Auf dem Weg zum Rohling

Alles andere was zu Bonsai passt.
Antworten
Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 3580
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Auf dem Weg zum Rohling

Beitrag von bock » 22.05.2019, 10:25

Moin Heinrich,

Danke für deine Stellungnahme! Bei der Birke hast du wohl recht, die bleibt auch noch ein Jahr in der Schale. Aber vielleicht ein klein wenig im Uhrzeigersinn... ?
Mit der Eberesche kenne ich mich auch nicht so gut aus, aber aufgrund der Schalengröße und dem Blattlausbefall (eingerollte Blättchen) musste schon zeitnah etwas passieren. Mein Hintergedanke war auch, dass bei früherem Rückschnitt die Internodien eventuell etwas kürzer nachwachsen. Schaun wir mal. Sonst kommt sie eben noch mal in einen größeren Topf und darf dann ein Jahr durchtreiben...
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr


Benutzeravatar
hwolf
BFF-Autor
Beiträge: 870
Registriert: 17.08.2015, 21:16
Wohnort: Kiel und Steimbke
Kontaktdaten:

Re: Auf dem Weg zum Rohling

Beitrag von hwolf » 22.05.2019, 11:22

Gut, bei Blattläusen ist Deine Entscheidung verständlich; was die Schale angeht, ist es dann wohl die falsche Schalenwahl zum derzeitigen Entwicklungsstand ;)
Bitte berichte weiter, ob Du Recht hattest mit den Internodien!

LG
h
Soft skills for hard woods.

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 3580
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Auf dem Weg zum Rohling

Beitrag von bock » 24.05.2019, 00:26

Mit der Schale hast du wohl Recht...
:roll:

Klar, werde weiter dokumentieren, wie es mit der Eberesche weiter geht.

Jetzt wollte ich euch meinen Thymian zeigen.
Der muss dringend zum Friseur, aber die Hummeln sind dagegen!
Naja, aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben...
2019<br />(Mai)
2019
(Mai)
20190523_a.jpg (332.86 KiB) 824 mal betrachtet
Wie schon beim Flieder erwähnt, war es heute zu windig für das Rollo als Hintergrund. Ich hoffe, ihr seht es mir nach...

Dafür gibt es noch eine "Nahaufnahme"! ;)
20190523_b.jpg
20190523_b.jpg (268.88 KiB) 824 mal betrachtet

Und die Blüte, ebenfalls in doppelter Ausfertigung:
Blüte2019_d.jpg
Blüte2019_d.jpg (127.63 KiB) 824 mal betrachtet
Blüte2019_e.jpg
Blüte2019_e.jpg (161.88 KiB) 824 mal betrachtet

Die alten Blätter werden schon braun, beim Rückschnitt muss ich aufpassen, dass an jedem Trieb vitales Laub verbleibt. Sonst stellt der jeweilige Trieb die Mitarbeit endgültig ein. Habe ich so im letzten Jahr an zwei Thymian im Garten erlebt... :evil: :oops:
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 3580
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Auf dem Weg zum Rohling

Beitrag von bock » 30.05.2019, 09:50

Moin und schönen Himmelfahrtstag!

Ich hoffe, bei euch ist das Wetter besser... :roll:

Ich habe ja schon viele Schäden an diversen Pflanzen gesehen, aber bei meiner Eiche ist jetzt ein seltsames Symptom aufgetreten. Sie trieb sehr zögerlich aus - das machte mir noch kein Kopfzerbrechen, weil das Wetter seltsam war: Februar warm, März kalt, April warm, Mai Spätfrost. Viele Knospen haben sich garnicht erst geöffnet (an schwachen Trieben, aber auch Spitzenknospen sind geschlossen geblieben), die Entwicklung der Blätter lief sonst aber erstmal normal. Bis einige Blätter von der Spitze her schwarz wurden und dann eintrockneten. Die stark befallenen Triebe habe ich abgenommen.
Vor zwei Wochen habe ich mit Ortiva gegen Mehltau gespritzt.
Kann mir das jemand erklären?
Dateianhänge
Blatt_20190528_a.jpg
Blatt_20190528_a.jpg (173.9 KiB) 735 mal betrachtet
Blatt_20190528_b.jpg
Blatt_20190528_b.jpg (181.3 KiB) 735 mal betrachtet
Blatt_20190528_c.jpg
Blatt_20190528_c.jpg (177.97 KiB) 735 mal betrachtet
Blatt_20190528_d.jpg
Blatt_20190528_d.jpg (154.71 KiB) 735 mal betrachtet
Blatt_20190529.jpg
Blatt_20190529.jpg (108.3 KiB) 735 mal betrachtet
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr

Sanne
Beiträge: 5876
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Auf dem Weg zum Rohling

Beitrag von Sanne » 30.05.2019, 13:27

Hallo Andreas,

die schwarzen Blätter können durch das Spritzmittel kommen und evtl. zusätzlich durch direkte Sonneneinstrahlung. Hatte ich früher bei meiner kleinen Eiche auch mal gehabt.

Dir auch noch einen schönen Feiertag.

LG, Sanne

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 3580
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Auf dem Weg zum Rohling

Beitrag von bock » 30.05.2019, 14:10

Danke Sanne,

das beruhigt mich! :-D
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 3580
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Auf dem Weg zum Rohling

Beitrag von bock » 04.06.2019, 08:01

Moin!

Auch hier war schon bei einigen Kandidaten der Rückschnitt fällig:

Esche
2019<br />(Juni)
2019
(Juni)
20190602_b.jpg (166.92 KiB) 606 mal betrachtet


Holzapfel
2019<br />(Juni)
2019
(Juni)
20190602_b.jpg (184.3 KiB) 606 mal betrachtet


Kirschblutpflaume
2019<br />(Juni)
2019
(Juni)
20190602_b.jpg (269.56 KiB) 606 mal betrachtet


Kreuzdorn
2019<br />(Juni)
2019
(Juni)
20190602_b.jpg (197.99 KiB) 606 mal betrachtet


Pappel
2019<br />(Juni)
2019
(Juni)
20190602_b.jpg (200.39 KiB) 606 mal betrachtet


Potentilla
2019<br />(Juni)
2019
(Juni)
20190602_b.jpg (334.34 KiB) 606 mal betrachtet


Zierapfel-Sämlinge
2019<br />(Juni)
2019
(Juni)
a20190602_b.jpg (240.01 KiB) 606 mal betrachtet
2019<br />(Juni)
2019
(Juni)
bc20190602_b.jpg (210.11 KiB) 606 mal betrachtet

Micromalus
2019<br />(Juni)
2019
(Juni)
bcd20190602_b.jpg (138.21 KiB) 606 mal betrachtet


Der Wacholder wurde auch zurückgeschnitten, aber bevor ich den wieder zeigen kann, muss noch ein bisschen was geschehen...
:roll:
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr

Jürgen*
Freundeskreis
Beiträge: 430
Registriert: 26.04.2018, 19:27

Re: Auf dem Weg zum Rohling

Beitrag von Jürgen* » 04.06.2019, 08:08

Morgen,
schöne Bonsai Anwärter hast du da *daumen_new*

Täuscht es bei den Bildern, oder verwendest du bei jedem Baum einen anderen Substrat - Mix bzw. Zusammensetzung?

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 3580
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Auf dem Weg zum Rohling

Beitrag von bock » 04.06.2019, 14:16

Danke Jürgen!

Was die Substratzusammensetzung angeht, bin ich noch etwas am experimentieren... ;)
Nicht jeder Baum bekommt etwas anderes, aber bei einigen habe ich als Deckschicht Siliperl verwendet, die im Vorjahr umgetopften stehen überwiegend in Blähton mit Pinienrinde, davor habe ich zwei Substratmischungen verwendet, je nach Vorliebe der Bäume für unterschiedliche Boden-pH-Werte respektive Kalk.
Mit den zwei verschiedenen Mischungen bin ich bisher ganz gut gefahren, ich denke, da wird es wieder darauf hinaus laufen.
Naja, für Spezialisten dann eher Kanuma oder Kiryu, bei ein paar Birken ist eventuell auch noch Lava-Substrat im Topf...
:-D
Bims habe ich teilweise als Deckschicht eingesetzt bei Bäumen, die es untenrum nicht so warm mögen.
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 3580
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Auf dem Weg zum Rohling

Beitrag von bock » 05.06.2019, 11:12

Moin!

Auch aus dieser Abteilung landeten gestern drei Kandidaten unter der Schere:

Berberitze:
2019<br />(Juni)
2019
(Juni)
20190604_b.jpg (251.38 KiB) 541 mal betrachtet
20190604_c.jpg
20190604_c.jpg (210.09 KiB) 541 mal betrachtet


Birke #7 (Doppelstamm):
20190604_a.jpg
20190604_a.jpg (236.45 KiB) 541 mal betrachtet
2019<br />(Juni)
2019
(Juni)
20190604_b.jpg (223.42 KiB) 541 mal betrachtet


Heckenkirsche:
20190604_a.jpg
20190604_a.jpg (218.81 KiB) 541 mal betrachtet
2019<br />(Juni)
2019
(Juni)
20190604_b.jpg (196.7 KiB) 541 mal betrachtet
20190604_c.jpg
20190604_c.jpg (198.39 KiB) 541 mal betrachtet
:-D
Bei letzterer frage ich mich, ob nicht demnächst schon eine Schale drunter kommen kann...

