist das so schwer zu verstehen?

Ich hab dich lieb *crazy*

Gruss
Holger
Zuletzt geändert von Odoridori am 28.09.2017, 21:34, insgesamt 1-mal geändert.
Nichts kann den Menschen mehr stärken,
als das Vertrauen, das man ihm entgegenbringt.
Paul Claudel

Antworten