Besuch beim älstesten Baum der Welt

Alles andere was zu Bonsai passt.
Antworten
Benutzeravatar
Walter Pall
Botschafter
Beiträge: 6363
Registriert: 05.01.2004, 19:15
Wohnort: Attenham bei München
Kontaktdaten:

Besuch beim älstesten Baum der Welt

Beitrag von Walter Pall » 28.08.2019, 03:31

Geführt von Thor Holvila waren Jennifer Price, Thomas Haering und WP beim ältesten Baum der Welt in Zentralschweden. Er ist (wissenschaftlich gemesen) 9.550 Jahre alt.
Wer's nicht glaubt, der sollte das lesen:

https://de.wikipedia.org/wiki/Old_Tjikk ... jJ2BHhv0-s
Dateianhänge
TSB_1277w.jpg
TSB_1277w.jpg (108.9 KiB) 813 mal betrachtet
TSB_1278w.jpg
TSB_1278w.jpg (118.17 KiB) 813 mal betrachtet
TSB_1279w.jpg
TSB_1279w.jpg (134.86 KiB) 813 mal betrachtet
TSB_1280w.jpg
TSB_1280w.jpg (145.14 KiB) 813 mal betrachtet
69212144_600975967098325_6981050790790037504_nw.jpg
69212144_600975967098325_6981050790790037504_nw.jpg (125.28 KiB) 813 mal betrachtet


Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 4771
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:

Re: Besuch beim älstesten Baum der Welt

Beitrag von abardo » 28.08.2019, 07:05

Da steht man vor einem kleinen, noch recht jungen Fichtenstamm und ein paar "Bodendeckern", weiss aber, dass dieses Lebewesen das nun seit knapp 10.000 Jahren so macht.

Muss ein merkwürdiges Gefühl gewesen sein.

Danke fürs Zeigen, Walter.
Zuletzt geändert von abardo am 28.08.2019, 08:52, insgesamt 1-mal geändert.
Grüße, Frank
___________
Keine Prinzipien, keine Parolen - http://BONSAI.ZONE

Benutzeravatar
baeumchen
Beiträge: 769
Registriert: 15.02.2017, 11:47
Wohnort: Stuttgart

Re: Besuch beim älstesten Baum der Welt

Beitrag von baeumchen » 28.08.2019, 08:20

so unscheinbar das "pflänzchen" auch daher kommt ...
offenbar hat es die richtige strategie gefunden, widrigen umständen zu trotzen

größe ist eben nicht alles

danke fürs zeigen
gruß + frohes gelingen
der frank aus stuttgart

Benutzeravatar
schwarzerkobold
Beiträge: 313
Registriert: 07.04.2018, 22:19

Re: Besuch beim älstesten Baum der Welt

Beitrag von schwarzerkobold » 28.08.2019, 08:44

Faszinierend Perfekte Anpassung an die Lebensbedingungen. Bäume sind doch komplexer als oft geglaubt wird.

Danke fürs teilen.

LG Anja
In jedem Baum wohnt ein Geist und sein Wohlergehen zu beeinträchtigen, belastet die Stätte mit Unglück...aus Asien.

Benutzeravatar
abardo
Freundeskreis
Beiträge: 4771
Registriert: 21.09.2014, 20:35
Wohnort: knapp neben Berlin
Kontaktdaten:

Re: Besuch beim älstesten Baum der Welt

Beitrag von abardo » 28.08.2019, 08:57

(wer mehr über die "Ältesten" wissen möchte, dem kann ich das Buch „Das Leben der Mächtigen“ von Zora del Buono empfehlen)
Grüße, Frank
___________
Keine Prinzipien, keine Parolen - http://BONSAI.ZONE

Benutzeravatar
Heike_vG
Beiträge: 22633
Registriert: 04.09.2005, 20:30
Wohnort: Norddeutschland
Kontaktdaten:

Re: Besuch beim älstesten Baum der Welt

Beitrag von Heike_vG » 28.08.2019, 10:35

Ihr macht ja tolle Reisen, Walter! Da wäre ich auch gerne dabei gewesen, um diese Fichte live zu besuchen.

