Auf dem Weg zum Rohling

Alles andere was zu Bonsai passt.
Antworten
Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 3228
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Auf dem Weg zum Rohling

Beitrag von bock » 06.06.2019, 18:12

Moin Sanne,

der "Marterpfahl" erreicht 32 cm über Schalenrand. Die Kronenkontour hat noch nichts mit der angestrebten Sihouette gemeinsam, da soll noch was passieren.
Und ich bin sowohl was Totholz betrifft als auch mit Eiben blutiger Anfänger. Aber ab geht ja immer noch.

Momentan denke ich mir die Eibe in etwa so:
Eibe_Ziel.jpg
Phantasie
Eibe_Ziel.jpg (444.92 KiB) 806 mal betrachtet
Hauptsache sie arbeitet weiter mit.
:-D

Moin Manfred,

ja, Spätschaden könnte auch eine Rolle spielen...
Tut mir leid für deine Eichen!
:(
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 3228
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Auf dem Weg zum Rohling

Beitrag von bock » 07.06.2019, 22:58

Moin!

Heute war der Babywald dran, die Thuja wurde zu mächtig:
20190607_b.jpg
20190607_b.jpg (275.84 KiB) 764 mal betrachtet
20190607_d.jpg
2019
(Juni)
20190607_d.jpg (225.67 KiB) 764 mal betrachtet


Und weil ich gerade in Gange war, habe ich die Rotbuche auch noch etwas reduziert, die Kallusbildung soll aber nicht zu sehr gebremst werden:
20190607_a.jpg
20190607_a.jpg (222.61 KiB) 764 mal betrachtet
20190607_b.jpg
2019
(Juni)
20190607_b.jpg (221.42 KiB) 764 mal betrachtet


Und zum Schluß der Weißdorn - er war mir immernoch zu hochbeinig:
20190607_a.jpg
20190607_a.jpg (282.51 KiB) 764 mal betrachtet
20190607_b.jpg
2019
(Juni)
20190607_b.jpg (130.21 KiB) 764 mal betrachtet

Kommentar meiner Frau:

*iik*

:lol:



Frohe Pfingsten!
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 3228
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Auf dem Weg zum Rohling

Beitrag von bock » 19.06.2019, 08:26

Moin!

Die Liste im ersten Beitrag habe ich mal auf den aktuellen Stand gebracht, und inzwischen auch ein paar meiner Rohlinge.

Die Azalee schwächelt etwas, ich nehme an, das Leitungswasser ist ihr doch etwas zu hart - und zu häufig...
Aber immerhin hat sie auch dieses Jahr ein paar Blüten hervorgebracht. Ich versuche, die Pflege zu verbessern.
20190617_a.jpg
20190617_a.jpg (233.7 KiB) 682 mal betrachtet
20190617_b.jpg
20190617_b.jpg (272.02 KiB) 682 mal betrachtet

Birke #9 hat eine Problemstelle am zweiten Astabgang, also eingekürzt:
20190617_a.jpg
20190617_a.jpg (247.56 KiB) 682 mal betrachtet
20190617_c.jpg
20190617_c.jpg (256.51 KiB) 682 mal betrachtet

Weil jetzt der abgespannte Ast den Stamm verdeckt noch ein Bild von der anderen Seite:
20190617_b.jpg
20190617_b.jpg (249.47 KiB) 682 mal betrachtet


Eine Blutbuche ist bei uns eingezogen, muss erstmal etwas gepäppelt werden. Steht in Gartenerde, bisher vermutlich zu dunkel und viel zu nass, könnte ein etwa fünfjähriger Sämling sein.
Vier Crassula-Stecklinge (bzw. -Gruppen) versuche ich seit 2011 zu "erziehen":
ad20190618_a.jpg
#1, #4
ad20190618_a.jpg (212.97 KiB) 682 mal betrachtet
bc20190618_a.jpg
#2, #3
bc20190618_a.jpg (201.51 KiB) 682 mal betrachtet

und nach Rückschnitt:
ad20190618_b.jpg
ad20190618_b.jpg (171.76 KiB) 682 mal betrachtet
bc20190618_b.jpg
bc20190618_b.jpg (197.68 KiB) 682 mal betrachtet

:-D
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 3228
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Auf dem Weg zum Rohling

Beitrag von bock » 19.06.2019, 08:42

Die Felsenbirne habe ich auch zurückgeschnitten, aber aus unerfindlichen Gründen nicht abgelichtet...
Also weiter mit der Hasel:
20190617_a.jpg
20190617_a.jpg (187.7 KiB) 681 mal betrachtet
20190617_b.jpg
20190617_b.jpg (190.59 KiB) 681 mal betrachtet


