Kamelie: Shohin oder bleibt sie doch Topfpflanze?

Erfahrungsaustauscht und Dokumentation von Sämerein und Stecklingsanzucht von Gehölzen auf dem Weg zur Bonsai tauglichen Rohpflanze.
Antworten
Benutzeravatar
Hanno
Beiträge: 628
Registriert: 06.01.2004, 19:07
Wohnort: im Gäu / BW
Germany

Kamelie: Shohin oder bleibt sie doch Topfpflanze?

Beitrag von Hanno » 30.09.2017, 20:28

Im Frühjahr ist meine bessere Hälfte mit einem Töpfle und den Worten angekommen:
"Die hat so schöne Blüten - vielleicht kannst Du ja einen Bonsai draus machen"
Eine Kamelie . . . :shock:

Seitdem stand sie draussen - den Topf hatte ich in einem grossen abgesägten Fass in die Erde versenkt.
Drumherum kamen (natürlich) ihre üblichen Tagetes. :oops:
Die Neue schickte ihre Wurzeln gleich durch die Löcher in die Erde darunter -
und die gute Düngung sorgte dafür, dass das Ganze heute gut doppelt so hoch ist wie vorher.
Auch Blüten hat sie angesetzt, die sich hoffentlich in den nächsten Wochen/Monaten öffnen werden.
2017-09-30-Kamelie.jpg
Ein Kandidat?
Nun meine Frage dazu:
wie und wann schneide ich die Kamelie? Die jetzige Grösse und die sparrige Verzweigung
erscheinen mir nämlich mit knapp einem Meter doch für die Bonsai-Gestaltung als ungeeignet -
- vor Allem, wenn ich an "mein" bevorzugtes Format denke.

Ich hatte an eine Endhöhe von 30-40 cm gedacht - oder vielleicht sogar Shohin?
Zur Pflege und Haltung hab ich hier genügend Details gefunden - nur eben nicht zum Schnitt.
Was meint Ihr ?
Kritik an meinen Bäumen wird gern angenommen - negative UND positive.

Benutzeravatar
Amadeus
Beiträge: 1013
Registriert: 24.06.2004, 19:45
Wohnort: Erzgebirge
Kontaktdaten:
Germany

Re: Kamelie: Shohin oder bleibt sie doch Topfpflanze?

Beitrag von Amadeus » 30.09.2017, 21:50

Lass sie nächstes Frühjahr blühen (es sind ja genug Blütenknospen da).
Nach der Blüte setzt das vegetative Wachstum ein, dann ist der richtige Zeitpunkt zu schneiden.
Danach wieder wachsen lassen und sich auf Blüten freuen oder zu Lasten der Blüten auf Form schneiden.

Nach Juli/ August sollten Kamelien nicht mehr geschnitten werden.
Viele Grüße
Holger

Ein kritisches Hinterfragen der eingestellten Bäume ist ausdrücklich erwünscht.

Benutzeravatar
tokonoma
Beiträge: 1088
Registriert: 13.02.2011, 12:26
Wohnort: Südbayern
Germany

Re: Kamelie: Shohin oder bleibt sie doch Topfpflanze?

Beitrag von tokonoma » 30.09.2017, 23:44

Hallo Hanno,
wie Holger schreibt, nach der Blüte zurückschneiden. Die Kamelie kann man sehr gut stark zurückschneiden. Die weichen Triebe kann man Drahten und biegen. Verholzte Triebe brechen sehr leicht. Wenn Du möchtest, zeige ich meine Experimente mit Kamelie.

Ich würde einen Shohin daraus machen.

Ciao

Rainer
Bonsai Regionalverband Bayern - www.Bonsai-Bayern.de
www.Bonsaifreunde-Holledau.de

Andreas Ludwig
Freundeskreis
Beiträge: 4924
Registriert: 29.03.2005, 16:50
Wohnort: Schweiz
Switzerland

Re: Kamelie: Shohin oder bleibt sie doch Topfpflanze?

Beitrag von Andreas Ludwig » 01.10.2017, 12:18

Hanno – das leidige an Kamelien ist die Sache mit dem Holzzuwachs. Der findet kaum statt. Je stärker du sie schneidest, umso länger bleibt sie dünn. Ich kann mich nur an wenige Kamelienbonsai erinnern, die mich beeindruckt haben. Die waren alle importiert aus Zonen, wo es mehrere Vegetationsperioden pro Jahr gibt, nicht bloss eine kurze wie bei uns.

