Plaudereck für: Die Ulmen-Freaks, ein Langzeitprojekt oder Ulmenselbsthilfegruppe

Alles andere was zu Bonsai passt.
Antworten
Benutzeravatar
chris-git@rre
Freundeskreis
Beiträge: 4298
Registriert: 19.06.2011, 16:01
Kontaktdaten:

Re: Plaudereck für: Die Ulmen-Freaks, ein Langzeitprojekt oder Ulmenselbsthilfegruppe

Beitrag von chris-git@rre » 09.09.2017, 20:41

Hallo Selene,
Selene Kissbeck hat geschrieben:
09.09.2017, 20:03

Schau mal hier:
viewtopic.php?f=9&t=45209
Da siehst du die ersten Schritte von den gleiche sibirischen Ulmen, wie wir sie haben. Gut zu gebrauchen als Vorbildfunktion. *daumen_new*

Du kannst auch unter "Gestaltung" einen Thread für deine Ulme eröffnen und dir helfen lassen.

Gruß
Selene
Hallo Selene,
Du hast ja hier meine Ulmen verlinkt.
Ich muss dazu noch etwas sagen.
Ich habe sie im April umgetopft, zu diesem Zeitpunkt waren sie schon voll im Laub.

Ich hatte das Gefühl, das sie den Sommer über nicht so gut gewachsen sind wie meine anderen Sibirischen Ulmen die ich früher im Frühling umgetopft hatte.
Aber das Wachstum war noch OK.

Ich habe noch eine andere Sibirische Ulme jetzt im Spätsommer umgetopft.
Da sind auch bei mir einige Blätter gelb geworden.
Ich habe sie daraufhin mehrere Tage unter einer Plastiktüte im Schatten gehalten.
Jetzt hat sie sich wieder gefangen.
Vielleicht war ich auch etwas zu früh drann für mein Klima hier.

Ich bin nicht mehr so ganz von dem Spätsommer/ Herbstumtopfen überzeugt.
Wollte das nur noch mal sagen.
lg chris-git@rre

*Bilder sagen mehr als 1000 Worte*

Benutzeravatar
Selene Kissbeck
Beiträge: 214
Registriert: 30.05.2017, 15:15
Wohnort: Köln / Leverkusen

Re: Plaudereck für: Die Ulmen-Freaks, ein Langzeitprojekt oder Ulmenselbsthilfegruppe

Beitrag von Selene Kissbeck » 09.09.2017, 21:09

Danke Chris,
der richtige Zeitpunkt zum Umtopfen ist auch immer ein bisschen Glückssache, finde ich.
Man weiß ja nie so ganz sicher, wie das Wetter sich entwickelt. In diesem Sommer sowieso nicht.

Meine sibirische Ulme habe ich am 3. September umgetopft und die Wurzeln geschnitten.

So sah meine Ulme bei ihrer Ankunft aus:
viewtopic.php?f=9&t=45824#p502901

Etwa zwei Wochen nach der Ankunft habe ich sie obenherum etwas ausgelichtet und dann gut gedüngt und fröhlich wachsen lassen.

Nach der Aktion am 03. September hat sie untenherum drei gelbe Blätter bekommen aber nun scheint sie sich beruhigt zu haben.
Das Astwerk werde ich im laublosen Zustand vermutlich weiter auslichten und drahten.

Gruß aus Köln
Selene
Dateianhänge
03.09.2017.sibirische Ulme.vor.Wuzelschnitt.jpg
03.09.2017 Ulme mit Neuzuwachs und bereits gelockertem Wurzelballen. Etliche Wurzeln sind kreisrund gewachsen.
03.09.2017.sibirische Ulme.nach.Schnittmaßnahmen.jpg
03.09.2017 Ulme mit leicht eingekürzten Trieben und vorsichtig bearbeiteten Wurzelballen.

Benutzeravatar
chris-git@rre
Freundeskreis
Beiträge: 4298
Registriert: 19.06.2011, 16:01
Kontaktdaten:

Re: Plaudereck für: Die Ulmen-Freaks, ein Langzeitprojekt oder Ulmenselbsthilfegruppe

Beitrag von chris-git@rre » 09.09.2017, 21:15

Hallo Selene,
schön zu hören.
Schöne Ulme und wie es scheint mit gutem Wurzelansatz. *daumen_new*
lg chris-git@rre

*Bilder sagen mehr als 1000 Worte*

Benutzeravatar
Selene Kissbeck
Beiträge: 214
Registriert: 30.05.2017, 15:15
Wohnort: Köln / Leverkusen

Re: Plaudereck für: Die Ulmen-Freaks, ein Langzeitprojekt oder Ulmenselbsthilfegruppe

Beitrag von Selene Kissbeck » 09.09.2017, 21:25

Danke Chris,
beim Schneiden der Wurzeln habe ich geschwitzt wie im Hochsommer, hat aber gut funktioniert.
Bin happy mit meiner Kleinen und gespannt, wie sie kommendes Jahr austreibt. Aber erst mal steht uns Herbst und Winter bevor.

Lieben Gruß
Selene

Benutzeravatar
Christian Pilka
Beiträge: 93
Registriert: 25.08.2017, 19:31
Wohnort: Hatzfeld - Reddighausen

Re: Plaudereck für: Die Ulmen-Freaks, ein Langzeitprojekt oder Ulmenselbsthilfegruppe

Beitrag von Christian Pilka » 10.09.2017, 19:37

Selene Kissbeck hat geschrieben:
09.09.2017, 20:03
Christian Pilka hat geschrieben:
09.09.2017, 19:31
Ich als Anfänger habe etwas angst was falsch zumachen
Verstehe ich gut!
Ging mir anfangs genauso, aber nachdem ich das gesamte Forum ( na ja fast) durch gelesen habe, bin ich sicherer geworden.
Was gut hilft, ist, sich Dokumentationen von ähnlichen Bonsai, wie man selber hat, von vorne bis hinten zu verfolgen. Aus den Kommentaren und Fotos über die Jahre lernt man viel.

Schau mal hier:
viewtopic.php?f=9&t=45209
Da siehst du die ersten Schritte von den gleiche sibirischen Ulmen, wie wir sie haben. Gut zu gebrauchen als Vorbildfunktion. *daumen_new*

Du kannst auch unter "Gestaltung" einen Thread für deine Ulme eröffnen und dir helfen lassen.

Gruß
Selene
Hallo Danke für die Tipps.....meine lasse ich erstmal in Ruhe und werde mich der weilen einlesen *daumen_new*
Liebe Grüße an alle *dance*

Benutzeravatar
Christian Pilka
Beiträge: 93
Registriert: 25.08.2017, 19:31
Wohnort: Hatzfeld - Reddighausen

Re: Plaudereck für: Die Ulmen-Freaks, ein Langzeitprojekt oder Ulmenselbsthilfegruppe

Beitrag von Christian Pilka » 10.09.2017, 19:41

Maddin.678 hat geschrieben:
09.09.2017, 19:59
Christian Pilka hat geschrieben:
09.09.2017, 19:31
Ich als Anfänger habe etwas angst was falsch zumachen :)
Mir geht's genau so :) Meine hat jetzt unten rum viele gelbe Blätter bekommen und teilweise welche verloren, aber bis zum Winter muss sie noch durchhalten *pray*
Wird schon passen!
Ich denke, ich Topfe im Frühjahr um...so habe auch ich noch etwas zeit zu wachsen *les* *confused3*
Liebe Grüße an alle *dance*

Benutzeravatar
Gatze
Beiträge: 246
Registriert: 29.08.2016, 12:52
Wohnort: Wien

Re: Plaudereck für: Die Ulmen-Freaks, ein Langzeitprojekt oder Ulmenselbsthilfegruppe

Beitrag von Gatze » 10.09.2017, 22:30

Hi
@ selene: wie viel hast du an der Ulme gestaltungstechnisch schon gemacht? Ich finde die sieht wesentlich besser aus als meine...
Grüße Magda

Geduld ist die Kunst nur langsam wütend zu werden.

Benutzeravatar
Selene Kissbeck
Beiträge: 214
Registriert: 30.05.2017, 15:15
Wohnort: Köln / Leverkusen

Re: Plaudereck für: Die Ulmen-Freaks, ein Langzeitprojekt oder Ulmenselbsthilfegruppe

Beitrag von Selene Kissbeck » 11.09.2017, 09:44

Hallo Magda,

Etwa zwei Wochen nach der Ankunft habe ich obenherum etwa 5 Ästchen entfernt, die nach innen wuchsen oder dicht neben einem anderen Ast entsprangen. Ansonsten alle Triebe ungekürzt gelassen.
Dann Biogold-Brocken aufgelegt, mit mineralischen Flüssigdünger gedüngt und fröhlich wachsen lassen. Drei Triebe wuchsen daraufhin irre lang. Einige Triebe (bei denen wo ich mir unsicher war, ob ich sie an der Basis entfernen soll) habe ich leicht mit Draht in eine bessere Richtung abgespannt, damit in die Mitte mehr Licht und Luft kam.

Am 3. September kam dann die finale Wurzellockerung mit nachfolgendem Schnitt.
An diesem Termin habe ich auch die irre lang gewachsenen Triebe eingekürzt.

Jetzt steht die Ulme gut mit Dünger gefüttert in einem Teichpflanzenkorb und wartet sehnsüchtig auf wärmeres Wetter.

Liebe Grüße
Selene

Benutzeravatar
Gatze
Beiträge: 246
Registriert: 29.08.2016, 12:52
Wohnort: Wien

Re: Plaudereck für: Die Ulmen-Freaks, ein Langzeitprojekt oder Ulmenselbsthilfegruppe

Beitrag von Gatze » 11.09.2017, 09:51

Hi
Danke! Bei mir ist leider nicht wirklich viel zu erkennen in welche Richtung es einmal gehen wird. Nach langem überlegen habe ich mir vorgenommen im Frühling abzumoosen und dann im Juni stark zurück zu schneiden...
Grüße Magda

Geduld ist die Kunst nur langsam wütend zu werden.

Claus72
Beiträge: 107
Registriert: 07.12.2010, 12:37
Wohnort: 85276 Pfaffenhofen

Re: Plaudereck für: Die Ulmen-Freaks, ein Langzeitprojekt oder Ulmenselbsthilfegruppe

Beitrag von Claus72 » 12.09.2017, 21:16

Hallo zusammen,

die Sammelbestellung aus Enger für unseren Arbeitskreis (Bonsaifreunde Holledau) ist heute angekommen. Die Bäume werden bei unserem nächsten Treffen Anfang Oktober per Losverfahren unseren Ulmen-Teilnehmern zugeteilt.

Schöne Grüße,
Claus
IMG_20170912_182403.jpg
Sammelbestellung aus Enger

Michael 86
Beiträge: 1213
Registriert: 08.10.2016, 09:00
Wohnort: Saarland

Re: Plaudereck für: Die Ulmen-Freaks, ein Langzeitprojekt oder Ulmenselbsthilfegruppe

Beitrag von Michael 86 » 12.09.2017, 21:41

Super. Da wären wir ja schon bei über 50 Exemplaren
Grüße Michael :)

Benutzeravatar
Christian Pilka
Beiträge: 93
Registriert: 25.08.2017, 19:31
Wohnort: Hatzfeld - Reddighausen

Re: Plaudereck für: Die Ulmen-Freaks, ein Langzeitprojekt oder Ulmenselbsthilfegruppe

Beitrag von Christian Pilka » 13.09.2017, 16:54

*iik* *iik* *iik* Aahhh komme gerade nachhause fliegen die Bonsais im Garden rum 😱😱 einer war sammt Erde raus aus der Schale 😱😱😱 Habe sie jetzt erstmal an einer Wind geschützten stelle in Sicherheit gebracht....😱😱😱 ist richtig Windig draußen 😱😱
Klasse so viele die mitmachen!
Liebe Grüße an alle *dance*

Benutzeravatar
tokonoma
Beiträge: 1322
Registriert: 13.02.2011, 12:26
Wohnort: Südbayern

Re: Plaudereck für: Die Ulmen-Freaks, ein Langzeitprojekt oder Ulmenselbsthilfegruppe

Beitrag von tokonoma » 13.09.2017, 19:57

Claus72 hat geschrieben:
12.09.2017, 21:16
die Sammelbestellung aus Enger für unseren Arbeitskreis (Bonsaifreunde Holledau) ist heute angekommen.
Hallo Claus,

dann bin ich schon mal gespannt welchen mir das Los zuteilt.

Ciao

Rainer
Bonsai Regionalverband Bayern - www.Bonsai-Bayern.de
www.Bonsaifreunde-Holledau.de

Benutzeravatar
Asya
Beiträge: 263
Registriert: 27.07.2012, 00:14

Re: Plaudereck für: Die Ulmen-Freaks, ein Langzeitprojekt oder Ulmenselbsthilfegruppe

Beitrag von Asya » 13.09.2017, 22:48

Hallo ,
kann ich auch noch mitmachen ?

Grüße
Wer den Weg der Wahrheit geht
Stolpert nicht.

Michael 86
Beiträge: 1213
Registriert: 08.10.2016, 09:00
Wohnort: Saarland

Re: Plaudereck für: Die Ulmen-Freaks, ein Langzeitprojekt oder Ulmenselbsthilfegruppe

Beitrag von Michael 86 » 14.09.2017, 04:16

Klar Asya.

Hast du alle Infos, die du brauchst?
Grüße Michael :)

Antworten