Jadebaum:

20190618_a.jpg
20190618_a.jpg (212.63 KiB) 681 mal betrachtet
20190618_b.jpg
20190618_b.jpg (216.13 KiB) 681 mal betrachtet
20190618_a.jpg
20190618_a.jpg (239.87 KiB) 681 mal betrachtet
20190618b.jpg
20190618b.jpg (206.09 KiB) 681 mal betrachtet

20190618_a.jpg
20190618_a.jpg (221.55 KiB) 681 mal betrachtet
20190618_b.jpg
20190618_b.jpg (205.01 KiB) 681 mal betrachtet
20190618_a.jpg
20190618_a.jpg (199.37 KiB) 681 mal betrachtet
20190618_b.jpg
20190618_b.jpg (176.25 KiB) 681 mal betrachtet
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 3228
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Auf dem Weg zum Rohling

Beitrag von bock » 19.06.2019, 08:51

Der Katsurabaum hat unter Spätfrost gelitten, inzwischen wächst er aber wieder gut.
Nach Entfernung der nicht ausgetriebenen Äste bekam er daher eine "Erstgestaltung".
Bis dahin musste er schon eine Woche im Fußbad stehen:
20190616_a.jpg
20190616_a.jpg (270.36 KiB) 682 mal betrachtet
20190616_b.jpg
20190616_b.jpg (275.5 KiB) 682 mal betrachtet


Den Pfaffenhut hatte ich auch mit zum AK "Bonsai in Holstein", dort etwas zurückgeschnitten (siehe Thema "Gabis Beisteller...")
20190615_a.jpg
20190615_a.jpg (278 KiB) 682 mal betrachtet
20190615_b.jpg
20190615_b.jpg (271.94 KiB) 682 mal betrachtet


Ein Rosmarin steht auch auf dem Regal:
20190617_a.jpg
20190617_a.jpg (410.17 KiB) 682 mal betrachtet
20190617_b.jpg
20190617_b.jpg (331.4 KiB) 682 mal betrachtet
Blüte2019_a.jpg
Blüte2019_a.jpg (160.94 KiB) 682 mal betrachtet


Der männliche Sanddorn schwächelt, den weiblichen habe ich zurückgeschnitten:
20190617_a.jpg
20190617_a.jpg (332.77 KiB) 682 mal betrachtet
20190617_b.jpg
20190617_b.jpg (290.36 KiB) 682 mal betrachtet
Frucht1.jpg
Frucht1.jpg (373.02 KiB) 682 mal betrachtet
:-D
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 3228
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Auf dem Weg zum Rohling

Beitrag von bock » 19.06.2019, 09:01

Inzwischen habe ich auch eine kleine Schlehe aus der Baumschule, die zeige ich später, wenn mal Zeit ist, die Neuzugänge zu fotografieren... ;)

Weiter geht es mit dem Thymian - habe das Moos vom Stammansatz nicht ganz weg bekommen...
20190617_a.jpg
20190617_a.jpg (306.35 KiB) 682 mal betrachtet
20190617_b.jpg
20190617_b.jpg (292.08 KiB) 682 mal betrachtet


Die kleine Ulme war auch mit zum AK, Norbert hat mich beim Rückschnitt beraten:
20190615_a.jpg
20190615_a.jpg (212.69 KiB) 682 mal betrachtet


Auch ein Waldkiefer-Sämling steht im TPK, muss auch später vorgestellt werden.
Einen der drei Weidenstecklinge kann ich noch zeigen:
a20190617_a.jpg
a20190617_a.jpg (272.09 KiB) 682 mal betrachtet
a20190617_b.jpg
a20190617_b.jpg (250.29 KiB) 682 mal betrachtet


Die Zieräpfel haben ebenfalls einen Rückschnitt erlitten:
20190617_a.jpg
20190617_a.jpg (300.59 KiB) 682 mal betrachtet
20190617_b.jpg
Pomzai Juni 2019
20190617_b.jpg (219.47 KiB) 682 mal betrachtet
20190617_a.jpg
20190617_a.jpg (249.16 KiB) 682 mal betrachtet
20190617_b.jpg
Red Jade Juni 2019
20190617_b.jpg (302.77 KiB) 682 mal betrachtet
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 3228
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Auf dem Weg zum Rohling

Beitrag von bock » 19.06.2019, 09:05

Und zum Schluß noch die Zwergmispel:
20190617_a.jpg
20190617_a.jpg (266.88 KiB) 683 mal betrachtet
20190617_b.jpg
20190617_b.jpg (252.93 KiB) 683 mal betrachtet


Ein Sämling aus dem Garten kam dieses Jahr auch dazu, er musste wegen des langen, dünnen, unbeasteten Stammes als Übungsobjekt zum Drahten herhalten:
AB7_1602.jpg
AB7_1602.jpg (278.3 KiB) 683 mal betrachtet
AB7_1603.jpg
AB7_1603.jpg (235.75 KiB) 683 mal betrachtet

So, fürs erste seid ihr erlöst - ein paar Kandidaten warten noch auf ihren Frisörtermin....

