Ficus stärker düngen?

Erfahrungsaustauscht und Dokumentation von Sämerein und Stecklingsanzucht von Gehölzen auf dem Weg zur Bonsai tauglichen Rohpflanze.
Michael 86
Beiträge: 618
Registriert: 08.10.2016, 09:00
Japan

Re: Ficus stärker düngen?

Beitrag von Michael 86 » 28.10.2017, 15:10

Fabian, mich würde es interessieren, welche Lampen es sind.
Prinzipiell würde ich es für mich mit der Düngung so halten, dass alle Bedingungen zusammen passen.
Viel Licht und Wärme -> ausreichend Dünger
Weniger Licht der Wärme -> nur sporadisch düngen
Ich hatte meine Indoors monatlich mit mineralischem Dünger gedüngt und mehr nicht. Standort auf der Fensterbank auf der Südseite.
Sind nicht verhungert aber schon längere Internodien gebildet.
Grüße Michael :)

Benutzeravatar
Maddin.678
Beiträge: 194
Registriert: 21.03.2016, 11:51
Wohnort: Norddeutschland, Schleswig-Holstein
Norfolk Island

Re: Ficus stärker düngen?

Beitrag von Maddin.678 » 28.10.2017, 18:40

Danke Fabian für die Bilder! Sieht gut aus.

Sowas in der Art mit den Schwanenhälsen habe ich mir auch vorgestellt. Lassen sich bestimmt schnell installieren und entsprechend anpassen *daumen_new*

Chri hat geschrieben:
28.10.2017, 14:58
Für mich sieht der Steckling recht winzig aus, der würd perfekt unter ne Tüte oder son Miniwohnungsgewächshaus passen, das tut dem auch sicher gut und man kann mit Luftwurzeln experimentieren, hätt son Ding auch gern für mein Projekt aber eher schlecht sowas großes.^^
Der Steckling ist ca. 12cm ab Substrat Oberfläche hoch. Eine Tüte zubasteln wäre kein Thema... Aber lohnt sich es jetzt schon? Ich denke, ich werde es mal ausprobieren! Danke für die Idee. :-)
Viele Grüße
Martin

Benutzeravatar
Maddin.678
Beiträge: 194
Registriert: 21.03.2016, 11:51
Wohnort: Norddeutschland, Schleswig-Holstein
Norfolk Island

Re: Ficus stärker düngen?

Beitrag von Maddin.678 » 05.11.2017, 11:55

Die Überwinterung steht jetzt erstmal.. Ich konnte und kann mich noch immer für keine Lampe bzw. einen Aufbau entscheiden und habe daher erstmal eine Lampe geholt die im Angebot und alles gleich beisammen war.
Die kann man sonst bestimmt später auch sehr gut für die Aufzucht von Stecklingen und Samen nutzen *daumen_new*

Mit der Substratunterlage für eine höhere Luftfeuchtigkeit sollte das erstmal für den ersten Winter passen!

Ich hoffe ihr verzeiht mir, wenn meine Indoors noch nicht wirklich vorzeigbar sind, aber so ist grade der Stand :)

Den Steckling in eine Tüte stecken werde ich wohl nächste Woche machen... Habe keine transparenten Mülltüten oder was vergleichbares.
Dateianhänge
IMG_20171105_113456741_HDR.jpg
Viele Grüße
Martin

Frank 3
Beiträge: 19
Registriert: 23.07.2017, 14:17
Germany

Re: Ficus stärker düngen?

Beitrag von Frank 3 » 09.11.2017, 14:16

Hallo Martin, ich habe gerade bei Ficus-Stecklingen sehr sehr gute Erfahrung mit einfacher Blumenerde von Compo Sana gemacht. Diese Erde enthält bereits Dünger für 8 Wochen und mein Ficus-Nachwuchs wächst super schnell. Die Pflanzen stehen in meinem Wohnzimmer auf einer Fensterbank, bekommen nur nach Bedarf Wasser und werden nicht groß beachtet.
Diese Bäume sind sowieso sehr anspruchslos, spezielle Lampen habe ich noch nie eingesetzt. Ebenso bedarf es nicht unbedingt einer Anpassung der Luftfeuchtigkeit im Winter. Ich besitze mittlerweile seit über ca.14 - 15 Jahren Ficus Bäumchen und keine einzige Pflanze ist mir kaputt gegangen.
Was die Pflanzen benötigen, ist Ruhe und ein konstanter Standort, Umzüge innerhalb einer Wohnung werden schlecht vertragen.

Gruß
Frank

Benutzeravatar
Maddin.678
Beiträge: 194
Registriert: 21.03.2016, 11:51
Wohnort: Norddeutschland, Schleswig-Holstein
Norfolk Island

Re: Ficus stärker düngen?

Beitrag von Maddin.678 » 09.11.2017, 14:39

Hallo Frank,

vielen Dank für deine Antwort!

Das (Blumen-)Erde besser für Stecklinge und Jungpflanzen ist, habe ich auch schon häufiger gelesen und gehört. Sowas besitze ich leider gar nicht mehr... Seit über einem Jahr wohn ich in einem komplett erdfreien Haushalt :-D
Also die Bäume sitzen seit Frühling in rein mineralischen Substrat (also ohne Kokos o.ä.) und alle Zimmerpflanzen gleichermaßen seit letztem Winter auch.

Ich würde auch gerne keine Erde mehr für Kübel-/Topfpflanzen nutzen, aber mal sehen...



Der Steckling ist jetzt so 17cm hoch. Ob die Lampe was bringt weiß ich nicht, aber ich habe den Steckling einfach dazugestellt. Die Mutterpflanze steht noch deutlich dunkler und kommt auch über die Runden.

Habe jetzt noch eine Zeitschaltuhr installiert und werde vielleicht noch im Winter die "Halterung" für die Lampen verbessern... :)
Viele Grüße
Martin

Frank 3
Beiträge: 19
Registriert: 23.07.2017, 14:17
Germany

Re: Ficus stärker düngen?

Beitrag von Frank 3 » 09.11.2017, 17:27

Martin, ein klein weniger Zip und Zap ist manchmal besser. Das Hobby Bonsai setzt ein klein wenig Geduld und Ruhe voraus, musste ich auch erst lernen.
Stecklinge müssen erst mal richtig Wurzel bilden, das erfordert Zeit.
Mach einfach mal den Versuch und pflanze Stecklinge in Erde, ohne zusätzliche Lampe nur zum Vergleich. Bei mir steht z.B. ein recht großer Kastanienbonsai in einfacher Gartenerde und wird reichlich mit Pferdemist und Kaffeesatz gedüngt mehr mache ich nicht und der Baum wächst und gedeiht super. Beim umsiedeln der Pflanze ins Winterquartier krochen 2 Regenwürmer aus der Schale die durch die Erschütterungen der Umräumaktion geweckt wurden, Bodenauflockerung frei Haus.

Ich lese und finde die Berichte über Bonsai-Erde bzw. Erdmischungen durchaus interessant, jeder hat mit Sicherheit eine andere Meinung und greift auf Erfahrungen zurück. Welche die Richtige ist ???
Ich habe selbst einiges Ausprobiert und tolle Ergebnisse dank der alten Hasen hier im Forum erzielen können.

Ein Tipp von mir, eigene Erfahrungen sammeln.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste