mein erster selbst gebauter Bonsaitisch

Alles andere was zu Bonsai passt.
Antworten
Benutzeravatar
Patrik P
Beiträge: 51
Registriert: 24.01.2013, 15:23
Wohnort: Liechtenstein

mein erster selbst gebauter Bonsaitisch

Beitrag von Patrik P »

Hallo zusammen,

beeindruckt von Manfreds, Marco's und Golos selbstgebauten Bonsaitischen, wollte ich das unbedingt auch mal selbst probieren (danke euch für eure Dokumentationen welche mir echt geholfen haben *daumen_new* ). Extra für dieses Vorhaben habe ich mir eine Dekupiersäge gekauft.

aus 9mm dicken und 25mm breiten Fichtenholzleisten habe ich mir die Tischbeine gesägt und danach geschliffen. Aus den selben Leisten noch die oberen Querstreben.
Die unteren Querstreben aus 5 mm dicken Fichtenholzleisten.

so, alle Teile zusammen (ausser die Tischplatte)
IMG_6100_2.jpg
IMG_6100_2.jpg (111.06 KiB) 497 mal betrachtet
Dann alles verleimt. Die unteren Streben habe ich mit Zahnstochern verstiftet. Alles andere nicht. Ehrlich gesagt weiss ich nicht, wie man das so genau hinkriegt, damit nach dem verleimen auch alles bündig ist *schulter zuck* . Das traute ich mir nicht zu und habe oben das verstiften weggelassen. Nach dem verleimen noch alles geschliffen. Dann ist mir aufgefallen, dass ich die unteren Streben zu hoch habe. Hatt ich einfach aus dem Bauch heraus entschieden wo die hinkommen - naja war nicht die Beste Entscheidung. Aber finds jetzt auch nicht so tragisch. Die Tischplatte ist ganz einfach - ich hätte schon lieber so ne Platte welche seitlich eine Nut drin hat. Da mir aber viel Werkzeug fehlt, habe ich mich entschieden das einfach zu gestalten.
IMG_6108_2.jpg
IMG_6108_2.jpg (51.34 KiB) 497 mal betrachtet
Am Schluss noch das beizen und lackieren. Diesen Arbeitsgang habe ich völlig unterschätzt. Ich hätte mich vorher informieren sollen, auf was man alles achten muss.
1. Fehler: zu fein geschliffen mit zu hoher Körnung. Das Holz hat die Beize nicht gleichmässig aufgenommen. Leimreste auch nicht ganz sauber weggeschliffen, vorallem bei den unteren Streben. Nach 3 x Beizen sah es jedoch gut aus und war zufrieden.
2. Fehler: Ich habe mir einen Klarlack für Möbel gekauft. Wusste nicht, dass es da wasserbasierten gibt und auch lösungsmittelhaltigen. Einen Tag nach dem Beizen machte ich mich dann ans lackieren. Und dann oh schreck, was passiert denn jetzt *wa* Der Lack hat die Beize angelöst und somit wurden wieder gewisse Stellen heller *autsch*
Im Sonnenschein schaut ziemlich katastrophe aus....Fällt so stark auf dem Foto nicht auf....Ich habe erst einmal damit lackiert und trau mich jetzt auch nicht mehr drüber damit. Schätze ich muss mir einen anderen Klarlack für Holz kaufen. Hab gelesen, dass Parkettlack die Beize nicht anlöst.

Trotz diesen Fehlern habe ich Freude am Tisch und als mein erstes Werk für mich, was besonderes. Sicherlich auch nicht mein letzter Tisch und eine Wunschliste was Werkzeuge anbelangt habe ich auch schon 8)
IMG_0333_2.jpg
IMG_0333_2.jpg (56.32 KiB) 497 mal betrachtet
IMG_0332_2.jpg
IMG_0332_2.jpg (79.45 KiB) 497 mal betrachtet
Herzliche Grüsse
Patrik


Benutzeravatar
hwolf
BFF-Autor
Beiträge: 924
Registriert: 17.08.2015, 21:16
Wohnort: Kiel und Steimbke
Kontaktdaten:

Re: mein erster selbst gebauter Bonsaitisch

Beitrag von hwolf »

Sehr gelungenes Erstlingswerk!
Großen Respekt *daumen_new*

Ich finde den Tisch sehr schön elegant, auch die Proportionen gefallen mir sehr gut. Das einzige, was ihm meiner Meinung "fehlt" oder, was das i-Tüpfelchen aufsetzen würde, ist ein kleiner Absatz zwischen den oberen Streben und der Oberfläche/Tischplatte.
Wenn man sowas nicht schnitzen oder fräsen kann oder möchte, hättest Du auch einfach eine sehr dünne Platte zwischen die Bein-Konstruktion und die Tischplatte setzen können, die rund herum einen oder zwei Millimeter kleiner ist. Zusammengesetzt hätte man das nicht mehr gesehen und es wäre ein schöner Absatz entstanden. Aber gut, ist auch so ein wirklich schönes Tischchen geworden!
Ich hoffe, wir sehen in Zukunft noch mehr "Basteleien" von Dir! *dance*

Lieben Gruß
Heinrich
Soft skills for hard woods.

Hippo
Freundeskreis
Beiträge: 700
Registriert: 24.08.2019, 11:51
Wohnort: AR Vorderland

Re: mein erster selbst gebauter Bonsaitisch

Beitrag von Hippo »

Salü Patrik,

Cooles Tischlein!
Sehr gut gelungen und das Design ist attraktiv und modern.