:-D
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 3228
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Auf dem Weg zum Rohling

Beitrag von bock » 20.06.2019, 16:54

Moin!

Bei der Eibe habe ich heute die Neutriebe eingekürzt und die alten Nadeln gezupft.
20190620_a.jpg
20190620_a.jpg (197.19 KiB) 568 mal betrachtet
20190620_e.jpg
2019
(Juni)
20190620_e.jpg (198.6 KiB) 568 mal betrachtet

Anschließend bekam sie wieder einen sonnigeren Platz.


Die Eiche hatte dieses Jahr Startschwierigkeiten, einige Zweige sind hinüber.
20190620_a.jpg
20190620_a.jpg (290.41 KiB) 568 mal betrachtet
Die "Vorderseite" könnte noch ein wenig mehr gegen den Uhrzeigersinn gedreht werden, jetzt muss sie sich erstmal fangen. Deshalb nur ein moderater Rückschnitt, Heikes Beitrag zu Manfreds Eiche habe ich gelesen - und werde versuchen, ihn auch bei meiner Eiche zu beherzigen... ;)
20190620_b.jpg
2019
(Juni)
20190620_b.jpg (265.27 KiB) 568 mal betrachtet

Vor vier wochen zogen fünf Stieleichen-Heister aus dem Kühlhaus der Baumschule bei mir ein, die wurden heute auch zurück geschnitten. Angepeilte Endgröße ist aber deutlich darunter... :)
20190524.jpg
nach dem Eintopfen
20190524.jpg (479.39 KiB) 568 mal betrachtet
sorry für das schlechte Foto - das Laub rechts gehört einem Apfelbaum!

20190620_a.jpg
vor Rückschnitt
20190620_a.jpg (349.95 KiB) 568 mal betrachtet
20190620_c.jpg
2019
(Juni)
20190620_c.jpg (224.68 KiB) 568 mal betrachtet


Meine Esche (vor drei Wochen zurück geschnitten) hat wieder ausgetrieben.
20190620_b.jpg
20190620_b.jpg (212.86 KiB) 568 mal betrachtet

Die Triebe unter der Kappstelle werden wohl fallen müssen. Alle? Ich überlege, einen davon zu behalten.
Würdet ihr alle vier wegnehmen? Oder pinzieren? Oder einen abspannen, den Rest weg?

*konfus* *schulter zuck* *kopfkratz*

:-D
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:

Benutzeravatar
hwolf
BFF-Autor
Beiträge: 770
Registriert: 17.08.2015, 21:16
Wohnort: Kiel und Steimbke
Kontaktdaten:

Re: Auf dem Weg zum Rohling

Beitrag von hwolf » 21.06.2019, 11:34

Ich würde den untersten rechts behalten und zum nächsten Frühjahr abspannen, aber wachsen lassen... Wenn die Nodien mitspielen ;)

LG
Heinrich
Soft skills for hard woods.

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 3228
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Auf dem Weg zum Rohling

Beitrag von bock » 21.06.2019, 13:47

Danke, Heinrich!

Ich habe heute den rechten mit einer Unterlegscheibe beschwert, ist quasi schon abgespannt. Vorn und links habe ich auf das zweite Blatt "pinziert" (ab geht ja immer noch, wollte mir bis zu einer Empfehlung aus dem Forum die Optionen offen halten) ;)
und hinten wächst bisher unbeeinträchtigt weiter. Um möglichst keine großen Schnitte am Stamm zu bekommen, nehme ich die drei dann komplett weg...
Ich denke, der hintere, direkt unter der Kappung bringt wohl auch nichts für die Überwallung?!


...der Draht ist schon ab, begann an der Stammfortführung einzudrücken!
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:

Benutzeravatar
Gary
Freundeskreis
Beiträge: 4198
Registriert: 05.01.2004, 21:01
Wohnort: Karlsruhe/Baden

Re: Auf dem Weg zum Rohling

Beitrag von Gary » 21.06.2019, 15:16

bock hat geschrieben:
21.06.2019, 13:47
Ich denke, der hintere, direkt unter der Kappung bringt wohl auch nichts für die Überwallung?!
Andreas, der bringt zwar nur mäßig was, könnte aber m.E. ruhig bis zum Frühjahr bleiben.
Grüße aus dem sonnigen Baden
Gary

Arbeitskreis Karlsruhe

AK-Treffen jeden 1. Samstag im Monat

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 3228
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Auf dem Weg zum Rohling

Beitrag von bock » 21.06.2019, 21:02

Danke, Gary!

