Wacholder mit außergewöhnlichem Stamm

Alles andere was zu Bonsai passt.
Antworten
Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 2782
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Wacholder mit außergewöhnlichem Stamm

Beitrag von Barbara » 04.03.2019, 18:05

...heute am Ammersee gesehen:
wahnsinns Stamm, etwas eckig, aber breit ohne Ende. :lol:

Faschingsgrüße,
Barbara
Dateianhänge
20190304_100519.jpg
20190304_100519.jpg (272.55 KiB) 933 mal betrachtet
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE

Opa Lutz
Beiträge: 334
Registriert: 02.01.2016, 17:08

Re: Wacholder mit außergewöhnlichem Stamm

Beitrag von Opa Lutz » 04.03.2019, 18:17

Hallo Barbara,
gehört der nicht in die "neue Freiheit"? :lol: *dance*
Grüße Lutz

Benutzeravatar
Norbert_S
Freundeskreis
Beiträge: 6177
Registriert: 09.08.2006, 08:30

Re: Wacholder mit außergewöhnlichem Stamm

Beitrag von Norbert_S » 05.03.2019, 08:50

Ein wenig mit dem beweglichen Totholz spielen und er würde optisch leichter aber auch dunkler wirken, dann märchenhaft.
Du hast halt den richtigen Blick, Barbara.
Norbert

Was starke Wurzeln hat, muss den Sturm nicht fürchten!

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22299
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Wacholder mit außergewöhnlichem Stamm

Beitrag von Heike_vG » 05.03.2019, 10:21

Ganz klar ein Märchenbaum! Da wohnen doch irgendwelche Kreaturen im Stamm... man erahnt ja ihre Eingänge!? *kopfkratz* :mrgreen: *daumen_new*
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
baeumchen
Beiträge: 669
Registriert: 15.02.2017, 11:47
Wohnort: Stuttgart

Re: Wacholder mit außergewöhnlichem Stamm

Beitrag von baeumchen » 05.03.2019, 11:48

quadrats-hobbitse vielleicht ?
gruß + frohes gelingen
der frank aus stuttgart

Benutzeravatar
Bonsai-Fips
Freundeskreis
Beiträge: 2124
Registriert: 09.11.2012, 17:13

Re: Wacholder mit außergewöhnlichem Stamm

Beitrag von Bonsai-Fips » 05.03.2019, 20:58

Hallo Barbara
Da würde ich Dir vom Ausgraben abraten... wenn ich es richtig erkenne, ist der Wachholder mit "Garagitis" infiziert.. :lol:
Liebe, spassige Grüsse, Fips

Arthur Dent
Beiträge: 134
Registriert: 12.10.2015, 21:05
Wohnort: Mitte/Nord

Re: Wacholder mit außergewöhnlichem Stamm

Beitrag von Arthur Dent » 05.03.2019, 22:55

Da wohnen zwei Kolbenfresser. Also Acht geben...

Benutzeravatar
bock
Freundeskreis
Beiträge: 3211
Registriert: 25.02.2009, 14:20
Wohnort: EU, D, S-H (z.Z. Langenhorn)

Re: Wacholder mit außergewöhnlichem Stamm

Beitrag von bock » 06.03.2019, 06:41

Bonsai-Fips hat geschrieben:
05.03.2019, 20:58
... wenn ich es richtig erkenne, ist der Wachholder mit "Garagitis" infiziert.. :lol:
...

Darüber hinaus muss man bei dieser Sorte mit einem hoch ansteckenden Pilz rechnen: dem Regengitterrost!

:-D
liebe Grüße Andreas
Ein Leben ohne Bonsai ist möglich - aber völlig sinnlos! :faellen:

Benutzeravatar
Stefan72
Beiträge: 318
Registriert: 01.11.2016, 22:03
Wohnort: Im Nordschwarzwald

Re: Wacholder mit außergewöhnlichem Stamm

Beitrag von Stefan72 » 06.03.2019, 10:51

Bonsai-Fips hat geschrieben:
05.03.2019, 20:58
Hallo Barbara
Da würde ich Dir vom Ausgraben abraten... wenn ich es richtig erkenne, ist der Wachholder mit "Garagitis" infiziert.. :lol:
Liebe, spassige Grüsse, Fips
...soweit ich weiß bekommt man Garagitis gut in den Griff, wenn der Baum erstmal vom Ansteckungsherd räumlich weit genug getrennt wurde. In 2 Jahren sieht man da viel - auch beim Regengitterrost. Trotzdem müsste man es halt gut planen. Z.B: Wer töpfert die Schale? Eine Kaskadenschale mit 60m³ sollte es schon sein, aber eben nicht zu aufdringlich; vielleicht mal bei den üblichen Verdächtigen anfragen, irgendwas Feines halt. Ich kann das jetzt schlecht beschreiben, aber wenn man mal ein paar Schalen davor stellt, bekommt man vieleicht einen Eindruck. Beim Substrat würde ich auf jeden Fall handeln... :lol:
Freundliche Grüße, Stefan

Manchmal genügt es nicht Konfetti zu werfen, manchmal muss es auch der Locher sein....

Benutzeravatar
hwolf
BFF-Autor
Beiträge: 770
Registriert: 17.08.2015, 21:16
Wohnort: Kiel und Steimbke
Kontaktdaten:

Re: Wacholder mit außergewöhnlichem Stamm

Beitrag von hwolf » 06.03.2019, 11:20

... oder man macht in dem Falle eine Felsenpflanzung draus. Dafür kann man sich ja ein Stück Alpen abbrechen...
Soft skills for hard woods.

Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 4489
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:

Re: Wacholder mit außergewöhnlichem Stamm

Beitrag von abardo » 06.03.2019, 11:24

Och, mit ein bisschen Graffiti bekommt man das doch in den Griff ...
Grüße, Frank
___________
Keine Prinzipien, keine Parolen - http://BONSAI.ZONE

Benutzeravatar
Barbara
Freundeskreis
Beiträge: 2782
Registriert: 09.03.2004, 17:38
Wohnort: Inning a. Ammersee

Re: Wacholder mit außergewöhnlichem Stamm

Beitrag von Barbara » 06.03.2019, 18:26

:lol: :lol: :lol: :lol:

IHR SEID JA GUT DRAUF.... *dance*

Wie ich sehe, beflügelt das Bild eure Fantasie ungemein. :wink:

Liebe Grüße,
Barbara
"Sorge Dich um den Beifall der Leute, und Du wirst ihr Gefangener sein." LAOTSE

Benutzeravatar
Bonsai-Fips
Freundeskreis
Beiträge: 2124
Registriert: 09.11.2012, 17:13

Re: Wacholder mit außergewöhnlichem Stamm

Beitrag von Bonsai-Fips » 07.03.2019, 09:28

Barbara hat geschrieben:
06.03.2019, 18:26
Wie ich sehe, beflügelt das Bild eure Fantasie ungemein. :wink:
...wir "Bonsaianer" neigen ja dazu, überall nur Bäume zu sehen - dabei zeigt Dein Bild ganz einfach:

"Zu vermieten: Cabrioletgarage"

:lol:

Antworten