Ärger mit dem Gartenschlauch

Alles andere was zu Bonsai passt.
Benutzeravatar
MarionS
Freundeskreis
Beiträge: 1971
Registriert: 17.06.2007, 11:32
Wohnort: Krefeld

Ärger mit dem Gartenschlauch

Beitrag von MarionS » 04.06.2017, 17:55

Hi, @all,

ich benutze ein G*rdena Schlauchsystem, das mich zur Zeit rasend macht - ich krieg es nicht dicht!

Am Schlauchende ist ein Schlauchverbinder aufgeschraubt, in den ich eine Brause einstecke. Dieser Schlauchverbinder ist eine Schwachstelle, die ich einfach nicht dicht kriege. Beim Gießen ist hier wohl zuviel Bewegung drauf. Ich versuche schon, den Zug zu vermindern, indem ich den Schlauch mit der anderen Hand festhalte.

Blöderweise arbeite ich damit im Treppenhaus und der Nachbar springt im Dreieck, wenn ich da in er morgendlichen Eile Pfützen hinterlasse. Okay, in der Wohnung bin ich da selber nicht scharf drauf :-D

Der Schlauch wird in den Schlauchverbinder eingesteckt und festgeschraubt.
Ich habe jetzt schon das Schlauchende gekappt, vorher das Ganze geputzt (war irgendwie glitschig im Schlauch) und außen auch etwas Gaffa drumgewickelt für mehr Grip und Druck auf dem Schlauch. Aber ich kriegs nicht dicht.
Davor hat es jahrelang gehalten (mit ein bisschen Isolierband).
So grob überlegt könnte das Ganze 8 Jahre alt sein. Das ist in der Wohnung, praktisch keine Sonneneinstrahlung, und wenn ich nicht gerade gieße, ist auch kein Druck drauf.

Habt ihr Tipps für mich? Ist der Schlauch vielleicht zu alt?
Gruß,
MarionS

Liebhaber des Raumübergreifenden Großgrüns

Benutzeravatar
Bonsai-Abbing
Beiträge: 2609
Registriert: 30.12.2012, 14:31
Wohnort: Münsterland
Kontaktdaten:

Re: Ärger mit dem Gartenschlauch

Beitrag von Bonsai-Abbing » 04.06.2017, 17:58

Lässt sich der Schlauchverbinder austauschen? Wenn dort Dichtungen vorhanden sind, bilden sich irgendwann Haarrisse und Risse. Dann muss der Dichtungsring getauscht werden.
Liebe Grüße
Frank *up*

Meine Bonsai-Video's

Benutzeravatar
MarionS
Freundeskreis
Beiträge: 1971
Registriert: 17.06.2007, 11:32
Wohnort: Krefeld

Re: Ärger mit dem Gartenschlauch

Beitrag von MarionS » 04.06.2017, 18:11

Nee, an der Stelle ist nur Plaste.
Das ist ein Rohrstück, das in den Schlauch kommt, und außen schraubt man dann eine Manschette fest und presst den Schlauch auf das Rohr.
Gruß,
MarionS

Liebhaber des Raumübergreifenden Großgrüns

Benutzeravatar
Bonsai-Abbing
Beiträge: 2609
Registriert: 30.12.2012, 14:31
Wohnort: Münsterland
Kontaktdaten:

Re: Ärger mit dem Gartenschlauch

Beitrag von Bonsai-Abbing » 04.06.2017, 18:23

Beim Klempnerbedarf gibt es Hanf- oder PTFE Band, damit lassen sich solche Leckstellen evt. abdichten.
Liebe Grüße
Frank *up*

Meine Bonsai-Video's

Benutzeravatar
MarionS
Freundeskreis
Beiträge: 1971
Registriert: 17.06.2007, 11:32
Wohnort: Krefeld

Re: Ärger mit dem Gartenschlauch

Beitrag von MarionS » 04.06.2017, 18:25

Gewindeband, dieses komische weiße Zeug? Müsste ich noch irgendwo haben...

