Holunder#3 ( J.R. )

Erfahrungsaustauscht und Dokumentation von Sämerein und Stecklingsanzucht von Gehölzen auf dem Weg zur Bonsai tauglichen Rohpflanze.
Antworten
Benutzeravatar
Jürgen*
Freundeskreis
Beiträge: 542
Registriert: 26.04.2018, 19:27

Holunder#3 ( J.R. )

Beitrag von Jürgen* »

Ich stelle ihn hier ein, weil der "Steckling" mir als Versuchspflanze dient und zeigen soll, das Holunder zu Unrecht als Bonsaiuntauglich abgetan wird.
Darum wählte ich absichtlich Shohin - Maße.

Ich beschreite absichtlich andere Wege, die bei anderen Pflanzen nicht funktionieren, oder gar zum Absterben führen würde!
Holler muss permanent im Wachstum gebremst werden, so dumm das klingen mag.

Gerne Kommentare - nur bitte nicht wieder - wird nix usw., denn das hilft hier nicht!

‐----
Schwarzer Holunder
Abgeschnittenes Mittelstück
Höhe: 15cm
Stamm: 5cm
-----
ALLGEMEIN:

Hart - härter - Holler!

Kenne keine Pflanze die so robust wie ein Holunder ist.
NO GO: lange Durststrecken, pralle Sonne, etwas anrüchig
PLUS: sehr schnittverträglich, verzeiht Fehler, grünt sogar oft im Winter

-‐---

Das Kopfstück wurde oben etwas an den Blättern zurückgeschnitten und in ein Wasserglas gesteckt und nach 3 Wochen, schlug sie bereits aus.
( Bilder folgen - habs leider nicht fotografiert! )

Gerade als Wurzelmacher Top, die Pflanze schafft es einen Topf in einem Jahr voll durch zu Wurzeln ( Bilder folgen ).

Die Pflanze steht jetzt gut befestigt im Substrat.
Wichtig: 2x täglich gieße ich ihn ( dzt indoor ) - im Sommer ( Outdoor ) ein Muss!
Was er nicht abkann ist Trockenheit und pralle Sonne ( ganzen Tag ), besser ist Halbschatten!

Zu Beginn schneide ich immer auf 2 Blattpaare zurück, das verkleinert den Nodienabstand und erleichtert später den Astaufbau und den Rückschnitt!!!
Hat aber auf die Verzweigung keinen Einfluss.
Interessant: begonnen mit 9 Federblättern, die macht der Holler nie wieder nach dem Schnitt - schiebt nur mehr max. 5 Federblätter - eine Eigenart des Holunders.

Verzweigung ( Bild ): so geschnitten reagiert der Holunder mit 2x Austrieb ( Bild )
Das verkleinert zudem die Federblätter.
So früh wie möglich schneiden!!

-----

Fortsetzung folgt!
Dateianhänge
20200326_120236.jpg
20200326_120236.jpg (26.6 KiB) 394 mal betrachtet
20200326_120021.jpg
20200326_120021.jpg (105.74 KiB) 394 mal betrachtet
20200326_115921.jpg
20200326_115921.jpg (74.99 KiB) 394 mal betrachtet
20200326_115843.jpg
20200326_115843.jpg (43.97 KiB) 394 mal betrachtet
20200326_115755.jpg
20200326_115755.jpg (123.69 KiB) 394 mal betrachtet
20200326_115729.jpg
20200326_115729.jpg (73.56 KiB) 394 mal betrachtet
20200326_145235.jpg
20200326_145235.jpg (113.58 KiB) 364 mal betrachtet
20200326_145217.jpg
20200326_145217.jpg (113.07 KiB) 364 mal betrachtet
Liebe Grüße, Jürgen


Von7
Beiträge: 3
Registriert: 23.12.2019, 05:35

Re: Holunder#3 ( J.R. )

Beitrag von Von7 »

Super ist das, danke.


Gesendet von iPad mit Tapatalk

Benutzeravatar
Jürgen*
Freundeskreis
Beiträge: 542
Registriert: 26.04.2018, 19:27

Re: Holunder#3 ( J.R. )

Beitrag von Jürgen* »

Habe gerade den Holler hin und her gedreht, und überlegt ihn abzuspannen.
Werde ihn aber belassen, da ich eine wildere Besenform anstrebe.
Der Vollständigkeit halber, möchte ich im Thread dies jedoch hinzufügen:
---
UMLENKUNGEN - Form geben:

Einige versuchen zwar den Holunder zu drahten, aber die Schnellwüchsigkeit macht dies zur Syphikusarbeit und führt zu hässlichen Drahtnarben.

Es funktioniert schon, aber eben nur im grünen Zustand, verholzt brechen die Äste gerne, oder wachsen sich wieder aus.

Besser ist anspannen oder eben brechen - im grünen Zustand!

Ungewollt passierte mir das auch, beim Versuch zum drahten und ein Ast brach und hing hinunter.
Ich ließ ihn hängen und wartete was passiert.

Der Holunder hat die Angewohnheit lange gerade Äste Richtung Himmel zu schieben, und genau diese Angewohnheit macht er mit dem gebrochenem Ast.

Zwar etwas kurvig, aber es geht wieder Richtung Himmel.
Eventuell kann man das in eine Gestaltung einbauen?!
Habe das Brechen an einigen Holundern im Wald getestet und es hat jedes Mal funktioniert.
----

Fortsetzung folgt!
Dateianhänge
20200328_184007.jpg
20200328_184007.jpg (59.49 KiB) 190 mal betrachtet
20200328_183926.jpg
20200328_183926.jpg (72.6 KiB) 190 mal betrachtet
Liebe Grüße, Jürgen

Antworten