Vorschläge gern.
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr

Benutzeravatar
Bonsai-Fips
Freundeskreis
Beiträge: 2237
Registriert: 09.11.2012, 17:13

Re: Auf dem Weg zum Rohling

Beitrag von Bonsai-Fips » 05.06.2019, 17:31

bock hat geschrieben:
05.06.2019, 11:12

:-D
Bei letzterer frage ich mich, ob nicht demnächst schon eine Schale drunter kommen kann...

Vorschläge gern.


Hallo Andreas

Zuerst ein (vorsichtiger) sauberer V-Schnitt bei Rot und ab in eine rechteckige, flache Schale mit feiner Lippe nach aussen.. :-D

Liebe Grüsse, Fips
Dateianhänge
20190604_b[1].jpg
20190604_b[1].jpg (155.23 KiB) 493 mal betrachtet

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 3580
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Auf dem Weg zum Rohling

Beitrag von bock » 06.06.2019, 07:22

Danke, Fips!

Da war ich beim Schneiden tatsächlich zu zaghaft!

:-D

Wird heute nachgeholt!
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 3580
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Auf dem Weg zum Rohling

Beitrag von bock » 06.06.2019, 10:17

So, erledigt!

:-D

Die Eibe war gestern auch dran, diesjähriger Austrieb fast fertig. Jetzt habe ich die Äste selektiert und eingekürzt. Ich frage mich, ob ich noch in diesem Jahr die Verzweigung ausdünnen und/oder drahten soll, eventuell alte Nadeln zupfen oder das lieber erst im nächsten Jahr angehen?
20190605_a.jpg
20190605_a.jpg (217.53 KiB) 419 mal betrachtet
2019<br />(Juni)
2019
(Juni)
20190605_b.jpg (250.29 KiB) 419 mal betrachtet

die folgenden Bilder zeigen den Baum jeweils um 90° im Uhrzeigersinn gedreht:
20190605_c.jpg
20190605_c.jpg (257.04 KiB) 419 mal betrachtet
hinten
hinten
20190605_d.jpg (222.77 KiB) 419 mal betrachtet
20190605_e.jpg
20190605_e.jpg (246.87 KiB) 419 mal betrachtet


Bei der Winterlinde habe ich auch Hand (Schere) angelegt, aber nur unten etwas reduziert.
20190605_a.jpg
20190605_a.jpg (209.99 KiB) 419 mal betrachtet
2019<br />(Juni)
2019
(Juni)
20190605_b.jpg (195.98 KiB) 419 mal betrachtet
Die Stammschnittstelle verheilt nur rechts, deshalb Rand Links und unten nochmal nachgeschnitten und wieder Knete drauf.
20190605_c.jpg
20190605_c.jpg (249.82 KiB) 419 mal betrachtet
:?
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:
besucht mich auf flickr

Sanne
Beiträge: 5876
Registriert: 01.02.2009, 19:09
Wohnort: Norddeutschland

Re: Auf dem Weg zum Rohling

Beitrag von Sanne » 06.06.2019, 15:37

Hallo Andreas,

bei der Eibe hast Du ja bereits ziemlich stark zurück geschnitten. Mir gefällt das letzte Bild (20190605_e.jpg ) als Ansichtsseite am besten. Der lange Spitzenjin müsste irgendwie noch besser bearbeitet werden, aber ich bin kein Totholz-Experte.

Ansonsten finde ich sie ganz schnuckelig. :-D Wie groß ist sie?

LG, Sanne

Benutzeravatar
kressevadder
Beiträge: 1493
Registriert: 05.07.2009, 14:02
Wohnort: Mannheim
Kontaktdaten:

Re: Auf dem Weg zum Rohling

Beitrag von kressevadder » 06.06.2019, 15:59

aber bei meiner Eiche ist jetzt ein seltsames Symptom aufgetreten. Sie trieb sehr zögerlich aus - das machte mir noch kein Kopfzerbrechen, weil das Wetter seltsam war: Februar warm, März kalt, April warm, Mai Spätfrost. Viele Knospen haben sich garnicht erst geöffnet (an schwachen Trieben, aber auch Spitzenknospen sind geschlossen geblieben), die Entwicklung der Blätter lief sonst aber erstmal normal. Bis einige Blätter von der Spitze her schwarz wurden und dann eintrockneten. Die stark befallenen Triebe habe ich abgenommen.
Ich habe dieses Jahr enorme Schwierigkeiten mit Eichen. Manche haben ganz normal ausgetrieben, andere kommen jetzt erst und drei sind über den Winter völlig zurückgetrocknet. Eine Erklärung habe ich leider nicht. Der Winter war mild, Frost im Frühjahr gabs auch nicht. Aber irgendwas hat denen nicht gepasst. Vielleicht noch Spätschäden vom harten Sommer 2018.

Gruß
Manfred
Ich fordere einen BioGreenHealthGenderPoliticalCorrectness freien Tag pro Woche - Erholung muß sein!

Antworten