Eibe vom Heisterberg

Erfahrungsaustauscht und Dokumentation von Sämerein und Stecklingsanzucht von Gehölzen auf dem Weg zur Bonsai tauglichen Rohpflanze.
Antworten
Benutzeravatar
Hanne1940
Freundeskreis
Beiträge: 32
Registriert: 17.10.2014, 23:49
Wohnort: Lübeck

Eibe vom Heisterberg

Beitrag von Hanne1940 » 13.06.2018, 10:55

Auf dem Flohmarkt habe ich diese Eibe erstanden. Peter L.
hat sie beschnitten und zum großen Teil schon gestaltet.
Ich möchte den Werdegang der Pflanze hier dokumentieren.
Im Laufe der Zeit wünsche ich mir Tipps und Anregungen,
wie es weitergehen soll.
Gruß Hanne

17.CRW_0019.jpg

18.CRW_0031.jpg

Benutzeravatar
Gary
Freundeskreis
Beiträge: 3855
Registriert: 05.01.2004, 21:01
Wohnort: Karlsruhe/Baden

Re: Eibe vom Heisterberg

Beitrag von Gary » 13.06.2018, 15:03

Hallo Hanne,

da hat Peter Deiner Eibe ja den richtigen Grundschnitt verpasst. :-D
Bleib dran - die wird gut. *daumen_new*

Grüße nach Lübeck.
Grüße aus dem sonnigen Baden
Gary

Arbeitskreis Karlsruhe

AK-Treffen jeden 1. Samstag im Monat

Benutzeravatar
Selene Kissbeck
Beiträge: 181
Registriert: 30.05.2017, 15:15
Wohnort: Köln / Leverkusen

Re: Eibe vom Heisterberg

Beitrag von Selene Kissbeck » 13.06.2018, 18:28

Liebe Hanne,
ein ganz schickes Bäumchen mit einem guten Grundgerüst an Ästen.
Dieser Baum gefiel mir auf dem Flohmarkt auch sehr gut und ich bin gespannt, wie er sich in der nächsten Zeit machen wird dank deiner liebevollen Pflege!

Herzliche Grüße
Silke

Benutzeravatar
Norbert_S
Freundeskreis
Beiträge: 5838
Registriert: 09.08.2006, 08:30

Re: Eibe vom Heisterberg

Beitrag von Norbert_S » 13.06.2018, 19:24

Das ist doch eine wunderbare Erinnerung an das Sommerfest.
Viel Spaß beim bergen des Schatzes.
Norbert

Was starke Wurzeln hat, muss den Sturm nicht fürchten!

Benutzeravatar
bonsaiheiner
Freundeskreis
Beiträge: 3035
Registriert: 24.05.2010, 15:30
Wohnort: Mittelbaden

Re: Eibe vom Heisterberg

Beitrag von bonsaiheiner » 14.06.2018, 13:57

Hallo Hanne,
in den letzten Tagen war in den Medien viel die Rede von einem Vogelschiß.
Die Öffentlichkeit verbindet mit diesem Vorgang eine unangenehme Petitesse.
Deine Eibe verdankt ihre Existenz genau diesem für sie lebenswichtigem act. Der Nachbar hat sein Grundstück mit einer Eibenhecke abgegrenzt, die vor 10-12 Jahren sehr viele Samen mit den charakteristischen fleischigen, roten Umhüllungen hervorbrachte. Diese wiederum haben etlichen Vögeln, wohl Amseln, sehr geschmeckt. Jedenfalls sind damals viele Eibensämlinge als Folge und Stoffwechselergebnis in meinem Garten aufgegangen.
Beim Umtopfen habe ich auch auf die Nebarientwicklung wert gelegt, was sich vielleicht noch auszahlt.
Gutes Gelingen!
Heiner
Ein Tag ohne Beschäftigung mit Bonsai ist ein verlorener Tag!

Benutzeravatar
Hanne1940
Freundeskreis
Beiträge: 32
Registriert: 17.10.2014, 23:49
Wohnort: Lübeck

Re: Eibe vom Heisterberg

Beitrag von Hanne1940 » 14.06.2018, 17:37

Ein Dankeschön für die guten Wünsche. :)
Gruß Hanne

Antworten