Edit: ich fürchte, das krieg ich an die Stelle nicht hingefummelt...
Gruß,
MarionS

Liebhaber des Raumübergreifenden Großgrüns

Benutzeravatar
Thorsten1504
Beiträge: 1946
Registriert: 12.02.2014, 21:20
Wohnort: Münster /NRW

Re: Ärger mit dem Gartenschlauch

Beitrag von Thorsten1504 » 04.06.2017, 18:31

Hallo Marion,

mach doch mal ein Foto, damit man sich das besser vorstellen kann.

Sehe ich das richtig, das wir nicht von einem normalen Gardena "Schnüffelstück" , wo die Brause draufgesteckt wird, reden???
Dann würde ich mir einfach für 4 Euro im Baumarkt ein neues holen.
Denn nach 8 Jahren dürfen die auch mal undicht werden. :)

Gruß

Thorsten *wink*

Benutzeravatar
MarionS
Freundeskreis
Beiträge: 1971
Registriert: 17.06.2007, 11:32
Wohnort: Krefeld

Re: Ärger mit dem Gartenschlauch

Beitrag von MarionS » 04.06.2017, 19:30

Naja, ein was-halt-so-zwischen-Schlauch-und-Brause-kommt-Stück. Ich habs auch googeln müssen.

Wobei mir einfällt, dass ich das Problem an beiden Enden des Schlauches habe, ich hatte ihn nämlich umgedreht, und prompt fing das andere Ende, das bisher dicht war, nach kurzer Zeit auch an zu lecken. Es sickert neben dem Schlauch raus.
Ich wollt jetzt nicht einfach los und neues Zeug holen... vielleicht gibts da ja einen Trick oder ich mach was falsch.
2016-06-04 Schlauchverbinder.jpg
Schlauchverbinder
2016-06-04 Schlauchverbinder.jpg (23.75 KiB) 1691 mal betrachtet
Zur Illustration, so sieht das Ende auch bei dem Schlauchverbinder aus:
2016-06-04 Manschette Raparator.jpg
Reparator
2016-06-04 Manschette Raparator.jpg (18.78 KiB) 1691 mal betrachtet
Gruß,
MarionS

Liebhaber des Raumübergreifenden Großgrüns

Benutzeravatar
Anja M.
Beiträge: 5803
Registriert: 05.01.2004, 17:52
Wohnort: Hamburg NW

Re: Ärger mit dem Gartenschlauch

Beitrag von Anja M. » 04.06.2017, 19:47

Ich hab nach Jahr und Tag das Problem, daß die Dichtung an den Gegenstück auf ist. Das ist es bei dir aber definiv nicht, oder?
73 Anja

Benutzeravatar
Hanno
Beiträge: 899
Registriert: 06.01.2004, 19:07
Wohnort: im Gäu / BW

Re: Ärger mit dem Gartenschlauch

Beitrag von Hanno » 04.06.2017, 20:05

Die "Krallen" am Anschluss-Stück haben sich in den Schlauch eingedrückt.
Alten Schläuche werden gern spröde und unflexibel und die Eindrücke bleiben.
Und wenn Du dann beim Rein- und Rausmachen nicht genau die alte Stellung triffst, bleiben dazwischen Lücken, wo das Wasser raus kann.
Schneid doch vom Schlauchende mal ein paar Zentimeter ab.
Hat bei mir geholfen . . .

Benutzeravatar
Erwin
Freundeskreis
Beiträge: 2983
Registriert: 03.03.2005, 19:01
Kontaktdaten:

Re: Ärger mit dem Gartenschlauch

Beitrag von Erwin » 04.06.2017, 21:20

auf dem ersten Bild sitzt der Schlauch schief im Anschluss, das reicht schon für ein Leck. Wie Hanno schon sagte, ein Stückchen (GERADE) abschneiden und wieder aufschieben. Wenn man das Ende mit einem Feuerzeug o. ä. etwas warm macht, wird der Schlauch elastischer und lässt sich ganz aufschieben. Sollte eigentlich funktionieren.