Nur ein paar Tipps vom gelernten Maler der auch manche Tannenmöbel restauriert hat:
Die austretenden Leimreste (PU-Leim) lassen sich vor dem Beizen mit Abbeizlauge entfernen.
Wenn man das Holz zu glatt poliert hat und die Beize nicht richtig einzieht, nimmt man ein Dampfbügeleisen oder einen Dampfreiniger und bedampft das Holz etwas vorsichtig. Dann zieht die Beize besser ein.

Wenn Du dir die Mühe machst, das Holz auf Hochglanz zu polieren ist es fast zu schade ihn danach zu lackieren.
Nach dem Beizen überschleife ich das Holz mit 600-er Körnung und reibe es mit feinster Stahlwolle ab bis es glänzt und öle es dann ein. Das festigt erstmal die Beize und schützt vor Austrocknung, Verzug und Rissbildung. Nach dem Trocknen poliere ich wieder und wachse das Holz zwei mal mit Möbelwachs (Antikwachs) mit Binenenwachsanteil ein. Das gibt eine wunderbar edle Oberfläche.

Gruss George
Der Stein war zuerst da.

Benutzeravatar
Patrik P
Beiträge: 51
Registriert: 24.01.2013, 15:23
Wohnort: Liechtenstein

Re: mein erster selbst gebauter Bonsaitisch

Beitrag von Patrik P »

Danke für die Blumen :-D

@Heinrich: hätte ich eben auch gerne gewollt das mit der Tischplatte. Und danke für die Idee - das wäre ja echt einfach gewesen dies so wie du vorgeschlagen hast umzusetzen. Auf diese schlaue Idee wäre ich nicht gekommen.

@George: merci vielmols für d'Tipps - das werde ich beim nächsten Tisch gerne probieren. Das mit der Stahlwolle habe ich danach auch gelesen. Anderseits gibts wieder Leute die davon abraten, da dies Rostflecken geben könnte???

Gruss
Patrik

Benutzeravatar
mydear
Beiträge: 3174
Registriert: 13.09.2011, 17:47
Wohnort: Regensburg

Re: mein erster selbst gebauter Bonsaitisch

Beitrag von mydear »

Hallo Patrik,

gratuliere zum Erstlingswerk, damit inspirierst du einige hier im Forum (mich eingeschlossen).
WieViel Zeit hast du denn Investiert?

Grüße
Rainer
„I like food and sunshine and wine - preferably all three together.“
Laura Simmons

Detlev
Beiträge: 273
Registriert: 13.05.2015, 18:51
Wohnort: Mitte von Niedersachsen

Re: mein erster selbst gebauter Bonsaitisch

Beitrag von Detlev »

*daumen_new* *daumen_new* Sehr sehr schön.

Meinen vollen Respekt
MfG detlev

Benutzeravatar
Patrik P
Beiträge: 51
Registriert: 24.01.2013, 15:23
Wohnort: Liechtenstein

Re: mein erster selbst gebauter Bonsaitisch

Beitrag von Patrik P »

Hallo Rainer und Detlev,

freut mich dass euch der Tisch gefällt.

@Rainer: es ging schneller voran als zuerst gedacht. Die reine Arbeitszeit war ca. 6,5 Stunden. Es sind ja auch nicht viele Teile und auch nicht wirklich komplexe Teile. Das schwierigste fand ich noch die oberen Streben, vorallem das schleifen mit dem Dremel, nach dem groben schneiden mit der Säge. Da muss man echt aufpassen, damit man den Dremel nicht irgendwie schief hält, oder sich Wellen reinschleift auf der Geraden zwischen den Radien.

Grüsse
Patrik

Benutzeravatar
hwolf
BFF-Autor
Beiträge: 924
Registriert: 17.08.2015, 21:16
Wohnort: Kiel und Steimbke
Kontaktdaten:

Re: mein erster selbst gebauter Bonsaitisch

Beitrag von hwolf »

Patrik,

gerade was so gerade Stege, Kanten, schmale Flächen angeht ist man meiner Erfahrung nach schneller und präziser mit einem Stück Schleifleinen auf einem Holzklotz o.ä. als mit einem Dremel ;) Hat man keine stabile mechanische Führung, die den Abstand von Werkzeug und Werkstück zueinander gleichmäßig erhält, ist es ratsam, die Form des Werkzeug möglichst ähnlich zur bearbeiteten Form zu wählen. Das verhindert Sicken und Wellen und sorgt so auch dafür, dass man beherzter arbeiten kann und nicht so übervorsichtig zu sein braucht.

Lieben Gruß
h
Soft skills for hard woods.

Benutzeravatar
Patrik P
Beiträge: 51
Registriert: 24.01.2013, 15:23
Wohnort: Liechtenstein

Re: mein erster selbst gebauter Bonsaitisch

Beitrag von Patrik P »

Hallo Heinrich,

vielen Dank für den Tipp - bin froh um jeden Ratschlag - das kann ich dann alles beim nächsten Projekt anwenden :)

gruss
Patrik

Benutzeravatar
Marco_H
Beiträge: 465
Registriert: 04.05.2010, 14:42
Wohnort: Westerwald

Re: mein erster selbst gebauter Bonsaitisch

Beitrag von Marco_H »

Hallo Patrik,

dein erster Tisch ist dir hervorragend gelungen! Weiter so! *daumen_new*
Gruß aus dem Westerwald

Marco

Bonsai ist die Kunst der Zeit!

Benutzeravatar
Patrik P
Beiträge: 51
Registriert: 24.01.2013, 15:23
Wohnort: Liechtenstein

Re: mein erster selbst gebauter Bonsaitisch

Beitrag von Patrik P »

Danke dir Marco !

du bist nämlich a bisserl mein Vorbild hier was das Tische bauen anbelangt :wink:

Antworten