Was es alles in den Städten gibt

Alles andere was zu Bonsai passt.
Benutzeravatar
espanna
Freundeskreis
Beiträge: 2192
Registriert: 26.09.2014, 14:03
Wohnort: Bremen

Was es alles in den Städten gibt

Beitrag von espanna »

Hallo liebes Forum,

durch einen parallelen Beitrag, in dem es um Alterungstechnicken und (wenn ich es richtig verstanden habe) um die nachahmung der Naturgewalten gehen sollte, doch es ein wenig ausgeufert ist, fühle ich mich gedrängt diesen Faden aufzumachen um vielleicht paar Möglichkeiten (auch) Neulingen aufzuzeigen um an (in meinen Augen) gutes Material ÜBERALL ranzukommen. Teilweise so gut, dass ich diese lieber abgegeben habe, bevor ich vorhandene Qualität versau, oder nicht erkenne.
Bewusst habe ich im Titel nicht das Wort Yamadori benuzt, da es verschiedene Ansichten gibt und es hier nicht um Begrifflichkeiten gehen soll. Nennen wir die "Burschen" einfach Findlinge.

Warum mache ich das?;
->Weil es Spaß macht,
->Weil es gute Findlinge gibt,
->Weil es Zeit spart (nicht immer),
->weil es Geld spart,
->weil ICH am meisten durch MACHEN LERNE,
->weil die Pflanzen HIER heimisch sind.

Was macht gutes Ausgangsmaterial für mich aus?;
->Es sollte etwas besonderes haben,
->für die Art gewaltig sein,
->laut Hörensagen unmöglich zum ausgraben sein,
->tolle Bewegung haben,
->der Markt gibt es nicht her...

Wo suche ich in der Großstadt, *ironie* voller Kapitalisten und Bürokratie?
-> wenn jemand seine alte Hecke ersetzen möchte -anhalten, fragen!
-> im Kleingartenverein,
-> in der Bucht, "Hecke zum selbstausgraben",
-> am Friedhof,
-> bei Deichverbänden.
kurz gesagt, einfach überall!
->Wenn man höflich fragt, bekommt man im schlimmsten Fall ein Nein als Antwort und sucht weiter, doch meistens geht es ohne Probleme bis man Zuhause ankommt und die Frau sieht was Mann wieder angeschleppt hat :lol:

Ein paar Beispielbilder hänge ich an um zu verdeutlichen was das für Findlinge sind, teilweise habe ich schon Threads mit den Bäumen erstellt.
Dateianhänge
ornus mas, 3erstamm mit Totholz, Kleingarten Parkplatz
ornus mas, 3erstamm mit Totholz, Kleingarten Parkplatz
DSC_2059.JPG (289.8 KiB) 821 mal betrachtet
IMG_2545.JPEG
IMG_2545.JPEG (273.68 KiB) 821 mal betrachtet
Pottis, Riesengroß
Pottis, Riesengroß
IMG_8513.JPG (242.74 KiB) 821 mal betrachtet
IMG_8514.JPG
IMG_8514.JPG (290.82 KiB) 821 mal betrachtet
Forsythie,
Forsythie,
IMG_2573.JPEG (359.36 KiB) 821 mal betrachtet
IMG_2579.JPEG
IMG_2579.JPEG (361 KiB) 821 mal betrachtet
IMG_2582.JPEG
IMG_2582.JPEG (257.71 KiB) 821 mal betrachtet
IMG_2584.JPEG
IMG_2584.JPEG (251.77 KiB) 821 mal betrachtet
Eibe vom Nachbarn
Eibe vom Nachbarn
DSC_9784.JPG (206 KiB) 821 mal betrachtet
DSC_9800.JPG
DSC_9800.JPG (182.6 KiB) 821 mal betrachtet
Gruß
László

"Wer arbeitet, macht Fehler."
Alfred Krupp
Benutzeravatar
espanna
Freundeskreis
Beiträge: 2192
Registriert: 26.09.2014, 14:03
Wohnort: Bremen