So sei es... :-D
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 3228
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Auf dem Weg zum Rohling

Beitrag von bock » 23.06.2019, 08:58

Moin!


Hier noch ein paar Nachzügler.
Die Felsenbirne habe ich vor ein paar Tagen zurückgeschnitten, ein einziger Neuaustrieb aus Adventivknospe war links erschienen, aber ich hoffe auf weitere brauchbare Triebe an den Primärästen... rechts habe ich einen dünnen (zu langen) Ast abgespannt. mal sehen, was es bringt.
20190622.jpg
Felsenbirne
20190622.jpg (203.25 KiB) 394 mal betrachtet


Gabis Ginkgo läuft so nebenbei mit, inzwischen scheint die Pflege einigermaßen zu klappen.
20190622.jpg
Ginkgo
20190622.jpg (282.99 KiB) 394 mal betrachtet


In diesem Frühjahr schenkte mir Gabi unter anderem einen Hibiskus:
20190622.jpg
Hibiscus syriacus 'Pink Chiffon'
20190622.jpg (378.91 KiB) 394 mal betrachtet
... ich warte noch auf die erste Blüte, danach erster Rückschnitt.


Nun das vermutlich letzte Foto meiner Goldrose, sie hat dieses Jahr stark geschwächelt und schwach geblüht, absterbende Äste habe ich rausgeschnitten:
20190622.jpg
Goldrose
20190622.jpg (296.67 KiB) 394 mal betrachtet

In der Baumschule fand ich vor vier Wochen diese Schlehe, habe sie kurz vor dem Foto leicht eingekürzt (fiel bei leichten Böen immer um...)
20190622.jpg
Schlehe
20190622.jpg (235.19 KiB) 394 mal betrachtet
:-D

... es bleibt genug zu tun...
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 3228
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Auf dem Weg zum Rohling

Beitrag von bock » 23.06.2019, 09:11

Ein Weidensämling von 2011 wurde im September 2016 umgetopft, dabei erschien die Wurzel stark geschwächt. Im Folgejahr starb der Stamm ab und der Baum wanderte in die Hospiz-Ecke.
Dort hat er wieder ausgetrieben und wurde mit durchgeschleppt. Pflege fast keine, daher soviel Unterwuchs.
Mit Glück kann ich bei diesem Baum in den nächsten Jahren wieder aktiv werden...
20150802.jpg
2015
(August)
20150802.jpg (373.51 KiB) 390 mal betrachtet
20170430.jpg
2017
(April)
20170430.jpg (283.25 KiB) 390 mal betrachtet
20170826.jpg
Stamm
20170826.jpg (212.13 KiB) 390 mal betrachtet
20181007.jpg
2018
(Oktober)
20181007.jpg (170.03 KiB) 390 mal betrachtet
20190622.jpg
2019
(Juni)
20190622.jpg (304.83 KiB) 390 mal betrachtet


Nun noch die anderen beiden Weidenstecklinge von 2017, stehen auch in der "Hospiz-Ecke" weil sie nach dem letzten Umtopfen geschwächelt haben:
b20190622.jpg
b20190622.jpg (203.32 KiB) 390 mal betrachtet
c20190622.jpg
c20190622.jpg (161.78 KiB) 390 mal betrachtet

einer von beiden hatte reichlich Rindenläuse, die ich erfolgreich mit Spruzit bekämpft habe:
Rindenläuse_2019.jpg
Rindenläuse_2019.jpg (230.34 KiB) 390 mal betrachtet
:evil:
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 3228
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Auf dem Weg zum Rohling

Beitrag von bock » 23.06.2019, 23:36

ja, es wird langsam unübersichtlich....

Gabi hätte so gern eine Blutbuche für den Garten - ich denke, da bräuchten wir erst einen Garten für die Blutbuche.

Oder einen neuen Kandidaten für meine "Rohlinge".

Voilà:
20190622_a.jpg
20190622_a.jpg (204.29 KiB) 321 mal betrachtet
20190622_b.jpg
20190622_b.jpg (232.66 KiB) 321 mal betrachtet

Ein paar Triebe sind vertrocknet, gegen Wollläuse musste ich auch schon vorgehen...
Mal sehen, ob sie sich eingewöhnt...
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:

Antworten