Zweites Problem: Die Überwinterung. Strikt Kalthaus, aber viel Licht. Kamelien waren «in», als man grosse Häuser hatte und im Winter nicht alle Räume beheizte. Dann konnte man die in einem Salon in den Erker stellen und da waren sie froh und gediehen. Heute ist das schwieriger, entweder sind die Räume zu warm oder zu dunkel. Dazu muss man sehr auf regelmässige Feuchtigkeit achten, sonst fallen die Blütenknospen ab.
It is not enough to be busy. So are the ants. The question is: What are we busy about?
(Thoreau)

Benutzeravatar
Erwin
Freundeskreis
Beiträge: 2663
Registriert: 03.03.2005, 19:01
Kontaktdaten:
Germany

Re: Kamelie: Shohin oder bleibt sie doch Topfpflanze?

Beitrag von Erwin » 01.10.2017, 20:48

Hanno, wenn ich mir die Kamelie so anschaue, fällt mir auf, dass mindestens zwei (die kann ich sicher erkennen), vermutlich aber drei Pflanzen im Topf sind. Wenn Du die auseinander nimmst, hast Du drei rel. unverzweigte Stecken.....

Wenn Du gern mal eine Kamelie als Bonsai haben möchtest, schau mal im Gartencenter, z. B. bei Dehner. Da dürften demnächst wieder ein paar Kamelien-"Bonsai" auftauchen. Das, was die im Angebot haben, ist nämlich eine winterblühende Art, die setzt bei mir jede Menge Knospen an und blüht über den Winter etwa 2 - 3 Monate. Bis minus 5° lasse ich die draußen stehen, ansonsten geht die ins Gewächshaus.
Da hast Du schon Verzweigung und, vor allem kleinere Blätter.
Auf dem Bild kannst Du erkennen, wie die aussehen (die Farbe stimmt nicht, schlechtes Foto), der Topf ist allerdings von mir, weil ich die sofort aus der Schale genommen habe, um einen Busch aus dem hoffnungslosen "Bonsai" zu machen.

Nachtrag: Das Ding hat etwa 16,-- gekostet.

Erwin
Dateianhänge
C hiemalis Shi shi gashira.jpg

Benutzeravatar
tokonoma
Beiträge: 1088
Registriert: 13.02.2011, 12:26
Wohnort: Südbayern
Germany

Re: Kamelie: Shohin oder bleibt sie doch Topfpflanze?

Beitrag von tokonoma » 01.10.2017, 21:11

Hallo Hanno,
das ist eine meiner Kamelien mit seinen Knospen.

Ciao

Rainer
Dateianhänge
IMG_2281.jpg
IMG_2283.jpg
Bonsai Regionalverband Bayern - www.Bonsai-Bayern.de
www.Bonsaifreunde-Holledau.de

Benutzeravatar
Hanno
Beiträge: 628
Registriert: 06.01.2004, 19:07
Wohnort: im Gäu / BW
Germany

Re: Kamelie: Shohin oder bleibt sie doch Topfpflanze?

Beitrag von Hanno » 01.10.2017, 21:19

Erwin hat geschrieben:Wenn Du gern mal eine Kamelie als Bonsai haben möchtest, . . .
Sooo unbedingt muss das nun auch nicht sein, Erwin.
Ich dachte nur, wenn meine bessere Hälfte schon beim Einkauf an mich gedacht hatte, wollte ich ihr auch den Gefallen tun und einen Bonsai draus machen.
Mein Problem dabei ist halt: im Hausflur wäre Licht genug durch eine Glasbauwand, aber unten liegt die Fussbodenheizung - wird also zu warm. Ein Kalthaus hab ich nicht, das wird vermutlich erst im kommenden Jahr fertig.

Die Garage wäre zwar kühl genug, hat aber kein Fenster. Was passiert, wenn ich den Baum trotzdem dort reinstelle? Die Blüten sind ja nun angesetzt - werden die sich weiter entwickeln? Dort gibts zwar eine Neonröhre, aber die will ich natürlich nicht täglich stundenlang eingeschaltet lassen . . .
Kritik an meinen Bäumen wird gern angenommen - negative UND positive.

Benutzeravatar
Amadeus
Beiträge: 1013
Registriert: 24.06.2004, 19:45
Wohnort: Erzgebirge
Kontaktdaten:
Germany

Re: Kamelie: Shohin oder bleibt sie doch Topfpflanze?

Beitrag von Amadeus » 01.10.2017, 22:13

In beiden Fällen - in Garage und Hausflur - werden zuerst die Blütenknospen abfallen, danach die Blätter ...

Vielleicht gibt es für den einen Winter die Möglichkeit einen hellen, kühlen Raum zu finden bzw. einen Bonsaifreund, der die Pflege im Kalthaus übernimmt.