Re: Was es alles in den Städten gibt

Beitrag von espanna »

weitere Beispiele;
Dateianhänge
Hinoky vom Friedhof
Hinoky vom Friedhof
9cd3bb03-e13c-4172-8a5f-bdc0ac660c60.jpg (146.62 KiB) 819 mal betrachtet
DSC_8140.JPG
DSC_8140.JPG (234.73 KiB) 819 mal betrachtet
IMG_2526.JPEG
IMG_2526.JPEG (217.99 KiB) 819 mal betrachtet
Lavendel aus einem Betonkübel in der Stadt
Lavendel aus einem Betonkübel in der Stadt
DSC_0907.JPG (161.5 KiB) 819 mal betrachtet
DSC_9005.JPG
DSC_9005.JPG (246.35 KiB) 819 mal betrachtet
IMG_8599.JPG
IMG_8599.JPG (179.53 KiB) 819 mal betrachtet
Alle 3 Findlinge
Alle 3 Findlinge
DSC_2119.JPG (220.26 KiB) 819 mal betrachtet
IMG_1015.JPEG
IMG_1015.JPEG (256.12 KiB) 819 mal betrachtet
Zuletzt geändert von espanna am 05.05.2021, 12:44, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß
László

"Wer arbeitet, macht Fehler."
Alfred Krupp
Benutzeravatar
espanna
Freundeskreis
Beiträge: 2192
Registriert: 26.09.2014, 14:03
Wohnort: Bremen

Re: Was es alles in den Städten gibt

Beitrag von espanna »

Visteria vor paar Jahren abgemoost, so kommt man auch an Material.
Mit dem kleinen Auszug ist gut zu erkennen, dass es geht.
Ob die Bäume je eine gewisse Qualität erreichen werden steht auf einen anderen Blatt, also nur Mut und fleißig um Erlaubniss bitten!
Dateianhänge
DSC_6930.JPG
DSC_6930.JPG (175.61 KiB) 814 mal betrachtet
IMG_8999.JPG
IMG_8999.JPG (184.06 KiB) 814 mal betrachtet
Gruß
László

"Wer arbeitet, macht Fehler."
Alfred Krupp
Andreas Ludwig
Freundeskreis
Beiträge: 5678
Registriert: 29.03.2005, 16:50
Wohnort: Schweiz

Re: Was es alles in den Städten gibt

Beitrag von Andreas Ludwig »

Danke für deinen Beitrag – az arany a sárban is arany *up*. Du zeigst sehr schöne Beispiele, die den «Hochgebirgshype» in ein anderes, besseres Licht stellen.

Als Schweizer profitiere ich ja zugegebenermassen vom Privileg der kurzen Wege, ich könnte jeden Tag «wandern», also Yamadori suchen, wenn ich wollte und fast, wo ich es wollte: In einer Stunde wäre ich im Hoch-Jura, in den Voralpen oder an See- und Flussufern.

Mit der Zeit habe ich aber auch gelernt, in stille Winkel, alte Gärten und verwahrloste Ecken zu schauen. «Sauntering» nennt H. D. Thoreau das, der Autor, der meine Signatur geschaffen hat: «Schlendern». Wir sollten alle mehr schlendern, viel genauer hinschauen - und weniger hypern.
It is not enough to be busy. So are the ants. The question is: What are we busy about?
(Thoreau)
Benutzeravatar
espanna
Freundeskreis
Beiträge: 2192
Registriert: 26.09.2014, 14:03
Wohnort: Bremen

Re: Was es alles in den Städten gibt

Beitrag von espanna »

Ich finde es so toll wie du dich ausdrücken kannst Andreas *daumen_new*

Die Hochgebirgsbäume mag ich nicht weniger, nur gibt es davon nicht so viele im Norddeutschen Flachland. Letztes Jahr durfte ich lernen, dass in den Alpen auch nicht jede Mugo Potential hat und man doch recht lange suchen muss.
Und du (bzw. Thoreau) hast recht, die Augen offen halten wie beim Pilze suchen. Die ersten 2 Schwammerl findet man schwer, danach gewöhnen sich die Augen an die Aufgabe, sieht mehr und mit der Zeit wird man wählerisch (meine Mama und meine Frau sind auch schon im Rohmaterial-such-modus :lol: , ist ansteckend).

Vielleicht werden Bonsaianer durch den Beitrag inspiriert die eigene Umgebung besser wahrzunehmen?!
Gruß
László

"Wer arbeitet, macht Fehler."
Alfred Krupp
level320
Beiträge: 751
Registriert: 27.03.2009, 20:31
Wohnort: Tirol / Austria

Re: Was es alles in den Städten gibt

Beitrag von level320 »

hallo,
hierfür gibt es einem Namen .... Urbandori.
ich denke das es sogar passt ..... yamadori ...yama steht für Berg auf japanisch .
dann dürfte das mit urban....für städtisch hinhauen :lol:
viel spaß noch dabei .... ich werde beizeiten, bevor ich meine Sammlung auflöse,
auch noch ein paar Beispiele von Urbandori reinstellen ... die machen richtig spaß.
ich kann deinen Enthusiasmus echt verstehen *daumen_new*

lg Ladi
Benutzeravatar
espanna
Freundeskreis
Beiträge: 2192
Registriert: 26.09.2014, 14:03
Wohnort: Bremen

Re: Was es alles in den Städten gibt

Beitrag von espanna »

level320 hat geschrieben: 06.05.2021, 00:48 hallo,
hierfür gibt es einem Namen .... Urbandori.
ich denke das es sogar passt ..... yamadori ...yama steht für Berg auf japanisch .
dann dürfte das mit urban....für städtisch hinhauen :lol:
viel spaß noch dabei .... ich werde beizeiten, bevor ich meine Sammlung auflöse,
auch noch ein paar Beispiele von Urbandori reinstellen ... die machen richtig spaß.
ich kann deinen Enthusiasmus echt verstehen *daumen_new*

lg Ladi
Hey Ladi,

Die Bezeichnung passt auch sehr gut 👍
Verstehe ich das richtig, du möchtest deine Sammlung auflösen, komplett?
Deine Beispiele würden hier sicherlich wunderbar reinpassen, ich freue mich drauf!
Gruß
László

"Wer arbeitet, macht Fehler."
Alfred Krupp
zwanziger
Freundeskreis
Beiträge: 1686
Registriert: 26.03.2008, 20:26
Wohnort: Hamburg

Re: Was es alles in den Städten gibt

Beitrag von zwanziger »

Moin Laszlo,

Du bewegst ja nicht nur große Öfen.
Da sind ein paar interessante Ansätze sichtbar.
Danke fürs zeigen.
MfG André

Hummel Hummel, Mors Mors
level320
Beiträge: 751
Registriert: 27.03.2009, 20:31
Wohnort: Tirol / Austria

Re: Was es alles in den Städten gibt

Beitrag von level320 »

Hallo Laszlo,

mir gefällt die Bezeichnung sehr gut *daumen_new*

ja, ich werde aufhören und die Sammlung auflösen ... deswegen werde ich auch Bäume von mir vermehrt
im BFF vorstellen ... als Art digitaler Bonsaiabdruck ....dann hab ich später einen guten Grund hier vorbeizuschauen
und mir meine alten Schätzchen anzuschauen ... vlt spinnt ja der eine oder andere neue Besitzer den faden weiter...
... das würde mir sehr gefallen ... richtig cool wäre das 8)
leider ist der Marktplatz hier zu kompliziert für mich ... sonst würde ich alles hier anbieten *schulter zuck*

ein paar Urbandori von mir sind hier eh schon präsent ...nur die Geschichten dahinter nicht ...
ich denke sie werden dir gefallen ... und ich habe ein paar Jahre Vorsprung :-D

lg Ladi
Benutzeravatar
espanna
Freundeskreis
Beiträge: 2192
Registriert: 26.09.2014, 14:03
Wohnort: Bremen

Re: Was es alles in den Städten gibt

Beitrag von espanna »

zwanziger hat geschrieben: 06.05.2021, 22:27 Moin Laszlo,

Du bewegst ja nicht nur große Öfen.
Bin ja noch nicht soo alt, doch die Forsythie kann ich alleine nicht mehr ohne Schmerzen bewegen😂
Freut mich dass sie dir gefallen!
level320 hat geschrieben: 07.05.2021, 04:29
und mir meine alten Schätzchen anzuschauen ... vlt spinnt ja der eine oder andere neue Besitzer den faden weiter...
... das würde mir sehr gefallen ... richtig cool wäre das 8)

lg Ladi
Weil du letzter Zeit hier aktiv warst, habe ich nochmal einen Schubs bekommen den von dir übernommenen Mehrfachstamm zu zeigen. Den Faden werde ich (hoffentlich) lange weiterführen, dann haben wir beide Spaß!
Schade dass du so weit weg wohnst, würde gerne live in die Zukunft gucken um zu schauen wohin die Reise gehen kann.
Gruß
László

"Wer arbeitet, macht Fehler."
Alfred Krupp
Benutzeravatar
Norbert_S
Freundeskreis
Beiträge: 6859
Registriert: 09.08.2006, 08:30

Re: Was es alles in den Städten gibt

Beitrag von Norbert_S »

Du wirst viel Freude an deinen Projekten haben und was daraus wird, legst du zum größten Teil selber fest.
Vor 30 Jahren sah es bei mir auch nicht anders aus.

Empfehlen würde ich allerdings auch die ein oder andere Pflanzen aus Sämlingen zu ziehen.
Das ist etwas ganz anderes, macht auch viel Spaß und dauert gefühlt auch "ewig".
Wenn ausreichend Sand durch die Eieruhr gelaufen ist, können aus beiden Varianten tolle Begleiter geworden sein.
Norbert

So wie du bist, so sind auch deine Gebäude
Sullivan, 1924
Benutzeravatar
Tofufee
Freundeskreis
Beiträge: 2462
Registriert: 03.11.2011, 11:11
Wohnort: Göttingen

Re: Was es alles in den Städten gibt

Beitrag von Tofufee »

Hi Lazlo,

da möchte ich die Gelegenheit nutzen, und auch einen Stadt-Findling vorstellen.

Diesen Thymian habe ich in meinem eigenen Balkonkasten "gefunden". Als ich vor 30 Jahren in meine Wohnung zog, habe ich einen der Balkonkästen mit Küchenkräutern bepflanzt: Petersilie, Schnittlauch, Rosmarin und eben diesen Thymian. Während ich bei Petersilie und Rosmarien auf längere Lebenszeit hoffte, haben ganau diese sich schon im ersten Winter verabschiedet und die anderen beiden die lange Zeit überlebt. Weil im letzten Jahr der Balkon samt Geländer saniert wurde, musste alles weichen und so kam der Thymian in einen Topf. Jetzt steht ihm eine Karriere als Bonsai bevor, der, wie du schon am Anfang erwähntest, auf meinem Balkon mit meinen Pflegebedingungen "heimisch" geworden ist, wir sind also ein Team geworden.
Diese Pflanze ist m.E. ein weiteres Beispiel dafür, dass unser Eingreifen und Können (oder Unvermögen) wichtig für die Qualitätsentwicklung sind, aber nichts die Qualität, die die Zeit mit sich bringt, ersetzen kann.

30-jähriger Thymian aus dem Balkonkasten 2021
30-jähriger Thymian aus dem Balkonkasten 2021
Thymus01_2021-01e.jpg (194.84 KiB) 368 mal betrachtet
nach dem Frühjahrsschnitt
nach dem Frühjahrsschnitt
Thymus01_2021-06e.jpg (151.51 KiB) 368 mal betrachtet
Stammdetail
Stammdetail
Thymus01_2021-10e.jpg (184.14 KiB) 368 mal betrachtet
schöne reife Borke
schöne reife Borke
Thymus01_2021-05e.jpg (231.65 KiB) 368 mal betrachtet
Grüße
Monika
Benutzeravatar
Gary
Freundeskreis
Beiträge: 4759
Registriert: 05.01.2004, 21:01
Wohnort: Karlsruhe/Baden

Re: Was es alles in den Städten gibt

Beitrag von Gary »

espanna hat geschrieben: 06.05.2021, 22:11
level320 hat geschrieben: 06.05.2021, 00:48 hallo,
hierfür gibt es einem Namen .... Urbandori.
ich denke das es sogar passt ..... yamadori ...yama steht für Berg auf japanisch .
dann dürfte das mit urban....für städtisch hinhauen :lol:
Hey Ladi,

Die Bezeichnung passt auch sehr gut 👍
Hallo ihr Zwei,
wenn mich mein Gedächtnis nicht ganz im Stich lässt, wurde der Begriff Urbandori schon vor gut 15 Jahren von Dan Barton publiziert. Übrigens mit der selben Ableitung wie Ladi sie schreibt.
(Sorry falsch ich mir erlaube "olle Kamellen" aufzuwärmen.)

László, das auch unser "städtisches Umfeld" so manchen interessanten Bonsai-Rohling zu bieten vermag sollte jedem auffallen wenn er/sie nur offenen Auges durch die Gegend geht. Natürlich sollte man nicht nur nach hundertjährigen Bergkiefern suchen, sondern eben offen sein für alles. Und geeignet ist so manches, selbst wenn es bisher noch nicht allgegenwärtig in der Szene ist.

Zwei Forsythien aus der Nachbarschaft, die ich später abgegeben habe.

Forsy-1.jpg
Forsy-1.jpg (222.35 KiB) 343 mal betrachtet

Forsy-2.jpg
Forsy-2.jpg (199.01 KiB) 343 mal betrachtet
Grüße aus dem sonnigen Baden
Gary

Arbeitskreis Karlsruhe

AK-Treffen jeden 1. Samstag im Monat
Benutzeravatar
espanna
Freundeskreis
Beiträge: 2192
Registriert: 26.09.2014, 14:03
Wohnort: Bremen

Re: Was es alles in den Städten gibt

Beitrag von espanna »

Moin Norbert,

Ja, Sämlinge und Jungpflanzen habe ich auch noch :oops:
Spaß machen allesamt, deswegen tue ich mich auch so schwer mit Sammlungsverkleinerung. So habe ich beschlossen die Sammlung nicht größer werden zu lassen, wenn was weggeht, darf ich Ersatz holen, sonst nicht.

Liebe Monika,

Der Thymian ist echt toll, die Stammdetails sind schon jetzt eine Augenweide! Da freue ich mich auf den Thread, wenn ´s soweit ist!

Hallo Gary,

Schöne kleine Bäumchen :shock: -> ja, die Augen offen zu halten ist schon wichtig. Oft finde ich Pflanzen die ich nicht bestimmen kann, aber sehr interessant finde. In den meisten Fällen hilft mir dabei eine App und das Internet.
Gruß
László

"Wer arbeitet, macht Fehler."
Alfred Krupp
Benutzeravatar
hopplamoebel
Beiträge: 1128
Registriert: 18.05.2014, 22:08
Kontaktdaten:

Re: Was es alles in den Städten gibt

Beitrag von hopplamoebel »

Moin,

von mir gibts ne Ulme zu diesem Beitrag.
Jede Woche fuhr ich mit dem Rad an einem Zaun entlang - mit wildem Heckenwuchs verschiedener Pflanzen. Als die Stadt das Gelände umgestalten wollte, habe ich zugeschlagen und einige Kandidaten vor dem Bagger bewahrt.
Die gezeigte Ulme wird für immer die Zaunteile in sich verwahren, die sich nicht mehr trennen ließen - überwallen Ja loswerden Nein.
Aus dieser Phase stammt auch noch ein Spitzahorn und meine hier schon gezeigte Ulme "Die Knubbelige".
Es gibt an jeder zweiten Ecke tolles Material - Augen auf!

LG,
woodman
Dateianhänge
150_009.JPG
150_009.JPG (202.21 KiB) 248 mal betrachtet
150_010.JPG
150_010.JPG (185.83 KiB) 248 mal betrachtet
So ist nun weder der etwas, der pflanzt, noch der begießt, sondern Gott, der das Gedeihen gibt.
Antworten