LG, Heike
Ein halber Schritt in die richtige Richtung ist oftmals ein Reinfall...

AK Hamburg & Umland

Benutzeravatar
Georg
Beiträge: 3727
Registriert: 11.01.2004, 14:40
Wohnort: Kurpfalz-Gott erhalt´s

Re: Besuch beim älstesten Baum der Welt

Beitrag von Georg » 28.08.2019, 11:28

Über diese Fichte habe ich vor Jahren einen interessanten Bericht im TV gesehen; daher kannte ich sie schon.
Man kann nur hoffen, daß sie die schnellen Klimaveränderungen verarbeiten kann.
Gruß
Rüdiger
Ich mag verdammen, was Du sagst, aber ich werde mein Leben geben, daß Du es sagen darfst(Voltaire)

Benutzeravatar
Walter Pall
Botschafter
Beiträge: 6363
Registriert: 05.01.2004, 19:15
Wohnort: Attenham bei München
Kontaktdaten:

Re: Besuch beim älstesten Baum der Welt

Beitrag von Walter Pall » 28.08.2019, 11:41

Georg hat geschrieben:
28.08.2019, 11:28
Über diese Fichte habe ich vor Jahren einen interessanten Bericht im TV gesehen; daher kannte ich sie schon.
Man kann nur hoffen, daß sie die schnellen Klimaveränderungen verarbeiten kann.
Gruß
Rüdiger

Tut sie bereits. Die langen dünnen Stämme in der Mitte sind erst in den letzten 300 Jahren entstanden. Wei erden weiter wachsen. der bau m hatte sogar Zapfen!! Wir vergessen über all die Debatten ganz, dass die Klimaveränderung nicht nur negativ ist. Für diesen Baum ist sie sehr gut!

Benutzeravatar
Bonsette
Freundeskreis
Beiträge: 1046
Registriert: 12.01.2013, 20:12
Wohnort: Nähe Teutoburger Wald

Re: Besuch beim älstesten Baum der Welt

Beitrag von Bonsette » 28.08.2019, 13:17

Ja, diese Fichte konnte ich 2015 im Fulufjället Nationalpark auch bewundern. Es ist schon erstaunlich, wie sie sich zusammen mit wenigen anderen vereinzelten Fichten, Kiefern und Fjellbirken dort oben in der Tundra-Landschaft (wo sonst fast nur Moose und Flechten wachsen) behauptet.
In Schweden steht im Norra Kvill Nationalpark übrigens noch ein imposanter Baum, der mich damals sehr beeindruckt hat: Europas dickste Eiche. Sie hat einen Umfang von fast 15m und ist etwa 1000 Jahre alt.

LG
Steffi

Benutzeravatar
Moya
Beiträge: 582
Registriert: 08.08.2016, 13:42
Wohnort: Deutschland

Re: Besuch beim älstesten Baum der Welt

Beitrag von Moya » 22.09.2019, 01:46

Moin zämme,

boah, da tritt mich doch ein Pferd ..... vor diesem Baum stand ich vor gut 20 Jahren auch (hab in Dalarna Urlaub gemacht) .... allerdings ohne zu wissen dass das der Älteste ist .... Asche über mein Haupt.
Viele Grüße,
    Moya

******************************
Bonsai Club Deutschland

Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 3040
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: Besuch beim älstesten Baum der Welt

Beitrag von mydear » 22.09.2019, 10:26

Interessanter Wiki-Link:
Wenn sich diese Fichte durch Absenker immer wieder selbst vermehrt hat, hieße es ja, dass unsere Fichten auch durch Abmoosen vermehrt werden können. Die Frage ist nur: wie funktioniert es am besten und wie lange dauert es?

Grüße
Rainer

Antworten