Erwin

Benutzeravatar
MarionS
Freundeskreis
Beiträge: 1971
Registriert: 17.06.2007, 11:32
Wohnort: Krefeld

Re: Ärger mit dem Gartenschlauch

Beitrag von MarionS » 04.06.2017, 21:41

Ich bin mir eigentlich relativ sicher, dass es an der Schlauchverbindng ist, da dort das Wasser unten raussickert und nicht in der Mitte, wo die Brause ansetzt.

Im Moment weiß ich nicht mehr, wo ich ein Schlauchstück abgeschnitten hatte, ob an diesem Ende oder dem anderen... aber sind eh beide undicht.

Das Lustige ist: jetzt, wo ich das ausprobieren will, läuft nix aus. Bestimmt spätestens Dienstag, wenn ich in Eile vor der Arbeit wieder gießen will *augenroll*
Gruß,
MarionS

Liebhaber des Raumübergreifenden Großgrüns

Benutzeravatar
espanna
Freundeskreis
Beiträge: 1366
Registriert: 26.09.2014, 14:03
Wohnort: Bremen

Re: Ärger mit dem Gartenschlauch

Beitrag von espanna » 04.06.2017, 21:45

Hallo Marion,

Hanno und Erwin haben schon das geschrieben was ich auch empfehlen (Stückchen abschneiden) wollte. Eine Sache noch;
-die grünen Schläuche sind die günstigsten und hast oft Stress mit. Da würde ich die Besseren bevorzugen, hält besser, ist flexiebler und können Wärme und Kälte besser ab.
Gruß!

László

Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 4598
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:

Re: Ärger mit dem Gartenschlauch

Beitrag von abardo » 04.06.2017, 22:42

Erwin hat hier den richtigen Tipp. Den Schlauch gerade abschneiden. Und zwar nicht mit einem Messer oder irgendwas, was "sägt", sondern einen sauberen Schnitt mit einer grossen, scharfen Haushaltschere.

Das Endstück sieht noch völlig ok aus. Mit dem Tape oder anderen Bändern machst du die Sache auch nur schlimmer.

Auch László hat recht, die orange/grauen Schläuche sind besser, die orange/schwarzen die Besten. Bei den Grünen hängen nach dem Schnitt oft noch die Fäden raus, die auch exakt abschneiden.
Grüße, Frank
___________
Keine Prinzipien, keine Parolen - http://BONSAI.ZONE

Benutzeravatar
Frau Chen
Freundeskreis
Beiträge: 230
Registriert: 05.12.2013, 22:10
Wohnort: Zwischen Rheinland und Ruhrgebiet

Re: Ärger mit dem Gartenschlauch

Beitrag von Frau Chen » 04.06.2017, 23:26

Hallo Marion,

ich kann mich nur meinen Vorrednern anschließen - das Problem ist der Schlauch - das hatte ich auch so. Der Schlauch vom Discounter, den Du oben zeigst, ist nach Paar Jahren an den Anschlußstellen auch nach mehrmaligem Abschneiden nicht dicht zu kriegen. Mit dem Original Schlauch von G****a hab ich dieses Problem nicht. Nur einmal war nach Jahren die Dichtung vom Verbindungsstück spröde, die kann man aber nachkaufen.

Gruß, Ursula
Es gibt nichts was es nicht gibt

Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 2777
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Ärger mit dem Gartenschlauch

Beitrag von mydear » 05.06.2017, 00:28

Hallo Marion,

die gleichen Probleme hatte ich auch. Abschneiden des Schlauches half nur noch vorübergehend, je älter und spröder der Schlauch wurde.
Abhilfe:
1. neuer, hochwertigerer Schlauch
2. deinen Schlauchverbinder gibt es auch mit Metall-Schraubstück statt dem weißen Plastik-Schraubring. Damit kann der Schlauch besser und fester verschraubt werden, ist mir seitdem nicht mehr abgegangen. Den Schraubring gibt es leider nicht einzeln, deshalb komplett neu kaufen.

Ich würde an deiner Stelle Schlauch und Schlauchverbinder ersetzen.

Liebe Grüße, Rainer

Antworten