Andreas hat sicherlich Recht mit seinen Einwänden, aber muss eine Kamelie immer mit dickem Stamm daherkommen und Kamelien bereiten (geeignete Bedingungen vorausgesetzt) viel Freude bei der Pflege.
Viele Grüße
Holger

Ein kritisches Hinterfragen der eingestellten Bäume ist ausdrücklich erwünscht.

Andreas Ludwig
Freundeskreis
Beiträge: 4924
Registriert: 29.03.2005, 16:50
Wohnort: Schweiz
Switzerland

Re: Kamelie: Shohin oder bleibt sie doch Topfpflanze?

Beitrag von Andreas Ludwig » 02.10.2017, 01:12

Amadeus hat geschrieben:
01.10.2017, 22:13
Andreas hat sicherlich Recht mit seinen Einwänden, aber muss eine Kamelie immer mit dickem Stamm daherkommen
Muss eine Kamelie ein Bonsai sein? Ich habe meine letzte, eine «nuccios pearl» dann mal weggegeben. Die Besitzerin lässt die jetzt einfach so dahin wachsen und das ist sehr schön. Es ist ein Blumenbaum, denke ich, eher kein Bonsai. Hier jedenfalls nicht.
It is not enough to be busy. So are the ants. The question is: What are we busy about?
(Thoreau)

Benutzeravatar
Amadeus
Beiträge: 1013
Registriert: 24.06.2004, 19:45
Wohnort: Erzgebirge
Kontaktdaten:
Germany

Re: Kamelie: Shohin oder bleibt sie doch Topfpflanze?

Beitrag von Amadeus » 02.10.2017, 07:51

Andreas Ludwig hat geschrieben:
02.10.2017, 01:12
Muss eine Kamelie ein Bonsai sein?
Muss sie nicht, aber sie kann. :)
Viele Grüße
Holger

Ein kritisches Hinterfragen der eingestellten Bäume ist ausdrücklich erwünscht.

Benutzeravatar
lager_indica
Beiträge: 173
Registriert: 08.01.2011, 18:19
Wohnort: Hildesheim
Kontaktdaten:
Germany

Re: Kamelie: Shohin oder bleibt sie doch Topfpflanze?

Beitrag von lager_indica » 02.10.2017, 07:57

Auf jeden Fall spielen sie gut mit.
Schnittwunden verheilen sehr schön, Abmoosen geht auch wunderbar.
Habe ich dieses Jahr gemacht, und es sind sogar die Blüten-Knospen drangeblieben.
Gruß, Andreas

Benutzeravatar
tokonoma
Beiträge: 1088
Registriert: 13.02.2011, 12:26
Wohnort: Südbayern
Germany

Re: Kamelie: Shohin oder bleibt sie doch Topfpflanze?

Beitrag von tokonoma » 13.10.2017, 20:19

Hallo,
meine Kamelie unten hat jetzt die Knospe geöffnet.
Ciao

Rainer
Dateianhänge
IMG_2348.jpg
IMG_2349.jpg
Bonsai Regionalverband Bayern - www.Bonsai-Bayern.de
www.Bonsaifreunde-Holledau.de

Benutzeravatar
tokonoma
Beiträge: 1088
Registriert: 13.02.2011, 12:26
Wohnort: Südbayern
Germany

Re: Kamelie: Shohin oder bleibt sie doch Topfpflanze?

Beitrag von tokonoma » 05.11.2017, 18:14

Und die Nächste blüht.
Diese hat ein panaschiertes Blatt und ist noch ein Rohling.

Ciao

Rainer
Dateianhänge
IMG_2421.jpg
Bonsai Regionalverband Bayern - www.Bonsai-Bayern.de
www.Bonsaifreunde-Holledau.de

Benutzeravatar
Hanno
Beiträge: 628
Registriert: 06.01.2004, 19:07
Wohnort: im Gäu / BW
Germany

Re: Kamelie: Shohin oder bleibt sie doch Topfpflanze?

Beitrag von Hanno » 12.02.2018, 17:10

Andreas Ludwig hat geschrieben: Ich habe meine letzte, [ . . . ] dann mal weggegeben.
Die Besitzerin lässt die jetzt einfach so dahin wachsen und das ist sehr schön.
Genau das hab ich im letzten Herbst auch gemacht.
Heute sprach sie mich darauf an, dass "ihre" Kamelie tatsächlich blüht!

Und wenn sie mich in ihr Schlafzimmer lässt, wo das Bäumle ungeheizt und hell am Fenster steht,
kann ich demnächst vielleicht sogar ein paar Bilder machen . . . :oops:
Kritik an meinen Bäumen wird gern angenommen - negative UND positive.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast