Allgemeine Frage zur Stamm Gestaltung

Erfahrungsaustauscht und Dokumentation von Sämerein und Stecklingsanzucht von Gehölzen auf dem Weg zur Bonsai tauglichen Rohpflanze.
Antworten
Benutzeravatar
filament2k5
Beiträge: 73
Registriert: 20.03.2017, 14:03

Allgemeine Frage zur Stamm Gestaltung

Beitrag von filament2k5 » 28.03.2017, 08:53

Hallo Leute,

bin noch relativ neu hier. Habe vorher die Suchfunktion genutzt aber irgendwie nichts passendes gefunden oder evtl. übersehen.

Ich versuche mich derzeit an einigen Stecklingen bzw. auch mit der Anzucht aus Samen. Dazu habe ich schon viel gelesen und bin guter Dinge.

Nun würde ich mich gern vorab etwas zur Stamm Gestaltung eines Bonsais informieren. Wie kann ich denn beeinflussen, dass ein Stamm dicker wird. Gibt es da Möglichkeiten? Ich habe bisher gelesen, dass man die Blätter nicht abschneiden soll, weil dann mehr "Nährstoffe" durch den Stamm transportiert werden müssen. Ist das richtig?

Ich würde gern mehrere Pflanzen dicht nebeneinander pflanzen und die Stämme ineinander eindrehen wie man es oft sieht. Kann dazu Jemand Tipps geben?

Ich nehme stark an, dass ich ohnehin bis zur Gestaltung erst einmal einige Jahre warten muss? Oder kann ich solch ein Eindrehen bereits mit jungen Pflanzen machen?

Danke im Voraus für eure Antworten!

lg
Liebe Grüße
Ronny
*dance*

Benutzeravatar
achim73
Moderator
Beiträge: 9401
Registriert: 30.07.2006, 00:53
Wohnort: bochum
Kontaktdaten:

Re: Allgemeine Frage zur Stamm Gestaltung

Beitrag von achim73 » 28.03.2017, 09:10

Wie kann ich denn beeinflussen, dass ein Stamm dicker wird. Gibt es da Möglichkeiten?
ganz generell :
- vernünftiges substrat
- ausreichend großes Pflanzgefäss
- viel Sonne, Wasser und Dünger

und Geduld.

Manche Arten machen recht schnell viel Holz (ahorne z.b.) und andere wenig (z.b. nadelbäume),

die methode mit dem zusammenheften der stämme kenne ich nur vom ficus.
irgendwo gab es dazu mal einen thread hier im forum, hab aber auch leider keinen link parat.
Gruss, Achim
"Der kürzeste Weg zum Glück ist der Weg in den Garten"
chinesische Weisheit

Benutzeravatar
filament2k5
Beiträge: 73
Registriert: 20.03.2017, 14:03

Re: Allgemeine Frage zur Stamm Gestaltung

Beitrag von filament2k5 » 28.03.2017, 11:13

Vielleicht kann ja Jemand Anderes mit dem Link aushelfen? *daumen_new*

Aber danke schon mal für Deine Antwort.

Kannst Du eventuell sagen, wie lange ich warten muss mit der Gestaltung? Oder kann ich die jungen Pflanzen direkt "bearbeiten"? :roll:
Liebe Grüße
Ronny
*dance*

Benutzeravatar
achim73
Moderator
Beiträge: 9401
Registriert: 30.07.2006, 00:53
Wohnort: bochum
Kontaktdaten:

Re: Allgemeine Frage zur Stamm Gestaltung

Beitrag von achim73 » 28.03.2017, 16:58

wenn du schon einen plan hast, wie der "fertige baum aussehen soll, kannst du dem stamm mit draht in den ersten jahren bei bedarf noch eine biegung verpassen.
nur aufpassen, dass der draht nicht einwächst.

ansonsten ist das hier evtrl. ganz hilfreich:
viewtopic.php?f=54&t=20039
viewtopic.php?f=54&t=20141
Gruss, Achim
"Der kürzeste Weg zum Glück ist der Weg in den Garten"
chinesische Weisheit

Benutzeravatar
filament2k5
Beiträge: 73
Registriert: 20.03.2017, 14:03

Re: Allgemeine Frage zur Stamm Gestaltung

Beitrag von filament2k5 » 11.04.2017, 15:22

Wie lange lässt man Draht denn dran? Woran erkenne ich, dass er langsam beginnt einzuwachsen? :?
Liebe Grüße
Ronny
*dance*

Benutzeravatar
camaju
Moderator
Beiträge: 10565
Registriert: 11.03.2005, 01:53
Wohnort: Ludwigshafen

Re: Allgemeine Frage zur Stamm Gestaltung

Beitrag von camaju » 11.04.2017, 16:43

Wie lange der Draht dran bleibt, kommt auch wieder auf die Art an. Erkennen ob der Draht einwächst, kannst du, indem du genau hinschaust. Genau hinschauen solltest du auch mal im Fachwissen. Da wird vieles beschrieben und erklärt ;-)
Gruß Jürgen *wink*

Wer nicht mit Pflanzen und Tieren kann, kann auch nicht mit Menschen.

Ich moderiere in blau, der Rest ist nur meine Meinung

Benutzeravatar
maiku
Beiträge: 153
Registriert: 22.02.2014, 14:26

Re: Allgemeine Frage zur Stamm Gestaltung

Beitrag von maiku » 11.04.2017, 18:29

Ist da nicht auch der sog. Opferast zu nennen?
Sprich, wenn sich am Stamm ein Ast bildet, den man eigentlich nicht in der Gestaltung haben will, belässt man diesen aber zb ein Jahr dort, damit sich an dieser Stelle auch der Stamm verdickt?

Benutzeravatar
MarionS
Freundeskreis
Beiträge: 1961
Registriert: 17.06.2007, 11:32
Wohnort: Krefeld

Re: Allgemeine Frage zur Stamm Gestaltung

Beitrag von MarionS » 27.05.2017, 10:47

Ja, auch ein solcher Opferast sorgt für Umsatz, der der Dicke zuträglich ist.
Er muss ja nicht an der Seite sein. Man kann einen Baum nach einer Überarbeitung, mit der man ihn weiter zur Endgestalt bringt, auch mal so richtig durchtreiben lassen, ohne Johannisschnitt, ohne alles. Mal so richtig ims Kraut schießen lassen.
Gruß,
MarionS

Liebhaber des Raumübergreifenden Großgrüns

Antworten