Anfänger mit Afrikanischen Tuplenbaum

Erfahrungsaustauscht und Dokumentation von Sämerein und Stecklingsanzucht von Gehölzen auf dem Weg zur Bonsai tauglichen Rohpflanze.
Antworten
BonsaiHofi
Beiträge: 5
Registriert: 04.05.2018, 11:38

Anfänger mit Afrikanischen Tuplenbaum

Beitrag von BonsaiHofi » 04.05.2018, 13:49

Hallo Zusammen,
ich wollte mich zu aller erst einmal vorstellen ich bin der Sascha 30 Jahre aus dem schönen Dortmund. :-D

Ich hab schon seit einigen Jahren den Wunsch Bonsai anzupflanzen und es zu einem ernsthaften Hobby zu machen.
Nun habe ich endlich angefangen :) Ich habe mir Samen vom Afrikanischer Tuplenbaum gekauft. Wo von 8 Samen auch tatsächlich 2 kleine Sämlinge entstanden sind ( siehe Bild).
Hat jemand Erfahrungswerte mit diesem Baum? oder kann mir jemand Tipps geben wie ich weiter vorgehen soll?
Es gibt im Internet und auch hier im Forum so viele verschiedene Beiträge und es gibt auch soooooo viele verschiedene Bäume das man da leicht den Überblick verliert.
Ich habe mir auch schon ein Buch über Bonsai Kunst bestellt das ich auch fleißig lesen werde. *daumen_new*
Also würde mich sehr über ein paar Tipps freuen *dance*
Dateianhänge
Tulpenbaum 1.jpg
Tulpenbaum 1.jpg (41.75 KiB) 796 mal betrachtet
Tulpenbaum2.jpg

Eichhörnchen
Beiträge: 33
Registriert: 02.12.2016, 11:49

Anfänger mit Afrikanischen Tuplenbaum

Beitrag von Eichhörnchen » 04.05.2018, 15:24

Hallo Sascha, hat das Eimerchen Löcher unten drin?
Es ist wichtig dass das Gießwasser auch wieder ablaufen kann.
Gruß Frank

Tante Edit meint:
Das gilt auch für den anderen Topf.
😉

BonsaiHofi
Beiträge: 5
Registriert: 04.05.2018, 11:38

Re: Anfänger mit Afrikanischen Tuplenbaum

Beitrag von BonsaiHofi » 04.05.2018, 15:35

Hallo Frank ja in beiden Töpfen.

BonsaiHofi
Beiträge: 5
Registriert: 04.05.2018, 11:38

Re: Anfänger mit Afrikanischen Tuplenbaum

Beitrag von BonsaiHofi » 04.05.2018, 16:14

Ich hatte gelesen das man sie täglich gießen soll was sagt ihr dazu? Und ich habe sie vorerst im halb schatten auf der Fensterbank stehen ( also keine direkte Sonneneinstrahlung ) wenn etwas nicht richtig erscheint dürft ihr mich gern drauf hinweisen.

BonsaiHofi
Beiträge: 5
Registriert: 04.05.2018, 11:38

Re: Anfänger mit Afrikanischen Tuplenbaum

Beitrag von BonsaiHofi » 09.05.2018, 20:59

Was sagt ihr zum Schnitt der Wurzeln?

Benutzeravatar
achim73
Moderator
Beiträge: 9443
Registriert: 30.07.2006, 00:53
Wohnort: bochum
Kontaktdaten:

Re: Anfänger mit Afrikanischen Tuplenbaum

Beitrag von achim73 » 10.05.2018, 12:55

hallo sascha, zu der art wird dir wohl kaum jemand etwas sagen können. eindeutig ein exot und von der sorte "verkaufen wir mal irgendwelche samen mit einem tollen foto als "bonai-samen" für teures geld.

leider gibt es davon mittlerweile eine menge.
schade, weil viele interessierte durch erfolglose versuche mit so einem kram sich dann frustriert von dem ganzen thema abwenden.

über die anzug aus samen generell habe ich mal einen artikel für einsteiger geschrieben:
viewtopic.php?t=24454
Gruss, Achim
"Der kürzeste Weg zum Glück ist der Weg in den Garten"
chinesische Weisheit

Benutzeravatar
Gary
Freundeskreis
Beiträge: 3984
Registriert: 05.01.2004, 21:01
Wohnort: Karlsruhe/Baden

Re: Anfänger mit Afrikanischen Tuplenbaum

Beitrag von Gary » 10.05.2018, 13:27

Sascha, ich verstehe Deine Ungeduld - die Pflanze nicht.

Ganz allgemein:
a) Gießen erfolgt nicht nach dem Kalender oder der Uhrzeit sondern nach Bedarf. Wann Deine Pflanzen einen Bedarf haben musst Du aber selbst in Erfahrung bringen. Es steht nur fest, ein Zuviel oder Zuwenig an Feuchtigkeit ist in beiden Fällen meist tödlich.

b) Wurzeln schneiden wird bei diesen Pflanzen frühestens in 1-2 Jahren ein Thema werden.

Das Du leider mit nicht viel Feedback rechnen kannst liegt eben an der ausgefallenen Sorte. Da hat Achim ja schon was dazu geschrieben aber konkret kann ich Dir bei Deinen Afrikanischen Tulpenbäumen nur raten sie erst einmal wachsen zu lassen. Bisher sehe ich nur Keimblätter und bevor die ersten zwei voll entwickelten Laubblätter nicht ausgebildet sind brauchen wir uns auch nicht weiter zu unterhalten. Bis dahin gilt nur pflegen.

Und ich hoffe Du hast Platz auf der Fensterbank. Afrikanischer Tulpenbaum hat Fiederblätter vergleichbar unserer heimischen Esche, nur das sie gut einen halben Meter groß werden.
Grüße aus dem sonnigen Baden
Gary

Arbeitskreis Karlsruhe

AK-Treffen jeden 1. Samstag im Monat

Benutzeravatar
Erwin
Freundeskreis
Beiträge: 2852
Registriert: 03.03.2005, 19:01
Kontaktdaten:

Re: Anfänger mit Afrikanischen Tuplenbaum

Beitrag von Erwin » 10.05.2018, 20:38

Frage: Fensterbank drinnen oder draußen????

Erwin
sorry, "schalenstudio.de" existiert nicht mehr...neue HP in Vorbereitung

BonsaiHofi
Beiträge: 5
Registriert: 04.05.2018, 11:38

Re: Anfänger mit Afrikanischen Tuplenbaum

Beitrag von BonsaiHofi » 11.05.2018, 12:46

Ja Danke erstmal für eure Antworten, ich denke auch das ich etwas mehr Geduld haben sollte weiß auch das es ein langwieriger Prozess ist.

Ok das mit dem gießen nach Bedarf erscheint mir persönlich auch das sinnvollste.
Ja Fensterbank drinnen vorerst habe aber vor sie ab nächsten Monat auf dem Balkon zu platzieren.
Es ist nur ein Versuch mit diesen Exoten habe unter andern auch noch eine Eiche und eine Chinesische Ulme daher werde ich nicht nur auf diese beiden bauen ;)

Antworten